Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Starker Kinderwunsch....auch ohne Partner wenn's sein muss....?

Starker Kinderwunsch....auch ohne Partner wenn's sein muss....?

17. März 2009 um 10:26

Hallo an alle Muttis und die, die es noch werden wollen!

Also ehrlich gesagt beschäftigt mich der Gedanke schon seit Jahren. Ich bin jetzt fast 31 und wünsche mir schon lange Nachwuchs. Da ich bisher nur negative Erfahrungen mit Männern und dem entsprechenden Wunsch nach Kindern hatte bin ich mitlerweile der Auffassung, dass ich es zur Not auch alleine durchziehen würde.
Mein Exmann (bin seit 4 Jahren geschieden) wollte lieber einen Hund und nicht 18 Jahre lang Verantwortung für ein Kind übernehmen. Mein letzter Partner hat das immer vor sich hin geschoben (und war 38!- wenn man's dann nicht packt, will man definitiv nicht) und fühlte sich mit meinem Wunsch "in die Ecke gedrängt"...wobei ich nicht sofort damit aufgeschlagen bin. Nachdem wir zwei jahre zusammen waren dachte ich erneut daran und die Beziehung bekam einen Riss, als er mir immer sagte: "...nicht jetzt Schatz..."
Also, wenn man mit 38 nchts davon wissen will, dann will man es später auch nicht - dann hat Man(n) einfach keinen Bock auf Kids.

Ich spiele ernsthaft mit dem Gedanken Ende des Jahres schwanger zu werden, finanziell ist das kein Problem und Platz wäre auch da.
Wie denkt Ihr darüber....? Soll ich warten bis sich einer der Männer mal bequemen kann diesen Gedanken mit mir zu tragen? Die Meisten denken doch sowieso nur an sich selbst...!
Und ich weiss, ich wäre eine echt liebe Mama und würde das Kind so wahnsinnig lieben, ich warte echt nur darauf!

GLG

Mehr lesen

17. März 2009 um 14:01

Zeit
an sich hast du ja noch ne menge zeit. eine bekannte von mir hat ihr erstes kind mit 42 bekommen, ohne probleme.
und natürlich wäre es schon vorzuziehen, wenn es mit dem traumprinzen klappen würde.
wenn man darauf nicht warten will, finde ich es aber auch völlig ok, sich anderweitig umzusehen...
das tun viel mehr als man denkt... müsstest also kein schlechtes gewissen haben.

Gefällt mir

1. März 2010 um 8:48
In Antwort auf oberfranke

Zeit
an sich hast du ja noch ne menge zeit. eine bekannte von mir hat ihr erstes kind mit 42 bekommen, ohne probleme.
und natürlich wäre es schon vorzuziehen, wenn es mit dem traumprinzen klappen würde.
wenn man darauf nicht warten will, finde ich es aber auch völlig ok, sich anderweitig umzusehen...
das tun viel mehr als man denkt... müsstest also kein schlechtes gewissen haben.

die biologische uhr tickt...
Hallo,
es ist ganz normal das du dir so starke Gedanken darüber machst, denn auch wenn man es nicht wahr haben will...aber deine biologische uhr tickt.
Viele können zwar mit 40noch schwanger werden, andere wiederum befinden sich schon in den wechseljahren.
Man weiß nie zu welcher Gruppe man gehört.
Außerdem denke ich, es ist von vorteil früher kinder zu bekommen...so hast du später auch die chance als omi was von deinen enkeln zu haben.
Es gibt zahlreiche statistiken darüber, dass das fruchtbarste alter der frau zwischen 20-25 jahren liegt...und die fruchtbarkeitskurve nach dem 28lebensjahr stark absinkt.
noch bist du zwar erst 31, doch trotzdessen weißt du ja nie wie lange es dauert bis ein partner auch endlich mal den wunsch hat.
ich rate dir...schau dich nach anderen Möglichkeiten um..
zur not auch ohne partner via künstliche Befruchtung.
in deutschland hast du leider keine möglichkeit ohne partner auf diesem wege schwanger zu werden,
allerdings haben Spanien,Niederlande usw..
andere Gesetze und lassen dies auch für alleinerziehende Muttis zu.

Zur Not suchst du dir einen deutschen Samenspender,
achte dann aber bitte auf einen negativen HIV test und einen neg. schnelltest...der am besten vom selben tag stammt.
So kannst du das Risiko vermindern.
Auch solltest du keinen geschlechtsverkehr vollziehen, sondern das sperma direkt im anschluss in dich einführen..
benutze dazu dann zbsp. eine sterile einwegspritze spritze (ohne nadel) und lasse das sperma ganz langsam in dich einfließen..
da du sonst die spermien beschädigen kannst.

Gefällt mir

1. März 2010 um 14:04

Hey
Hab ich das so richtig verstanden: Du willst einem x-beliebigen Kerl ein Kind anhaengen? Und der darf dann bis zur Vollendung der 1. Ausbildung des Kindes zahlen oder was? Das finde ich nicht grade die feine englische Art.... Auch wenn Du ihn nach der Zeugung komplett aussen vor laesst - und er somit gar nicht weiss das er Vater wird - wird die ganze Situation irgendwann fuer das Kind belastend sein. Im Kindergarten und in der Grundschule koennte es dazu kommen das das Kind aufgrund dessen, das es keinen Vater hat - resp. seinen Vater nicht kennt - ziemlich gehaenselt wird. Kinder koennen sehr fies sein wenn ein anderes Kind auch nur ein bisschen anders ist als sie selbst :/ Aber wenn Dir das alles scheiss egal ist und Du auch kein schlechtes Gewissen haettest.... Die Entscheidung kann Dir keiner abnehmen. Ich faende es nur ziemlich ungerecht.

1 LikesGefällt mir

1. März 2010 um 17:32


Ich kann dich verstehen, würde ich nicht dne passenden partner haben un eine kinderwunsch haben würde ich es auch allein durchziehen, aber ohne irgendeinen vater der nicht will und dann zhalen muss evtl durch eine samenspende dann muss ich mich auch nicht mit nem kerl um sorgerecht und erzeihung streiten etc..... wenn du das alleine schaffst kenn ja deinen bakground nicht.

Was das thema alleinerziehend betrifft, hab ich keine bedenken besser keinen vater als einen arsch.. als vater, und eine garantie gibt es sowiso nicht, das wenn man einen hat der auch bleibt,
Mi kind kannst du auch noch nen mann kennenlernn, und er dich mit kind lieben lernen und evtl mal ein geschwisterkind bekommen.

Also kind bekommen ja, aber ohne einen anderen da mit reinzureißen.
Klar man soll versuchen die besten vorruasetzungen zu schaffen und du hast es ja auch versucht manchmal geht es eben nicht.

Gefällt mir

14. Oktober 2011 um 16:10

Worauf willst du warten?
hallo mausilein78,
es tut mir sehr leid, zu lesen, dass es diese Sorte Mann offenbar weit verbreitet und häufig vertreten zu sein scheint. Ich kann deinen Kinderwunsch sehr gut nachvollziehen und kann mir gut vorstellen, dass du dir solche Gedanken machst. Nachdem mich mein sogenannter 39-jähriger und Vater-werden-wollender "Freund" nach einer Fehlgeburt hat sitzen lassen, weiß auch ich, dass der Wunsch nach einem Kind etwas ist, das ich auch mutig alleine in Angriff nehmen möchte und dass das etwas ist, worauf ich unter keinen Umständen in meinem Leben nur deswegen verzichten will, weil grad kein "passender" Partner da ist... Der Wunsch sitzt so tief und ist schon sehr lange sehr stark, und ich kann daher gut nachvollziehen, dass dich das nicht loslässt... mit so einem Gedanken/ Wunsch/ Plan in deinem Herzen bist du nicht alleine. Auch wenn es überhaupt nicht dem Wunsch-Bild der Gesellschaft entspricht, ein Kind ganz alleine zu bekommen, wenn dir von allen Seiten abgeraten wird, dir die Ohren bluten, weil jeder sagt, dass das unvernünftig, egoistisch oder sonst was ist, finde ich, dass es allein deine Entscheidung ist, ob du dieses Erlebnis auf dich nehmen möchtest und etwaige Risiken (finanziell/erzieherisch...) in Kauf nehmen willst. Schließlich kann niemand die Verantwortung für dich übernehmen, dass du in deinem Leben glücklich bist. Die trägst du ganz alleine. Und wenn dir das fehlt, um dein Leben voller Glück zu leben, dann lass dich nicht beirren. Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg. Ich glaube fest daran, dass ein Kind mit auch nur einem Elternteil sehr glücklich und rund um umsorgt aufwachsen kann, auch wenn es zu zweit sicherlich leichter und vielleicht ein bisschen weniger anstrengend sein kann, als alleine. Aber wer sagt, dass du dann nicht auch noch MIT Kind einen Partner findest, der dir/euch Unterstützung und Lebenspartner/ Vater sein kann? Ich persönlich gebe diese Hoffnung nicht auf. Patchwork.-Familien sind heute nichts Fremdes mehr in der Gesellschaft und es macht mir Mut, wenn ich das Glück dieser zusammengewürfelten, überaus glücklichen Familien erleben darf! Wenn du Rückhalt im Freundeskreis hast und eine Familie hinter dir und deinen Entscheidungen steht, brauchst du keine Angst haben. Und in solchen Momenten stellt sich heraus, wer es Wert ist, dass du ihn/sie als Freund bezeichnest. Ich hoffe sehr, dass du über diese Trennung hinweg in eine wunderschöne Zukunft blicken kannst und du einen Weg für dich findest, dir diesen Wunsch zu erfüllen.
Warten, bis ein passender Partner auch den selben Weg für seine Zukunft parat hat, kann zwar rational und vernünftig erscheinen, aber viel Zeit kosten. Und mal ehrlich - wer kann schon sagen, ob der Richtige echt rechtzeitig auftaucht?!
Ich wünsche dir, dass du für dich einen Weg findest, den du mit ganzem Herzen gehen kannst.
KSandrA47

3 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen