Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Kinderwunsch

SST positiv, danach Periode, trotzdem ist alles anders

30. April 2012 um 10:43 Letzte Antwort: 30. April 2012 um 16:04

Hey,

also erst einmal zur Vorgeschichte. Mein Freund und ich wünschen uns ein Kind. Deshalb habe ich Ende Januar meine Pille abgesetzt. Den Zyklus danach hatte ich eine sehr heftige Periode über 4 Tage. Den 2 ÜZ schön während ES geherzelt (bin eine der Frauen die Mittelschmerzen haben, deshalb wusste ich wann der ist). Hatte auch vor NMT einige Symptome (vor allem Übelkeit und alle 2 Stunden gerenne zum Klo). 2 Tage nach meinem NMT (Freitag) habe ich mit einem 25er SST positiv getestet. Habe mich schon gefreut und dann doch am Samstag meine Periode bekommen. Aber irgendwie sieht die anders aus als die letzte. Nicht so stark und mehr helles Blut als dunkles und wenig Gewebe. Zudem nur einseitig, also nur an einer Seite des Tampons ist was dran. (Sorry) Zudem kommt nach dem Wechseln immer noch etwas hellrotes Blut nach. Soetwas hatte ich noch nie. Wenn es ein Abgang war, dann müsste noch mehr Gewebe ausgespült werden, oder? Vor allem macht mich aber stutzig, dass ich immer noch die Symptome habe wie vorher. Die Übelkeit ist sogar schlimmer geworden, musste heute früh das Frühstück abbrechen, weil ich sonst auf Klo hätte laufen müssen.

Hab jetzt schon viel über Periode und trotzdem schwanger gelesen, aber so richtig dran glauben kann ich nicht. Hab ja auch noch kein Vergleich, da ich die Pille vorher 11 Jahre genommen habe und ja erst im 2ten ÜZ war.

Wenn ich jetzt noch einen SST machen würde, wär der eigentlich aussagekräftig? Also würde der positiv anzeigen obwohl garnichts mehr ist, wegen dem unzureichenden HCG-Abbau?

Mehr lesen

30. April 2012 um 16:04

Hallo,
nein, so richtig aussagekräftig wäre ein Test jetzt nicht, außer er zeigt negativ an. Dann hätte sich das hCG schon wieder abgebaut, wenn es eine Fehlgeburt war.
Du solltest auf jeden Fall zum Arzt und dort den hCG-Wert per Blutuntersuchung bestimmen lassen (2x). Dann sieht man, ob der Wert steigt (Schwangerschaft intakt) oder ob er fällt (Fehlgeburt). Bei mir war es sogar so, dass ich ziemlich starke Blutungen hatte und trotzdem ist die Fruchthöhle nicht abgegangen und ich hätte noch ne Weile positive Tests gehabt. Nur die Bluttests haben gezeigt, dass der Wert sinkt. Da die leere Fruchthöhle nicht von allein abgegangen ist, musste sie ausgeschabt werden.
Gleichzeitig kann ich dir aber Mut machen, denn in meiner jetzigen intakten Schwangerschaft hatte ich am Anfang auch leichte Schmierblutungen.
Deshalb solltest du unbedingt zum Frauenarzt und das abklären lassen.

Alles Gute, Phenyce

Gefällt mir