Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Stillabstand vergrössern???

Stillabstand vergrössern???

13. Juni 2011 um 17:11

Ich war letzten Freitag mit meinem Kleinen (4 Wochen alt) beim Kinderarzt...Da er in 2 1/2 Wochen ganze 800 Gramm zugenommen hat,meinte der Arzt ich soll die Stillabstände vergrössern er müsse wenigstens 4 Stunden aushalten so gut wie er trinken würde...Er will aber immer schon nach 2-3 Stunden trinken,hab jetzt 2mal versucht es bis auf 4 Stunden "rauszuzögern" aber dann schreit er wie verrückt egal wie ich versuche ihn zu beschäftigen,das kann doch nicht gut für ihn sein,ausserdem macht mich das Geschreie auch fertig...
Hab also heute meine Hebi angerufen,die meinte das sei totaler Quatsch,man soll Babys so oft stillen wie sie wollen man könne sie nicht überfüttern...

Hmmm...Was stimmt denn nun? Was würdet ihr machen?

LG

Mehr lesen

13. Juni 2011 um 17:24

Meiner Meinung nach...
...ist das alles totaler Quatsch. Wenn die Kleinen Hunger haben, haben sie eben Hunger. Uns sagt ja dann auch niemand, aber jetzt darfst du noch nicht an den Kühlschrank, weil du warst erst vor zwei Stunden. Stillen nach Bedarf ist das Beste und Natürlichste. Das reguliert sich schon alles mit der Zeit. Manche Menschen wollen immer alles in Muster pressen und da machen sie auch vor 4 Wochen alten Babys nicht halt. In dem Alter ist es ganz normal, dass sie keinen Rythmus haben.

Und ich habe immer gesagt bekommen, dass Stillbabys nicht zu viel trinken können.
Genieß diese Zeit unbeschwert, sie ist so schnell vorbei. Ich wünsche euch noch ganz viel Spaß, bei euren zahlreichen Still-Kuschel-Stunden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juni 2011 um 20:21

Auf die Hebamme hören ...
Ich hab auch so ein Trink-Baby. Mein Kleiner kommt als 2-3 Stunden und nimmt ordentlich zu. Da ich selbst zu viel auf den Rippen habe, habe ich besorgt meine Hebamme, einen Allgemeinarzt und meine Kinderärztin gefragt, ob er da nicht zu viel zunehmen kann.
Still-Kinder können nicht "zu dick" werden. Sie bekommen das, was sie brauchen und das sind angeblich Fettreserven, die im Krabbelalter schnell abgebaut werden. Anders sei es bei Flaschenkindern, weil die Zusammensetzung ander sei. Und diese Aussage habe ich von allen Drei bekommen, deshalb darf mein Kleiner jetzt weiterhin trinken, wenn er dazu Lust hat. Und wenn es in Wachstumsphasen alle 90 Minuten ist - bitte.
Mir allerdings wären alle 4 Stunden auch lieber, besonders Nachts, aber ich glaube, dass mein Baby am besten weiß, was es gerade braucht und vor allem, wann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juni 2011 um 20:37

Also
Ich kann auch nur sagen hör auf deine hebamme.
Mein großer kam mit 4300g auf die welt hat dan anfangs 400g die woche zugenommen und wog mit 3-4 monaten stolze 9kg.
Er war ein richtiger wonnepropen habe 6monate voll gestillt. Und jetzt mit 3 jahren sieht man ihm nichts davon an.
Stillkinder dürfen dick sein

Alles gute.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juni 2011 um 21:16

Kenn ich,
bei mir war es genauso. Einer sagt so der andere so. Und im Endeffekt ist man fix und fertig und mit dem Nerven am Ende. Still genauso weiter wie du es für richtig hälst und wie du und dein Baby sich wohl dabei fühlen. Hör auf dein Gefühl und laß dich da nicht verunsichern. Das ist das wichtigste. Die kleinen brauchen auch das Stillen zum beruhigen und die Nähe zur Mama. Der Rythnus kommt irgendwann von ganz allein. Und wie schon gesagt, überfüttern kannst du nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram