Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Stiefsohn macht mich wahnsinnig und versaut mir meine ganze Schwangerschaft

Stiefsohn macht mich wahnsinnig und versaut mir meine ganze Schwangerschaft

7. Februar 2010 um 17:17

also vielleicht gibts ja jemanden dem es ähnlich geht/ging. der sohn(9) meines mannes lebt in unserem haushalt, habe meinen mann mit kind kennengelernt und auch absolut kein problem mit ihm GEHABT. aber mittlerweile hab ich echt kein bock mehr auf dieses verzogene gör (entschuldigt die ausdrucksweise). er weiß absolut nicht was benehmen ist, kommt jeden tag mit verbummelten oder kaputten schulsachen/anziehsachen nachhause, wird unglaublich frech, versucht einen ständig zu ärgern, macht mutwillig dinge kaputt (sein spielzeug ist eher "trümmerzeug") und er benimmt sich überhaupt nicht seinem alter entsprechend. es grault mich jetzt schon wenn mein baby erstmal da ist wird es wohl noch schlimmer werden....er ist schon auf seinen cousin unglaublich eifersüchtig, will papa immer nur für sich allein haben...was soll das nur werden?
er macht mich langsam echt wahnsinnig, bin sogar schon am überlegen mich von meinem mann zu trennen weil ich das nicht mehr ertragen kann obwohl ich ihn wirklich sehr liebe.... aber kann das eine liebe auf dauer aushalten????

Mehr lesen

7. Februar 2010 um 17:32


Hast du denn schonmal mit deinem Mann darüber geredet?

Gefällt mir

7. Februar 2010 um 17:32


Dir ist schon klar, daß das die Vorboten der Pubertät sind?
Ich habe einen leiblichen Bruder und 3 Stiefbrüder, wobei ich 2 von den Jungs mit 9 kannte. Und ich kann nur sagen, daß ich das von 8-9jährigen Jungs nur zu gut kenne.

Bei manchen äußert sich das nicht ganz so krass (wie bei meinem leiblichen Bruder), aber manche (mein kleinster Stiefbruder) sind wirklich ätzende kleine Mistkröten denen man am liebsten alle 3 Stunden eine scheuern möchte.

Da hilft nur, daß Du Dich mit Deinem Mann zusammen setzt und einen ganz strengen, konsequenten Erziehungsstil erarbeitest. Mein Dad hat das bei meinem kleinen Stiefbruder gemacht. Die zwei haben sich teilweise fast die Köppe eingeschlagen, da hagelte es Fernseh- und Computerverbote, Stubenarrest, die zwei haben sich angeschrien, Türen flogen und manchmal hab ich echt gedacht, mein Bruder geht gleich auf meinen Dad los.
Heute ist mein Bruder 15 und die beiden verstehen sich mittlerweile bombastisch.
Das kam aber wirklich nur davon, daß mein Dad und meine Stiefmutter fest zusammengehalten haben und meinen Bruder immer und immer wieder in seine Schranken verwiesen haben. Ich würde Deinem Mann mal sagen, daß er sich da mal die Hosen anziehen soll und mal ein Machtwort sprechen und seinem Sohn mal klarmachen soll wo's langgeht!

Ich drück Dir die Daumen, daß Ihr die Phase von dem Kurzen übersteht.

LG

1 LikesGefällt mir

7. Februar 2010 um 17:37

Also
er war vor der ss schon so. und es stört mich ja auch nicht erst seit gestern (bin jetzt 29ssw).
ich bin ja diejenige die hier überhaupt n bisschen erziehung reingebracht hat und auch sehr konsequnet ist, mein mann hingegen ist sehr nachgiebig und da hilft leider auch nicht viel reden...auf seinen jungen läßt er nix kommen
es ist echt zum verzweifeln

1 LikesGefällt mir

7. Februar 2010 um 17:49
In Antwort auf kuhfleckerl

Also
er war vor der ss schon so. und es stört mich ja auch nicht erst seit gestern (bin jetzt 29ssw).
ich bin ja diejenige die hier überhaupt n bisschen erziehung reingebracht hat und auch sehr konsequnet ist, mein mann hingegen ist sehr nachgiebig und da hilft leider auch nicht viel reden...auf seinen jungen läßt er nix kommen
es ist echt zum verzweifeln


Ist er nur bei euch oder auch bei seiner Mutter

Gefällt mir

7. Februar 2010 um 17:56
In Antwort auf svendyy


Ist er nur bei euch oder auch bei seiner Mutter

Nein
er ist nur bei uns....

Gefällt mir

7. Februar 2010 um 18:08
In Antwort auf kuhfleckerl

Nein
er ist nur bei uns....


Sieht er denn seine Mutter regelmäßig?

Gefällt mir

7. Februar 2010 um 18:10
In Antwort auf svendyy


Sieht er denn seine Mutter regelmäßig?


sie will ihn leider nicht sehn

Gefällt mir

7. Februar 2010 um 18:18
In Antwort auf kuhfleckerl


sie will ihn leider nicht sehn


Und wielange ist er schon bei euch bzw bist du mit seinem vater zusammen?

Gefällt mir

7. Februar 2010 um 18:22
In Antwort auf svendyy


Und wielange ist er schon bei euch bzw bist du mit seinem vater zusammen?

Er ist seit geburt bei seinem vater
und wir sind jetzt 3 jahre zusammen...

Gefällt mir

7. Februar 2010 um 18:33
In Antwort auf kuhfleckerl

Er ist seit geburt bei seinem vater
und wir sind jetzt 3 jahre zusammen...


Das erklärt zumindest für mich einiges.Mein Tipp geht mit ihm zu einem Therapeuten, denn wenn euer Baby da ist wird es nicht grad besser werden.Versetz dich doch mal in seine Lage.Er war mit seinem Vater allein.Sein Papa war seine Bezugsperson da er ja keine Mutter hat.Dann kommt eine für ihn fremde Frau und drängt sich dazwischen.Da würde jedes Kind bockig werden.Was jetzt super wichtig ist grad wegen euerem Baby auch wenn er dich noch so stört/ ärgert schließ ihn nicht aus.Erklärt ihm das er großer Bruder wird und das Baby ihn braucht .Lasst ihn Babyklamotten mitausuchen auch wenns sie dir nicht gefallen.Bindet ihn beim Kinderzimmer herrichten mitein.Kauft ne babypuppe und übt windelnwechseln

Gefällt mir

7. Februar 2010 um 18:33

Glaub mir
ich hab schon alles versucht, er bekommt mehr als genug aufmerksamkeit. langsam kann ich einfach nicht mehr. klar machen kinder was kaputt, aber bitte JEDEN tag doch nicht. und ich überteibe nicht. regeln werden 1000 mal durchgekaut und ich hab das gefühl er missachtet sie mit absicht...
nein also genug ist genug!!!!!

Gefällt mir

7. Februar 2010 um 18:41
In Antwort auf svendyy


Das erklärt zumindest für mich einiges.Mein Tipp geht mit ihm zu einem Therapeuten, denn wenn euer Baby da ist wird es nicht grad besser werden.Versetz dich doch mal in seine Lage.Er war mit seinem Vater allein.Sein Papa war seine Bezugsperson da er ja keine Mutter hat.Dann kommt eine für ihn fremde Frau und drängt sich dazwischen.Da würde jedes Kind bockig werden.Was jetzt super wichtig ist grad wegen euerem Baby auch wenn er dich noch so stört/ ärgert schließ ihn nicht aus.Erklärt ihm das er großer Bruder wird und das Baby ihn braucht .Lasst ihn Babyklamotten mitausuchen auch wenns sie dir nicht gefallen.Bindet ihn beim Kinderzimmer herrichten mitein.Kauft ne babypuppe und übt windelnwechseln

Weiß nicht ob ich das noch kann
da haben sich soviel emotionen angestaut... der macht mich regelrecht fertig...und ich kann nicht einfach gute miene zum bösen spiel machen, ich habe auch gefühle und er zertrampelt sie einfach, egal was ich mache, er ist einfach nur bösartig....

Gefällt mir

7. Februar 2010 um 18:45
In Antwort auf kuhfleckerl

Weiß nicht ob ich das noch kann
da haben sich soviel emotionen angestaut... der macht mich regelrecht fertig...und ich kann nicht einfach gute miene zum bösen spiel machen, ich habe auch gefühle und er zertrampelt sie einfach, egal was ich mache, er ist einfach nur bösartig....


Du musst dir vor Augen halten das er noch ein Kind ist.Ich denke wenn du mit deinem Mann euerm Baby und deinem Stiefsohn eine friedliche und vorallem gemeinsame Zukunft haben willst, dann musst du kämpfen und ihm zeigen dass du ihn lieb hast( geh mal von aus das tust du) und er ganz doll gebraucht wird als grosser Bruder

Gefällt mir

7. Februar 2010 um 18:51
In Antwort auf svendyy


Du musst dir vor Augen halten das er noch ein Kind ist.Ich denke wenn du mit deinem Mann euerm Baby und deinem Stiefsohn eine friedliche und vorallem gemeinsame Zukunft haben willst, dann musst du kämpfen und ihm zeigen dass du ihn lieb hast( geh mal von aus das tust du) und er ganz doll gebraucht wird als grosser Bruder


hab schon mehr als genug gekämpft...deswegen überleg ich ja ob eine trennung nicht besser wäre. das wird wohl auch sein ziel sein, kind hin oder her, die können in dem alter alles kaputt machen. momentan kann ich noch nicht mal sagen das ich ihn lieb hab...ich kann einfach nicht mehr

Gefällt mir

7. Februar 2010 um 19:02
In Antwort auf kuhfleckerl


hab schon mehr als genug gekämpft...deswegen überleg ich ja ob eine trennung nicht besser wäre. das wird wohl auch sein ziel sein, kind hin oder her, die können in dem alter alles kaputt machen. momentan kann ich noch nicht mal sagen das ich ihn lieb hab...ich kann einfach nicht mehr


Er wird auch merken ob du ihn lieb hast oder nicht.Du liebst doch deinen Mann oder? Wenn du dich trennst dann gehts dir vielleicht besser aber was ist mit euerm Baby?ich weiss es ist einfach Ratschläge zu geben aber glaub mir ich kenn mich da aus.Red mit deinem Mann und dann versuch so schwer es für dich ist mit deinem Stiefsohn von vorne anzufangen.Wenn er gerne liest z.B geh die Woche mit ihm in die Stadt und erklär ihm dass er für sich und für sein Geschwisterchen ein Bilderbuch kaufen darf.Und er als grosser Bruder dem Baby dann jeden Abend eine gute Nachtgeschichte vorlesen kann.Sag ihm auch wenns nicht stimmt dass das baby sich immer freut wenns die stimme von ihm hört.
Wenn er mit kaputten Sachen nachhause kommt nicht schimpfen und aufregen denn das will er ja geh einfach nicht drauf ein

Gefällt mir

7. Februar 2010 um 19:20

Entschuldige mal
lies doch bitte richtig....er war VORHER schon so.
kinder brauchen eine geregelte erziehung sonst kannst dus gleich vergessen!!!
von antiautoritärer erziehung halte ich nichts!

Gefällt mir

7. Februar 2010 um 19:30


Ich hab ihr auch schon einige Tipps gegeben aber sie sagt ja sie kann momentan nicht sagen das sie ihn lieb hat

Gefällt mir

7. Februar 2010 um 19:39


Vorallem darf sie ihn nicht ausschliessen.Er wird grosser Bruder

Gefällt mir

7. Februar 2010 um 19:43

Ich habe nich gleich versucht zu erziehen!
als wir uns vor über 3 jahren kennenglernt haben hab ich ihm die zeit gegeben das wir uns kennen lernen können etc.
er hat mein vertrauen leider auch mehr als einmal missbraucht... und mich gegen seinen vater ausgespielt. er hat mir von anfang an keine chance gegeben!
aber is hier scheinbar echt sinnlos seine probleme zu schildern, versteht irgendwie eh keiner (weil ihr ja auch nicht live dabei seit)

Gefällt mir

7. Februar 2010 um 19:46

HALLO
ich hab wirklich mehr als genug und oft genug verständnis für alles mögliche aufgebracht!!!!! ich bin auch nur ein mensch und hab auch gefühle, nur weil er ein kind ist hat er nicht das recht darauf rumzutrampeln, mich auszuspielen und mein vertrauen zu missbrauchen. Irgendwann is auch mal schluss!!!!

Gefällt mir

7. Februar 2010 um 19:53

Du hast doch null plan
wie ich erziehe! das will ich sehn wieviel besser du das hinkriegst mit diesem jungen! habe oft genug nachgegeben, den ersten schritt gemacht, versucht zu ändern.
wenn es ein kind nicht zuläßt was willst du dann bitte machen????? da hat man verloren!!!!!!!!!!!

Gefällt mir

7. Februar 2010 um 19:56
In Antwort auf kuhfleckerl

Du hast doch null plan
wie ich erziehe! das will ich sehn wieviel besser du das hinkriegst mit diesem jungen! habe oft genug nachgegeben, den ersten schritt gemacht, versucht zu ändern.
wenn es ein kind nicht zuläßt was willst du dann bitte machen????? da hat man verloren!!!!!!!!!!!


Hast du nicht gelesen was ich dir glaub seite4 geschrieben hab

Gefällt mir

7. Februar 2010 um 19:57

Ja
super meine eltern wollten mich beide nicht , mein vater hat mich geschlagen meine mutter hat mich im stich gelassen, im enddefekt bin ich bei meinen großeltern groß geworden und ich war als kind super unkompliziert.... also bitte!!!!!

Gefällt mir

7. Februar 2010 um 21:31

Alles einfacher gesagt als getan
absolut richtig, der Meinung bin ich auch.
Ich bin selbst in der absolut gleicher Situation, dieses Verhalten hat nichts mit Ängsten zutun, ich hab selbst ein 10 Jähriges Kind, und mit 10 J. versteht man alles (wenn das Kind richtig erzogen wurde) Die kleine von meinem Mann wurde 6J.lang von keinem erzogen, nur verwöhnt, aber auch keine Liebe gekriegt ( kuscheln war für sie fremd, hat keine Nähe ertragen) ich musste bei 0 anfangen, war für sie hart und für uns auch, doch mit dem was wir erreicht haben bin ich sehr zufrieden. Man muss aber ganz klar sagen, alleine hast du keine chonce, dein Mann muss mitziehen. Ich musste erst mein Mann "erziehen", ihm beibringen was eine Erziehung ist.
Ps: die kleine war genau so wie du dein Stiefsohn beschrieben hast, unsere Bekannten haben immer gesagt, sie ist wie ein wildes Tier (klingt hart, war aber auch so)
Also Erziehung, Erziehung, Erziehung mit viel, viel Liebe und Geduld

Gefällt mir

8. Februar 2010 um 5:29

DANN LIES VORHER DIE ANTWORTEN
bevor du hier rumschreist und beleidigst! du weißt null bescheid worum es geht! Er ist KEIN trennungskind! FERTIG!
ey leute wie du kotzen mich an, die im selbstmitleid versinken und andere verurteilen!!!!!!!!!!!!

Gefällt mir

8. Februar 2010 um 5:30


weil man daran sieht wie er sich verhalten wird wenn der kleine da ist, ganz einfach nur ein beispiel

Gefällt mir

8. Februar 2010 um 5:34
In Antwort auf elfe5976

Alles einfacher gesagt als getan
absolut richtig, der Meinung bin ich auch.
Ich bin selbst in der absolut gleicher Situation, dieses Verhalten hat nichts mit Ängsten zutun, ich hab selbst ein 10 Jähriges Kind, und mit 10 J. versteht man alles (wenn das Kind richtig erzogen wurde) Die kleine von meinem Mann wurde 6J.lang von keinem erzogen, nur verwöhnt, aber auch keine Liebe gekriegt ( kuscheln war für sie fremd, hat keine Nähe ertragen) ich musste bei 0 anfangen, war für sie hart und für uns auch, doch mit dem was wir erreicht haben bin ich sehr zufrieden. Man muss aber ganz klar sagen, alleine hast du keine chonce, dein Mann muss mitziehen. Ich musste erst mein Mann "erziehen", ihm beibringen was eine Erziehung ist.
Ps: die kleine war genau so wie du dein Stiefsohn beschrieben hast, unsere Bekannten haben immer gesagt, sie ist wie ein wildes Tier (klingt hart, war aber auch so)
Also Erziehung, Erziehung, Erziehung mit viel, viel Liebe und Geduld

Danke, ich glaube dieses problem
kann echt nur jemand nachempfinden der es selbst hat/hatte. ist ja wirklich fast 1 zu 1 wie bei mir.
nur das dass nächste problem ist das mein mann total stur ist in der beziehung und sich da auch nicht "erziehen" läßt, leider.
also was bitte soll man noch machen?

Gefällt mir

8. Februar 2010 um 7:33

Ich muss da jetzt mal meine meinung zu sagen...
wie lange kennst du den kleinen denn schon (bzw. deinen mann)? normalerweise steckt doch eine entwicklung dahinter wenn ein kind auffällig wird, oder es gibt einen auslöser!
ein kleiner junge ist mit 9 jahren eben in einer nicht so einfachen phase... und denk mal drüber nach was der kleine jetzt, in seinem jungen alter wohl schon mit gemacht hat... wo ist denn die leibliche mutter? was für eine geschichte steckt dahinter?

ich denke das er unter der ss leidet. er ist jetzt schon eifersüchtig, wahrscheinlich hat er angst, seine kleine ordnung die er jetzt in seinem leben hat, wieder zu verlieren. er hat wahrscheinlich angst, keinen platz mehr bei euch zu haben...

er ist 9! er versteht das alles nicht so wie ein erwachsener, trotzdem will er cool sein, nicht rum heulen und nicht zeigen wie es ihm geht.
wahrscheinlich mag er dich sehr... ich kann dich verstehen, es ist oft nicht einfach. aber ich finde es erschreckend, wie kühl du über ihn redest... liegt dir wirklich etwas an dem kleinen? oder siehst du ihn nur als notwendiges übel, das du um seines vaters willen akzeptierst? das wäre keine basis, denn er ist auch ein mensch, ein kind, das liebe und anerkennung braucht!

wenn dir wirklich etwas an ihm liegt (und an der familie die ihr ja bereits seit):

sprich mit ihm! und zwar ernsthaft, liebevoll, direkt. ich denke das ist das beste. erklär ihm wie sehr ihr ihn lieb habt und das er immer einen platz bei euch hat, übertrag ihm verantwortung was das baby angeht (nimm ihn mit zum babysachen kaufen damit er mit entscheiden kann, lass ihn beim kinderzimmer renovieren helfen, frag ihn nach seiner meinung wegen des namens usw.). sag ihm das er der große bruder ist, das er dem baby ganz viel beibringen wird, das das baby ihn braucht, und ihr auch. er muss wissen das er immer noch wichtig ist, und das es toll ist was gerade passiert.

wenn ein kind da ist stehen nicht deine ss-zipperlein und hormonschwankungen im vordergrund sondern das kind!

Gefällt mir

8. Februar 2010 um 8:29


da frag ich mich, wer von euch beiden 9 jahre alt ist

Gefällt mir

8. Februar 2010 um 9:37

?
Nach deinen ganzen Antworten bekommt man langsam so das Gefühl, dass dir dein Stiefsohn egal ist.Du schreibst mit soviel Hass zwischendurch das finde ich sehr traurig.Du sagst du und Dein Mann ihr kennt euch seit 3 Jahren da war der Sohn 6.Du musst ganz schön viel falsch gemacht haben im Umgang mit ihm.
Was machst du wenn dein Kind irgendwann bockig ist ständig seine Sachen kaputt macht und dir auf der Nase rumtanzt sagst du dann auch einfach ich geh und lässt das kleine dann bei seinem Vater aufwachsen?

Gefällt mir

8. Februar 2010 um 10:04

Unsicherheit???
ich bin jetzt keine kinderpsychologin oder so-aber vielleicht hat er einfach angst und ist unsicher,was da genau auf ihn zukommt. es ist ja für alle eine komplett neue situation mit dem baby. vielleicht denkt er ja,er würde nach der geburt nicht mehr dazugehören oder so.
vielleicht würde es ihm helfen,wenn ihr einmal am tag euch nur zeit für ihn nehmt und mit ihm spielt oder spatzierengeht oder so.
vielleicht kannst du dann auch was aus ihm " rauskitzeln",was denn eigentlich los ist.
vielleicht hat er ja auch probleme mit freundewn oder schule?

aber wenn ihr nicht weiterkommt, müsst ihr euch vielleicht doch hilfe von außen holen. denn es wird bestimmt nicht leichter,wenn das baby da ist und sich anfangs alles um das kleine dreht...
wünsche euch auf jeden fall alles gute und DURCHHALTEN!!!

Gefällt mir

8. Februar 2010 um 10:09

Hallo kuhfleckerl
erwarte kein Verständnis von den Menschen,die das nicht durchgemacht haben. Meine Meinung nach, verdienen Frauen die ein fremdes Kind erziehen, Respekt und Anerkennung.
Wenn man jeden Tag wie gegen die Wand, versucht die Liebe zu zeigen (am anfang ist das auch nicht schwer, sind auch echte Gefühle), doch wenn man immer wieder eine "Ohrfeige" kriegt, wenn die kleinen sagen "du bist nicht meine leibliche Mutter und hast mir auch nichts zu sagen" und wenn das nicht einmal, sondern öfters passiert, dann möchte ich wissen , wer von den Frauen die sich hier so aufregen, einem fremdem Kind echte Gefühle, Liebe zeigen kann.
Das problem ist doch, wir Stiefmüttern haben nur Pflichten und keine Rechte, dem Kind gegenüber.
Wie ich schon vorher gesagt habe, bei mir sieht es jetzt ganz ok aus, aber nur weil ich wirklich gekämpt habe, hab mich mit Kinderpsüchologie auseinander gesetzt und mein Mann mich voll und ganz unterstützt hat.
Wir reden sehr, sehr viel mit einander und mit Kindern, auch das muss man lernen (vor allem für die Männer ist das schwer)

Gefällt mir

8. Februar 2010 um 14:40
In Antwort auf elfe5976

Hallo kuhfleckerl
erwarte kein Verständnis von den Menschen,die das nicht durchgemacht haben. Meine Meinung nach, verdienen Frauen die ein fremdes Kind erziehen, Respekt und Anerkennung.
Wenn man jeden Tag wie gegen die Wand, versucht die Liebe zu zeigen (am anfang ist das auch nicht schwer, sind auch echte Gefühle), doch wenn man immer wieder eine "Ohrfeige" kriegt, wenn die kleinen sagen "du bist nicht meine leibliche Mutter und hast mir auch nichts zu sagen" und wenn das nicht einmal, sondern öfters passiert, dann möchte ich wissen , wer von den Frauen die sich hier so aufregen, einem fremdem Kind echte Gefühle, Liebe zeigen kann.
Das problem ist doch, wir Stiefmüttern haben nur Pflichten und keine Rechte, dem Kind gegenüber.
Wie ich schon vorher gesagt habe, bei mir sieht es jetzt ganz ok aus, aber nur weil ich wirklich gekämpt habe, hab mich mit Kinderpsüchologie auseinander gesetzt und mein Mann mich voll und ganz unterstützt hat.
Wir reden sehr, sehr viel mit einander und mit Kindern, auch das muss man lernen (vor allem für die Männer ist das schwer)


Glaubst du wir geben ihr Ratschläge einfach nur so Ich habe soetwas selber in meiner Kindheit durchgemacht und mein Freund hat aus einer früheren Beziehung einen 10 jährigen Sohn

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen