Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Spürt man den Dammschnitt oder Dammriss?

Spürt man den Dammschnitt oder Dammriss?

25. Oktober 2010 um 13:45

Hallo Mädels,

hat eine von Euch einen Dammschnitt oder Dammriss mitmachen müssen und kann mir sagen, ob man das spürt? Ich habe noch knapp 8 Wochen bis zur Geburt und habe vor den Wehen überhaupt keine Angst, aber vor dem Reißen und Pitschen da "unten". Hat jemand vielleicht den Scheidenausgang nur lokal betäuben lassen und Erfahrung damit?

Liebe Grüße und Danke für Eure Antworten.
Murmel mit Krümel (31.SSW)

Mehr lesen

25. Oktober 2010 um 17:35

Hallo
Ich habe den Dammriss (bei 2 Geburten) gemerkt, aber ohne Schmerz. Es fühlte sich eher so an als ob etwas platzt. Ich hatte bei beiden Geburten nach 2/3 Tagen überhaupt keine Schmerzen mehr, auch nicht beim Sitzen. Und das ist wirklich nicht gelogen!!!! Ich glaube aber, da gibt es so viele unterschiedliche Erfahrungen wie Geburten....
Ich wünsch dir alles Gute für die Geburt. Ich find es super, dass du keine Angst hast. Bleib dabei!
LG Attica

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Oktober 2010 um 0:31

Dammriss 1. Grades (kleinste Form)
Ich habe das reissen sehr wohl gespürt und es tat extremst weh. Der Kopf passte gerade noch durch, es spannte sehr und tat auch weh, riss aber nicht, beim Durchtritt der Schulter bin ich dann gerissen. Es war ein höllisches Brennen. Als hätte jemand da unten ein Feuer gemacht oder Säure drüber geleert Also eine lokale Betäubung untenrum würde ich dir nicht empfehlen, weil das tut auch weh, weil sie dich dafür mehrmals mit einer Spritze stechen müssen. Ich empfehle dir auf alle Fälle eine PDA! Das ist das vernünftigstes. Dann spürtst du unten keinen Schmerz nur einen Druck. Für eine PDA musst du aber auf alle Fälle rechtzeitig ins KH fahren, weil bei mir war es für eine PDA zu spät und auch meist etwas dafür kämpfen, weil viel Hebammen oft meinen ohne sei es besser, weil natürlicher.... bla, bla sonst nichst. In der heutigen Zeit ja nicht mehr notwendig so Schmerzen aushalten zu müssen. Meine Kleine steckte zwei ganze Stunden fest und es tat höllisch weh. Es ist gut das es in der heutigen Zeit eine PDA gibt und man sollte die Möglichkeit auf alle Fälle nutzen, denn so eine Geburt ohne PDA tut echt verdammt weh. Ich dachte ich sterbe gleich. Wenn ich mich mit Müttern unterhalten die eine PDA hatten, so sagen diese immer das sie absolut KEINE Schmerzen hatten und es eine schöne Geburt war. Für mich leider nicht. ich kann mich nur an Todesängste und schlimme Schmerzen erinnern. Du solltest unbedingt eine PDA machen lassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Oktober 2010 um 9:22

Gute nachrichten
halli hallo
ich hatte auch einen dammriss..und an meinen schamlippen bin ich auch gerissen..allerdings musste es da nicht genäht werden
ich hatte auch immer furchtbare angst vor einem dammschnitt oder riss..aber ich muss dir ganz ehrlich sagen ich hab mir zwar gedacht, dass ich bestimmt reisse, weil es so furchtbar gespannt hat, aber direkt gespürt hab ich es nicht und es hat auch nicht wehgetan..ich hatte keine schmerzmittel! nichtmal tabletten oder irgend eine spritze und mir hat garnichts wehgetan! das einzige was ich echt unangenehm fand, war die spritze, die man dann zur betäubung bekommt wenn man genäht wird, aber von schmerzen kann ich nicht sprechen..
klar is es dann komisch das erste mal auf die toilette zu gehn, aber mehr weil man sich nicht traut als alles andere

liebe grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2010 um 21:08

Hallo
hatte nen schnitt und ne pda...hab dadurch natürlich garnix gemerkt....Ich hab nur mitgekriegt, das geschnitten wurde, weil ich das geräusch hörte...So ein knacken....
Wie schon geschrieben, empfehle ich ganz klar ne pda...vorher wars die hölle...danach ein spaziergang....Mir hat ihn die hebamme von sich angeboten....Ich hät da garnicht dran gedacht, in meinem delirium....

und das sitzen danach...gut....Da is wurscht was du wie machen läßt oder gemacht wird.....Hängt von deiner veranlagung, geburt, schnitt/riss, etc ab....
Meine zimmernachbarin saß zwei std nach der geburt schon wieder....Bei mir hats vier wochen gedauert....

Ich hatte auch immer total horror vor der spritze wenn sie dir die pda setzen und den schnitt....Aber letztendlich wars mir dann beim pda setzten völlig wurscht, weil man nur will das die schmerzen aufhörn und von dem setzen hab ich nix mitbekommen....
und von dem schnitt dann ja auch nicht durch die pda....

ich weiß nicht wem das mit der pda eingefallen ist, aber diesem menschen gehört ein orden verliehn....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. November 2010 um 22:34

Hi
ich habe leider einen Dammschnitt bekommen,,,lag 12std. in den Wehen und hatte dazu noch eine PDA.sodass ich nicht mehr die kraft hatte von alleine meinen Sohn rauszupressen..Sie haben mich gefragt ob ich noch kann,als ich jedoch nein sagten holten sie irgendwas,,hatte zudem zeitpunkt keine anhnung was jetzt passieren würde..hätte ich gewusst,,dass die schneiden wollen...hätt ich echt nochmal mich zusammengerissen.Der arzt hat zwar den schnitt in der Wehe gemacht,,jedoch nicht am höhepunkt..trotz pda habe ich den schnitt gemerkt..und er tat höllisch weh....(von der geburt insgesamt ist mir der schnitt am meisten in erinnerung geblieben)Mein Sohn wurde mit Saugglocke geholt...wurde von der Scheide bis zum After geschnitten...Ist glaub ich der schlimmste grad....

wurde nach der entbindung betäubt...die betäung hat man schon gemerkt,aber eher wie ein kleines pieksen...da ich meinen kleinen zwerg auf den armen hatte...mit sitzen wars so ne sache...hab mich erst am 4tag nach der entbinung groß aufs klo getraut aber auch nur mit einem zäpfchen..hatte große schmerzen hat auch noch angedauert...hab auch wo ich schon ne zeit zuhause war...beim stuhlgang geblutet...mittlerweile ist alles gut verheilt..naja fast.beim sex habe ich immernoch schmerzen..zumindest beim eindringen...ich könnt mich immernoch ärgern...hätten die mir gesagt,dass sie schneiden werden,,,dann hätt ich alle meine kräfte nochmal zusammen genommen.....aber wie schon gesagt...lass dich davon nicht abschrecken..bei jedem ist es anders und nicht unbedingt...mit so nem großen schnitt....

lg Englechen2503 mit Jannik(14.03.10)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. November 2010 um 23:55
In Antwort auf engelchen2503

Hi
ich habe leider einen Dammschnitt bekommen,,,lag 12std. in den Wehen und hatte dazu noch eine PDA.sodass ich nicht mehr die kraft hatte von alleine meinen Sohn rauszupressen..Sie haben mich gefragt ob ich noch kann,als ich jedoch nein sagten holten sie irgendwas,,hatte zudem zeitpunkt keine anhnung was jetzt passieren würde..hätte ich gewusst,,dass die schneiden wollen...hätt ich echt nochmal mich zusammengerissen.Der arzt hat zwar den schnitt in der Wehe gemacht,,jedoch nicht am höhepunkt..trotz pda habe ich den schnitt gemerkt..und er tat höllisch weh....(von der geburt insgesamt ist mir der schnitt am meisten in erinnerung geblieben)Mein Sohn wurde mit Saugglocke geholt...wurde von der Scheide bis zum After geschnitten...Ist glaub ich der schlimmste grad....

wurde nach der entbindung betäubt...die betäung hat man schon gemerkt,aber eher wie ein kleines pieksen...da ich meinen kleinen zwerg auf den armen hatte...mit sitzen wars so ne sache...hab mich erst am 4tag nach der entbinung groß aufs klo getraut aber auch nur mit einem zäpfchen..hatte große schmerzen hat auch noch angedauert...hab auch wo ich schon ne zeit zuhause war...beim stuhlgang geblutet...mittlerweile ist alles gut verheilt..naja fast.beim sex habe ich immernoch schmerzen..zumindest beim eindringen...ich könnt mich immernoch ärgern...hätten die mir gesagt,dass sie schneiden werden,,,dann hätt ich alle meine kräfte nochmal zusammen genommen.....aber wie schon gesagt...lass dich davon nicht abschrecken..bei jedem ist es anders und nicht unbedingt...mit so nem großen schnitt....

lg Englechen2503 mit Jannik(14.03.10)

Bei mir war es wie bei dir!
Ich konnte nicht mehr, weil ich schon tagelang Wehen hatte und die Kleine steckte fest, nichts ging mehr weiter. Der Arzt drückte bei mir dazu fest auf den Bauch, damit wir die Kleine besser hinaus bekommen können. Dann drohte der Arzt auch mit der Saugglocke, doch die Hebamme sagte, wir waren noch ein bisschen. Als ich das Wort Saugglocke hörte (ich wusste, das dann auch ein Dammschnitt gemacht wird und das war das letzte das ich wollte) presste ich mit all meiner letzten Kraft und dann endlich war die Kleine da. Ich finde es wie es bei dir war nicht richtig, denn normal sagen die das immer vorher, erstens damit die Frau nochmal all ihre Kräfte zusammen nimmt und man ihr noch ein wenig Zeit gibt und zweitens auch einfach damit die Frau weiss was geschieht. Ich habe selbst viele Jahre im KH auf einer Gynäkologie als dipl. Krankenschwester gearbeitet und uns wird schon in der Ausbildung gelernt, das man dem Patienten immer sagen muss, was jetzt mit ihm geschieht, was man vor hat. Das bei dir bis zum After geschnitten wurde ist einfach ein Pfusch gewesen. Sorry, aber das war nicht richtig. Das ist 3. Grades und bingt der Frau große Schmerzen und Probleme, manche Frauen sind danach auch Stuhlinkontinent. Es darf nie bis zum After durchgeschnitten werden! Ein Dammschnitt wird in etwa wie ein Dammriss 2. Grades gemacht, also schon ein tiefes Stück, jedoch nie nie ganz durch. Ich finde es immer schockierend wenn ich so etwas höre, es macht mir Angst was für Pfuscher unterwegs sind. Auch der schräge Dammschnitt darf nicht (mehr, früher schon heute nicht mehr) gemacht werden, da der der Frau mehr Schmerzen bereitet als der Gerade und die Frauen danach auch mehr Probleme haben. Ich habe nach meiner Geburt mit der Hebamme geredet und gesagt, das ich sehr froh bin, das wir es ohne Saugglocke geschafft haben, weil ich keinen Dammschnitt gewollt hätte, da sagte sie zu mir, wenn sie bei einer Geburt die Hebamme ist, dann wird nicht geschnitten, nie. Sie lässt es zu das der Arzt die Saugglocke verwenden darf, aber er darf die Frau nicht schneiden, weil es besser ist, wenn eine Frau reisst, weil das schonender für das Gewebe ist und weniger Nerven und Gefäße verletzt werden. Das heisst ich hätte dann eine Saugglocke gehabt, aber ohne Dammschnitt. Diese Hebamme ist absolut gegen Dammschnitt und sagt, das Frauen nach Schnitten viel viel mehr Probleme und Schmerzen haben, als nach einem Riss. Diese Hebamme setzte eine Saugglockengeburt ohne Dammschnitt durch, aber ich glaube sie ist die einzige. Ich habe das ansonsten noch nie gehört und eigentlich wird immer ein Dammschnitt gemacht, aber nie so tief bis zum After wie bei dir. Da ich weiss das der Arzt gefuscht hat.... ich würde ihn anzeigen, da ich als Krankenschwester ganz genau weiss das das absolut falsch und riesiger Pfusch war. Du selbst hättest dann nichts mehr davon, aber er würde es sicherlich nie wieder tun und bei anderen Frauen mitdenken. Schlimm welche Pfuscher als Ärzte unterwegs sind.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Dezember 2010 um 21:33

Hallo du,
schon etwas älter der Thread aber ich wollte nur sagen hatte bei meiner Tochter auch einen Dammschnitt und PDA. Kam aber auf normalen Wege, also hab sie selber "rausgepresst"

Ich habe die PDA gebraucht weil ich morgens noch ganz normal beim CTG war um 8.30 Uhr im KH und meine Hebamme da gemeint hat sie kommt heute noch. Ich solle auf Abends reinkommen. Hatte bis dato noch keine Wehen nichts. Als ich dann gerade ne Stunde später mit meinem Auto in meine Garage fuhr gings los. Unerträglich rollten von jetzt auf gleich die Wehen an und ich schafte es gerade noch aufs Sofa, um mich 5min später wieder hochzuhieven damit mich mein Papa ins KH fährt. Ich war um 10.30 Uhr dann wieder im KH im Kreissaal und meine Kleine hatte es auf einmal ziemlich eilig zu kommen und mein Muttermund hat sich innerhalb von 3 Std komplett geöffnet um mehrere cm. Um 13.58 Uhr war sie dann da. Und weil eben alles so von jetzt auf gleich ging und so wahnsinnig schnell wars glaub ich auch gar so schmerzhaft.

Aber eben PDA bekommen, was mir aber auch nur in der "Mitte" geholfen hat und die letzten 45min Horrorschmerzen waren. ABER um zum Punkt zu kommen den Dammschnitt habe ich überhaupt nicht gespürt und auch danach hatte ich die Wochen drauf keine Probleme. Klar wars weng empfindlich aber ich hatte keine Schmerzen. Die Fäden haben halt bisi gezwickt.
Der Wochenfluss ist schlimmer finde ich persönlich, weil man diese MEGABINDEN da anhat (halbe Windeln) und aufgrund der sensiblen Vagina keine Tampons nehmen darf. Sehr unhygienisch finde ich und echt nervig immer alles abduschen zu müssen....

Aber mein Dammschnitt war echt schnell verheilt. Nach 2 Wochen habe ich ihn kaum noch gespürt....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen