Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft: Abtreibung, Schwangerschaftsabbruch / Soll ichs bekommen, oder nicht?!

Soll ichs bekommen, oder nicht?!

12. Juni 2012 um 19:53 Letzte Antwort: 14. Juni 2012 um 18:23

Also...
ich bin 20,5 Jahre und ungewollt schwanger geworden...bin jetzt in der 6. Ssw... Das Problem ist, dass ich letztes Jahr mein Abitur gemacht habe, danach aber studiert habe, was mir aber in der Stadt und an der Uni überhaupt nicht gefallen hat ...deshalb habe ich abgebrochen, um dann in diesem Jahr eine Ausbildung zu machen...Naja, jetzt bin ich schwanger, mein Freund ist 20 Jahre älter..er war total geschockt, war aber auch mit beim ersten FA Besuch und am Anfang auch hin und her gerissen..er sagt, ich solle alleine entscheiden, ob ichs bekomme...mittlerweile meint er, dass er es nicht möchte, wegen des Zeitmangels und er nicht bereit wäre, in eine größere Wohnung zu ziehen und nach der Arbeit keine Lust auf ein Kind hat.Er kommt aber mit zu jedem Termin, sagt aber, wenn ichs bekomme, hat er nichts damit zu tun... Ich bin total hin und her gerissen...ich möchte eigentlich nicht abtreiben...ich weiß nur nicht, was ich jetzt machen soll... ich habe zwar einen guten Schulabschluss, aber eben keine Ausbildung... Mein Freund wohnt 160km von mir entfernt und wenn ich das Kind bekomme, möchte ich trotzdem in seine Stadt ziehen....Meine Eltern sind getrennt, mein Vater mir unterhaltspflichtig...im Moment verweigere ich den Unterhalt, damit meine mum das Haus weiter halten kann... Jetzt weiß ich auch nicht, wie ich das finanziell machen soll...habe aber trotzdem nächste Woche ein Beratungsgespräch bei Pro Familia...was meint ihr dazu? Bin dankbar für jede Antwort

Mehr lesen

12. Juni 2012 um 20:49

Danke, für deine Antwort...

Also das mit dem Studium ist eine längere Geschichte... ich hab ein neues Studienfach studiert, das Problem war, dass die koordination total falsch gelaufen ist...ich wäre damit niemals auf meine credit points gekommen, um später noch meinen Master machen zu können... Und sich in einer Stadt nunmal nicht wohl zu fühlen, kommt nunmal einfach vor... Ich bin auch erst vor 1,5 Monaten wieder nach Hause gezogen, habe seitdem 9 Bewerbungen geschrieben, weiß auch genau, was ich machen möchte, da ich in dem Bereich auch ein Praktikum gemacht habe. Das Problem ist, dass kaum noch jemand jetzt Auszubildende für 2012 in diesem Sektor sucht, und bei denen, die Inserate aufgegeben haben, habe ich mich immer beworben. Gucke jeden Tag auf der Jobbörsen Seite der Arbeitsagentur!

Gefällt mir
12. Juni 2012 um 22:19

Ja,
Initiativbewerbungen habe ich jetzt erst zwei rausgeschickt.... Im moment gehts aber erstmal darum, ob ich das Kind bekomme, oder nicht...
Ich habe einen speziellen Wirtschaftsbereich studiert, den es sonst nur in Deggendorf gibt...und so weit weg will ich sicher nicht, da ich in Norddeutschland wohne...Möchte jetzt etwas im Immobilienberreich machen
In wiefern läuft das denn mit den privaten Bildungsträgern ab?

Gefällt mir
13. Juni 2012 um 20:35

Lumo20
Hallo Lumo20,
Du bist gerade total hin-und hergerissen, und sitzt in einer fießen Zwickmühle. Du willst nicht abtreiben, aber Dein Freund will nichts damit zu tun haben. Dein Kind ist Dir schon jetzt näher, als es Dein Freund je sein kann. Und eine Abtreibung für einen anderen lohnt sich nicht. Denn es kann für Dich zu einer Verlusterfahrung werden, die Dich über Jahre hinweg körperlich und psychsich belasten kann.
Du stehst jedoch auch noch vor der Frage, wie dies finanziell gehen könnte mit Kind. Gerne kannst Du Dich an ausweg-pforzheim.de wenden, die sind fit und wissen von wo Dir welche Hilfe zusteht. Es kann nicht darum gehen, was Du tun sollst, sondern darum, dass Du eine Entscheidung treffen kannst, auf die Du in vielen Jahren stolz sein kannst.
LG itemba

Gefällt mir
14. Juni 2012 um 6:26

Ich weiss gar nicht
wieso du vor dem finanziellen so Angst hast.

Dein Freund ist 40. In dem Altern sitzt man normalerweise finanziell gut im Sattel.

700 Euro Unterhalt für dich und 218 für das Kind. Da du noch keine Ausbildung hast, müssen dein Vater und deine Mutter auch noch für dich zahlen. Für das Kind Kindergeld und du bekommst auch noch welches, wenn du weiterhin studierst.

Studium mit Kind ist heute kein Problem mehr.. Du hast wenigstens dein Abi, das ist schon die halbe Miete.

Du brauchst nicht mal Hartz4..du kannst dir das Kind auch so leisten und deinen Abschluss machen.

Wenn deine Mutter meint, sie müsste das Haus halten, dann muss sie eben mehr arbeiten um dies zu können. Aber nicht auf deine Kosten.

Du hast die besten Voraussetzungen, besser hier als manch andere...

Wenn du willst, dann bekomm es.

Saraa

Gefällt mir
14. Juni 2012 um 17:30

Hallo liebe lumo,
ich finds sehr positiv, dass du gleich gehandelt und das studium, was deinen vorstellungen nicht entsprochen hat, abgebrochen, und dir was neues überlegt hast. du weißt also schon genau was du willst.

und jetzt hat sich plötzlich in deiner umorientierungsphase eine ganz neue option für dein leben aufgetan und bist nun hin und hergerissen.....
also, so wie ich dein posting lese, möchtest du dein baby behalten, nur die reaktion deines freundes macht dich so unsicher, oder?

könnte es sein, dass er sich momentan so eine lebensveränderung gar nicht vorstellen kann? vielleicht braucht er noch zeit?!
und selbst darfst du dir auch wirklich zeit geben, um abzuwägen und dich gründlich zu informieren: wie könnte es mit einem kind gehen? wie geht ausbildung mit baby (da gibt es hilfen und viele gute beispiele!).
na ja, dass machst ja sowieso nächste woche!

klasse, wie du deine mum unterstützt! habt ihr ein vertrautes verhältnis und weiß sie schon von deiner schwangerschaft?
ich habe den eindruck dass du sehr selbstbewusst im leben stehst und möchte dir mut zusprechen weiterhin auf dein empfinden zu vertrauen und dem zu folgen!

melde dich doch wieder,
viola

Gefällt mir
14. Juni 2012 um 18:23

Die Gründe Deines Freundes
gegen das Kind sind etwas schwammig: keine Zeit, keine Lust. Ich frage mich immer, wie weit es mit der Liebe her ist, wenn ein Mann seiner Freundin droht, sie zu verlassen, wenn sie nicht tut, was er will. Nun gut, er wäre nicht der erste, der sich als toller Vater entpuppt, wenn das Kind mal da ist. Sich einfach so verkrümeln kann er aber nicht, auch wenn er das gerne so hätte. Er muss Dein Kind und Dich zumindest finanziell unterstützen.

Wenn Du das Baby möchtest, dann bekomm es. Es gibt viele Möglichkeiten, dies zu meistern. Beratungsstellen können Dir auch genau sagen, was für Möglichkeiten Du hast. Wenn Du an eine schlechte Beraterin gerätst, die Dich nicht ernst nimmst, dann geh wo anders hin.

Gefällt mir
Noch mehr Inspiration?
pinterest
Magic Retouch
Magic Retouch
Teilen