Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / SST nach ICSI negativ, jetzt Schwester schwanger

SST nach ICSI negativ, jetzt Schwester schwanger

17. März 2008 um 19:00 Letzte Antwort: 19. März 2008 um 17:45

Hallo ihr Lieben,

ich würde gerne eure Meinung hören zu folgendem Problem:

Ich(28J) wünsche mir schon lange ein Kind. das ist auf natürlichem Wege nicht möglich, warum würde jetzt zu lange dauern. Daher haben mein Freund und ich uns zu einer ICSI entschieden.
Ich hatte während der Behandlung und vor allem nach der Eizellentnahme große Schmerzen, da so viele Eizellen gereift sind. Alle meine Ärzte meinten, es wäre ein Kinderspiel für mich, schwanger zu werden, in meinem Alter und bei meinem Gesundheitszustand. Aber alles war vergebens, ich bekam nach dem Transfer Blutungen, und der SST viel negativ aus.
Gestern rief mich nun meine Schwester(26J)an und verkündete mir, dass sie in der 5.SSW wäre und ihren Freund noch im Mai heiraten werde. Sie hatte Angst, es mir zu sagen, weil sie mich nicht traurig machen wollte....aber was hilft das?
Sie muss genau zu dem zeitpunkt schwanger geworden sein, als ich es auch versucht habe. Ihr Kind wird genau dann zur Welt kommen, wie meines zur WElt gekommen wäre, hätte es geklappt. Ich fühle mich wie in einem schlechten Film. Ich versuche mich für sie zu freuen, in gewisser Weise tue ich das auch, nur nicht genug. Ich kann ihr keine gute Schwester sein im Moment, und habe das Gefühl bei der ganzen Familie die Freude über das Baby zu dämpfen, weil alle auf mich Rücksicht nehmen wollen. Ich will ihr nichts wegnehmen, ich liebe meine Schwester sehr. Aber seit gestern kann ich nicht aufhören zu weinen. Es tut so weh. Es war schlimm genug, dass es bei mir nicht funktioniert hat, jetzt muss ich meiner Schwester zusehen wie ihr Bauch immer größer wird.....es ist so egoistisch von mir, mich nicht richtig freuen zu können, und es tut mir so leid, aber ich weiß nicht was ich machen soll. Würde mich am liebsten von allen zurück ziehen, um sie nicht runter zu ziehen, andererseits würde ich meine Schwester damit verletzen, nicht an ihrem Glück teilzuhaben.
Bin total leer.
Wer hilft/rät mir?

LG Lilofee27

Mehr lesen

17. März 2008 um 21:03

Mach dir keine vorwürfe !
es ist ok wenn du selbst bei deiner schwester keinen dicken bauch sehen kannst.
mir ging es ähnlich.
während meiner kiwu - zeit, während den 3 ivf und besonders nach den negativs währe ich am liebsten jeder schwangeren an die kehle gegangen und hatte irre depressionen.

davon hätte ich meine schwester auch nicht ausschließen können.

es ist nicht egoistisch, bitte mach dir nicht noch selber vorwürfe , sondern lass deine gefühle raus,
ich meine nicht das du den kontakt zu ihr abrechen sollst,
aber wenn du jetzt auf distanz gehst,
wird ,jeder der mit einem gesunden menschenverstand denkt,
und vorallem die die es selbst durchgemacht haben,
es absolut verstehen können.

bin 27,
wenn meine 20 jährige schwester in dieser zeit "einfach so " schwanger geworden wäre,
ich wäre auch aus allen wolken gefallen und hätte mich stark distanziert,
das kann ich mit sicherheit sagen.

meine 40 jährige freundin,
die mehrere fehlschläge und eine FG hinter sich hat,
kann es auch nicht ertragen, dass es bei mir geklappt hat.
sie sagt es zwar nicht so,aber ich merke und weiß einfach das es so ist.

ich denke richtig verstehen können das nur frauen die auch durch so eine krise gegangen sind.

wenn mein bauch sichtbar wird,
werde ich sie nicht mehr treffen.
das haben wir schon besprochen.
es geht nicht anders.
selbst wenn sie sagen würde " es ist ok "
ich möchte ihr das nicht antun...

also,
deine familie weiß doch das du deine schwester liebst
und willst das sie glücklich ist,
aber es gibt nun mal situationen im leben
wo gerade das glück anderer, diese unbeschwertheit,dieses
"was zum teufel hab ich getan?warum gerade ich ?"
einen selbst in eine tiefe kriese reißt...

ich wünsche dir viel kraft für die nächste behandlung,
und es wird klappen, bitte glaub daran!!
ich drück dich, nina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. März 2008 um 21:30

Deine Schwester hätte echt noch warten können!!
Hallo!
Mach Dir echt keine Vorwürfe. Warum muss sie die frohe Botschaft denn so früh verkünden?! Ich finde es generell besser, mit sowas zu warten, bis es wirklich sicher ist und nix mehr passieren kann...also so 12.SSW. Dann wärest Du schon überm Berg. Dann muss sie eben mit leben, dass Du Dich nicht mit ihr freuen kannst und Dich vermutlich auch etwas aus den Hochzeitsvorbereitungen heraushalten wirst.
Aber das vergeht wieder, irgendwann wirst Du Dich über das Kind freuen können. Ein Schwesternkrach lässt sich vielleicht durch Mutter als Vermittlerin vermeiden?!... Es steht Dir voll zu, Dich zurückzuziehen, und lass Dir die Zeit, die Du brauchst. Du wirst für einen zweiten Versuch, falls angedacht, die volle Unterstützung der Familie brauchen. Wenn Du nun irgendwelchen moralischen Vorstellungen statt Deinem Gefühl folgst, wird alles verlogen. Dann wird es Dir schwer fallen, der Familie zu vertrauen, wenn Du sie brauchst. Mann, und das sieht ja wohl ein Blinder mit Krückstock ein, dass Du Dich jetzt nicht freuen kannst!
alles Liebe,
nici

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. März 2008 um 12:22

Ich kanns nachvollziehen..
wie es dir geht.

bin auch 28J und wir versuchen schon seit 5 jahren nachwuchs zu bekommen. da bei mir beide eileiter zu sind, geht es auch nur auf umwegen.

im dez07 hatte ich nun meine erste icsi. das hat auch funktioniert. die freude war riesig. meine eltern und auch die meines mannes haben sowie alle freunde haben sich mit uns gefreut.

meiner großen schwester ging das "getue" um die schwangerschaft auf die nerven da sich bei unseren gesprächen in der familie eben fast alles darum gedreht hat und ihre themen (arbeit & verreisen...) kaum noch thema waren.

im januar hatte ich dann eine fehlgeburt. ich war total down und nur noch am weinen. trost gab es von allen seiten.

nun hat meine schwester beschlossen, auch schwanger zu werden. toll. auf einmal. pille absetzen und los.

naja. mein nächster versuch wird wohl erst im august oder september starten. muß jetzt erstmal sparen. es mag vielleicht gemein klingen, aber ich hoffe, dass es bei meiner schwester auch nicht gleich klappt.

ist eben leider alles nicht so leicht und das umfeld versteht vielleicht manchmal nicht, wie man sich fühlt, wenn man sich etwas so sehr wünscht und es nicht so leicht bekommen kann. wie man kämpfen muß. was es für einen bedeutet so einen weg gehen zu müssen und wie viele nerven das ganze auch kostet. als ob alles so einfach wäre...

ich drück dich! tröste dich vielleicht damit, das es anderen auch in etwa so geht wie dir...

lg, die minime ..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. März 2008 um 13:30

Danke
...eure Zeilen haben mir wirklich sehr geholfen, und ich habe nicht mehr so ein schlechtes Gewissen, wenn ich mich erstmal zurückziehe von der ganzen Sache. Es stimmt wohl, dass nur Menschen, die selbst sowas durchmachen verstehen, wie ich mich fühle.
Von meiner Familie habe ich Dinge gehört wie: du bist noch jung, hast viel Zeit, es wird schon irgendwann klappen....aber die wissen nicht, was für ein körperlicher und seelischer Stress es ist eine ICSI durchzuführen, mit Schmerzen und großer finanzieller Belastung verbunden. Bei Aussenstehenden hört sich das oft an als hätte man halt die Führerscheinprüfung nicht bestanden und versucht es nochmal....aber so ist es nicht. Manche sagen auch: ach was, es muss nicht jeder Kinder haben, wenns nicht klappt dann halt nicht. Eine sagte sogar, meine Eltern würden mich nicht brauchen um Enkelkinder zu bekommen, da ich noch vier Geschwister habe....nicht zu fassen.
Vermitteln über meine Mutter ist eine gute Idee, mit ihr habe ich schon gesprochen, mit meiner Schwester noch nicht. Werde ich auch in den nächsten Tagen nicht, ich hoffe, sie versteht das. Warum sie das mit der Schwangerschaft jetzt schon gesagt hat weiß ich nicht, hätte sie noch zwei, drei Monate gewartet, hätte ich mich auch viel entspannter auf meinen nächsten Versuch vorbereiten können.
Wenn wir bis Juni/Juli wieder genug Geld sparen können werden wir es nochmal mit einer ICSI versuchen.
Im Moment graut es mir vor Ostern- riesen Familientreffen, darauf könnte ich im Moment wirklich verzichten, möchte nur meine Ruhe haben.

LG Lilofee

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. März 2008 um 14:38

Kann dich sooo gut verstehen!
Hallo,
ich kann dich so gut verstehen. Habe 2 IVF und 1 ICSI hinter mit und du wirst es nicht glauben bei jedem Versuch schwanger zu werden, war jemand anderes schwanger. Erst die Freundin von unserem Freund, beim 2. Versuch meine Arbeitskollegin und zum 3. Versuch eine sehr gute Freundin von mir. Also glaube mir ich weiß genau wie du dich fühlst aber es hilft leider nix. Muß ich mir eingestehen. Ich war auch immer am Boden zerstört aber dann wiederrum denke ich, was können die anderen dafür, nix. Ich habe immer 1-2 Wochen gebraucht um das zu verdauen aber denk positiv. Ich versuche es auch! Mache jetzt nächsten Monat meine ersten Kryoversuch mit mal gespannt wenn dann wieder schwanger ist !!!
Kopf hoch!
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. März 2008 um 17:20
In Antwort auf tanit_12633814

Kann dich sooo gut verstehen!
Hallo,
ich kann dich so gut verstehen. Habe 2 IVF und 1 ICSI hinter mit und du wirst es nicht glauben bei jedem Versuch schwanger zu werden, war jemand anderes schwanger. Erst die Freundin von unserem Freund, beim 2. Versuch meine Arbeitskollegin und zum 3. Versuch eine sehr gute Freundin von mir. Also glaube mir ich weiß genau wie du dich fühlst aber es hilft leider nix. Muß ich mir eingestehen. Ich war auch immer am Boden zerstört aber dann wiederrum denke ich, was können die anderen dafür, nix. Ich habe immer 1-2 Wochen gebraucht um das zu verdauen aber denk positiv. Ich versuche es auch! Mache jetzt nächsten Monat meine ersten Kryoversuch mit mal gespannt wenn dann wieder schwanger ist !!!
Kopf hoch!
LG

@ nicimi
Hallo,

mir ging es sehr ähnlich. Bevor ich mit der Kinderwunschbehandlung anfangen konnte war ne Arbeitskollegin schwanger, dann als ich zwischen Transfer u SST war, erfuhr ich, dass meine älteste Freundin ein Kind bekommt. Und jetzt das mit meiner Schwester. Ich glaube, wenn es bei einem selbst nicht klappt fallen einem erst die ganzen anderen Frauen auf, bei denen es funktioniert. So wie wenn eine Beziehung in die Brüche geht und auf einmal sieht man lauter glückliche Paare.....
Bei meinem Versuch letztens war leider nichts zum einfrieren übrig, deshalb muss ich im Juni wieder ganz von vorn anfangen mit der Stimulation, leider.
Aber ich wünsch dir alles Glück mit deinen Eisbärchen!!!
Heute habe ich fast nicht mehr geweint.....vielleicht krieg ich es irgendwie hin. Zum Glück ist mein Freund sehr verständnisvoll und leidet mir, baut mich aber auch auf.

Ganz liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. März 2008 um 17:08

Hi Lilofee
Ich kann dich sehr gut verstehen.

Meine 1. IVF endete leider in einer ELSS. Die 2. war negativ. Die 3. starte ich jetzt im April.

Während meiner Behandlung in der KIWU-Klinik sind in meinem Bekanntenkreis auch einige schwanger geworden. Ich hab mich mit jeder Schwangeren gefreut. Für mich war immer wichtig, dass ich mit diesen Schwangeren trotzdem noch über meinen Kinderwunsch reden konnte. So wie: Ich freu mich für dich und du freust dich für mich. Oder: Ich verstehe deine Sorgen und du verstehst meine Sorgen...einfach am Leben einer guten Freundin teilnehmen...und Rücksicht nehmen!!! Einfach mitfühlen!!!

Das hat natürlich nicht bei jeder Schwangeren funktioniert. Eine ging mir ganz besonders auf den Keks. Und von solchen Schwangeren sollte man Abstand nehmen!!! Alles drehte sich nur noch um ihr Schwangerschaft. Im 3. Monat war sie bei mir zu Besuch und hat gestöhnt, als würde sie jetzt sofort ihr Baby bekommen. Sie hat mich kein einziges Mal gefragt wie es mir geht. Sie hat sich für mein Leben nicht interessiert und ich mich schlussendlich auch nicht für ihres!

Dieses Kinderwusch-Thema ist eine sehr, sehr, sehr große "Herausvorderung". Und leider verstehen es viele nicht. Also, ich hab mich einige Male nicht verstanden gefühlt.

Man darf auch nicht vergessen: Das Leben der Anderen bleibt nicht stehen, "nur" weil unser Kinderwunsch sich NOCH NICHT erfüllt hat!!!
U N D
Unser Leben bleibt auch nicht stehen, "nur" weil einige (ratz-fatz) schwanger geworden sind!!!

Freu dich für deine Schwester. Das heißt aber noch lange nicht, dass du mit ihr jetzt gleich Baby-Sachen kaufen gehen sollst. Das wäre nicht Echt und es wäre übertrieben. Freu dich und halte einwenig Abstand bis du seelisch dazu bereit bist.

Du kannst es nicht ändern. Du kannst es nur akzeptieren, dass es IM MOMENT so ist wie es eben ist!!!

Drück dich
Suzu

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. März 2008 um 17:45
In Antwort auf feige_12240254

Hi Lilofee
Ich kann dich sehr gut verstehen.

Meine 1. IVF endete leider in einer ELSS. Die 2. war negativ. Die 3. starte ich jetzt im April.

Während meiner Behandlung in der KIWU-Klinik sind in meinem Bekanntenkreis auch einige schwanger geworden. Ich hab mich mit jeder Schwangeren gefreut. Für mich war immer wichtig, dass ich mit diesen Schwangeren trotzdem noch über meinen Kinderwunsch reden konnte. So wie: Ich freu mich für dich und du freust dich für mich. Oder: Ich verstehe deine Sorgen und du verstehst meine Sorgen...einfach am Leben einer guten Freundin teilnehmen...und Rücksicht nehmen!!! Einfach mitfühlen!!!

Das hat natürlich nicht bei jeder Schwangeren funktioniert. Eine ging mir ganz besonders auf den Keks. Und von solchen Schwangeren sollte man Abstand nehmen!!! Alles drehte sich nur noch um ihr Schwangerschaft. Im 3. Monat war sie bei mir zu Besuch und hat gestöhnt, als würde sie jetzt sofort ihr Baby bekommen. Sie hat mich kein einziges Mal gefragt wie es mir geht. Sie hat sich für mein Leben nicht interessiert und ich mich schlussendlich auch nicht für ihres!

Dieses Kinderwusch-Thema ist eine sehr, sehr, sehr große "Herausvorderung". Und leider verstehen es viele nicht. Also, ich hab mich einige Male nicht verstanden gefühlt.

Man darf auch nicht vergessen: Das Leben der Anderen bleibt nicht stehen, "nur" weil unser Kinderwunsch sich NOCH NICHT erfüllt hat!!!
U N D
Unser Leben bleibt auch nicht stehen, "nur" weil einige (ratz-fatz) schwanger geworden sind!!!

Freu dich für deine Schwester. Das heißt aber noch lange nicht, dass du mit ihr jetzt gleich Baby-Sachen kaufen gehen sollst. Das wäre nicht Echt und es wäre übertrieben. Freu dich und halte einwenig Abstand bis du seelisch dazu bereit bist.

Du kannst es nicht ändern. Du kannst es nur akzeptieren, dass es IM MOMENT so ist wie es eben ist!!!

Drück dich
Suzu

Wow Suzu!
das war richtig gut und einfühlsam geschrieben von dir! Danke

Das mit dem "sich für andere freuen" ist so ne Sache. Bei meiner Freundin konnte ich das, richtig ehrlich, hab es auch nicht auf mich bezogen, oder war deshalb traurig. War richtig stolz auf mich, dass ich so gut damit umgehen konnte.
Bei meiner Schwester jetzt ist es anders. Ich weiß es ist falsch, aber ich habe das Gefühl, als hätte man mir persönlich etwas genommen. Dadurch dass sie eben zu genau der Zeit schwanger wurde, wie ich es hätte sein können, ihr Kind kommt im November zur Welt, wäre meines auch. Und die Familie, kann sich immer noch auf ein Enkelkind freuen, so als wäre das mit mir gar nie passiert. Für mich ist da im Moment wenig Platz. So als hätte man uns einfach ausgetauscht.
Ich wünschte ich könnte so denken wie du. Die Vernunft sagt es mir auch, nur die Gefühle sind anders.

Fühl dich umarmt,
Lilofee

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen