Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Soll sie ihm es sagen?

Soll sie ihm es sagen?

11. Oktober 2014 um 20:47 Letzte Antwort: 18. Oktober 2014 um 15:21

Eine Freundin ist ungewollt schwanger geworden von ihrer Affäre. Sie möchte es nicht behalten, weil kein fester Wohnsitz, keine Ausbildung etc. Er hegt aber noch den Wunsch nach einem Kind. Jetzt wissen wir beide nicht soll sie ihm es sagen oder nicht...

Mehr lesen

11. Oktober 2014 um 20:56

Wenn sie
Auf keinen Fall ein Kind will sollte sie es nicht sagen. Eine Affäre ist auch nicht grad ein Anzeichen für eine intakte Partnerschaft.....

Die beiden haben keine Verpflichtungen dem Anderen gegenüber. Wenn sie das Kind bekommt und er hat plötzlich doch keine Lust mehr auf Verantwortung steht sie dumm da.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Oktober 2014 um 21:47

Ich finde
es klasse dass Du Dich um diese Freundin kümmerst und Ihr gerade in dieser schweren Situation bestehst.
Vielleicht wäre das Kind das Sprungbrett, dass sie einen festen Wohnsitz bekommt und eine Ausbildung macht.Beides z.B. in einem Mutter-Kind-Haus.
Es wäre sicher fair mit dem Vater des Kindes zu reden, und vielleicht lösen sich dadurch manche Probleme.
VLG Yankho

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Oktober 2014 um 22:10

Es geht ...
in erster Linie um einen kleinen Menschen im Bauch Deiner Freundin ... Also ist es nicht erstrangig wichtig, ob sie es ihrem Freund sagen soll oder nicht, dass er Vater wird. Wenn es eher anzunehmen ist, dass er kein Kind von einer "Affäre" will, würde ich ihm vorläufig nicht sagen. Sonst drängt er Deine Freundin vielleicht noch zu einer Abtreibung anstatt ihr beizustehen. Hilfe für ihr Problem mit dem Wohnsitz usw. findet sie auf jeden Fall unter "http://pro-leben.de/abtr/abtreibung_hilfsadressen.php" - ich habe Dir das rausgesucht, hier kannst Du für jedes Bundesland aus Deutschland - aber auch falls Du aus Österreich sein solltest - siehe ganz unten - Dir eine Adresse heraussuchen, wo Deiner Freundin garantiert geholfen wird, mit ihrem Kind zu LEBEN! Ich wünsche Euch alles Gute!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Oktober 2014 um 18:16

Hallo
Es ist super das du deiner freundin beistehst.. hier kann ihr ganz bestimmt geholfen werden eine gute Entscheidung zu treffen. Kostenlose hotline von pro femina 08000606767 . Die sind superlieb dort..alles Gute für deine Freundin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Oktober 2014 um 19:31

Ihm einen Deal vorschlagen
Wenn er das Kind möchte, könnte er sie entsprechend unterstützen, damit sie eine Ausbildung machen kann, einen festen Wohnsitz kriegt, finanziell gesichert ist und das Kind betreut wird, während sie weg ist. Der Mann wird auch sehen, dass sie in ihrer Situation schlecht ein Kind gross kriegt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Oktober 2014 um 10:06

Heiraten?
Sie schläft mit 2 Männern... Soll sie gleich beide heiraten ? Ist ja schließlich sicherer als ehme mene mu, könnten ja beide die Erzeuger sein.

Mann kann doch nicht heiraten nur weil man schwanger ist, hast du dich mal erkundigt WARUM man heiratet?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Oktober 2014 um 10:33
In Antwort auf virgie_12103539

Heiraten?
Sie schläft mit 2 Männern... Soll sie gleich beide heiraten ? Ist ja schließlich sicherer als ehme mene mu, könnten ja beide die Erzeuger sein.

Mann kann doch nicht heiraten nur weil man schwanger ist, hast du dich mal erkundigt WARUM man heiratet?!

Wo
steht das mit den zwei Männern?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Oktober 2014 um 11:03
In Antwort auf florina911

Wo
steht das mit den zwei Männern?

Sind affairen
Nicht etwas das man nebenbei laufen hat? Oder denke ich da jetzt falsch?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Oktober 2014 um 11:05

Danke
Da leb ich lieber in der Realität. Aber durch die Arbeit bin ich es gewöhnt von verwitterten Personen belabert zu werden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Oktober 2014 um 12:55

Egal
Wie du Realität übersetzt, auch Wikipedia wird mich nicht von religiösen Wahnvorstellungen überzeugen...

Ich bin in der Krankenpflege. Für sterbende sind wir eine art von Seelsorge. Aber nichts an dem was ich da sehe überzeugt mich auch nur ansatzweise von der Existenz eines Gottes. Wer sich die grausamkeit mancher krankheitsverläufe mit einer höheren macht erklärt braucht dringend Medikamente und gehört weggeschlossen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Oktober 2014 um 19:23
In Antwort auf virgie_12103539

Danke
Da leb ich lieber in der Realität. Aber durch die Arbeit bin ich es gewöhnt von verwitterten Personen belabert zu werden

Wenn Gott existiert
IST er Realität. Wenn Du nicht an ihn glaubst, ist das Deine Sache, ändert aber nichts an dessen Existenz oder Nichtexistenz. Tatsache ist, dass Du weder noch beweisen kannst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Oktober 2014 um 19:25
In Antwort auf virgie_12103539

Sind affairen
Nicht etwas das man nebenbei laufen hat? Oder denke ich da jetzt falsch?

Affären
können auch einfach nicht ganz ernste Beziehungen sein. Man hat Sex etc., aber wirklich zusammen ist man nicht. Könnte auch sein, dass ER verheiratet ist, dann ist es auch eine Affäre, ohne dass sie mit zwei Männern schläft.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Oktober 2014 um 14:59
In Antwort auf virgie_12103539

Egal
Wie du Realität übersetzt, auch Wikipedia wird mich nicht von religiösen Wahnvorstellungen überzeugen...

Ich bin in der Krankenpflege. Für sterbende sind wir eine art von Seelsorge. Aber nichts an dem was ich da sehe überzeugt mich auch nur ansatzweise von der Existenz eines Gottes. Wer sich die grausamkeit mancher krankheitsverläufe mit einer höheren macht erklärt braucht dringend Medikamente und gehört weggeschlossen.

Stimmt,
die Existenz eines Gottes, der so viel Leid zulässt, wäre ja völlig widersinnig. Von so einem wäre ja mindestens zu erwarten, dass er mal von seiner Wolke runterkommt und mal selbst ein bischen leidet, bevor er sich anmaßt, dass Leiden anderer zuzulassen. Dein Argument zieht also richtig gut bei ichbinses, außer natürlich sie könnte darauf verweisen, dass ihr Gott mal ... upps

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Oktober 2014 um 19:02
In Antwort auf carn

Stimmt,
die Existenz eines Gottes, der so viel Leid zulässt, wäre ja völlig widersinnig. Von so einem wäre ja mindestens zu erwarten, dass er mal von seiner Wolke runterkommt und mal selbst ein bischen leidet, bevor er sich anmaßt, dass Leiden anderer zuzulassen. Dein Argument zieht also richtig gut bei ichbinses, außer natürlich sie könnte darauf verweisen, dass ihr Gott mal ... upps

Mal...
runtergekommen ist und gelitten hat?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Oktober 2014 um 19:12
In Antwort auf esmi_12120735

Affären
können auch einfach nicht ganz ernste Beziehungen sein. Man hat Sex etc., aber wirklich zusammen ist man nicht. Könnte auch sein, dass ER verheiratet ist, dann ist es auch eine Affäre, ohne dass sie mit zwei Männern schläft.

Okay
Dann hatte ich da bisher eine andere Definition!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Oktober 2014 um 15:21

Seit wann
Ist krebs eine rein operativ heilbare Krankheit?? Dort wird beinahe gleichauf konservativ gehandelt.... Ops nützen da mit bedingt. Aber dadurch passt der hinkende vergleich eigentlich ganz gut.

Eine falsche Therapie mit einem erlogenen glauben gleichzusetzen find ich sehr passend. Beides quatsch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook