Anzeige

Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch

Starker Kinderwunsch mit 20

Letzte Nachricht: 3. November 2017 um 9:52
T
tomer_12733659
12.09.17 um 11:24

Hallo Zusammen
kurz zu mir , ich bin 20 jahre alt, habe seit 2 jahren eine beziehung die sehr gut läuft ,wir wohnen seit 1 1/2 jahren zusammen und haben auch einen gemeinsamen Hund. Beide Berufstätig (ich liebe meinen Job aber bin nicht Karrieregeil) 
Mein Freund hat bereits einen 7 jährigen Sohn mit seiner Ex-Freundin... das verhältnis ist durchwachsen je nach dem was die Mutter wieder für probleme hat darf ihr sohn nicht mit mir reden o.ä. aber wir haben uns dennoch gern

Jetzt zu eigentlichem... Ich bín ein totaler Familienmensch und seit längerem wünsche ich mir ein Baby. Mein Freund weis davon und meint es wäre noch zu früh, ich sei zu jung (dass verstehe ich ja auch und respektiere dies) dennoch ist der drang/ der wunsch doch echt stark. Nun bekommt mein Cousin sein erstes Kind und eine Freundin von mir hat 6monate alte zwillinge (wir sind oft bei Ihnen und ich helfe die zwei zu wickeln/ Baden/füttern etc.) 

Eine bekannte meinte nun ich solle einfach heimlich die Pille weglassen und meinem Partner sagen "Hupsi blöd gelaufen" aber das scheint mir sehr falsch und gemein... schließlich soll er es ja auch wollen

Hat mir jemand einen Tipp wie ich es unterdücke/ausblenden kann? oder sonst irgendwelche Kommentare zu meinem Beitrag?

Danke schonmal im vorraus  

Mehr lesen

N
niclas_12578343
12.09.17 um 11:57

Hallo,

also Deinen Freund hintergehen und einfach die Pille weglassen würde ich auf keinen Fall machen! 

Ich bin jetzt 22 und habe auch schon seit 2 - 3 Jahren einen ständig wiederkehrenden Kinderwunsch. Aber mein Partner weiß davon nichts, da ich mich eigentlich auch noch nicht reif genug für Kinder sehe. 

Ich liebe meine Neffen und Nichten (1 - 6 Jahre alt) über alles, aber ich habe eben auch hautnah mitbekommen, wie anstrengend ein Baby sein kann. Die Neffen und Nichten haben auch schon bei mir Übernachtet und ich war immer wieder froh, wenn diese dann wieder gegangen sind und ich mich in Ruhe auf den Sofa setzten konnte 

Momentan mache ich eine Weiterbildung, die nächstes Jahr im Sommer endet. Außerdem bauen wir nächstes Jahr uns Traumhaus. Sobald das steht hoffe ich, dass ich den Heiratsantrag bekomme und nach der Hochzeit kann es dann mit den Kindern losgehen 

So sieht mein Plan jetzt aus und trotz teilweise extremem Kinderwunsch habe ich das für mich so akzeptiert und arbeite darauf hin 

Gefällt mir

T
tomer_12733659
12.09.17 um 12:03
In Antwort auf niclas_12578343

Hallo,

also Deinen Freund hintergehen und einfach die Pille weglassen würde ich auf keinen Fall machen! 

Ich bin jetzt 22 und habe auch schon seit 2 - 3 Jahren einen ständig wiederkehrenden Kinderwunsch. Aber mein Partner weiß davon nichts, da ich mich eigentlich auch noch nicht reif genug für Kinder sehe. 

Ich liebe meine Neffen und Nichten (1 - 6 Jahre alt) über alles, aber ich habe eben auch hautnah mitbekommen, wie anstrengend ein Baby sein kann. Die Neffen und Nichten haben auch schon bei mir Übernachtet und ich war immer wieder froh, wenn diese dann wieder gegangen sind und ich mich in Ruhe auf den Sofa setzten konnte 

Momentan mache ich eine Weiterbildung, die nächstes Jahr im Sommer endet. Außerdem bauen wir nächstes Jahr uns Traumhaus. Sobald das steht hoffe ich, dass ich den Heiratsantrag bekomme und nach der Hochzeit kann es dann mit den Kindern losgehen 

So sieht mein Plan jetzt aus und trotz teilweise extremem Kinderwunsch habe ich das für mich so akzeptiert und arbeite darauf hin 

Danke
das klingt sehr beruhigend ... aber wie kannst du den Kinderwunsch verblassen lassen ? vergeht der von allein oder lenkst du dich ab in dem du deine Nichte/neffen zu dir nimmst um dir deutlich zu machen wie stressig es auch ist mit Kind? ( klingt doof aber hoffe du verstehst es nicht falsch)
drück dir für deine Pläne die daumen

Gefällt mir

N
niclas_12578343
12.09.17 um 13:17
In Antwort auf tomer_12733659

Danke
das klingt sehr beruhigend ... aber wie kannst du den Kinderwunsch verblassen lassen ? vergeht der von allein oder lenkst du dich ab in dem du deine Nichte/neffen zu dir nimmst um dir deutlich zu machen wie stressig es auch ist mit Kind? ( klingt doof aber hoffe du verstehst es nicht falsch)
drück dir für deine Pläne die daumen

Also wirklich verblassen tut der Wunsch nicht, aber es wird besser. Der Wunsch vergeht von alleine. Da ich weiß, dass ich die nächsten 5 Jahren ein Kind haben werde ist es für mich erträglich. Schlimmer wird der Wunsch nur wenn Bekannte oder so von mir erzählen das sie schwanger sind - davon sind aber die meisten Älter als ich.

Mach Dir doch einfach mal, evtl. auch gemeinsam mit deinem Freund, einen Plan für die nächsten 10 Jahre. Dann kannst Du Dich jetzt auch schon auf was freuen 

Gefällt mir

Anzeige
T
tomer_12733659
12.09.17 um 13:33
In Antwort auf niclas_12578343

Also wirklich verblassen tut der Wunsch nicht, aber es wird besser. Der Wunsch vergeht von alleine. Da ich weiß, dass ich die nächsten 5 Jahren ein Kind haben werde ist es für mich erträglich. Schlimmer wird der Wunsch nur wenn Bekannte oder so von mir erzählen das sie schwanger sind - davon sind aber die meisten Älter als ich.

Mach Dir doch einfach mal, evtl. auch gemeinsam mit deinem Freund, einen Plan für die nächsten 10 Jahre. Dann kannst Du Dich jetzt auch schon auf was freuen 

ok danke
ja wir reden oft darüber er meint in 5 jahren fände er es gut da sei sein sohn alt genug um es zu verstehen und zu akzeptieren... was mich aber ehrlich gesagt ärgert den es ist unsere sache und hängt meiner meinung nach nicht von einem 7 jährigen ab ?!
aber ja danke

Gefällt mir

A
alvi_12345007
13.09.17 um 12:09

Ich habe meinen Sohn mit 19 bekommen. Deshalb war es nicht weniger schön, aber es war auch sehr anstrengend, alles auf die Reihe zu bekommen, da wir einfach nicht darauf vorbereitet waren.
Bei euch scheint es ja auch so zu sein, dass es aktuell noch Stress gibt, der vielleicht besser erst noch beseitigt wird?!

Ansonsten würde ich mich nicht ablenken, sondern mich eher drauf einlassen! Genieße doch einfach, dass du einen Kinderwunsch hast (andere plagt jahrelang die Frage, ob sie eins wollen oder nicht)?! Und freu dich, dass du einen Partner hast, mit dem es gut läuft und der auch ein Kind möchte (auch das kann ja ein Problem sein).
Vorfreude ist doch die schönste Freude und in deinem Alter tickt die Uhr ja noch nicht!
 

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

T
tomer_12733659
13.09.17 um 12:50
In Antwort auf alvi_12345007

Ich habe meinen Sohn mit 19 bekommen. Deshalb war es nicht weniger schön, aber es war auch sehr anstrengend, alles auf die Reihe zu bekommen, da wir einfach nicht darauf vorbereitet waren.
Bei euch scheint es ja auch so zu sein, dass es aktuell noch Stress gibt, der vielleicht besser erst noch beseitigt wird?!

Ansonsten würde ich mich nicht ablenken, sondern mich eher drauf einlassen! Genieße doch einfach, dass du einen Kinderwunsch hast (andere plagt jahrelang die Frage, ob sie eins wollen oder nicht)?! Und freu dich, dass du einen Partner hast, mit dem es gut läuft und der auch ein Kind möchte (auch das kann ja ein Problem sein).
Vorfreude ist doch die schönste Freude und in deinem Alter tickt die Uhr ja noch nicht!
 

danke für deine nachricht

also so haben wir keine Probleme im großen und ganzen es läuft sehr harmonisch zwischen uns nur eben des thema kind lässt etwas dicke luft zwischen uns da er der meinung ist es sei zu früh aufgrund meines alters und eben seinen sohn ... aber ich fühle mich bereit und ich weis ich würde es schaffen
seine kommentare irritieren zusätzlich den wenn ich mich mit den kindern von freunden beschäftige sagt er auch immer wieder was für eine super mama ich wäre wie süß das aussieht und wie herzlich und begeistert ich alles mache (wickeln, umziehen, baden ,füttern, schlafen legen, beruhigen wenn es schreit)

das genießen fällt schwer klar hab ich genug zeit und ich habe eine stabile beziehung und alles aber einen nicht erfüllten kinderwunsch was genauso weh tut... ich muss vielleicht dazusagen dass ich im juni2016 eine fehlgeburt hatte ... ich war ungeplant schwanger und bevor ich es wusste verlor ich das Kind in der 8.ssw ich hab es eigentlich vorerst gut verkraftet aber seit meine freundin im februar zwillinge bekam (wir sind oft bei ihnen ich genieße diese zeit da sie mir ihre kids anvertraut und alle der meinung sind ich wäre eine tolle mami) dachte ich vermehrt darüber nach (unser Kind wäre ebenfals februar zur welt gekommen)... ich bin in therapie und es läuft eigentlich gut die fehlgeburt ist verarbeitet aber der Kinderwunsch ist dennoch sehr ausgeprägt...

Gefällt mir

Anzeige
A
alvi_12345007
13.09.17 um 13:36

Tut mir leid, dass du das Baby verloren hast!

Aber es ist schon wichtig Mutter UND Vater bereit für ein Kind sind. Der Papa ist da nicht weniger wichtig, wie du.
Und wenn dein Partner noch nicht möchte, dann ist das zu respektieren. Ihr könnt ja immer mal wieder drüber reden.

Dass du schon einmal schwanger warst, zeigt immerhin, dass ihr keine probleme damit habt. Das nimmt ja auch noch mal ein bisschen Druck und Angst.

Gefällt mir

T
tomer_12733659
14.09.17 um 7:14
In Antwort auf alvi_12345007

Tut mir leid, dass du das Baby verloren hast!

Aber es ist schon wichtig Mutter UND Vater bereit für ein Kind sind. Der Papa ist da nicht weniger wichtig, wie du.
Und wenn dein Partner noch nicht möchte, dann ist das zu respektieren. Ihr könnt ja immer mal wieder drüber reden.

Dass du schon einmal schwanger warst, zeigt immerhin, dass ihr keine probleme damit habt. Das nimmt ja auch noch mal ein bisschen Druck und Angst.

natürlich da stimme ich dir voll und ganz zu ... wir beide müssen es wollen ... ich respektiere es auch er hat ja auch recht (so wie du meint er eben auch ich habe ja zeit und ich war ja schonmal schwanger also eigentlich alles easy) nur eben ich war schwanger und nun ja die angst das nächste wieder verlieren zu können macht mir zusätzlich angst ...  ich will mich auch damit abfinden das jetzt doch noch nicht meine zeit ist wirklich
ist nur schwerer als ich dachte ... ständig denke ich daran ... wenn wir über seinen sohn reden was am wochenende unternommen wird o.ä. ist es sofort wieder voll da    

Gefällt mir

Anzeige
E
eda_12274982
03.11.17 um 9:52
In Antwort auf tomer_12733659

Hallo Zusammen
kurz zu mir , ich bin 20 jahre alt, habe seit 2 jahren eine beziehung die sehr gut läuft ,wir wohnen seit 1 1/2 jahren zusammen und haben auch einen gemeinsamen Hund. Beide Berufstätig (ich liebe meinen Job aber bin nicht Karrieregeil) 
Mein Freund hat bereits einen 7 jährigen Sohn mit seiner Ex-Freundin... das verhältnis ist durchwachsen je nach dem was die Mutter wieder für probleme hat darf ihr sohn nicht mit mir reden o.ä. aber wir haben uns dennoch gern

Jetzt zu eigentlichem... Ich bín ein totaler Familienmensch und seit längerem wünsche ich mir ein Baby. Mein Freund weis davon und meint es wäre noch zu früh, ich sei zu jung (dass verstehe ich ja auch und respektiere dies) dennoch ist der drang/ der wunsch doch echt stark. Nun bekommt mein Cousin sein erstes Kind und eine Freundin von mir hat 6monate alte zwillinge (wir sind oft bei Ihnen und ich helfe die zwei zu wickeln/ Baden/füttern etc.) 

Eine bekannte meinte nun ich solle einfach heimlich die Pille weglassen und meinem Partner sagen "Hupsi blöd gelaufen" aber das scheint mir sehr falsch und gemein... schließlich soll er es ja auch wollen

Hat mir jemand einen Tipp wie ich es unterdücke/ausblenden kann? oder sonst irgendwelche Kommentare zu meinem Beitrag?

Danke schonmal im vorraus  

Hallo miya! 

Ich bin in einer ähnlichen Situation wie du.
Ich werde bald 20 und ich wohne seit ca. einem halben Jahr mit meinem Freund zusammen. Einen Kinderwunsch habe ich schon seit mehreren Jahren, mal meldet der sich stärker, mal schwächer. Das Thema Kinder war von Anfang an ein Thema bei uns, da für uns beide immer klar war, dass wir Kinder möchten und keine Zeit in eine Beziehung investieren wollten, wenn man bei etwas so Wichtigem unterschiedlicher Meinung ist. Beim Zeitpunkt war uns nur immer wichtig, dass ich die Ausbildung abschließe und wir es uns beide zu hundert Prozent jetzt wünschen, also dass es nicht für einen von uns nur dem anderen zuliebe gemacht wird.
Leider hatte ich vor einigen Wochen einen ziemlich schweren Autounfall und bin seitdem ziemlich ans Bett gefesselt und muss mich im Moment damit beschäftigen neu laufen zu lernen, etc. Das bedeutet leider aber auch, dass ich meistens den Tag über allein zuhause bin und somit unglaublich viel Zeit zum Nachdenken habe. Außerdem hat uns die schwere Zeit noch näher zusammen gebracht.  Alles Gründe warum ich derzeit keine Stunde verbringe ohne an diesen Wunsch in mir zu denken, ich träume sogar jede Nacht von einem kleinen Würmchen. 

Verdrängen kann man den Kinderwunsch nicht so richtig, glaube ich, aber ich versuche trotzdem mich so gut es geht abzulenken. Das heißt, ich setze mir immer wieder kleine Ziele, warum es bis dahin noch nicht geht oder warum es vielleicht sowieso schöner ist, bis dahin zu warten. 
So habe ich mir die Ziele gesteckt:
° Wieder laufen lernen
° Weihnachten mit Schwangerschaftsübelkeit ist ja auch kein Spaß - dann kann man das leckere Essen gar nicht genießen
° Meinen 20. Geburtstag genießen und groß feiern
° Den letzten Block in der Berufsschule nochmal alles geben
° Für die Abschlussprüfungen lernen
° Mich selbst und meinen Freund mit einem Urlaub belohnen
° Den Festivalsommer kann man ja auch nochmal mitnehmen

Mit den Zielen habe ich das nächste Jahr geschafft und zwischen den Zielen hoffentlich nie das Gefühl, meinen Kinderwunsch zu weit weg schieben zu müssen. 

Ich hoffe, das hilft dir ein wenig und vielleicht ist es auch eine Lösung für dich, dir mit kleinen Zielen die Zeit zu vertreiben. 

Liebe Grüße! 

1 -Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige