Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Stillen ja oder nein?

Stillen ja oder nein?

6. Januar 2010 um 18:35

Ich habe am 7.3 ET und ich habe mir überlegt, nicht zu stillen.

Es gibt viele die das verurteilen weil sie sagen, das es unheimlich wichtig ist für das Kind.
Wiederrum gibt es welche, die sagen, das muss jeder selber wissen.

Stillen soll ja so gesund sein, ich seh das einbischen anders.
Naja klar ist es gesund und das beste aber ich denke bei den heutigen Umwelteinflüssen die ganze Chemie die man im Körper hat, die ganzen eingeatmeten Gasen und alles was sonst noch so gibt, ist es für mich persönlich egal ob man stillt oder nicht.

Ich denke in der Anfangsmilch, sind geanu so die wichtigen Stoffe drin wie in der Muttermilch.

Was sagt ihr dazu wie seht ihr das?

Grüße aus Hamburg

Mehr lesen

6. Januar 2010 um 18:48

Hallo,
habe die gleiche Frage heute auch gestellt, obwohl ich noch ganz am Anfang meiner SS bin.
Ich denke, dass das Stillen hauptsächlich finanzielle und zeitliche Vorteile hat.
Die Zusammensetzungen von Pulvern sind ja der der Muttermilch sehr ähnlich. Und beim füttern kannst du dem Baby genauso nahe sein wie beim Stillen.
Von dem positiven gesundheitlichen Aspekt der Muttermilch bin ich nicht ganz so überzeugt. Natürlich ist es die perfekte Zusammensetzung. Aber meine Freundin hat lange gestillt und ihr Sohn hat trotzdem sämtliche Allergien, Hautprobleme und und und.
Meine Schwägerin hingegen hat ihre Tochter nicht gestillt und die ist supergesund und es gab nie Probleme.
Ich finde, es sollte jedem selbst überlassen sein und würde sagen, dass weder das Eine, noch das Andere das Beste ist.


LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2010 um 18:58


Also ich mein ET ist 14.5.10 und ich will später auch stillen...

besonders in der ersten Milch sollen so viele Sachen drin sein,die für das Kind wichtig sind...aber ich denke das sollte wirklich jedem selbst überlassen sein...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2010 um 19:16

Gute frage
ich bin mit dem 2 kind schwanger und frage mich, ob ich auch dieses mal stillen möchte.
fand das stillen sehr schön, weil es zwischen mutter und kind ein geben und nehmen ist. man ist abhängig voneinander und das verstärkt die bindung.
prakischer ists auch- schreit das kind nachts- muss man erst in die küche, wasserkocher an, warten, bis der fertig mit brodeln ist, schütteln etc...in der zeit sitzt mein partner kerzengerade im bett und kriegt kein auge mehr zu, obwohl der sehr früh aufstehen muss und zur arbeit muss.
beim stillen holt man den wurm einfach schnell zu sich, und stillt ganz relaxed.
ich bin mir halt nur nicht sicher, weil mein kind ende juni kommt. und mitten im hochsommer mit nem dicken still bh rum rennen und mir evtl wieder den busen zu versauen...ich weiß es noch nicht.

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2010 um 19:20


Hört sich irgendwie nach einer Ausrede an, wegen Chemie und Umwelteinflüssen. Die kriegt dein Kind doch auch im Mutterleib und später draußen genauso wie du ab. Sieh mal die Autoabgase, der ganze Feinstaub etc. ... Leider bleibt davon keiner verschont. Und nein, es gibt keine Anfangsmilch oder etwas anderes was nicht so gesund ist wie deine Muttermilch!!!

Ich werde es auf jeden Fall versuchen mit dem Stillen. Hab in einem Bericht gelesen, dass man dadurch ca. 600 Euro spart. Zudem ist es gesunder. Und mein Gott, ich werds auch mal in der "Öffentlichkeit" tun müssen. Da werd ich drüber stehen wenn der ein oder andere mal doof guckt. Außerdem hat man immer die richtige Menge und Temperatur on bord

Aber Umwelteinflüsse... sorry... das hab ich ja noch nie gehört Es gibt da wirklich bessere Gründe nicht zu stillen!

lg mailight 24.SSW

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2010 um 19:42
In Antwort auf senga_12775604

Gute frage
ich bin mit dem 2 kind schwanger und frage mich, ob ich auch dieses mal stillen möchte.
fand das stillen sehr schön, weil es zwischen mutter und kind ein geben und nehmen ist. man ist abhängig voneinander und das verstärkt die bindung.
prakischer ists auch- schreit das kind nachts- muss man erst in die küche, wasserkocher an, warten, bis der fertig mit brodeln ist, schütteln etc...in der zeit sitzt mein partner kerzengerade im bett und kriegt kein auge mehr zu, obwohl der sehr früh aufstehen muss und zur arbeit muss.
beim stillen holt man den wurm einfach schnell zu sich, und stillt ganz relaxed.
ich bin mir halt nur nicht sicher, weil mein kind ende juni kommt. und mitten im hochsommer mit nem dicken still bh rum rennen und mir evtl wieder den busen zu versauen...ich weiß es noch nicht.

lg

Mal sehen wie es kommt
Ich habe ein Babykostwärmer stehen und werde Abends die Fläschchen fertig machen dann hat man den Stress auch nicht...

Man kann sich das alles viel leichter machen, als so manch einer denkt...

Ich ahbe das heute schonmal in nem forum gepostet und wurde mit vorurteilen überhäuft, ich meine vielleicht überlege ichmir das ja auch anders wenn der kleine erstmal da ist.

Im moment kann ich nur sagen, das ich das nicht möchte...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2010 um 20:18

Nein, mein kind hat mich nicht wundgebissen
aber seit dem stillen ist alles erschlaffter gewesen, der busen hing danach sehr, sodass ich mich sogar unters messer gelegt hab, weil ich mit diesem hässlichen busen nicht leben konnte.
und deshalb stellt sich mir die frage, ob ICH das risiko nochmal eingehen möchte.
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2010 um 20:21
In Antwort auf nergis_12146218

Mal sehen wie es kommt
Ich habe ein Babykostwärmer stehen und werde Abends die Fläschchen fertig machen dann hat man den Stress auch nicht...

Man kann sich das alles viel leichter machen, als so manch einer denkt...

Ich ahbe das heute schonmal in nem forum gepostet und wurde mit vorurteilen überhäuft, ich meine vielleicht überlege ichmir das ja auch anders wenn der kleine erstmal da ist.

Im moment kann ich nur sagen, das ich das nicht möchte...

Den kostwärmer
hatten wir auch, nachdem ich abgestillt habe.
aber auf der babymilch steht hinten extra drauf, dass man sie nicht länger als so und so viele stunden stehen lassen sollte. schläft dein kind viel länger- und die flasche steht schon seit 5- 6 std, dann haste genau das problem nachts, was ich dir oben schon erläutert habe. manche eltern sehen das nicht so eng, wenn die milch noch mal zig mal aufgewärmt wird oder schon ewig steht...aber ich wollte meinem sohn sowas nicht zumuten.
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2010 um 20:58
In Antwort auf senga_12775604

Den kostwärmer
hatten wir auch, nachdem ich abgestillt habe.
aber auf der babymilch steht hinten extra drauf, dass man sie nicht länger als so und so viele stunden stehen lassen sollte. schläft dein kind viel länger- und die flasche steht schon seit 5- 6 std, dann haste genau das problem nachts, was ich dir oben schon erläutert habe. manche eltern sehen das nicht so eng, wenn die milch noch mal zig mal aufgewärmt wird oder schon ewig steht...aber ich wollte meinem sohn sowas nicht zumuten.
lg

Naja
da muss man dann natürlich gucken...

Aber für mich stellt das kein Problem dar...

ich werde es sehen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar 2010 um 11:28

---
mit der einstellung wirst du es niemals schaffen zu stillen.

stillen ist ein knochenjob, der nur mit absoluter willenskraft zu schaffen ist. was meinst du, wie man sich fühlt, wenn man mit blutenden warzen sein kind nährt?????
oder wenn man unter milchstauschmerzen leidet? oder..oder...oder.

ich finde, es hört sich immer so schön und einfach an, dass es gerade in den ersten drei monaten ganz schön hart ist / sein kann, sagt einem niemand.

wie gesagt, wenn du nicht 100% dahinter stehst , wirst du es kaum durchhalten.

trotzdem: ich kann dir nur raten, dich umstimmen zu lassen.
so viel liebe kann man über die flasche gar nicht geben (klar, nachm füttern schon...aber stillen ist ja nicht nur füttern, stillen ist LIEBE!)

lg
sponti, die ein kind leider mit flasche gefüttert hat und nun beim zweiten krümel seit über sechs monaten mit sehr, sehr viel liebe stillt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar 2010 um 11:46


kann dir da leider auch kein recht geben!

deine argumente erscheinen mir wie ausreden es nicht tun zu müssen, denn hand und fuß haben sie auf gar keinen fall!

wenn du keine lust hast zu stillen dann lass es einfach.......natürlich ist stillen das beste fürs baby denn es bekommt durch die muttermilche neben chemie abwehrstoffe von dir die sehr wichtig für dein kind sind.

außerdem gibt es babys die babynahrung weniger gut vertragen als andere......das kind meiner freundin ..hat stark erbrochen und hatte verstopfung...sicher kann man dagegen was tun...aber bei muttermilch ist sowas einfach nicht der fall.

ich hatte diesmal auch bedenken da ich immer eine unheimlich große brust bekomme und das nicht sehr angenehm für mich ist....allerdings hat mich mein mann( und das ist gut so) doch davon überzeugt das es einfach das beste für unser kind ist!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar 2010 um 11:53

@ Busen versauen
Antworte nur mal kurz auf das angebliche "Busenversauen durch's Stillen".

Ob die Brust nach der Schwangerschaft/Stillzeit hängt od. nicht hat absolut NICHTS mit dem Stillen od. eben Nicht Stillen zu tun. Es kommt darauf an, wie fest das Bindegewebe ist (ähnlich wie bei den SS-Streifen).

Nach dem Abstillen: Der Drüsenkörper in den Brüsten bildet sich zurück, der darüber liegende Hautmantel ist dadurch etwas zu weit. Auch die stützenden Fettreserven, die sich während der Schwangerschaft eingelagert hatten, sind aufgebraucht. Und wenn man ein schlechtes Bindegewebe hat, fängt die Brust an, zu hängen.
Bei Frauen, die nicht stillen, kann das auch passieren, dann eben früher, weil sich da schon alles früher abbaut.

Also das Thema "Hängebusen" sollte eigentlich kein Thema sein. Wenn Du ein schlechtes Bindegewebe hast, ist es egal ob Du stillst od. nicht.

Habe meine Tochter gestillt (6 Monate voll und 6 weitere Monate teilgestillt) und meinen Sohn stille ich jetzt ebenfalls.
Die vielen Vorteile haben meine Vorrednerinnen schon beschrieben. Und da kann ich mich nur anschließen.

Es gibt allerdings auch Frauen, die unter Milchstaus, entzündeten/offenen Brustwarzen leiden, od. eine Brustentzündung bekommen. Zum Glück bin ich damals und auch bis jetzt davon verschont geblieben.

Es hat alles Vor- und Nachteile. Aber wenn Du nicht 100% davon überzeugt bist, wird es auch kaum klappen.

LG,
Susanne (mit Sophie, 9 Jahre und Dorian, 28 Tage)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar 2010 um 12:30

@ anamaria
ach ja, wie eklig muß es sein, ein kind zu stillen. vorallem wenn man selbst nicht gestillt hat, hat man so viel ahnung vom "rumgesiffe" und ähnlichem.
mir kommt die wurst, wenn ich so ne gequirlte scheiße lese. und immer diese qualifizierten antworten bei ein und demselben thema.

nbk, stillmutti

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper