Anzeige

Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch

SS-Abbruch nur unter örtlichen Betäubung?

Letzte Nachricht: 28. September 2007 um 14:11
H
hikmat_12380038
13.09.07 um 16:18

Hallo,

ich bin 18 jahre alt und habe vor 2 Tagebn erfahren das ich schwanger bin. Ich kann es leider einfach nicht behalten da es jetzt einfach viel zu früh ist und ich fange nächste Woche meine Ausbildung an ....ich weiß auch noch garnicht wie ich das mit der Abtreibung unter einen Hut kriegen soll. Ich werde wahrscheinlich die Absaug Methoden nehmen. Ich bin jetzt übrigens in der 8ten Woche. Da ich angst vor einer Vollnarkose habe möchte ich das Absaugen unter örtlicher Betäubung durchführen lassen. Könnt ihr mir bitte eure Erfahrungen schreiben? ich würde mich sehr darüber freuen weil ich ziemlich angst davor habe. Hat es trozu betäubung weh getan oder so?ist die betäubung so eine wie beim zahnarzt und ab wo bis wohin ist man betäubt? wie lang dauert es u.s.w? und wird die abtreibung eigentlich in eienr klinik oder in einer praxis durchgeführt? leider habe ich mein beratungsgespräch bei der pro familia erst nächste woche und würde aber jetzt schon gerne mehr darüber wissen, da ich echt total aufgeregt bin und angst habe... danke für eure antworten schonmal im vorraus!!
lg farina

Mehr lesen

B
bettin_11904783
14.09.07 um 9:58

Das Schmerzempfinden ist unterschiedlich...
Der Abbruch mit örtlicher Betäubung wird teils von Ärzten in ihrer (speziell eingerichteten) Praxis, teils in Kliniken gemacht.
Die Betäubung erfolgt mit Spritzen in den Muttermund (weil die Aufdehnung des Muttermundes schmerzhaft ist). Die Spritzen fühlen sich ähnlich an wie die beim Zahnarzt.
Nachher kann es einen (kurzen) Schmerz geben wenn das Absaugen beendet ist (die Gebärmutter zieht sich zusammen).
Aber normalerweise ist das gut erträglich und rasch vorbei. Bei Pro Familia werden sie dir das gut erklären, wenn du danach fragst.
Der Eingriff (und die Betäubung) dauert nur etwa 5-10 Minuten. Du kannst nach kurzer Ruhezeit wieder nach Hause.

Gefällt mir

O
orah_12893628
14.09.07 um 13:15

...

Gefällt mir

A
an0N_1236344699z
14.09.07 um 13:19
In Antwort auf bettin_11904783

Das Schmerzempfinden ist unterschiedlich...
Der Abbruch mit örtlicher Betäubung wird teils von Ärzten in ihrer (speziell eingerichteten) Praxis, teils in Kliniken gemacht.
Die Betäubung erfolgt mit Spritzen in den Muttermund (weil die Aufdehnung des Muttermundes schmerzhaft ist). Die Spritzen fühlen sich ähnlich an wie die beim Zahnarzt.
Nachher kann es einen (kurzen) Schmerz geben wenn das Absaugen beendet ist (die Gebärmutter zieht sich zusammen).
Aber normalerweise ist das gut erträglich und rasch vorbei. Bei Pro Familia werden sie dir das gut erklären, wenn du danach fragst.
Der Eingriff (und die Betäubung) dauert nur etwa 5-10 Minuten. Du kannst nach kurzer Ruhezeit wieder nach Hause.

-
bitte mach das nicht, überleg es dir genau, ich habe den fehler gemacht, bin selber grad 19 geworden!!!!! lass das kleine leben auch leben!!! ich kenne dich zwar nicht, aber bring das kind nicht um, ich habe es getan und bereue es zutiefst, werde auch in meinem leben nicht mehr glücklich werden.. !!!!!!

(solltest du es sicher nicht haben wollen, ich hatte auch vollnarkose, da passiert nichts, du wachst wieder auf (war auch meine erste vollnarkose) aber teilnarkose würde bzw. hätte ich nie gemacht) du hörst alle geräusche, alles.. ich konnte das nicht, da es mir e mein herz zerissen hat, das überhaupt zu machen..

Gefällt mir

Anzeige
J
jesusa_12635670
16.09.07 um 21:02

Hey
ich schriebe dir eine PN!

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

K
kiera_12039464
26.09.07 um 1:03

Deine sorge...

wollte dir eig ne pm schicken aber das wollte mein pc nicht...deshalb kopier ichs hierher
oh wie kann ich dich gut verstehen.ich habe es heute hinter mir.
bei mir war es ähnlich wie bei dir ich habe mehr angst gehabt vor den schmerzen und der ungewissheit als vor der sache an sich die ich gemacht habe. auch ich wollte in keinem fall eine vollnarkose..da es auch auch keiner meiner familie erfahren durfte. ich hatte heute morgen sehr viel angst!
als ich das haus verlassen habe habe ich geweint ohne ende ich kam gar nicht zur ruhe.
ich bin bei einem arzt in detmold gewesen der das in seiner praxis macht.
ich habe 2 tabletten morgens nehmen müssen die den gebärmutterhals schon öffnen. bin auch in der 8. woche gewesen.
dann wurde mir erstmal blut abgemnommen, ultraschall gemacht, wie sie liegt.
im nachhinein war der eingriff nicht so schlimm. ich habe etwas gespritzt bekommen das meinen körper wie blitze durchzogen hat (dormikum hieß das glaube ich) dann wurd mir schwindelig. das war als hätte cih mindestens 6745645 cocktails und743868kurze zuviel getrunken.
dadurch war ich weggetreten aber gleichzeitig wach. ich habe nicht geschlafen.ich war weggetreten trotzdem weiß ich noch das es sehr wehtat. nur ist das im nahhinein durch dieses mittel kein negatives empfinden mehr ich weiß noch das es wehtat aber ich fühle den schmerz nicht mehr nach. das ganze hat 5-7 min gedauert. danach war ich sehr benommen musste mich anziehen habe mein hosenbein garnicht getroffen.bin immer umgefallen, die 30 min die ich mich noch hinlegen musste waren komisch es hing ein poster an der wand ich konnte das wort was unter dem bild stand nich entziffern so weg war ich dann bin ich glaube ich eingeschlafen. nach 30 min wurde ich geweckt. ich weiß noch bevor ich einschlief auf der liege hatte ich enorme schmerzen im unterleib ich wusste nicht wie ich liegen sollte aber auch das is im nahhinein nicht ein solches schmerzempfinden als wie man denkt man hat es zum zeitpunkt. als ich dann 30 min später wach war war die benommenheit weg hatte etwas schmerzen die waren ca 2 sttd später weg. das ganze is jetzt 14 std her und mir geht es gut, mir geht es als wäre es ein normaler tag. keine schmerzen und vor allem keine blutung
mach dich bitte nicht verrückt von dem was alles so im netz steht und meld dich doch mal!
lg claudi

Gefällt mir

R
regan_12823912
28.09.07 um 8:59
In Antwort auf an0N_1236344699z

-
bitte mach das nicht, überleg es dir genau, ich habe den fehler gemacht, bin selber grad 19 geworden!!!!! lass das kleine leben auch leben!!! ich kenne dich zwar nicht, aber bring das kind nicht um, ich habe es getan und bereue es zutiefst, werde auch in meinem leben nicht mehr glücklich werden.. !!!!!!

(solltest du es sicher nicht haben wollen, ich hatte auch vollnarkose, da passiert nichts, du wachst wieder auf (war auch meine erste vollnarkose) aber teilnarkose würde bzw. hätte ich nie gemacht) du hörst alle geräusche, alles.. ich konnte das nicht, da es mir e mein herz zerissen hat, das überhaupt zu machen..

Hi
hab mal ne frage.
wie wird eine abtreibung eigentlich gemacht? hab schon sehr viel gehört was es gibt und hin und her. wie war deine methode unter vollnarkose?
bin nicht schwanger oder so, aber würde mich mal interessieren wie des so gemacht wird. würde es auch nur unter vollnarkose machen. meine schwester hat es auch unter vollnarkose gemacht und die hat es ausschaben lassen. bei dir auch so gewesen?

Gefällt mir

Anzeige
B
bettin_11904783
28.09.07 um 14:11
In Antwort auf regan_12823912

Hi
hab mal ne frage.
wie wird eine abtreibung eigentlich gemacht? hab schon sehr viel gehört was es gibt und hin und her. wie war deine methode unter vollnarkose?
bin nicht schwanger oder so, aber würde mich mal interessieren wie des so gemacht wird. würde es auch nur unter vollnarkose machen. meine schwester hat es auch unter vollnarkose gemacht und die hat es ausschaben lassen. bei dir auch so gewesen?

Hier ist ein sachlicher Beschrieb
http://www.svss-uspda.ch/de/facts/methoden.htm

Gefällt mir

Anzeige