Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Steuerrückerstattung bei ivf/icsi möglich

Steuerrückerstattung bei ivf/icsi möglich

24. Februar 2011 um 8:12

Filli hat mir erlaubt ihren recherchierten Beitrag als Tipp hier für alle zu posten.

Und ich denke da wie sie:
ALLE Rechnungen sammeln die dadurch zustandekommen: Rezepte Parktickets Fahrtkosten etc. !

Man kann dann nur denken und hoffen, daß der Statt ja mal irgendwann wieder auf uns reagiert!!!!!

hier fillis Beitrag (danke filli!!!!):

"Ich habe aufgrund des regen Austausches gestern noch folgendes im Netz gefunden:
Aufwendungen für künstliche Befruchtung steuerlich absetzbar:

Die Aufwendungen für eine künstliche Befruchtung der Ehefrau mit Spemien des Ehemannes (homologe künstliche Befruchtung) sind als außergewöhnliche Belastung gem. 33 EStG zu berücksichtigen. Diese Aufwendungen können im Rahmen der zumutbaren Belastungen steuermindernd bei der Einkommenssteuererklärung geltend gemacht werden.

Nach 33 EStG wird die Einkommenssteuer auf Antrag ermäßigt, wenn einem Steuerpflichtigen zwangsläufig größere Aufwendungen als der überwiegenden Mehrzahl der Steuerpflichtigen gleicher Einkommensverhältnisse, gleicher Vermögensverhältnisse und gleichen Familienstandes erwachsen. Krankheitskosten erwachsen einem Steuerpflichtigen im Sinne dieser Vorschrift regelmäßig zwangsläufig, weil er sich ihnen aus tatsächlichen Gründen nicht entziehen kann. Krankheitskosten sind Aufwendungen, die entweder der Heilung einer Krankheit dienen oder den Zweck verfolgen, die Krankheit erträglich zu machen und ihre Folgen zu lindern, vgl. Urteil des FG Düsseldorf, 11.08.2004, Az.: 7 K 3527/02 E.

Das gilt auch für nicht verheiratet Paare. Im Schnitt ist die Bemessungsgrenze zwische 3-6% des zu versteuernden Einkommens und wohl je nach Finanzamt unterschiedlich.
Auf jeden Fall soll man Einspruch einlegen, sollte man nicht wieder bekommen, meistens klappt es dann. Eingetragen wird das ganze bei Sonderausgaben, aber darauf achten auf wen die Rechnung läuft, da sind die Finanzämter wohl ein bissel pissig und erkennen es nicht na sollte es falsch aufgelistet sein.
Also Mädels, exell Datei anlegen, Fahrtkosten; Parktickets und alle Rechnungen und Rezepte auflisten und das Finanzamt damit zupflasten. Wenn das alle machen würden, müsste der Staat ja mal reagiern."

Mehr lesen

24. Februar 2011 um 10:37

Steuerlich absetzbar
Hallo
Dies zum Thema steuerlich absetzbar.
Hatte 09 1IVF u. 1ICSY= rund 7000,-Eigenanteil da wir nicht verheiratet sind. Habe bei der Einkommenssteuer etwa 1700,- wieder rausbekommen. OK besser als gar nichts. Aber trotzdem heftig.
Liebe Grüße Fr. Holle
Ps Hab jeden Schnipsel aufgehoben, Heilpraktiker, einfach alles mit rein genommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar 2011 um 11:06

@frholle
1700,- sind doch super!!!!
Natürlich bekommt man nicht alles erstattet, das Finanzamt ist ja auch keine Krankenkasse!!!
Da geht es ja um die geleistete Steuerzahlung!!!!!!

Also finde ich auf jeden Fall einen Antrag wert, oder?!?!?!?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar 2011 um 22:09
In Antwort auf frholle1

Steuerlich absetzbar
Hallo
Dies zum Thema steuerlich absetzbar.
Hatte 09 1IVF u. 1ICSY= rund 7000,-Eigenanteil da wir nicht verheiratet sind. Habe bei der Einkommenssteuer etwa 1700,- wieder rausbekommen. OK besser als gar nichts. Aber trotzdem heftig.
Liebe Grüße Fr. Holle
Ps Hab jeden Schnipsel aufgehoben, Heilpraktiker, einfach alles mit rein genommen.

Steuerlich absetzbar
Natürlich lohnt es sich den Antrag zu machen. Keine Frage. Und dass das Finanzamt keine Krankenkasse ist stimmt ja auch. Aber wie siehts denn mit denen aus, die keine weiteren Versuche von Krankenkasse bezahlt bekommen und Selbstzahler von anfang an ?? Und dass bei mehreren Versuchen ( wie Ich) 3. Versuch geplant.
Klar ist man über jeden Cent froh den man zurück bekommt. Keine Frage.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest