Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Sodbrennen

Sodbrennen

15. September 2005 um 11:41

Was habt ihr gegen das Sodbrennen getan?Bei mir ist es so schlimm,dass ich manchmal danach gar nicht mehr richtig reden kann,weil die ganze Magensäuere die Speiseröhre hoch kommt und ich das Gefühl hab,dass es auch rüber in die Luftröhre "schwappt".
Vielleicht kennt ihr ja ein altes Omi-Rezept?

Mehr lesen

15. September 2005 um 11:50

Milch, Milch...immer wieder Milch trinken
vor allem Abends vor dem Schlafen gehen ein Glas und solche Dinge wie nachdem Du was gegessen hast, nicht gleich in eine Liegeposition gehen zum Beispiel.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. September 2005 um 11:51

Sodbrennen
hallo antje!
ja ja, da kenn ich leider auch. aber nicht so doll wie du es beschreibst. ohje, das bißchen finde ich schon mehr als unangenehm.
in unserem januarforum hab ich vor zwei tagen die gleiche frage gestellt und pünktchen hat mir folgendes geantwortet:
(heiße milch mit honig ist übrigens ein tipp, den mir viele gegeben haben.)

Das sagt Eumom dazu:
Sodbrennen hat zwei Ursachen: Einerseits drückt das heranwachsende Baby auf den Magen. Andererseits entspannt sich durch das Progesteron der Schliessmuskel am oberen Magenausgang, der das Aufsteigen der Magensäure normalerweise verhindert. Hierdurch kann Magensäure in die Speiseröhre gelangen, Sodbrennen ist die Folge. Progesteron kann auch bewirken, dass die Nahrung länger als üblich im Magen verbleibt.

Essen Sie nicht zuviel auf einmal. Nehmen Sie statt drei großer Mahlzeiten lieber fünf bis sechs kleine Mahlzeiten zu sich.
Sitzen Sie beim Essen aufrecht, um Ihren Magen zu entlasten.
Trinken Sie nach dem Essen Fencheltee in kleinen Schlückchen.
Meiden Sie stark gewürzte, sehr üppige, gebratene oder fetthaltige Speisen.
Kauen Sie langsam zwischendurch geschälte Mandeln, trockene Haferflocken oder Nüsse. Das neutralisiert die Magensäure. Auch ein Teelöffel mittelscharfer Senf oder roh-geraspelte Kartoffel soll helfen.
Eiweissreiche Kost hilft, den oberen Magenausgang besser zu verschliessen.
Manchen Schwangeren hilft es, Bierhefe zu essen, z.B. in das Müesli zu mischen.
Gönnen Sie sich nach den Mahlzeiten eine Ruhepause, aber warten Sie nach dem Essen oder Trinken einige Stunden, bevor Sie schlafen gehen.
Ein Schlummertrunk aus warmer Milch neutralisiert die Magensäure.
Eine aufrechtere Schlafposition lindert die Beschwerden. Betten Sie sich deshalb für einen erholsamen Schlaf auf möglichst viele Kissen.
Trinken Sie keinen Kaffee, kohlensäurehaltige Getränke oder Alkohol.
Und hören Sie spätestens jetzt auf zu rauchen!


ich drück dir die daumen, daß es hilft und du das lästige sodbrennen bald los bist!

wie weit bist du denn?

lg, crooki (21+3)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. September 2005 um 11:54

Omis Homöopathie
Schüssler Salz Nr 9 D12. Habe ich mindestens versucht. Und die Tipps wg. Ernährung von den Anderen.

Allerdings kann es sein, dass du grade jetzt Milchzucker nicht gut vertragen kannst. Es gibt aber das Milchprodukt ohne Laktose, -L.

LG,
Lucy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. September 2005 um 11:54
In Antwort auf lisbet_12634844

Milch, Milch...immer wieder Milch trinken
vor allem Abends vor dem Schlafen gehen ein Glas und solche Dinge wie nachdem Du was gegessen hast, nicht gleich in eine Liegeposition gehen zum Beispiel.

LG

Stimmt...
Abends wenn ich ins Bett gehe bekomme ich meistens nochmal so einen "Anfall" weil ich kurz davor mit meinem Freund meistens zusammen Abendbrot esse(er muss solange arbeiten).Na dann kann ich ja nur hoffen,dass schnell eine Besserung eintritt.
Bin jetzt in 2Tagen in der 27.Schwangerschaftswoche.
Danke nochmal für eure guten Ratschläge

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. September 2005 um 12:02
In Antwort auf rosa_12663764

Stimmt...
Abends wenn ich ins Bett gehe bekomme ich meistens nochmal so einen "Anfall" weil ich kurz davor mit meinem Freund meistens zusammen Abendbrot esse(er muss solange arbeiten).Na dann kann ich ja nur hoffen,dass schnell eine Besserung eintritt.
Bin jetzt in 2Tagen in der 27.Schwangerschaftswoche.
Danke nochmal für eure guten Ratschläge

Woran liegt...
es denn das man in der Schwangerschaft die richtige Milch nicht vertägt?Hab davon noch nie was gehört,dass das bedingt dann auftreten soll

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook