Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Soll ich hoffen?

Soll ich hoffen?

18. Januar 2019 um 23:49

Hallo,

ich hatte gestern die erste Vorsorgeuntersuchung bei meinem FA. Ich war 9+0. Beim US meinte sie dann, dass der Fötus viel zu klein sein. Nur 8,1 mm, das spricht für 6+5. Sie suchte auch nach dem Herzschlag, fand ihn jedoch nicht.

Beim Anziehen realisierte ich langsam, was da gerade passiert war. Sie meinte zwar, es könnte sein, dass ich erst so weit in der Schwangerschaft sei, oder auch "etwas anderes".

Dann meinte sie, ich muss nächste Woche im KH nachschauen lassen ob es gewachsen ist, weil sie auf Fortbildung ist. Sie meinte auch zum Abschied, dass sie mir die Daumen drückt und die Natur nun mal so ist.

Meinte sie wirklich damit, dass dieses Kind vielleicht nicht mehr lebt? Dass es MEIN Kind nicht mehr gibt??! Ich kann es einfach nicht fassen. Lebt es oder nicht? Bin ich noch schwanger?

Mein Mann meinte, es ist bestimmt alles gut. Ich nicht. Ich hatte gleich zu Beginn der SS ein ungutes Gefühl, freute mich aber so sehr. Trotzdem ist alles anders diesmal als bei meiner Tochter damals.

Meine Tochter ist so wundervoll! Ich liebe sie über alles und würde alles für sie tun! Hat man vielleicht im Leben nur begrenzt Glück? Und ich verdiene nicht noch einmal ein solches Glück?

Was soll ich jetzt tun? Versuchen mich seelisch auf das Schlimmste einzustellen oder hoffen?

Mir blutet mein Herz, ich bin so verzweifelt!

Was soll ich bloß denken? Wie soll ich das schaffen? Wieso schlägt das Herz nicht?

Mehr lesen

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club