Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Statt Zweite Fehlgeburt eine Eileiterschwangerschaft hat jemand Erfahrung damit?

Statt Zweite Fehlgeburt eine Eileiterschwangerschaft hat jemand Erfahrung damit?

21. Dezember 2006 um 19:26

Hallo ihr Lieben, ich habe in den letzten 5 Wochen sehr oft hier rein geschrieben wegen blutungen in der Schwangerschaft und wegen verdacht auf Eileiterschwangerschaft wo es im Krankenhaus hieß das es keine sei und ich eine normale Fehlgeburt hätte wie damals im Juni und auch Ausgeschabt worden bin.
Dann habe ich in den letzten zwei Wochen mich hier auch ständig erkundigt ob einer auch nach der Ausschabung so lange Blutungen hatte und ob hier vielleicht einer ist der auch danach einen geschwollenen Eierstock hatte naja Fragen über Fragen und am Ende hatte meine FÄ dann noch mal den HCG wert überprüft und fest gestellt das er ja wieder gestiegen ist was ja eigentlich nach einer Ausschbung garnicht sein dürfte, also wieder zurück ins Krankenhaus die mich dann noch mal Ausgeschabt und Operiert haben wo fest gestellt worden ist das ich einer Eileiterschwangerschaft hatte und das die Fruchthülle die in der Gebärmutter saß keine war sondern scheinbar nur Geweberest von dem Eileiter.
Nur weiß ich immoment nicht mit dem ganzen um zu gehen irgendwie alles etwas zu viel, als wir gedacht hatten das es die zweite Fehlgeburt war wollten wir uns testen lassen jetzt heißt es von den Ärzten es war eine Fehlgeburt und eine Eileiterschwangerschaft, ich weiß garnicht ob wir uns jetzt testen lassen sollen ob man das in so einem Fall überhaupt macht, dann hat die Ärtztin im Krankenhaus mir noch Angst gemacht das wenn man eine Eileiterschwangerschaft hatte das man jetzt Gefährdeter ist so etwas noch mal zu bekommen, man kann sich ja auch nicht davor schützen ich hab einfach Angst das es irgend wann wieder heißt das ich Schwanger bin und das es dann wieder eine Eileiterschwangerschaft ist oder ich es wieder verlieren könnte ich möchte das alles nicht nochmal mit machen das war einfach zu viel aber ich möchte halt gerne ein Baby haben und weiß einfach immoment nicht ob ich das alles noch mal schaffe ihr kennt das ja bestimmt wenn ihr die selben Erfahrungen gemacht habt. Ich war so verwirrt im Krankenhaus das ich auch garnicht gefragt habe wie lange man jetzt nach einer Eileiterschwangerschaft nicht Schwanger werden darf ob es da eine längere Regel gibt wie bei einer Fehlgeburt und wie gesagt kann man sich trotzdem testen lassen mit den Genen u.s.w. kostet das eigentlich was ich weiß garnicht weiter ich habe ja einen Sohn aber die FÄ meinte der Körper ändert sich ja auch mit den Jahren.
Naja ich habe ganz schön viel geschrieben und hoffe es hat nicht all zu viel Mühe gemacht würde mich freuen wenn einer lust hat mir zu schreiben und mir ein paar Antworten geben kann oder einfach nur austauschen möchte.
Liebe Grüße isabella

Mehr lesen

21. Dezember 2006 um 20:02

Hatte auch Eileiterschwangerschaft!!
Hallo Isabella,

Also erstmal, tut es mir sehr Leid was Du alles mitmachen mußtest.
Ich hatte vor 5 Wochen eine Eileiterschwangerschaft und wurde operiert.Wie bei Dir hatten die Ärtzte erst eine Fehlgeburt vermutet, als dann der Wert stieg haben Sie operiert und haben die Frucht im linken Eileiter entfernt. Für mich war das alles sehr schllimm und der Schock sitzt noch tief.Auch findet man nur sehr wenig, die auch eine Eileiterschwangerschaft hatten. Haben nur 1% aller Schwangeren. Jetzt zu Dir und Deiner Fragen. Ich war heute zur Abschlußuntersuchung, und der Arzt meinte, so etwa 2 Monate soll man warten, was aber jedem selbst überlassen bleibt auf jeden Fall,sollte man psyschich stabil sein.
Das Du einen Sohn hast, zeigt ja das es mal geklappt hat. Versuch einfach positiv zu denken. Ich weiß selber wie schwer das ist, aber ich gebe die Hoffnung auch nicht auf. Mein Arzt sagt übrigens, das es sehr unwahrscheinlich ist wieder eine Eileiterschwangerschaft zu kriegen.
Eine Genuntersuchung würde ich persöhnlich nicht machen lasen, aber das mußt Du für Dich entscheiden.
Ich habe auch 2 Söhne 7 und 5 Jahre.
Ich wünsche Dir von Herzen alles Liebe und meld Dich doch mal.
Gruß Maren

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Dezember 2006 um 20:40
In Antwort auf stine_12497537

Hatte auch Eileiterschwangerschaft!!
Hallo Isabella,

Also erstmal, tut es mir sehr Leid was Du alles mitmachen mußtest.
Ich hatte vor 5 Wochen eine Eileiterschwangerschaft und wurde operiert.Wie bei Dir hatten die Ärtzte erst eine Fehlgeburt vermutet, als dann der Wert stieg haben Sie operiert und haben die Frucht im linken Eileiter entfernt. Für mich war das alles sehr schllimm und der Schock sitzt noch tief.Auch findet man nur sehr wenig, die auch eine Eileiterschwangerschaft hatten. Haben nur 1% aller Schwangeren. Jetzt zu Dir und Deiner Fragen. Ich war heute zur Abschlußuntersuchung, und der Arzt meinte, so etwa 2 Monate soll man warten, was aber jedem selbst überlassen bleibt auf jeden Fall,sollte man psyschich stabil sein.
Das Du einen Sohn hast, zeigt ja das es mal geklappt hat. Versuch einfach positiv zu denken. Ich weiß selber wie schwer das ist, aber ich gebe die Hoffnung auch nicht auf. Mein Arzt sagt übrigens, das es sehr unwahrscheinlich ist wieder eine Eileiterschwangerschaft zu kriegen.
Eine Genuntersuchung würde ich persöhnlich nicht machen lasen, aber das mußt Du für Dich entscheiden.
Ich habe auch 2 Söhne 7 und 5 Jahre.
Ich wünsche Dir von Herzen alles Liebe und meld Dich doch mal.
Gruß Maren

Hallo Maren
Danke für deine Antwort ich hatte dir heute Nachmittag eine Private Nachricht geschickt weil ich deine Antwort vom letzten mal gelesen habe.
Ich denke ich werde etwas länger als zwei Monate warten die Angst sitzt im moment noch tief aber es ist ja auch noch ganz frisch aber die Fehlgeburt im Juni hatte ich auch nicht wirklich verarbeitet und war so glücklich als ich vor einigen Wochen erfahren habe das ich wieder Schwanger bin und dann so was, es war halt ein Trost ich dachte so werde ich die Fehlgeburt besser verarbeiten können, zu mal ich seit der Fehlgeburt im Juni unter einer Angststörung leide und die mir häufig sehr zu schaffen macht ich weiß nicht ob du dich damit aus kennst man bekommt plötzlich aus heiterem Himmel Herzrasen und das Gefühl man könnte nicht mehr Atmen und noch viel andere Symptome, am Anfang war es sehr schlimm für mich auch heute noch manchmal aber ich habe es jetzt besser im Griff wo ich weiß das mir nichts passieren kann aber trotzdem ist es ganz schön anstrengend.
Jetz muß ich schauen das ich nicht wieder so tief falle und die Angstattacken nicht wieder stärker werden immmer hin habe ich ja meinen kleinen und der braucht mich dringend, was die genuntersuchung an geht weiß ich auch noch nicht ob ich es tun soll ich muß nächste Woche nochmal zur FÄ und dann alles ganz langsam. WAs mich wundert ist das dein FA gesagt hat das es sehr unwahrscheinlich ist noch eine Eileiterschwangerschaft zu bekommen wie gesagt im Krankenhaus hatten die Ärzte mir was ganz anderes erzählt ich hoffe dein Arzt hat da eher recht.
Naja werde mich jetzt noch was aus ruhen melde dich noch mal wenn du magst
Liebe grüße und wünsche dir auch alles liebe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Dezember 2006 um 10:46

Ich kann deine Angst gut verstehen!
Hallo Isabella!

Ich kann dich und deine Angst gut verstehen. Auch ich hatte Ende Oktober eine Eileiterschwangerschaft, wobei mir der linke Eileiter entfernt wurde. Wie ist das bei dir, haben sie deinen Eileiter erhalten oder auch entfernt? Mir wurde gesagt, dass die Gefahr wieder eine Eileiterschwangerschaft zu haben größer ist, wenn der Eileiter erhalten wurde. In diesem Fall würde ich auch etwas mehr als 2 Monate mit dem neuen Anlauf warten. Bei mir hat die Ärztin gesagt, dass ich 2 Zyklen abwarten soll und dann wieder loslegen kann. Das ganze hängt natürlich auch von deiner Psyche ab. Wenn deine Ängste und deine Trauer noch zu groß sind, würde ich lieber noch ein bißchen abwarten. Wie alt bist du denn und wie alt ist dein Sohn?
Ich bin schon 35 und meine beiden Söhne sind 3 und 4 Jahre alt. Aus diesem Grund hoffe ich, dass es bald mit dem neuen Nachwuchs klappt.
Ich wünsche dir alles Gute und ein besseres Jahr 2007!
Viele liebe Grüße von Petra

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest