Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Sterilisation-wer kennt sich aus?

Sterilisation-wer kennt sich aus?

10. Juni 2002 um 13:46

Hallo an alle,

möchte mich sterilisieren lassen, hat jemand von Euch Erfahrung damit und kann mir Näheres sagen, z.B.
- zahlt die Krankenkasse?
- wie lange ist man im Krankenhaus?
- ist es danach schmerzhaft die erste Zeit?

Bin zwar die nächsten Tage auch beim Frauenarzt, aber es würde mich freuen, auch von jemand zu hören, der das schon erfahren hat und wie der persönliche Eindruck ist.

Vielen Dank im voraus!
Gruß
Obsession

Mehr lesen

10. Juni 2002 um 17:41

Habe dir schon geantwortet
aber noch zu den Kosten.Damals wurde das von der Krankenkasse bezahlt wie lange man im Krankenhaus bleiben muss weiss ich nicht da es bei mir ja nach einem Kaiserschnitt war .Bis dann.
Gruss Mamelick

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juni 2002 um 20:08

Ist bei mir genau 3 Jahre her
Hallo Obsession

die Kosten werden von der Krankenkasse übernommen. Dazu muss der Arzt lediglich entsprechend etwas schreiben. Das macht der Arzt aber schon von sich aus. Also war wirklich absolut kein Problem.

Bei mir wurde das ambulant im Krankenhaus gemacht.
Mein Mann brachte mich morgens gegen 6 oder 7 Uhr ins Krankenhaus und am Nachmittag um 14 Uhr holte er mich wieder ab.

Der Eingriff wird in Vollnarkose über einen winzigen Schnitt am Bauchnabel gemacht. Es ist überhaupt nicht schmerzhaft. Ich habe nur die ersten 2 oder 3 Tage ein Kleid getragen weil der Bund einer Hose wohl genau auf die (absolut winzige) Wunde gedrückt hätte.

Allerdings musst du dir WIRKLICH sicher sein, dass du das auch tatsächlich willst. Rückgängig machen kann man diese Sache fast nicht.
Für mich war die Sterilisation bereits mit 34 beschlossene Sache. Ich habe mir aber aufgrund meines damaligen Alters noch einmal eine Spirale einsetzen lassen. So hatte ich (und auch mein Mann) dann nochmals ein paar Jahre Bedenkzeit. Mit 38 habe ich mich dann sterilisieren lassen.

lieben Gruß
Birgit

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juni 2002 um 9:07
In Antwort auf lorie_11940354

Ist bei mir genau 3 Jahre her
Hallo Obsession

die Kosten werden von der Krankenkasse übernommen. Dazu muss der Arzt lediglich entsprechend etwas schreiben. Das macht der Arzt aber schon von sich aus. Also war wirklich absolut kein Problem.

Bei mir wurde das ambulant im Krankenhaus gemacht.
Mein Mann brachte mich morgens gegen 6 oder 7 Uhr ins Krankenhaus und am Nachmittag um 14 Uhr holte er mich wieder ab.

Der Eingriff wird in Vollnarkose über einen winzigen Schnitt am Bauchnabel gemacht. Es ist überhaupt nicht schmerzhaft. Ich habe nur die ersten 2 oder 3 Tage ein Kleid getragen weil der Bund einer Hose wohl genau auf die (absolut winzige) Wunde gedrückt hätte.

Allerdings musst du dir WIRKLICH sicher sein, dass du das auch tatsächlich willst. Rückgängig machen kann man diese Sache fast nicht.
Für mich war die Sterilisation bereits mit 34 beschlossene Sache. Ich habe mir aber aufgrund meines damaligen Alters noch einmal eine Spirale einsetzen lassen. So hatte ich (und auch mein Mann) dann nochmals ein paar Jahre Bedenkzeit. Mit 38 habe ich mich dann sterilisieren lassen.

lieben Gruß
Birgit

Liebe Birgit
vielen Dank für die Antwort, das ist sehr nett!
Ich bin nun 35 Jahre und wollte das eigentlich schon mit 20 Jahren tun, denn ich wollte einfach nie eigene Kinder, habe diesen Kinderwunsch nun einfach nicht in mir, hat sich nie entwickelt oder wie auch immer man das nennen darf. Ich hätte absolut nichts gegen Kinder, wenn mein partner welche hätte oder ich adoptieren könnte, aber ich möchte kein eigenes haben, auch mein Patenkind habe ich gerne mal um mich, aber die Vorstellung, ein eigenes immer bei mir zu haben, wirkt auf mich persönlich nicht reizvoll, so egoistisch das klingen mag. Bin einfach ein anderer Typ, der viele Tiere mag und auch gerne und lange arbeitet, viel reist, etc.
Habe trotzdem die langen jahre nun die Pille genommen, vertrage sie aber nicht mehr, und daher werde ich jetzt auch diesen Weg gehen. Mein partner ist ebenfalls einig mit mir, ich weiß, daß sich meine Einstellung nie ändern wird, je älter ich werde, umso weniger. Natürlich gibt es da auch andere Frauen, denen gerade dann der Kinderwunsch über alles geht, auch wenn es vorher nicht so war, aber bei mir ist es wirklich schon "extremer".
Lasse mich jetzt von der Ärztin nochmal beraten und dann wird es wohl im August soweit sein.
Nochmals danke und lieben Gruß !
Obsession

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram