Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft / Stillen, periode 4 wochen überfällig, unterleibsschmerzen, sst negativ

Stillen, periode 4 wochen überfällig, unterleibsschmerzen, sst negativ

21. Januar 2010 um 12:17 Letzte Antwort: 21. Januar 2010 um 13:22

Vorab sorry, falls es das Thema schon in der gleichen Weise geben sollte, bin neu hier und habe nichts ähnliches was mir weiterhelfen würde gefunden.


Hallo an Alle,

ich würde gerne Eure Meinung lesen zu meinem Thema.
Ich fange mal so an, ich bin 32 Jahre und habe vor 8 Monaten meinen Sohn per KS zur Welt gebracht.
Ich habe voll gestillt und stille noch immer, allerdings sind die Stillmahlzeiten nicht mehr so lange da mein Sohn mehr nur die Brust zum einschlafen nimmt oder um Flüssigkeit zu bekommen, da er keine Flaschen und Nuckel nimmt
Nachts stille ich auch noch so bis zu 3 Mal aber auch nur um ihm wieder einschlafhilfe zu geben, denn so richtig viel trinken tut er nicht in der NAcht.
Am 30 11.2009 bekam ich zum 1. Mal wieder meine Periode zu dem Datum bekam ich sie vor der Schwangerschaft immer regelmässig ( Ich habe nie verhütet da ich keine zusätzlichen Hormone vertrage ) , den ES rechnerte ich dann immer aus.
Ich hatte 7 Tage Blutung wie ich sie immer habe und sonst auch war alles im grünen Bereich.
Dann hatten mein Mann und ich zu den Fruchtbaren Tagen GV ungeschützt ( wollten gern ein 2. Kind kurz nach dem 1. haben )

Jetzt bin ich seit knapp 4 Wochen überfällig, habe seit 4 wochen durchgehend Unterleibsschmerzen, habe zwischendurch Kreislaufprobleme und übelkeit, mal kein Appetit und mal wieder Heißhunger.
Habe ziehn und zwicken in den Leisten und in der Narbennähe, als wenn die sich auseinander ziehen würde.

Habe 2 SST gemacht und beide waren Negativ.
War beim FA es war nur ein enorm hoch aufgebaute Schleimhaut zu sehen aber keine Fruchthülle.

Laut FA war ich zu dem Zeitpunkt ( Termin war am 13.01.2010) in der 6 evtl auch erst 5. SSW.

Bei meinem 1. Sohn waren die Anzeichen ähnlich mit dem Ziehn und zwicken im Unterleib, allerdings hatte ich keine Kreislaufprobleme und keine Übelkeit.

Damals war bei meinem Sphn auch erst ab der 8. Wochen was zu sehen und da war dann der SST erst positiv.

Habe nun überall nachgeschaut und ich bilde mir sicherlich auch nichts ein.
Bin ein wenig ängstlich das ich eine BauchhöhlenSS habe.

Kann erst übernächste Woche wieder zum Arzt gehen, da ich aufgrund eines Todesfalls in der Familie in meiner Heimatstadt für 7 Tage bin.

Kann es sein das ich schwanger bin, aber durch das Stillen sich das mit dem HCG wert anders verhält und man dadurch dann negative tests erhält?

Ich weiss nur, das ich damals 2001 mal schwanger war, ich mich aber für einen abbruch entschied, weil es durch eine nicht schöne erfahrung zur ss kam und da waren 5 sst die ich zu dem zeitpunkt machte alle negativ selbst der beim FA und erst durch US war dann zu sehn das ich anfang 8. woche schwanger war.

Danke für eure gebduld mit dem lesen und danke für eure antworten, im vorraus.

lieben gruss
cans mama


Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

21. Januar 2010 um 13:22

Trotzdem danke an alle
schätze mal das thema wird nicht diskussionswürdig zu sein oder die textlänge schreckt ab.

trotzdem vielen dank, es tat auch mal gut es sich ein wenig von der seele zu schreiben.

wünsche allen, alles gute.

Gefällt mir
21. Januar 2010 um 13:22

Trotzdem danke an alle
schätze mal das thema wird nicht diskussionswürdig zu sein oder die textlänge schreckt ab.

trotzdem vielen dank, es tat auch mal gut es sich ein wenig von der seele zu schreiben.

wünsche allen, alles gute.

Gefällt mir
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook