Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Sprüche zur Geburt

Sprüche zur Geburt

2. Juli 2011 um 21:13 Letzte Antwort: 2. Juli 2011 um 21:49

So, jetzt kann es jeder Wissen:
Unter xxx (Name der Mutter) war keine Kissen !
Sie hat sich auch nicht dick gefressen,
sondern da hab ich drin gesessen!

Text: Zwei kleine Füße bewegen sich fort,
zwei kleine Ohren, die hören das Wort,
ein kleines Wesen mit Augen, sie sehen,
zwei kleine Arme, zwei Hände daran,
das ist ein Wunder, das man sehen kann.
Wir wissen nicht, was das Leben dir bringt,
wir werden helfen, das vieles gelingt.

Text: Noch nie
haben wir einen Augenblick sehnlicher erwartet.
Noch nie
haben wir einen Augenblick befreiter erlebt.
Noch nie
haben wir einen Augenblick tiefer geliebt.
Noch nie
haben wir einen Augenblick tiefer gedankt.
In diesem Augenblick bist Du geboren.
Und hast unser Leben reicher gemacht.

Text: Was eine Kinderseele
aus jedem Blick verspricht,
so reich ist doch an Hoffnung
ein ganzer Frühling nicht!
(Hoffmann von Fallersleben)

Text: Für die ganze Welt bist Du irgendjemand!
Aber für irgendjemand bist Du die ganze Welt!

Text: Ein bisschen Mama,
ein bisschen Papa
und ganz viel Wunder

Text: "...aus dem Bauch heraus mitten ins Herz..."
Text: Ein Köpfchen, ein Näschen, zehn niedliche Zehen, rundum ein Geschöpfchen, so süß anzusehen. Ein Mündchen zum Saugen, zartseidiges Haar, zwei staunende Augen, ein Traum wurde wahr.

Text: Wir haben
- weniger Geld
- weniger Platz
- weniger Schlaf
- weniger Freizeit...

......aber dafür 10 Pfund mehr Glück!!

Mehr lesen

2. Juli 2011 um 21:29


Text: 9 Monate lang haben sie über mich geredet -
JETZT sollen sie mich hören

Text: Kleine Füße, kleine Hände
Unsere Freude findet kein Ende

Text: Dein süßes Lächeln strahlt uns an,
Wir ergreifen und halten Deine kleine Hand
Text: Zu früh:
Neun Monate schienen uns allen sehr viel
Und offenbar hatte sie auch das Gefühl!
3 Wochen früher als erwartet,
hat sie unser Familienleben gestartet!

Text: Ohne Kinder wäre die Welt eine Wüste
Jeremias Gotthelf

Text: Ja! Ein goettlich Wesen ist das Kind,
solang es nicht in die Chamaeleonsfarbe der Menschen getaucht ist.
Es ist ganz, was es ist, und darum ist es so schoen.
Der Zwang des Gesetzes und des Schicksals betastet es nicht; im Kind ist Freiheit allein.
In ihm ist Frieden;
es ist noch mit sich selber nicht zerfallen.
Reichtum ist in ihm,
es kennt sein Herz, die Duerftigkeit des Lebens nicht.
Es ist unsterblich,
denn es weiss vom Tode nichts.

Hoelderlin

Text: Mir scheint, ich sehe etwas Tieferes, Unendlicheres, Ewigeres als den Ozean im Ausdruck eines kleinen Kindes, wenn es am Morgen erwacht oder kraeht oder lacht, weil es die Sonne auf seine Wiege scheinen sieht.

Vincent van Gogh

Text: Wir sind nur Wuermer,
doch dazu geboren,
ein himmlischer Schmetterling zu werden.

Dante

Text: Kinder sind Hoffnungen.

Novalis
Text: Die haeuslichen Freuden der Menschen sind die schoensten der Erde, und die Freuden der Eltern ueber ihre Kinder ist die heilige Freude der Menschheit.

Pestalozzi

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
2. Juli 2011 um 21:49

hab auch einen:
Neun Monate lang habe ich Mama nach allen Regeln der Kunst geärgert. Jetzt ist Papi mal dran....

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Teste die neusten Trends!
experts-club