Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Stern TV Bericht

Stern TV Bericht

8. März 2017 um 17:47

http://mobil.stern.de/tv/fruehe-fehlgeburten--loslassen-bevor-das-leben-begonnen-hat-7359542.html

Ich selber hab es 4x erlebt aber auch 2 Kinder bekommen und finde es wird in der Öffentlichkeit viel zu wenig darüber berichtet betroffene fühlen sich oft allein...

Vielleicht interessiert es jemanden.

Lg

Mehr lesen

8. März 2017 um 22:54
In Antwort auf 12mami03

http://mobil.stern.de/tv/fruehe-fehlgeburten--loslassen-bevor-das-leben-begonnen-hat-7359542.html

Ich selber hab es 4x erlebt aber auch 2 Kinder bekommen und finde es wird in der Öffentlichkeit viel zu wenig darüber berichtet betroffene fühlen sich oft allein...

Vielleicht interessiert es jemanden.

Lg

Danke!

Gefällt mir

8. März 2017 um 22:58

Jetzt kommst gleich auf RTL. 
jennymaus danke. Ja es trifft viele trotzdem sollst du keine Angst haben das es dich auch treffen könnte...und selbst wenn dann weißt du das es so viele trifft und man meistens trotzdem noch Kinder bekommt. 

Lg 

Gefällt mir

8. März 2017 um 23:04

Hört sich blöd an aber Versuch trotzdem jeden Momant zu genießen auch in den ersten 12 Wochen. Zu viel Sorge ist auch nicht gut. Aber ich selber konnte es auch nicht abstellen...

drück alle Daumen 

Gefällt mir

8. März 2017 um 23:15

 jetzt dachte ich, ich hab es innerhalb der 6 Wochen gut verarbeitet... und trotzdem kullern die Tränen 

Gefällt mir

8. März 2017 um 23:19

Nein... 
FÜR MIICH hat er wieder gezeigt dass das them für alle außerhalb nur oberflächlich gesehen wird...Auch wenn sie die betroffenen mamas mal ein paar sätze mehr äußern haben lassen.

Gefällt mir

8. März 2017 um 23:22

Sunny das tut mir leid. Aber mir gings genauso... Viele Tränchen grad... Wir werden unsere "Babys" eben nie vergessen und immer vermissen..egal nach welcher Zeit.
twinsmommy fands ganz ok hab mir aber auch mehr erhofft weiß nur nicht wie....

Gefällt mir

8. März 2017 um 23:27

hm für mich stellt sich die Frage ob in der Öffentlichkeit so viel darüber berichtet werden muss? Je plastischer und bildlicher das Thema wird, desto konkreter manifestiert es sich doch in den Köpfen von sorgenvollen Schwangeren oder?

Ich bin selbst in der kritischen Phase und ich finde es nicht nur positiv dass man so viel erfahren kann über Abgänge/Fehlgeburten, und manchmal halte ich mich auch vom Forum fern, weil ich glaube, man kann den Teufel auch an die Wand malen.

Ich muss doch ein gewisses Vertrauen in mich und meine Schwangerschaft haben, und die Schwangerschaft genießen, dahin möchte ich jeden Tag zurückfinden. Es ist schwierig für mich, aber ich denke positiv.

Wichtig ist sicherlich, dass es Möglichkeiten gibt für Betroffene, sich auszutauschen.

Aber eine ständige Konfrontation mit dem Thema finde ich gerade in der Frühschwangerschaft nicht so sinnvoll.

1 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen