Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Sport in der Schwangerschaft

Sport in der Schwangerschaft

18. August 2011 um 17:24

Also ich habe auf babypaketeria.de gerade gelesen, dass Sport in der Schwangerschaft sogar ratsam ist. Bisher dachte ich immer: lieber nicht wegen dem Verletzungsrisiko. Vor allem das Herz des Kindes wird dabei anscheinend passiv mittrainiert und an Leistung gewöhnt. Was sagt ihr dazu? Also ich habe bei meiner ersten Schwangerschaft nichts gemacht, jetzt bin ich aber ins Grübeln geraten. Oder ist das wieder nur so ein Trend?

Mehr lesen

18. August 2011 um 17:36


Ich bin jetzt in der 34. Ssw und gehe immernoch 3-5 mal die Woche zum Sport.
Wichtig ist, dass man sein Training anpasst, also auf den Puls achtet (max 130) und bestimmte Muskelgruppen (Bauchmuskeln und später Adduktoren und Abduktoren) nicht oder nur leicht trainiert.
Wenn Du vorher Sport gemacht hast, kannst Du den wahrscheinlich angepasst auch weiter machen, sonst empfehlen sich sanfte Sportarten wie schwimmen.
Zu Beginn der Schwnagerschaft sollte man auch Sportarten mit viel Erschütterungen, reiten, joggen etc, verzichten, sobald die Schwangerschaft gefestigt ist, ist aber auch das ok.
Meine Hebi meint dazu, das Frauen, die in der Schwangerschaft lange Sport gemacht haben oft eine unkompliziertere, schnellere Geburt haben und danach auch schneller wieder fit sind.
Mir geht es bisher blendend und ich habe weder Rückenschmerzen noch Wassereinlagerungen oder Kreislaufprobleme, was ich in zum Teil auch auf den sport zurückführe.

Also viel Spaß beim Sporteln!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. August 2011 um 19:00

Ich
denke Sport ist immer gut. In allen Lebenssituationen. Klar sollte man während der SS kein Leistungssport machen oder total intensives Training. Aber gegen normale sportliche Betätigung spricht nichts dagegen.
Ich gehe z.B. mindestens einmal pro Woche in den Kraftraum. Natürlich nehme ich nicht mehr soviel Gewichte, aber es ist doch wichtig die Muskeln usw. in Bewegung zu halten. So hoffe ich, dass ich im Laufe der SS keine Rückenprobleme usw. bekomme. Auch kann es für die Geburt nur förderlich sein, wenn man eine gewisse Ausdauer und Kondition hat. Deshalb gehe ich noch Joggen (aber immer mit Pulsmesser-derPuls sollte nicht über 150 gehen), Schwimmen und Radfahren. Wenn Joggen nicht mehr geht werde ich auf Walking umsteigen.
Solange es dir gut geht solltest du auf jeden Fall Sport machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest