Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft / Soll ich mit 25 schwanger werden?

Soll ich mit 25 schwanger werden?

7. Mai 2004 um 20:54 Letzte Antwort: 5. Juni 2004 um 15:50

Hallo,

erstmal muss ich meine Situation schildern. Ich bin seit 7 Jahren mit meinem Freund zusammen. Habe eine feste Arbeit 2 Jahre Ausbildung 1 Jahr Bankangestellte und nun seit 2 Jahren im Büro. Wir (mein Vater/meine Oma) haben ein Haus in dem ich eine eigene Wohnung bewohne. Das sind meiner Meinung nach alles Pluspunkte. Ich habe trotzdem Probleme, ob ich jetzt schon ein Kind kriegen soll oder nicht. Hier meine Gegenargumente ich hoffe ihr könnt sie etwas entkräften und mir die Entscheidung leichter machen.

1. Totale Verformung des Körpers (ss-streifen, fett, hinterher Hängebusen)
2. Keine Zeit mehr für mich
3. Wenig Geld da Freund studiert und nix hat
4. Keine großen Reisen (USA/Australien, Neuseeland)
5. Langeweile zu Hause nur Baby und Windeln und sonst nix
6. Als erste in der Clique schwanger, keine anderen Babys zum spielen, keiner zum Austauschen
7. Alleine zu Hause hängen wenn alle anderen weg sind
8. Hält eine Beziehung die mit 17 Jahren angefangen hat und die erste ist (Sex, etc.)
9. Was ist wenn Freund nach Studium weg muss und ich in einer fremden Stadt mit Kind alleine bin?

Das kommt euch jetzt alles komisch vor, aber man liest nur über die schreckliche Schwangerschaft und so mann hört nie was Kinder einem geben und was sie einem nehmen. Würde mich über positive Gedanken sehr freuen.

Gruss Katja

Mehr lesen

8. Mai 2004 um 16:38

Hallo Katja,
wenn Du Dir selber noch nicht sicher bist, soltet Ihr noch kein Kind in die welt setzen. Warum überlegst Du denn, wenn Du so viele Gegenagumente hast?? Will Dein Freund eins??
Ich bin auch in einer fremden Stadt. Mit Kind alleine, 3 Stunden von Freunden und Verwandten weg. Ist nicht schön, aber durchs Kind bekommt man schnell Kontakt. Schwangerschaftsstreifen, muß man nicht bekommen. Und Gewicht habe ich weniger als vor meinem Sohn!!Hängebusen, irgendwann wird die Erdanziehungskraft jeden Busen schaffem, den einen früher, den anderen später. Langeweile kommt mit nem Kind kaum auf, zumindest nicht mit meinem!! Schrank ausräumen, Sachen ausleeren, u.sw. Aber wie gesagt, wenn Du noch nicht bereit bist, lass es!! Man muß auf viele Sachen verzichten. Disco... Ich hoffe ich konnte dir helfen.
Sandra

Gefällt mir
9. Mai 2004 um 16:30

Hallo Katja
Also ich würde dir auch empfehlen, noch zu warten, bis du bzw. ihr beide Euch wirklich sicher seid, denn ein Kind kann man nicht einfach zurückgeben, wenn es einem nicht mehr passt. Zu deinen Gegenargumenten:

1. Totale Verformung des Körpers (ss-streifen, fett, hinterher Hängebusen)
Das alles kann passieren, muss aber nicht. Wenn man ein gutes Bindegewebe hat, kann man durchaus Glück haben. Man muss viel trinken (nicht nur fürs Baby, auch für die Haut) und sehr viel eincremen. Man sollte nicht für zwei essen, das kind nimmt sich aus dem Körper der Mutter, was es braucht! Deshalb sollte man so oft und viel Obst und Gemüse essen, wie es nur geht, dann setzt man auch nicht soviel Fett an. Ich hatte zum Glück fast nur Gelüste auf Obst und Schokolade lies mich in der SS total kalt, deshalb habe ich auch "nur" 12 Kilo zugenommen, allerdings muss man ja auch bedenken: Das Kind hat Gewicht, die Fruchtblase, Plazenta usw. Nach der Geburt waren es noch 6 Kilo mehr. Und das finde ich persönlich eine klasse Leistung. Manche Frauen wiegen auch nach der Geburt noch 30 kilo mehr!
Aber man sollte UNBEDINGT Rückbildungsgymnastik machen, da werden auch Kurse angeboten.


2. Keine Zeit mehr für mich

Gerade in der Anfangszeit, in den ersten Wochen, hatte ich eigetnlich genug Zeit, denn meine Kleine hat eigentlich nur geschlafen. Wenn sie mal wach war, dann zum Windeln wechseln oder zum stillen. Außerdem kannst Du dich ja dann mit deinem Freund/Vater/Oma absprechen, das einer von ihnen mal für eine Stunde mit dem Baby spazieren geht oder sich sonstwie kümmert, das hilft wirklich ungemein!

3. Wenig Geld da Freund studiert und nix hat

Man bekommt Kindergeld und je nachdem, wie viel Geld du bzw. dein Freund verdient auch für mindestens 6 Monate, maximal 2 Jahre Erziehungsgeld. Ich weiß nicht, ob es Deutschlandweit der selbe Betrag ist, aber hier in Hessen sind es 154 Euro Kindergeld (bis dein Kind 18 ist bzw. eine Lehre beginnt) und ca. 300 Euro Erziehungsgeld im Monat). Das sind über 450 Euro. Gute Schnäppchen kann man bei Ebay oder auf Flohmärkten machen. Ansonsten ging das Geld bei uns ziemlich schnell immer weg, wegen den Windeln und der Babymilch, und weil wir ja noch Flaschen, Sterilisator, Autositz usw. kaufen mussten. Aber wie gesagt, man kann bei Flohmärkten echt gute Schnäppchen machen.

4. Keine großen Reisen (USA/Australien, Neuseeland)

Tja, das sollte man vorher schon erledigt haben bzw. dann halt warten, bis das Kind ein bestimmtes Alter erreicht hat, meinetwegen 3, 4 Jahre. Vorher würde ich solche weiten Reisen nicht machen wegen Zeitverschiebung, Hygiene, Temperaturschwankungen usw.

5. Langeweile zu Hause nur Baby und Windeln und sonst nix

Es gibt zahlreiche Mutter-Kind-Gruppen wie z.B. PEKiP, da kommt man aus dem Haus, lernt andere Mütter kennen und kann sich auch so privat verabreden zum Kaffee trinken, spazieren gehen usw.
Eine meiner mittlerweile besten Freundinnen habe ich im Internet bei www.rund-ums-baby.de kennen gelernt. Unsere Kinder sind fast gleich alt und wir versuchen uns mindestens einmal die Woche zu treffen. Hätte ich mich damals nicht für die Schwangerschaft entschieden, hätte ich sie nie kennen gelernt.

6. Als erste in der Clique schwanger, keine anderen Babys zum spielen, keiner zum Austauschen
siehe meine Antworten zu Punkt 5, Mutter-Kind-Gruppen. Und gerade im Sommer kommt man auf Spielplätzen super schnell mit anderen Müttern ins Gespräch, gerade mit einem ganz kleinen Wurm!

7. Alleine zu Hause hängen wenn alle anderen weg sind

Kann dir aber auch ohne Kind passieren Man kann sich einen Babysitter organisieren. Die kosten für zwei, drei Stunden auch nicht die Welt. Oder in der Familie nachfragen.


8. Hält eine Beziehung die mit 17 Jahren angefangen hat und die erste ist (Sex, etc.)

Hhmmm....keine Ahnung, das müsst ihr wissen, wie stark Eure Liebe noch ist. Finde ich aber klasse, das ihr dann schon so lange zusammen seid!

9. Was ist wenn Freund nach Studium weg muss und ich in einer fremden Stadt mit Kind alleine bin?

Ich sags nochmal: Spielplätze, Mutter-Kind-Gruppen (werden oft auch von Kirchengemeinden angeboten, da kann man auch teilnehmen, wenn man nicht gläubig ist).

Also abschließend kann ich Dir nur raten, dieses Thema nochmal mit deinem Freund zu besprechen und erst wenn ihr Euch sicher seid, "darauf hin zu arbeiten".
Wenn Du dann schwanger sein solltest, solltest Du einen Geburtsvorbereitungskurs besuchen, dabei lernst Du nicht nur evtl. "Deine" Hebamme kennen, die dann bei die die Entbindung macht, sondern auch jede menge anderer Mütter. anschließend kannst Du dann einen Rückbildungskurs machen und danach vielleicht einen PEKiP Kurs. Da bekommst du überall jede Menge Kontakte.

Ciao
Zartbitter

Gefällt mir
11. Mai 2004 um 9:18

Jung Mama sein ist toll
Hallo,
ich bin 23 und im achten monat schwanger. es ist ein wunschkind und ich freu mich jung mama zu werden.
in erster linie musst du dir klar werden, ob du die verantwortung für ein kind übernehmen kannst und willst. du bist dann nämlich dein ganzes leben dafür verantwortlich. und wenns in der beziehung mit deinem freund klappt und du dir vorstellen kannst, dass ihr zusammenbleiben wollt, warum dann nicht ein kind. und jetzt zu deinen punkten.

1. die verformung dauert nur ein paar monate. ss-streifen kann man vorbeugen, indem seinen bauch, beine, po eincremt und zupfmassage betreibt. gegen den hängebusen kann man mit einigen übungen vorgehen und die figur bekommt man ebenfallst wieder mit bisschen sport wieder hin.

2. nimm dir die zeit für dich. lass deinen freund mal aufs baby aufpassen und geh mit freundinnen auf die pisten. ist alles nur ne einrichtungssache.

3. man hat nie genug geld für ein kind. aber es gibt erziehungsgeld, kindergeld und vielleicht machst du einen kleinen nebenjob oder dein freund muss nen nebenverdienst anfangen. oder du gehst nach einem jahr schon wieder arbeiten oder nach dem mutterschutz.

4. australien und usa sind in ein paar jahren auch noch da. sowas kann man machen, wenn das kind größer ist. das rennt nicht weg.

5. du musst mit dem baby nicht den ganzen tag daheim sein. geh spazieren, in die krabbelgruppe, zum babyschwimmen oder zu mutter-kind treffen. da lernst du andere mütter kennen und kannst mit denen auch über deine probleme reden.

6. ich bin auch die rste bei uns die ein baby bekommt, aber du lernst bei der geburtsvorbereitung und wie schon gesagt ind krabbelgruppen oder bei stilltreffen andere mütter kennen, die die gleichen probleme haben wie du. da kann man sich austauschen und vielleicht entstehen neue freundschaften.

7. zu hause rumhängen ist der größte fehler den du machen kannst, geh raus mit dem kind. siehe die vorherigen punkte.

8. für die beziehung gibts nie eine garantie. ich bi seit 4 jahren mit meinem mann zusammen und nicht einmal ein trauschein ist ne garantie. ihr müsst es beide wollen und euch dessen auch bewusst sein, dass euer leben dann anders sein wird. nicht schlechter, sondern anders. rede mit deinem freund wie er es sieht.

9. wenn dein freund weg muss, dann zieh einfach hinterher. mit nem baby ist das doch kein problem.

ich hoffe ich konnte dich etwas aufbauen. vielleicht habe ich auch genau das gegenteil erreicht. lass es mich mal wissen.

lg mandy

Gefällt mir
11. Mai 2004 um 19:21

Hallo Katja!
Ich bin auch mit 25 schwanger geworden. Mein Kleiner ist heute genau ein halbes Jahr alt und ich kann dir nichts negatives aufzählen in diesen 6 Monaten. Die Situation vor der Schwangerschaft war fast genau so wie bei dir. Ich bin mit meinem Mann nun 4 Jahre zusammen, habe Abitur gemacht, 1 Jahr Handelsschule für Abiturienten, 2 Jahre Ausbildung Industriekauffrau, und knapp 3 Jahre Berufserfahrung. Besser ging es nicht. Ich finde es nämlich toll, jung Eltern zu werden und als Kind junge Eltern zu haben.
Zu deinen 9 Punkten:
1. Bei mir ist nix verformt. Als ich nach 1 Woche Krankenhaus nach Hause kam, hatte ich sogar 1,5 Kg weniger als vor der SS. Hatte auch keine SS-Streifen etc.
2. Ich habe noch genügend Zeit für mich. In den ersten Wochen habe ich überhaupt nicht das Bedürfnis gehabt, auf die Piste zu gehen. Ich habe es einfach genossen, zu Hause mit dem Kleinen. Wenn ich jetzt mal weg möchte, paßt mein Mann, meine Eltern oder meine Freundin auf.
3. Ein Baby kostet in den ersten Monaten garnicht so viel, wie oft behauptet wird, schon garnicht, wenn man stillt.
4. Reisen kannst du auch noch später machen, du bist doch noch jung.
5. Glaub mir, es kommt keine Langeweile auf!!!
6. Ich war auch die erste in der Clique, jetzt sind schon 2 Leute nach mir schwanger geworden. Außerdem gibt es genug Babykurse (schwimmen, Pekip, Massage) wo du Mütter kennen lernst.
7. Ich hänge nie zu Hause rum. Wenn es möglich ist und vor allem das Wetter mitspielt, bin ich ständig unterwegs.
8. Es kann auch eine Beziehung in die Brüche gehen,bei der die Partner schon mehr (Sex-)Erfahrung haben und die schon seit 20 Jahren zusammen sind. Eine Garantie hast du nie!
9. Entweder du gehst mit deinem Freund oder er bleibt bei dir.

Alles Gute für dich!

Gefällt mir
5. Juni 2004 um 15:50

Hallo Katja,
Als ich deinen Beitrag gelesen habe dachte ich, super endlich jemand der so denkt wie du. Ich bin 22, 6 Jahre mit meinem Freund zusammen und seit 2 Jahren ausgelernte Arzthelferin und frage mich auch ständig wann der richtige Zeitpunkt ist, denn eigentlich wünsche ich mir jetzt schon ein Kind.
Aber deine Negativ-Liste hat mich ehrlich gesagt erschreckt. Wenn du sie wirklich so ernst meinst wie du sie geschrieben hast, mit Freizeit, Figur, Langeweile Urlaub usw. weiß ich nicht ob das schon der richtige Zeitpunkt für euch ist ein Kind zu kriegen.
Vielleicht ist das bei mir ja auch falsch rüber gekommen.
Was meint eigentlich dein Freund dazu?
Grundsätzlich finde ich 25 ein super Alter, bis du das Kind bekommst wärst du dann wahrscheinlich schon 26 und ihr wollt doch bestimmt auch kein Einzelkind. Und eure Vorraussetzungen sind auch gut.
Allerdings könnt nur ihr diese Entscheidung treffen. Und mal ehrlich gibt es überhaupt den richtigen Zeitpunkt? Lass dein Herz entscheiden.
Viele Grüße Julia

Gefällt mir