Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Spürt ihr seit der Geburt eures Kindes innen mehr beim Sex?

Spürt ihr seit der Geburt eures Kindes innen mehr beim Sex?

28. Juli 2010 um 0:48

Meine Hebamme sagte das damals im Geburtsvorbereitungskurs, das man nach einer vaginalen Geburt innen viel mehr spürt als davor. Ich hielt das für eine Art "leeres Versprechen". Doch nach der Geburt durfte ich feststellen, das es (bei mir zumindestens) wirklich stimmt und wollte jetzt mal fragen wie das bei euch so ist? Spürt ihr auch innen mehr als davor? Ich konnte vor der Geburt nur einen vaginalen Orgasmus bekommen, wenn er genau auf der richtigen Stelle in der richtigen Stellung war, so dass er am G-Punkt war und es dauerte schon recht lange und ich musste mich total darauf konzentrieren. Seit der Geburt ist es so, das mein Freund in mich eindringt und schon nach wenigen Bewegungen bekomme ich einen ganz intensiven Orgasmus. Es dauert vielleicht zwei oder drei Minuten und irgendwie ist jetzt alles innen eine einzig erogene Zone. Einerseits ist es toll, das es so schnell und problemlos klappt, andererseits finde ich es schade, das ich nicht mehr länger durchhalte. Es würde mich jetzt interessieren ob das wirklich stimmt und bei allen Frauen so ist, oder nur bei wenigen oder ob es damit gar nichts zu tun hatte. Danke für eure Antworten.

Mehr lesen

28. Juli 2010 um 7:35

Hallo
ich bekomme nummer 8 die ersten 4 normahle geburt ja nach einer normahlen geburt hat mann echt hammergeile gefühle macht lust auf mehr bei nummer 5 einen ks da war ich 3jahre gefühlslos und eine fehlgeburt und6 u.7kamen normahl wieder und da war das gefühl wieder da und leider beckomme ich jeze wieder nen ks weil der mutterkuchen vorm ausgang liegt mahl sehen wie es dieses mahl ist mit den gefühlen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juli 2010 um 18:31
In Antwort auf roxie_12362867

Hallo
ich bekomme nummer 8 die ersten 4 normahle geburt ja nach einer normahlen geburt hat mann echt hammergeile gefühle macht lust auf mehr bei nummer 5 einen ks da war ich 3jahre gefühlslos und eine fehlgeburt und6 u.7kamen normahl wieder und da war das gefühl wieder da und leider beckomme ich jeze wieder nen ks weil der mutterkuchen vorm ausgang liegt mahl sehen wie es dieses mahl ist mit den gefühlen

Wow 8 Kinder!
Wie schaffst du das nur mit so vielen Kindern? Ich habe nur ein kleines Töchterchen und da bin ich manchal schon recht gestresst. Darf ich fragen ob die alle "beabsichtigt" waren. Wie ist das bei so vielen Geburten? Ich bin bei meiner Geburt gerissen und habe jetzt eine Dammnarbe die mir jetzt 1 Jahr nach der Geburt leider immer noch grosse Probleme macht. Wenn ich nochmal ein Kind gebären würde, dann hätte ich Angst das ich noch einem einen Dammriss erleide und dann noch mehr Schmerzen damit habe. Wie war das bei dir? Bist du jedes Mal gerissen? Oder ist nach der ersten Geburt der Scheideneingang weiter und man reisst dann nicht mehr? Würde mich über eine Antwort freuen. Da ich es bei so einer Vielfach-Mama sehr interessant finde. Du hast schon so viel erlebt. Meine Hebamm riet mir damals auch von einem Kaiserschnitt ab, da sie sagte, das dabei alle Vaginalnerven durchtrennt werden und viele Frauen danach jahrelang unten wie taub sind und kaum mehr etwas fühlen. Es ist interessant , das es bei dir tatsächlich so war. Hast du da nur beim Sex (also innen) weniger gespürt oder auch klitoral? Tut mir leid, das wieder ein Kaiserschnitt gemacht werden muss. Und danke für deine Antwort.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2010 um 0:25

...
Vaginal-Nerven durchtrennt? So ein Unsinn kann auch nur von einer Hebamme stammen, die Frauen vom KS bringen wollen, um ihren Beruf zu retten.

Also mein KS wurde am Unterbauch durchgeführt wo auch Nerven durchtrennt worden sind, wo ich heute nach über einem Jahr auch noch eine leicht taube Stelle über der Narbe habe.

Aber meine Vaginalnerven liegen wie das Wort schon beschreibt in meiner Vagina. Die ist "unberührt".
Da ist durch den KS nichts beschädigt worden. Alles so wie vorher. Wüsste auch nicht was das für einen Zusammenhang haben sollte.

Ich hätte diese Hebamme mal gefragt wie es nach einer Geburt mit Klitorisriss so aussieht... ob es da wohl Probleme mit der Empfindung geben kann... Was wohl eher der Fall ist.

Vaginale Orgasmen sind ein Mythos, Orgasmen werden nur durch die Klitoris ausgelöst, diese muss aber nicht zwanghaft von außen stimuliert werden, selten reicht auch die innere Stimulanz. Bei den meisten gehts aber eben nur von außen.
Wäre die innere Vagina so empfindlich, dass dort Orgasmen ausgelöst würden, würden wir unsere Kinder garantiert nicht dort durch bekommen... fieser gehts ja garnicht. Zudem würden uns Tampons und der Frauenarzt ja dann auch stimulieren.

Bei mir hat sich jedenfalls nach dem Kaiserschnitt nichts "untenrum" verändert, wäre mir jetzt auch schleiherhaft wenn es anders wäre.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2011 um 20:24
In Antwort auf jobeth_12891279

...
Vaginal-Nerven durchtrennt? So ein Unsinn kann auch nur von einer Hebamme stammen, die Frauen vom KS bringen wollen, um ihren Beruf zu retten.

Also mein KS wurde am Unterbauch durchgeführt wo auch Nerven durchtrennt worden sind, wo ich heute nach über einem Jahr auch noch eine leicht taube Stelle über der Narbe habe.

Aber meine Vaginalnerven liegen wie das Wort schon beschreibt in meiner Vagina. Die ist "unberührt".
Da ist durch den KS nichts beschädigt worden. Alles so wie vorher. Wüsste auch nicht was das für einen Zusammenhang haben sollte.

Ich hätte diese Hebamme mal gefragt wie es nach einer Geburt mit Klitorisriss so aussieht... ob es da wohl Probleme mit der Empfindung geben kann... Was wohl eher der Fall ist.

Vaginale Orgasmen sind ein Mythos, Orgasmen werden nur durch die Klitoris ausgelöst, diese muss aber nicht zwanghaft von außen stimuliert werden, selten reicht auch die innere Stimulanz. Bei den meisten gehts aber eben nur von außen.
Wäre die innere Vagina so empfindlich, dass dort Orgasmen ausgelöst würden, würden wir unsere Kinder garantiert nicht dort durch bekommen... fieser gehts ja garnicht. Zudem würden uns Tampons und der Frauenarzt ja dann auch stimulieren.

Bei mir hat sich jedenfalls nach dem Kaiserschnitt nichts "untenrum" verändert, wäre mir jetzt auch schleiherhaft wenn es anders wäre.


Also bist du dir sicher, dass dass mit dem Klitoral-vaginal was du da erzählst alles soo richtig ist?

Muss nämlich sagen, dass bei mir Tampons schon stimulierend wirken, merke sie auch die ersten 10 min durchgehend.. (müssen ignoriert werden..)
Und ich glaube auch der Frauenarzt wäre ganz nett, wenn der nicht so kalte Finger hätte und so ruppig wäre ^^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2011 um 21:11
In Antwort auf zdenka_12376471


Also bist du dir sicher, dass dass mit dem Klitoral-vaginal was du da erzählst alles soo richtig ist?

Muss nämlich sagen, dass bei mir Tampons schon stimulierend wirken, merke sie auch die ersten 10 min durchgehend.. (müssen ignoriert werden..)
Und ich glaube auch der Frauenarzt wäre ganz nett, wenn der nicht so kalte Finger hätte und so ruppig wäre ^^


Ja ich empfinde da auch so wie du

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Januar 2011 um 10:03
In Antwort auf lily_12323553


Ja ich empfinde da auch so wie du

Da
bin ich aber erleichtert... Bin doch kein Freak

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen