Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Soll ich besser keine kinder bekommen? (lang)

Soll ich besser keine kinder bekommen? (lang)

3. September 2007 um 10:33 Letzte Antwort: 3. September 2007 um 17:37

ich frage mich so langsam wirklich ob ich jemals kinder bekommen soll.

immer bekomme ich von den leuten in meiner umgebung gesagt ich wäre zu streng zu kindern und könne ihr verhalten nicht nachvollziehen weil ich wohl schon erwachsen auf die welt gekommen bin. so ein quatsch...
aber wenn ich z.b. im supermarkt kinder sehe, die schreien und die einkäufe runterwerfen weil sie irgendwas nicht gekauft bekommen dann platz mir die hutschnur. bestes beispiel ist das patenkind meines freundes: sie bekommt in jedem geschäft wo man mit ihr hingeht was gekauft. erst sagt die mutter zwar immer nein, aber dann wird so lange geschriehen und rumdiskutiert bis die kleine ihren willen hat. mit einer 2-jährigen diskutiere ich nicht, wenn man da nein sagt heißt das auch nein.
oder: die kleine ist nichts normales. die macht so lange am tisch rum bis sie süßigkeiten oder (man höre) Zuckerwürfel bekommt. das kann doch nicht sein. wenn sie auf kartoffel etc. keinen hunger hat gibts auch nichts süßes. und wenn sie 2x am tisch keinen hunger hatte hat sie pech. irgendwann ist der hunger so groß, das sie auch fleisch und sowas isst. oder sehe ich das falsch?

jedenfalls immer wenn ich zu der kleinen nein sage oder ihr ihren willen nicht gebe werde ich von ihren eltern und großeltern niedergemacht von wegen ich hätte da keine ahnung von und wäre viel zu streng. sollte ich selbst mal kinder haben würden die ihnen jetzt schon leid tun. ich finde das sehr verletztend und frage mich wirklich ob ich selber überhaupt kinder haben sollte.
Mein freund findet zwar auch das die kleine verzogen ist, hält sich aber aus so diskusionen raus weil er keinen zoff will.

wäre für eure meinungen dankbar.
LG

Mehr lesen

3. September 2007 um 10:39

...
Bin da ganz deiner Meinung und hab die selben Einstellungen wie du, reagier auf solche Sachen genauso.. und das hat nix damit zu tun, das man lieber keine Kinder kriegen sollte... ist halt alles Einstellungs- und Erziehungssache... aber bin deiner Meinung und bin auch schwanger Und die Kinder brauchen ihre Regeln und Grenzen... sonst machen sie mit einem ja was sie wollen
LG Nadine 33. Woche

Gefällt mir
3. September 2007 um 10:39

Das ist nicht überzogen!
Ich habe es ähnlich gestaltet mit meinem Sohn. Süßigkeiten gibts nach dem Mittag (Nachtisch) halt, wenn er schön gegessen hat. In jedem Laden was kaufen gibts gar nicht. Mich haben sie in der "schlimmen Phase" von dem Zwerg zwar auch angeschaut... und ne Oma kam mit dem Spruch "nun kaufen sie doch dem Kleinen was, der weint ja so bitterlich"

Aber das ist nur kurz, wenn man es durchzieht. Sicher wird mein Sohn auch verwöhnt aber mit Maß.

Laß Dir bloß nichts einreden.

Gefällt mir
3. September 2007 um 10:40

Ach geh..
...klar sollst/kannst du kinder haben!!!! ich bin auch grad nicht so dafür dass man den kindern alles durchgehen lässt und herumdiskutiert. find ich ehrlich gesagt auch nicht gut für die kinder, denn die brauchen schon klare grenzen und strukturen an die sie sich halten können. aber gut, jeder erzieht nun mal anders - und fehler macht auch jeder. lg maria 30.ssw

Gefällt mir
3. September 2007 um 10:44

Nein
sehe ich genauso. sie ist jetzt erst 2 jahre alt, wie soll das denn werden wenn sie älter ist. ich bin gerade schwanger und habe die gleichen ansichten und das heißt nicht das man eine schlechte mutter ist. erziehung ist das a und o. der sohn von meinem freund bekommt auch alles nur ich bin die böse die nein sagt und dasbei auch bleibt. der ist fünf und tanzt seinem papa auf der nase herum. schrecklich. liebe grüße

Gefällt mir
3. September 2007 um 10:44

..
pff...vielleicht hätte deine unfähige freundin lieber kein kind kriegen sollen...

das ist son totschlagargument,von leuten,die im grunde selbst keine ahnung haben,also nehms dir nicht so zu herzen.

Gefällt mir
3. September 2007 um 10:45

Lass Dir so was nicht ausreden!
Natürlich kannst Du Kinder bekommen. Ich gehöre auch eher zu den Menschen die Ihr Kind etwas strenger erziehen werden. Ich lass mir doch von keiner zweijährigen auf der Nase herumtanzen. Wenn ich nein sage, meine ich auch nein. Ich finde Kinder sollten auch nach festen Regeln erzogen werden und man kann auch nicht jeden Wunsch erfüllen und jedem Willen nachgeben. Später in der Schule und im Berufsleben ist das ja auch nicht der Fall.
Ich kann Dich jedenfalls verstehen und lass Dir von anderen nichts einreden. Es sind immerhin Deine Kinder und Du erziehst sie so wie Du das für richtig hälst.

Gruß Mo

Gefällt mir
3. September 2007 um 10:51

Hi
Während meiner Kindheit wurde ich zur Höflichkeit erzogen. Mir wurde Respekt vor anderen beigebracht und natürlich kannte ich schon als Kind das Wort Nein und dessen Bedeutung.

Wenn ich mir so einige Kinder ansehe, dann frage ich mich was aus all den Werten geworden ist.

Streng bin ich auch. Allerdings nur bei Kindern wie von dir beschrieben und auch nur dann, wenn ein Gespräch mit den Eltern ins Nichts führte.

Letzte Woche kam es fast zu einer Diskusion mit einer 5 jährigen. Sie wollte mit meinem Hund (40 kg) spielen, ich bat sie ihn für 5 Minuten (sagte ihr "ist nur ganz kurz, ich sage dir bescheid wenn du zu ihm kannst") in Ruhe zu lassen, ihn sich erstmal austoben zu lassen.
Oh, ich hatte Nein gesagt, das hieß, es musste gebockt und gezickt werden. Also erklärte ich es nochmal warum ich dieser Meinung bin, sie ignorierte mich.
Daraufhin redete ich mit der Mutter, damit sie ihrem Kind das Warum erklärt. Sie fragt mich allerdings was sie denn damit zu tun hätte.

In der Erziehung des eigenen Kindes hat man selber "die Fäden in der Hand" und kann einschreiten wenn etwas aus den Bahnen läuft.
Ich bin außerdem der Meinung, daß ein Nein ohne zicken zu funktionieren hat.
Das ist für mich Erziehung und keine übertriebene Strenge.

LG

Gefällt mir
3. September 2007 um 10:52

Natürlich
solltest du wenn du es willst und dich berit dazu fühlst kinder kriegen. Lass dich doch danicht wegen eines verzogenen kindes und verblindeten elternschaft nichts einreden! Als ich noch keine kinder hatte haben mich schreiende tobende und lärmende kinder tierisch aufgeregt, habe im zug sogar deswegen den wagen gewechselt. jetzt wo ich selber zwei kinder habe die meines erachtens gut erzogen sind kann ich die leute nicht verstehen, die sich an ihnen aufregen, wenn es halt mal lauter wird! Ich denke, dass man in die aufgabe hineniwächst.... Lass dich deeswegen nicht runterkriegen und mach weiter so!
lg Stéphanie

Gefällt mir
3. September 2007 um 10:55


Das ist eben deine Art ein Kind zu erziehen..jeder erzieht anders..
ABer sowas solltest du dir nicht einreden lassen..
Ich z.B. nehme meine kleine nie zum einkaufen, sie versteht zwar wenn man ihr nein sagt, dann hört sie auch auf...Aber kleinkinder haben eben einen Dickkopf da kann man nix dagegen mache.
Aber ich bin die schwach ist und ihr jeden wunsch erfülle.
Naja wenn sie brav war..wie z.B. ihr Zimmer aufgeräumt, gut gegessen hat, Zähne geputzt und ect...Dann gebe ich ich ihr etwas süsses(aber nicht nach dem Zähneputzen)
Kaufe ihr gerne etwas schönes..

Glaub mir meine Tochter liebt mich auch wenn sie etwas nicht bekommt..
Also wird auch dein Kind dich lieben..egal wie streng du es erziehst.
Lieber Streng wie verwahrlosen(habe kein ahnung wieman das schreibt )

Lg Alex

Gefällt mir
3. September 2007 um 11:01

Ich kenne das..
Mein Freund hat aus erster Ehe einen 7 jährigen Sohn. Ich bin, wenn er da ist sehr streng mit ihm was Spielzeug kaufen etc. angeht. Manchmal muss ich mich selbst drosseln. Aber ich denke, wenn mein baby ET 16.03.2008 kommt, dann lernt man erst mit Kinder richtig umgehen und sieht alles mit anderen Augen.

Gefällt mir
3. September 2007 um 11:11

Hi!
Deine Einstellung zu diesem Thema kann sich auch noch ändern wenn Du selber erstmal Kinder hast. In soweit, haben die anderen da schon recht. Natürlich hast Du da keine Ahnung von, Du hast ja auch noch keine Kinder. Wo hättest Du die Erfahrung denn machen sollen!? Das würde ich denen antworten. Verletzend sind solche Kommentare aber trotzdem!
Sogar Kindergärtnerinnen, die ständig mit Kindern zu tun haben. Sind bei ihrem eigenen Kind dann ganz anders. Erziehung ist immer auch etwas individuelles. Man kann das eine Kind nicht so erziehen wie das andere.
Ich fand die schreienden, motzenden Kinder auch immer total nervig. Habe auch immer gedacht, dass die Eltern ihr Kind mal besser erziehen sollten. Jetzt wo ich selber eine Tochter habe, sehe ich das etwas gelassener. Kindererziehung ist manchmal schwierig, und man macht nicht immer das "Richtige". Kinder schreien, und manchmal gibt man dann auch nach, nur damit sie ruhig sind. Man muss die Richtige Mischung von "Nein" und "Na gut" finden.
Strenge ist auch immer relativ. Du wirst Dein Kind so erzíehen, wie Du es für richtig hälst, und da kann Dir auch keiner reinreden. Was am Ende dabei rauskommt, weiß man eh erst wenn es soweit ist. Und ob meine Erziehung die "richtige" war, wird man auch erst sehen, wenn meine Tochter vielleicht mal ein Kind bekommt und sagt, dass sie ihr Kind so erziehen will wie sie erzogen wurde.

Versuch mal, alles nicht so eng zu sehen! Frag beim nächsten Mal in eine solche Situation mit der Lütten kommst, dann frag halt, wie die "Erwachsenen" es jetzt gerne hätten und was Du tun sollt!

Lass Dich bloß nicht davon abhalten Kinder zu bekommen, nur weil solche Leute solche Kommentare von sich geben!

LG

Tina

Gefällt mir
3. September 2007 um 11:18

Eigenes kind
ich weis nicht so richtig.
früher war ich immer der meinung das ich keine kinder will, denn ich habe ein sehr schlechtes verhältnis zu meinen eltern (habe den kontakt abgebrochen) und ich wollte nicht, das ich auch einem kind jemals sowas antune wie meine eltern bei mir. weil man sowas aber auch durch die besten vorsätze nicht ausschliesen kann war ich gegen kinder (bisschen verwirrend *g*)
aber seid ich mein süßes patenkind habe (1 jahr und 2 monate) hätte ich auch manchmal gerne ein kind.
problem ist nur, mein freund hat schon eine Tochter (wird donnerstag 10 jahre alt) und das lief damals mit ihrer mutter nicht so glücklich und er weis nicht ob er noch kinder will.
neulich war meine periode überfällig und als ich es ihm gesagt hab war er am boden zerstört und hat nur "nicht schon wieder" gesagt. nicht unbedingt aufbauen, oder?

Gefällt mir
3. September 2007 um 11:47

Also
1. finde ich Deine Einstellung alles andere als verkehrt! Wenn die Kinder ihre Eltern nur zu Hause so nerven..OK! Nicht unser Problem. Aber genau diese Kinder sind es die allen anderen ebenfalls den letzten Nerv rauben. Sei es beim einkaufen oder im Restaurant beim Arzt oder sonstwo!! Genau das sind dann nämlich die Gören die später nicht mehr zu kontrollieren sind.

2. denke ich, daß Du mit Deinen 21 Jahren noch so viel Zeit hast!!! Ich wollte auch nie Kinder und irgendwie gingen die Biester mir auch immer auf die Nerven. Das ändert sich. In der Regel wenn der richtige Partner und der richtige Zeitpunkt gekommen ist!!! Warte erstmal ab. Genieße Deine Zeit....schöner als jetzt....eigenes Geld / eigene Wohnung...volljährig....eigenes Auto! Man Du bist so frei!!! Diese Zeit kommt nie wieder. Also genieß die Zeit und leb erstmal!

Gefällt mir
3. September 2007 um 12:06

Exfrau
er war mit der frau nicht verheiratet. sie wollte gern aber er nicht. da ist sie einfach abgehauen und hat ihm das kind da gelassen. mir 4 wochen. er hat seinen ganzen job und alles umgestellt damit er das geregelt bekommt und nach 6 monaten ist sie wieder da, wieder schwanger von einem der sie heiratet und nimmt das kind mit.
er hat die kleine dann bis zu ihrem 2. lebensjahr nicht mehr gesehen und kann auch deswegen heute nicht richtig nähe zu ihr aufbauen. ihr mal einen kuss geben oder so.
und da mein freund damals selber erst 19 war hat ihn das verständlicher weise wohl sehr geprägt.

aber es eilt ja nicht mit dem kind. hat ja noch ein jahr oder 2 zeit...

Gefällt mir
3. September 2007 um 12:31

Nur
weil jemand, der keine Ahnung von Erziehung hat, Dir vorschreiben will, wie man Kinder erzieht, schmeißt Du das Handtuch. Nä, nich?

Meine Güte, spätestens wenn das Mädel Gewichtsprobleme und Probleme mit den Zähnen oder Diabetes haben sollte, wird es kritisch. Wenn schon die nicht durchgreifen, wer soll es dann tun.

Weil ich auch so bin, hat meine Omi immer Feldwebel gesagt. Hab ich ihr aber nicht übel genommen. Es ist doch so, wenn Dein Kind ein Balg wird, wird Dir das erst recht vorgeworfen. Von daher....

Wenn Dein Kind dann super erzogen wurde, wird es Dir auch angelastet. Deine Einstellung ist perfekt zum kinderbekommen. Lass Dich nicht einschüchtern.

Gefällt mir
3. September 2007 um 12:33

Hallo
also ich sehe das genauso wie du. Wenn mein Stiefsohn meint, er mag sein Mittagessen nicht essen (wir reden nicht vom aufessen), dann bekommt er auch kein Kuchen, Pudding oder überhaupt was süßes den TAg über. Denn er soll sich nicht an Süßigkeiten satt essen. Er weiß das auch. Oder wenn er behauptet, er würde sein Essen nicht schaffen, weil er den Pudding zum Nachtisch schon stehen sieht, dann kann er ja aufhören mit essen, aber er bekommt den Pudding nicht. Denn wer sein Essen nicht mehr schafft, der schafft auch keinen Pudding. Oft mag er auch nciht mehr essen,w eil er meint er könnte dann so schneller fernsehen o.ä., da ist er dann aber auch auf der falschen Färte. Denn es gibt das erst, wenn wir alle fertig sind.

Das haben wir schon so angefangen zu handhaben, als er 2 Jahre alt war.

Auch wenn er meint er müsste im Supermarkt schreien weil er was nicht bekommt, Pech. Wir versuchen ihm kurz zu erklären, es gibt nciht immer was, weil es viel Geld kostet (und meist darf er sich ja nen Joghurt oder sowas eh schon aussuchen) und dann können wir ihm nicht immer was extra kaufen. Irgendwann hat er es verstanden. Man muß nur konsequent bleiben udn das auch schon bei kleinen Kindern. Sonst lernen sie es nicht.

Ich denke nicht das Du es übertreibst. Dir werden Deine Kinder eben nicht auf dem Kopf rumtanzen, wenn Du konsequent bist.

Liebe Grüße

Gefällt mir
3. September 2007 um 15:17

Zu streng?
Habe ich auch schon ab und zu gedacht, ob ich wohl zu streng sein würde? Einige Bekannte erlauben den Kindern einfach Alles, um Ruhe zu haben(ziemlich einfach gemacht)... mehr Ruhe haben sie aber dadurch eigentlich gar nicht!
Bin manchmal gereizt, wenn ich zB 20 min mit einer Bekannten telefoniere und sie 15 min davon ihrem Kind immer wieder erklärt, warum sie jetzt grad kurz keine Zeit hat. Erlebe das oft, sage dann meistens:"Laß uns später sprechen."
Ich kenne ein Kind, das sich nicht allein beschäftigen kann... immer die Aufmerksamkeit der Mutter fordert. Ich meine IMMER! Solange die Augen auf das Kind gerichtet sind ist Alles OK, sobald man mit der Mutter ein bischen klönen möchte, schreit sie los und das nicht zu knapp. Das ist dann so ein richtiges Wut-Schreien. Und die Mutter geht immer total auf das Kind ein... die Nerven hätte ich nicht. Mein Vater war zu streng mit uns Kindern, auch jähzornig... viel Prügel etc. Das käme für mich nie in Frage aber ich bin fest davon überzeugt, dass ich sehr konsequent sein werde.
Ein Kind ist doch auch nicht glücklich ohne Grenzen. Später im Leben bekommt es auch nichts geschenkt. Meine Wunsch (ich hoffe, bei meinem eigenen Kind schaffe ich`s dann auch): Konsequent sein mit gaaaaaanz viel Liebe!
LG, S.

Gefällt mir
3. September 2007 um 15:56

......... ........
gerade du solltest kinder bekomme...disziplin und regeln sind nun mal da a und o....mit kleinkinder würde ich auch nicht diskutieren...wenn ich nein sage heißt das nein.....

Gefällt mir
3. September 2007 um 16:05

MIR wurde jahrelang das Gleiche gesagt !!!
Ich habe 5 Jahre lang Kinder in einem Schwimmverein trainiert (bis zum Ende meiner 1.SS)...

Ständig kamen irgendwelche Eltern zu mir, die von ihren weinenden Kinder erzählten und WIESO?!

Weil ich Disziplin von ihnen verlangt habe, ich meine, wie sonst sollen es diese Kinder irgendwann einmal auf irgendeinen Wettkampf schaffen?!

Als ich ca im 6. Monat schwanger war, kam eine Mutter auf mich zu, versuchte mich nieder zu machen, meinte ich solle erstmal abwarten, wie es denn wirklich sei, Kinder zu haben, hab ihr dann nur lächeln erwidert, dass ich ihr versichern könne, MEINE Kinder später konsequent zu erziehen und das ein strenger Ton rein gar nichts mit Symphatie zu tun hat!

Und was ist nun?!

Natürlich schreit und kreischt mein Sohn im Supermarkt wie am Spieß rum, ABER er bekommt höchstens dann etwas, wenn er lieb (also leise und auch sonst den ganzen Einkauf über) war-und auch nicht jedes Mal Wo kämen wir denn da hin?!

Überstreng finde ich auch nicht gut, es sollte halt einfach eine Mischung sein, aber lass dir bloß nicht einreden, dass du unfähig wärst, Kinder zu erziehen!

Ich selbst wurde auch nicht grade streng erzogen- klar fand ichs klasse, aber im nachhinein hätte mir etwas mehr Strenge auch nicht geschadet!

Bei meinen Kinder mache ich es jedenfalls anders (und wie ich finde BESSER) !

LG
mit Teufelchen 2 1/2 und Baby inside 17.ssw

Gefällt mir
3. September 2007 um 17:37

Hallo
Ich finde Deine Reaktion richtig. Und die Eltern und Großeltern dieses Kindes sind total inkonsequent. Kinder brauchen Regeln und Grenzen. Natürlich darf man es auch nicht übertreiben, aber bei dem was Du jetzt so geschildert hast muß ich Dir schon recht geben. Also mach Dir keinen Kopf, Du wirst bestimmt mal eine gute Mutter LG

Gefällt mir