Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Still-BH - wirklich notwendig?

Still-BH - wirklich notwendig?

9. September 2008 um 9:26

Hallo Ihr, vielleicht irritiert euch meine seltsame Frage, aber ein Still-BH macht doch nur Sinn, wenn ich auch stille, oder? Ich hab vor zu stillen, aber weiß nicht, ob es klappen wird. Wenn's nicht auf Anhieb klappt, lass ich es nämlich bleiben! Daher wäre es doch dann quatsch, ins KH ne Ladung Still-BH's mitzunehmen, oder?
LG!

Mehr lesen

9. September 2008 um 9:50

Huhu!
Ich hab mir bis jetzt 2 von Rossmann geholt. Die kosten das Stück knapp 9 Euro.

Hab mir gedacht, dass ich eh nen größeren BH brauche - warum dann nicht gleich Still-BHs?


Als ich mit meiner Tochter schwanger war, hab ich mir im 7. Monat nen ganz tollen SpitzenBH gekauft - und nur knapp ein Vierteljahr getragen (Und der war richtig teuer...)

Einen Still-BH kann man auch so gut tragen - ist zwar nicht sehr sexy, aber am Ende der Schwangerschaft und zu Beginn der Zeit als Wöchnerin muss man auch nicht sexy sein


Aber darf ich fragen, wieso du das Stillen bleiben lassen willst, wenns nicht von Anfang an klappt? Viele Babys haben zu Beginn Probleme damit und es wär doch schade, wenn du dann sagst: Dann halt nicht...Gibt keine zweite Chance...

Ich hab damals die halbe Nacht die Hebi ausm Krankenhaus bei mir gehabt, die hat mir so lieb erklärt, dass meine "Prinzessin" das Trinken erst lernen muss.

Liebe Grüße
Diane

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. September 2008 um 9:50

""
Also wenn Du erwartest das es auf Anhieb klappt, vor allem bei dem ersten Kind, dann kannst Du es wohl gleich bleiben lassen. Hört sich vielleicht hart an, aber so einfach ist das mit dem Stillen leider oft einfach nicht.
Also da gibt es glaub ich kein Patentrezept.
Wie so oft, was bei der einen klappt, funktioniert bei der anderen nicht.
Es liegt ja nicht nur an der Frau, sondern auch am Baby. Manche habe 30 Min nach der Geburt den Dreh raus und trinken ganz toll an der Brust, anderen muß man es regelrecht beibringen.
Wenn Du nicht bereit bist ein paar Wochen auch durchzuhalten wenn es nicht so läuft wie gedacht, dann hast Du kaum eine Chance Dein Baby zu stillen. Und es ist doch so wichtig für die Kleinen, da kann man doch auch ein bißchen Geduld aufbringen.
Der Anfang war bei mir echt schwierig, wunde Brustwarzen die auch geblutet haben (das tut höllisch weh), ein Baby das beim Stillen immer sofort eingeschlafen ist und das man mit 100 Tricks irgendwie nebenher auch noch wach halten musste, Brustentzündung, etc. Ich saß oft heulend da und hätte am liebsten sofort abgestillt. Aber ich wollte wenn es irgendwie geht wie empfohlen mindestens 6 Monate voll stillen und ich habs geschafft und bin jetzt so froh drüber. Nach ein paar Wochen läufts dann auch wie von selbst. Für mich war das

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. September 2008 um 9:56
In Antwort auf rei_12855373

Huhu!
Ich hab mir bis jetzt 2 von Rossmann geholt. Die kosten das Stück knapp 9 Euro.

Hab mir gedacht, dass ich eh nen größeren BH brauche - warum dann nicht gleich Still-BHs?


Als ich mit meiner Tochter schwanger war, hab ich mir im 7. Monat nen ganz tollen SpitzenBH gekauft - und nur knapp ein Vierteljahr getragen (Und der war richtig teuer...)

Einen Still-BH kann man auch so gut tragen - ist zwar nicht sehr sexy, aber am Ende der Schwangerschaft und zu Beginn der Zeit als Wöchnerin muss man auch nicht sexy sein


Aber darf ich fragen, wieso du das Stillen bleiben lassen willst, wenns nicht von Anfang an klappt? Viele Babys haben zu Beginn Probleme damit und es wär doch schade, wenn du dann sagst: Dann halt nicht...Gibt keine zweite Chance...

Ich hab damals die halbe Nacht die Hebi ausm Krankenhaus bei mir gehabt, die hat mir so lieb erklärt, dass meine "Prinzessin" das Trinken erst lernen muss.

Liebe Grüße
Diane

Bis...
...vor kurzem wollte ich gar nicht stillen ehrlich gesagt Es hat bisher bei keinem in meiner Familie geklappt. Vielleicht liegt's daran, dass ich auch davon ausgehe, Probleme zu haben. Was tun, wenn zu wenig Milch kommt? Ich hab ja die Hoffnung, auch so ne liebe Hebi zu haben, die mir hilft und würde mich freuen, wenns klappt. Aber blutige entzündete Brustwarzen - nee, wenn ich daran denke, wäre es für mich ein Grund, es zu lassen! Dein Tipp von Rossmann ist aber sehr gut Sexy sein muss dann wirklich nicht sein zu der Zeit

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. September 2008 um 10:20

Aber...
...was mache ich denn, wenn wirklich zu wenig Milch kommt? Dann verhungert mir die Kleine doch, während ich es tagelang versuche...
Ich hoffe ja auch, dass es klappt, denn ich will meinem Kind diesen Komfort schon gerne bieten Bin da auf jeden Fall eurer Meinung, dass es für das Kind schon das Beste ist, sonst wäre ich immer noch bei meinem "Nein"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. September 2008 um 10:23

@ Mira
So war's nämlich auch bei meiner Mutter, Tante und Schwester. Ich glaub nämlich auch nicht, dass die sich alle blöde angestellt haben, bei manchen klappts wohl einfach nicht Hast du deiner Kleinen denn in der Versuchsphase dann parallel immer Fläschchen mit Babynahrung gegeben und dann versuchsweise noch mal die Brust?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. September 2008 um 10:29
In Antwort auf cindy_12479643

Bis...
...vor kurzem wollte ich gar nicht stillen ehrlich gesagt Es hat bisher bei keinem in meiner Familie geklappt. Vielleicht liegt's daran, dass ich auch davon ausgehe, Probleme zu haben. Was tun, wenn zu wenig Milch kommt? Ich hab ja die Hoffnung, auch so ne liebe Hebi zu haben, die mir hilft und würde mich freuen, wenns klappt. Aber blutige entzündete Brustwarzen - nee, wenn ich daran denke, wäre es für mich ein Grund, es zu lassen! Dein Tipp von Rossmann ist aber sehr gut Sexy sein muss dann wirklich nicht sein zu der Zeit

Meine Mutter hat auch nicht gestillt...
Hats versucht, hat nicht geklappt. Und sie hat mir auch gleich eröffnet, dass es bei mir auch nicht klappen wird.

Vielleicht hast du ja auch genug Ehrgeiz, deiner Familie zu zeigen, dass du wesentlich mehr Ausdauer und Geduld hast

Wenn wenig Milch kommt, musst du das Baby häufiger anlegen, die Brust produziert dann nach ein paar Tagen mehr.

Liebe Grüße
Diane

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. September 2008 um 12:23

@ Elemama
Nee, hast mich nicht verärgert Im Gegenteil: ich kenne das alles ja bisher nur vom Hörensagen und aus Erfahrungen anderer. Deshalb war ich jetzt sehr froh, zu hören, wie es bei einigen lief, die die Erfahrung schon gemacht haben. Nächste Woche lerne ich meine Nachsorge-Hebamme kennen, der werde ich diese Fragen dann einfach mal stellen.
Danke euch allen auf jeden Fall!
LG!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook