Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft

SS-Abbruch, nach 9 Monaten wieder schwanger und Frühchen, nächste ss wieder Frühchen?

29. August 2016 um 22:31 Letzte Antwort: 8. September 2016 um 15:03

Hallo,

Ich habe vor 2 Wochen meinen Sohn per Not-Sectio auf die Welt gebracht, leider 9 Wochen zu früh, wegen vorzeitigen Wehen und Mumu-Öffnung.

9 Monate vor der ss mit meinem Sohn hatte ich einen ss-Abbruch. In der Zeit habe ich einen Mann kennen gelernt, geheiratet und geplant schwanger geworden. Die ganze zeit über hatte ich Angst dass er zz früh kommt, leider war die Angst berechtigt obwohl ich zuvor keine Probleme hatte ubd das alles innerhalb von einer Woche kam. Beim abbruch hat mich der Arzt darüber aufgeklärt dass das risiko für eine fehl- und frühgeburt erhöht ist, das habe ich aber in kauf genommen obwohl ich kinder wollte.

Nun habe ich echt schuldgefühle gegenüber meinem sohn, da mit großer wahrscheinlich ich daran schuld bin dass er so einen frühen Start hatte. Ich habe Angst dass wenn ich wieder schwanger werde das Baby wieder zu früh kommt. Mein Mann und ich wünschen uns noch Kinder und ich hätte gerne dass unsere Zukünftige Kinder normal kommen.

Gefragt habe ich keinen ob das wirklich am abbruch liegen könnte habe auch nicht gesagt dass ich einen hatte da außer mit es niemand weiß auch mein mann nicht und ich möchte nicht dass es jemand erfährt, da es meine Vergangenheit ist.

Und mein Sohn muss jetzt meine Fehler ausbaden

Meint ihr dass der Abbruch schuld ist dass mein sohn so früh geboren wurde und was kann ich machen dass es bei der nächsten ss nicht passiert?

Mehr lesen

30. August 2016 um 5:16

Das muss nicht unbedingt zusammen hängen
Ich habe bereits 7 Fehlgeburten hinter mir und mein Kind kam ganz normal zum ET und mein zweiter kam etwas zu früh aber aus einem anderen Grund. Vielleicht hattest du auch eine unbemerkt Infektion.Da gibt es viele Ursachen. lg

Gefällt mir

30. August 2016 um 9:42

Hey Liebes
Erstmal Kopf hoch und toi toi toi das es deinem Kleinen doch hoffentlich gut geht ? Jetzt zu deinen Schuldgefühlen.Mach dir die nicht ! Das bringt doch nix ,nicht dir und deiner Familie und erst Recht nicht deinem Sohn .Denn niemand wird dir je zu 100 Prozent sagen können das der Abbruch daran Schuld ist . Jeder Arzt muss natürlich über die Risiken aufklären und was so ein Abbruch mit sich bringen kann . Das heißt aber noch lange nicht das es wirklich mit dem Abbruch zusammen hängt das dein Sohn 9 Wochen zu früh kam. Und das heißt auch nicht das es bei deinem nächsten Kind genauso ablaufen wird . Du hast halt ein höheres Risiko ,aber Schuld finde ich bist du nicht ! Halt den Kopf hoch und sei stark für dein Baby , das brauch es jetzt am meisten !

Alles Liebe für deine Zukunft.
Bambi

Gefällt mir

30. August 2016 um 10:23

...
Hallo,

Eine Infektion kann es glaube ich nicht sein. Mir wurde 3 mal ein Abstrich vom Muttermund gemacht, ich gehe davon aus dass die Arzt was sagen würde wenn was wäre. Lag auch etwa eine Woche vor der Geburt meines Sohnes in KH habe dort Lungenreife und Magnesium bekommem, bin aber nach 2 tagen gegangen und mich von menem FA alle 2 Tage kontrollieren lassen da war der gebärmutterhals noch 2,2 cm, dann ist es 2,5 geworden. Plötzlich habe ich aber in der Nacht Wehen und Blutungen bekommen und ja...

Habe mich in der einen Woche auch in einem UniKlinikum vorgestellt, wo man frühchen entbinden kann. Wurde dort auch gefragt ob ich abtreibungen hatte, habe aber mit nein geantwortet da mein Mann dabei war.

Gefällt mir

8. September 2016 um 15:03

Es
ist immer schwierig zu sagen, wie das Leben gelaufen wäre, wenn es vorher anders gelaufen wäre.
Du wurdest auf jeden Fall richtig informiert, dass es nach einer Abtreibung leichter zu Früh- oder Fehlgeburten kommen kann.
Dieses Wissen hilft Dir jetzt aber nicht wirklich weiter. Du quälst Dich gerade mit Schuldgefühlen herum. Um wieder froh und frei zu sein, wäre es sicher gut, Du würdest die Abtreibung und was dazu geführt hat aufarbeiten. Dies ist kein leichter, aber ein lohnender Weg.
VLG Yankho

Gefällt mir