Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Empfängnis, Unfruchtbarkeit

Sterilisation

14. Juli 2004 um 15:33 Letzte Antwort: 27. Januar 2005 um 21:52

Hallo,

mich würde interessieren ab wann eine Sterilisation durchgeführt werden würde? Muss man ein bestimmtes Alter haben? Zahlt die Krankenkasse?

Wäre lieb wenn jemand mir ein paar Informationen darüber geben könnte.

Danke im Voraus,
Rebecca-Alessandra

Mehr lesen

14. Juli 2004 um 17:51

Hallo Rebecca,
ich kürze deinen Namen einfach mal so ab.

Folgendes zum Thema Sterilisation, ich habe mich auch mal eingehender damit beschäftigt und auch mit meinen Ärzten geredet....

Seit der Gesundheitsreform werden Sterilisationen von der Kasse nicht mehr übernommen. Du musst komplett alles selber zahlen.

Eine Sterilisation wird in der Regel erst dann gemacht, wenn die Familienplanung abgeschlossen ist oder aber die Frau nach schweren Geburten keine Kinder mehr bekommen soll / darf.
Ich kenne Frauen, die wurden nach der 2. Kaiserschnittgeburt gleich sterilisiert (natürlich mit deren Zustimmnung), weil eine weitere Schwangerschaft sehr gefährlich geworden wäre.

Ich bin 29, kinderlos und habe mich selber um eine Steri beworben (war letztes Jahr vor der Gesundheitsreform).
Gründe für mich:

- ich möchte keine Kinder
- ich vertrage keine Hormone
- habe Probleme mit der Spirale (bzw. sie ist lästig und mir bleibt keine andere sichere Verhütungsmethode)
- durch jahrelange starke Medikamenteneinnahme wäre das Kind ohnehin schwerstbehindert und nicht lebensfähig - zumindest zum jetzigen Zeitpunkt und noch einige Jahre danach.

Ich wurde abgelehnt. Grund: ich sei zu jung und könne es mir ja nochmal anders überlegen. Hinzu kommt, dass ich noch keine Kinder habe. Hätte ich jetzt schon 2 gehabt, hätte die Sache anders ausgesehen. Die Aussage damals: frühestens mit 35, Entscheidung jedoch nach Ermessen des Arztes.

Ein weiterer Grund dafür, dass ungern früh sterilisiert wird, ist der, dass sich viele Frauen damals nach ihrer vollzogenen Steri doch auf einmal ein Kind gewünscht haben, was dann nicht mehr möglich war. Daraufhin wurde der damals operierende Arzt verklagt. Sowas möchte sich natürlich kein Arzt antun und du kannst davon ausgehen, dass, sollte dir eine Steri genehmigt werden, du einige Papiere unterzeichnen musst und wirklich nicht klagen kannst, solltest du dir später doch mal Kinder wünschen.

Ich kann dir nur raten: überleg dir das gut, aber womöglich werden dich die Kosten ohnehin abschrecken. Deine Krankenkasse kann dich über die Kosten informieren, ggf. auch dein Gyn.

Ich weiss nicht, wie alt du bist, aber solltest du so jung sein wie ich, wirst du es dir abschminken können. Ehrlich. Ich habe nicht nur einen Arzt gefragt und ich habe mich damals auch bei meiner Kasse erkundigt - no chance.

Dir bleibt im Ernstfall evtl. nur das Ausland, und auch da wirst du es nicht umsonst kriegen.

Ich hoffe, du siehst jetzt klarer.

LG
parfum

Gefällt mir

14. Juli 2004 um 18:07
In Antwort auf vada_12683779

Hallo Rebecca,
ich kürze deinen Namen einfach mal so ab.

Folgendes zum Thema Sterilisation, ich habe mich auch mal eingehender damit beschäftigt und auch mit meinen Ärzten geredet....

Seit der Gesundheitsreform werden Sterilisationen von der Kasse nicht mehr übernommen. Du musst komplett alles selber zahlen.

Eine Sterilisation wird in der Regel erst dann gemacht, wenn die Familienplanung abgeschlossen ist oder aber die Frau nach schweren Geburten keine Kinder mehr bekommen soll / darf.
Ich kenne Frauen, die wurden nach der 2. Kaiserschnittgeburt gleich sterilisiert (natürlich mit deren Zustimmnung), weil eine weitere Schwangerschaft sehr gefährlich geworden wäre.

Ich bin 29, kinderlos und habe mich selber um eine Steri beworben (war letztes Jahr vor der Gesundheitsreform).
Gründe für mich:

- ich möchte keine Kinder
- ich vertrage keine Hormone
- habe Probleme mit der Spirale (bzw. sie ist lästig und mir bleibt keine andere sichere Verhütungsmethode)
- durch jahrelange starke Medikamenteneinnahme wäre das Kind ohnehin schwerstbehindert und nicht lebensfähig - zumindest zum jetzigen Zeitpunkt und noch einige Jahre danach.

Ich wurde abgelehnt. Grund: ich sei zu jung und könne es mir ja nochmal anders überlegen. Hinzu kommt, dass ich noch keine Kinder habe. Hätte ich jetzt schon 2 gehabt, hätte die Sache anders ausgesehen. Die Aussage damals: frühestens mit 35, Entscheidung jedoch nach Ermessen des Arztes.

Ein weiterer Grund dafür, dass ungern früh sterilisiert wird, ist der, dass sich viele Frauen damals nach ihrer vollzogenen Steri doch auf einmal ein Kind gewünscht haben, was dann nicht mehr möglich war. Daraufhin wurde der damals operierende Arzt verklagt. Sowas möchte sich natürlich kein Arzt antun und du kannst davon ausgehen, dass, sollte dir eine Steri genehmigt werden, du einige Papiere unterzeichnen musst und wirklich nicht klagen kannst, solltest du dir später doch mal Kinder wünschen.

Ich kann dir nur raten: überleg dir das gut, aber womöglich werden dich die Kosten ohnehin abschrecken. Deine Krankenkasse kann dich über die Kosten informieren, ggf. auch dein Gyn.

Ich weiss nicht, wie alt du bist, aber solltest du so jung sein wie ich, wirst du es dir abschminken können. Ehrlich. Ich habe nicht nur einen Arzt gefragt und ich habe mich damals auch bei meiner Kasse erkundigt - no chance.

Dir bleibt im Ernstfall evtl. nur das Ausland, und auch da wirst du es nicht umsonst kriegen.

Ich hoffe, du siehst jetzt klarer.

LG
parfum

Danke ...
Danke erst mal ... ich bin noch etwas jünger als du, was alles natürlich noch schwieriger machen würde ... na ja, zu deinen Gründen kann ich nur sagen, dass das auf mich auch größtenteils zutrifft.

1. möchte ich auch nie Kinder haben
2. vertrage ich auch keine Hormone, nehme seit längerem die Pille und habe nur Probleme damit, sprich starke Übelkeit, habe jetzt aber eine Pille die ich halbwegs gut vertrage ...
3. Spirale etc habe ich noch gar nicht ausprobiert, da mein FA meinte, das alle anderen Verhütungsmethoden außer der Pille bei mir noch schlimmer anschlagen würden ... hatten mal über Spritze etc nach gedacht
4. in meiner Familie gab es damals mehrere Fälle wo die Kinder am offenen Rücken gestorben sind ... meine Mum hat 2 Kinder verloren und ich kam nur ganz knapp lebend zur Welt

Ich habe gelesen das man in den Niederlanden sich ab 25 sterilisieren lassen kann, darüber werde ich mich noch mal genau erkundigen.

Gefällt mir

1. August 2004 um 21:38
In Antwort auf an0N_1192574199z

Danke ...
Danke erst mal ... ich bin noch etwas jünger als du, was alles natürlich noch schwieriger machen würde ... na ja, zu deinen Gründen kann ich nur sagen, dass das auf mich auch größtenteils zutrifft.

1. möchte ich auch nie Kinder haben
2. vertrage ich auch keine Hormone, nehme seit längerem die Pille und habe nur Probleme damit, sprich starke Übelkeit, habe jetzt aber eine Pille die ich halbwegs gut vertrage ...
3. Spirale etc habe ich noch gar nicht ausprobiert, da mein FA meinte, das alle anderen Verhütungsmethoden außer der Pille bei mir noch schlimmer anschlagen würden ... hatten mal über Spritze etc nach gedacht
4. in meiner Familie gab es damals mehrere Fälle wo die Kinder am offenen Rücken gestorben sind ... meine Mum hat 2 Kinder verloren und ich kam nur ganz knapp lebend zur Welt

Ich habe gelesen das man in den Niederlanden sich ab 25 sterilisieren lassen kann, darüber werde ich mich noch mal genau erkundigen.

Kenne das Problem
Also ich kenne das Problem.
In Deutschland gibt es meines Wissens kein Gesetz, was vorschreibt, ab welchem Alter man sich sterilisieren lassen kann. Also hängt es immer am Arzt und von den deutschen Ärzten habe ich keine besonders gute Meinung.

Ich selber bin 19 und will auf gar keinen Fall Kinder haben. Ich möchte mir am liebsten die Gebärmutter entfernen lassen, um auch von den lästigen Monatsblutungen verschont zu bleiben. Aber hier in Deutschland - no way!

Also in den Niederlanden, Schweden und Österreich kannst du dich auf jeden Fall ohne Probleme sterilisieren lassen. Von anderen Europäischen ländern, weiß ich es nicht so genau. Da brauchst du noch nicht einmal Gründe wie: Pille ist unverträglich und solche Sachen.
Da ist es gesetzlich festgelegt.

Aber: In Schweden kannst du auch einen Antrag auf vorzeitige Sterilisation machen, da kannst du deine Gründe aufführen und vielleicht hast du ja Glück?

Da ich die Pille vertrage und auch sonst keine anständigen Gründe für eine Sterilisation hervorbringen kann, werde ich wohl noch ca. 5 Jahre warten müssen, aber geht's sofort in ein Nachbarland und ich brauch mich nie wieder um Verhütung zu kümmern.

Gefällt mir

1. August 2004 um 21:40
In Antwort auf an0N_1193848499z

Kenne das Problem
Also ich kenne das Problem.
In Deutschland gibt es meines Wissens kein Gesetz, was vorschreibt, ab welchem Alter man sich sterilisieren lassen kann. Also hängt es immer am Arzt und von den deutschen Ärzten habe ich keine besonders gute Meinung.

Ich selber bin 19 und will auf gar keinen Fall Kinder haben. Ich möchte mir am liebsten die Gebärmutter entfernen lassen, um auch von den lästigen Monatsblutungen verschont zu bleiben. Aber hier in Deutschland - no way!

Also in den Niederlanden, Schweden und Österreich kannst du dich auf jeden Fall ohne Probleme sterilisieren lassen. Von anderen Europäischen ländern, weiß ich es nicht so genau. Da brauchst du noch nicht einmal Gründe wie: Pille ist unverträglich und solche Sachen.
Da ist es gesetzlich festgelegt.

Aber: In Schweden kannst du auch einen Antrag auf vorzeitige Sterilisation machen, da kannst du deine Gründe aufführen und vielleicht hast du ja Glück?

Da ich die Pille vertrage und auch sonst keine anständigen Gründe für eine Sterilisation hervorbringen kann, werde ich wohl noch ca. 5 Jahre warten müssen, aber geht's sofort in ein Nachbarland und ich brauch mich nie wieder um Verhütung zu kümmern.

Achja
Ich habe vergessen, dass man sich in diesen Ländern laut Gesetz ab 25 Jahren sterilisieren lassen kann - ohne Antrag!

Gefällt mir

27. Januar 2005 um 21:52
In Antwort auf an0N_1193848499z

Kenne das Problem
Also ich kenne das Problem.
In Deutschland gibt es meines Wissens kein Gesetz, was vorschreibt, ab welchem Alter man sich sterilisieren lassen kann. Also hängt es immer am Arzt und von den deutschen Ärzten habe ich keine besonders gute Meinung.

Ich selber bin 19 und will auf gar keinen Fall Kinder haben. Ich möchte mir am liebsten die Gebärmutter entfernen lassen, um auch von den lästigen Monatsblutungen verschont zu bleiben. Aber hier in Deutschland - no way!

Also in den Niederlanden, Schweden und Österreich kannst du dich auf jeden Fall ohne Probleme sterilisieren lassen. Von anderen Europäischen ländern, weiß ich es nicht so genau. Da brauchst du noch nicht einmal Gründe wie: Pille ist unverträglich und solche Sachen.
Da ist es gesetzlich festgelegt.

Aber: In Schweden kannst du auch einen Antrag auf vorzeitige Sterilisation machen, da kannst du deine Gründe aufführen und vielleicht hast du ja Glück?

Da ich die Pille vertrage und auch sonst keine anständigen Gründe für eine Sterilisation hervorbringen kann, werde ich wohl noch ca. 5 Jahre warten müssen, aber geht's sofort in ein Nachbarland und ich brauch mich nie wieder um Verhütung zu kümmern.

Gleiches Problem
Ich bin 19 Jahre alt verheiratet und habe aber mitlerweile 3 Kinder(3J.2J und 5Monate).Mitlerweile habe wir unsere Familienplanung Abgeschlossen,und ich will mich jetzt Sterilisieren lassen.Da bei mir mehre Verhütungsversuche fehl geschlagen haben. Ich habe die Pille, die 3Monatsspritze, den Hormonring, das Hormonplaster wie auch die Kupfer-und Hormonspiral schon gehabt und nichts hat geholfen. Aber ich versuche es weiterhin ob es in Deutschland einen Arzt gib der mir hilft. Da ich mir so einen Eingriff nicht im Ausland machen lassen will, weil man dort nicht immer weis ob es korios ist oder nicht.

Gefällt mir