Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Spürt ihr wirklich alle den Eisprung?

Spürt ihr wirklich alle den Eisprung?

18. Juni 2007 um 9:13

Laut FA-Besuch in der letzten Woche,hätte ich Samstag oder Sonntag einen Eisprung haben müssen.
Mir ist aber weder Zervixschleim, noch ein Ziehen im Bauch, oder eine erhöhte Temperatur aufgefallen (naja, messe auch nicht regelmäßig, aber als ich gestern mal gemessen habe war meine Temperatur nicht besonders hoch: 36,6).

Wenn ich hier so lese habe ich aber das Gefühl, dass ihr alle irgendwie spürt wenn ihr einen Eisprung habt.
Oder gibt es auch jemanden der den Eisprung gar nicht bemerkt hat?

Ach - immer dieses ewige warten....

Mehr lesen

18. Juni 2007 um 17:00

Naja
man soll sich nicht verrückt machen ist leicht gesagt. Es gibt Phasen der Ungeduld und Phasen in denen ist man gelassener aber nach fast 2 erfolglosen Jahren ist man schon manchmal hoffnungslos betrübt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2007 um 14:19

Na logisch
war ich schon beim Arzt. Bin ich schon seit 1,5 Jahren.
Erst ewig untersucht, dann falsch Behandelt und nun nehme ich Metformin.
Da mein Arzt letzte Woche sagte, dass sich diesmal tatsächlich ein Eibläschen gebildet hat und ich am Wochenende meinen Eisprung gehabt haben sollte (laut Arzt), bin ich ja so brennend daran interessiert, ob man den Eisprung wirklich spürt - denn ich habe am Wochenende rein gar nichts gespürt.
Nun frage ich mich deshalb, ob ich den Eisprung nicht gespürt hätte, wenn da wirklich einer gewesen wäre

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2007 um 15:36

Hallo Pixel
Ich habe den ES noch nie gespürt gehabt,wo ich damals schon mal die Pille für lange Zeit nicht nahm.Jetzt setzte ich sie am 31.05. ab und hatte angefangen tempi zu messen und hatte die letzte Woche bis gestern versch. Symptome und eben war ich wegen ner anderen sache beim FA und ja ich hatte gestern einen ES und jetzt weiss ich wie sich das anfühlt und das ich welche kriegen kann und worauf ich in Zukunft achte wenn mein Körper mir Signale gibt.das ist ein tolles Gefühl zum ersten Mal einen gepürt zu haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2007 um 15:49

Hallo Pixelpeach
also ich würde behaupten, dass ich den Eisprung spüre. Hab dann immer so ne Art Krämpfe wie bei der Mens. Dauert aber auch nicht lange, nur nen paar Stunden und auch nicht ständig.
Denke, dass ich ihn auch jetzt gerade habe und dass das herzeln mit meinem Mann gestern endlich mal Erfolg zeigt. Üben nämlich auch schon seit 2 Jahren.

Gruß
Rubina

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2007 um 11:53
In Antwort auf lfrke_12255962

Na logisch
war ich schon beim Arzt. Bin ich schon seit 1,5 Jahren.
Erst ewig untersucht, dann falsch Behandelt und nun nehme ich Metformin.
Da mein Arzt letzte Woche sagte, dass sich diesmal tatsächlich ein Eibläschen gebildet hat und ich am Wochenende meinen Eisprung gehabt haben sollte (laut Arzt), bin ich ja so brennend daran interessiert, ob man den Eisprung wirklich spürt - denn ich habe am Wochenende rein gar nichts gespürt.
Nun frage ich mich deshalb, ob ich den Eisprung nicht gespürt hätte, wenn da wirklich einer gewesen wäre

@ixelpeach
für was bitte nimmst du metformin???? HAst du diabetes?????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. März 2011 um 8:04

Das spühren des Eisprungs
Hallo Pixelpeach, seit ich meine Tochter habe (bald 5 J.) spühre ich den Eisprung, er meldet sich auch nicht jedes Monat anhand von schmerzen, ab und zu bemerke ich ihn auch nicht weiss aber das ich einen gehabt habe weil ich mich untersuchen lassen habe. Der Zervixschleim wäre mir aber nach wie vor noch nie aufgefallen. Temperatur habe ich auch noch nie gemessen, obwohl es sicherlich einmal interessant wäre.
Gestern war es bei mir wieder so weit, ich hatte wieder einen meiner schlimmsten Eisprünge. Er ist sehr schmerzhaft, krampfartig und ist einmal stärker einmal schwächer, glaub mir wenn du jemals diese arten von schmerz hast (eindeutig) dann weisst es zu 100% das es der ES war.
Es hat vor und nachteile ihn zu spühren. Wenn du es zum schwanger werden benötigst wäre es von vorteil, schmerztechnisch nein danke! =)
Ich hoffe ich konnte dir weiter helfen.
Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. April 2011 um 22:53
In Antwort auf maygloeckchen

@ixelpeach
für was bitte nimmst du metformin???? HAst du diabetes?????

Bei mir...
It es schon so, das ich zuvor ein ziehen und ziepen spûre, kurz zuvor schwillt der Unterleib zusehend an und der Eierstock - Bereich reagiert sehr empfindlich und schmerzt, .... Bis dieser Schmerz kurz in einem Krampf übergeht und dann eben schwindet. Hab keine Kinder bislang und spüre das auch erst seit einigen wenigen Jahren so intensiv, somit denke ich schon zu wissen wann ich meinen ES habe. Scheint ja nichts ungewöhnliches zu sein ^^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2011 um 10:22
In Antwort auf pelasalela

Das spühren des Eisprungs
Hallo Pixelpeach, seit ich meine Tochter habe (bald 5 J.) spühre ich den Eisprung, er meldet sich auch nicht jedes Monat anhand von schmerzen, ab und zu bemerke ich ihn auch nicht weiss aber das ich einen gehabt habe weil ich mich untersuchen lassen habe. Der Zervixschleim wäre mir aber nach wie vor noch nie aufgefallen. Temperatur habe ich auch noch nie gemessen, obwohl es sicherlich einmal interessant wäre.
Gestern war es bei mir wieder so weit, ich hatte wieder einen meiner schlimmsten Eisprünge. Er ist sehr schmerzhaft, krampfartig und ist einmal stärker einmal schwächer, glaub mir wenn du jemals diese arten von schmerz hast (eindeutig) dann weisst es zu 100% das es der ES war.
Es hat vor und nachteile ihn zu spühren. Wenn du es zum schwanger werden benötigst wäre es von vorteil, schmerztechnisch nein danke! =)
Ich hoffe ich konnte dir weiter helfen.
Lg

Ohhh...
jaaaaa.... davon kann ich ein Lied singen, spüre ihn seit ca. 2 Jahren. Aber wie.....!!!!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen