Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / So viele vorurteile...

So viele vorurteile...

10. Januar 2010 um 22:04 Letzte Antwort: 18. Januar 2010 um 15:50

ich bin echt ein bisschen erschüttert, wie viele vorurteile es in unserer gesellschaft noch gegenüber ausländern gibt...

haben wir denn nicht alle augen, einen kopf, beine, arme, etc. und sind menschen, egal welcher nationalität???
ist es denn wirklich noch heutzutage nötig, an irgendwelchen vorurteilen festzuhalten, anstatt mal offen für neues zu sein und über seinen tellerrand zu schauen???

diskutieren über ein thema ist schön und gut, meinungen sollte jeder äußern können und dürfen, deshalb befinden wir uns in einem forum! aber vorurteile und diskriminierende äußerungen haben nichts mit einer meinung zu tun

lg tanja 32.ssw

Mehr lesen

11. Januar 2010 um 1:10


worauf beziehst du jetzt deinen tread???
genau jeder sollte jeden tollerieren...warum sagst du UNSERE gesellschaft sollte den AUSLÄNDERN gegenüber tolleranter sein??? beruht das nicht auf gegenseitigkeit???

ich kann es echt nicht mehr hören immer diese bösen bösen untolleranten deutschen...also du kannst deinen text auf jede kultur, zu jeder nationalität schreiben...

und diskriminierung??? hast du sowas schon mal selber erlebt???

sorry, aber ich bin grade etwas aufgebracht deinen text gegenüber...weil noch mal worauf beziehst du das alles???

Gefällt mir
11. Januar 2010 um 2:34
In Antwort auf nava_11846882


worauf beziehst du jetzt deinen tread???
genau jeder sollte jeden tollerieren...warum sagst du UNSERE gesellschaft sollte den AUSLÄNDERN gegenüber tolleranter sein??? beruht das nicht auf gegenseitigkeit???

ich kann es echt nicht mehr hören immer diese bösen bösen untolleranten deutschen...also du kannst deinen text auf jede kultur, zu jeder nationalität schreiben...

und diskriminierung??? hast du sowas schon mal selber erlebt???

sorry, aber ich bin grade etwas aufgebracht deinen text gegenüber...weil noch mal worauf beziehst du das alles???

Ich beziehe meinen tread auf eine diskussion bezügl. türk.
als unterrichtsfach...
ich bin es einfach leid überall hören oder lesen zu müssen, dass die türken so und so wären! es kommen vorurteile von wegen, die würden einen eh krankenhausreif schlagen, deshalb könnte man mit türken nicht reden etc. die liste lässt sich ja leider sehr weit führen
ja, diskriminierung habe ich schon des öfteren erlebt, weil ich einen türkischen freund habe. er wird von den meisten aber nicht als solcher erkannt, da er blaue augen und auch sommersprossen hat! wenn die meisten aber dann hören, dass er ein türke ist, dann bekomme ich vorurteile zu hören und das nervt! vor allem kommen solche vorurteile von leuten, die ALLE über einen kamm scheren, obwohl sie noch nicht mal einen türken von einem araber, albaner und andere südländer unterscheiden können...es sind immer DIE türken und das bringt mich echt zur weißglut, weil MEIN BABY immerhin auch halb türkisch ist und mir graut es schon davor, was er sich später alles anhören darf

es wurde vorhin ja über das thema türkisch als pflichtfach erst sachlich diskutiert. aber dann kamen wieder diskriminierende äußerungen und es werden aussagen gemacht, die totaler schwachsinn sind! meiner meinung nach muss das auch nicht sein, denn eine sprache sollte aus freien stücken gelernt werden. aber dann kommen aussagen, wie die türken nehmen doch schon deutschland ein und benehmen sich wie chefs! komisch, keiner denkt daran, dass es auch VIELE türken gibt, die steuern zahlen, damit manche sozialschmarotzer ihr monatliches geld haben...außerdem hat dies die politik zu entscheiden, ob es türk. als pflichtfach geben soll, aber es wird auf den türken rumgehakt...


Gefällt mir
11. Januar 2010 um 3:00

Es gibt auch russen, polen, engländer
auch deutsche, die sich nicht anpassen können! das hat aber was mit dem menschen ansich zu tun und nicht mit der nationalität...ich kann auch nicht sagen, dass jeder pole klaut, jeder russe wodka säuft und jeder 2.-3. deutsche pädophil ist.
es wurden auch aussagen gemacht, dass es in dt. toleriert wird, dass manche kein schweinefleisch essen. ich meine braucht eine individuelle ernährung etwa von der gesellschaft toleranz? oder auch ein kopftuch? wenn soetwas verboten werden soll, dann aber jegliche art von kopfbedeckungen, denn wen bitte stört es, wenn man ein kopftuch trägt??? also meine oma hat immer eine art kopftuch getragen, obwohl sie deutsche war und da wurde nie etwas gegen gesagt...

Gefällt mir
11. Januar 2010 um 6:49
In Antwort auf ilka_12659690

Es gibt auch russen, polen, engländer
auch deutsche, die sich nicht anpassen können! das hat aber was mit dem menschen ansich zu tun und nicht mit der nationalität...ich kann auch nicht sagen, dass jeder pole klaut, jeder russe wodka säuft und jeder 2.-3. deutsche pädophil ist.
es wurden auch aussagen gemacht, dass es in dt. toleriert wird, dass manche kein schweinefleisch essen. ich meine braucht eine individuelle ernährung etwa von der gesellschaft toleranz? oder auch ein kopftuch? wenn soetwas verboten werden soll, dann aber jegliche art von kopfbedeckungen, denn wen bitte stört es, wenn man ein kopftuch trägt??? also meine oma hat immer eine art kopftuch getragen, obwohl sie deutsche war und da wurde nie etwas gegen gesagt...

Hallo
die meisten "Russen" , die in deutschland leben sind eigentlich Deutsche und keine Russen, und auch keine Ausländer sondern Aussiedler,, ich bin eine von denen und in russland war ich immer eine Deutsche,,,,,,,

Gefällt mir
11. Januar 2010 um 9:39

Hallo!
Ja, dass kenne ich leider... Bin zwar noch nicht schwanger, habe aber eine junge Tante die mit ihrem Kinderwagen immer leider blöd angeguckt wird oder auch angepöbelt... Wir sind türk. Herkunft und bei uns in der Familie tragen fast alle Frauen Kopftuch. Dann kommt schon oft der Spruch "die bekommen doch auch nur Kinder wegen Kindergeld!" oder "die arme junge Frau - wahrscheinlich zwangsverheiratet"... und noch vieles mehr.

Ich habe jetzt schon ein wenig bammel, wie man mich wohl anschauen wird...

Naja, ich hab es aufgegeben immer jedem irgendwas rechtfertigen zu müssen.
Ich hoffe es ändert sich irgendwann.

LG.

Gefällt mir
11. Januar 2010 um 9:52

Also
ich möchte mal gerne eine sachliche Meinung dazu äußern, denn ich bin WIRKLICH nicht ausländerfeinlich.

Es gibt natürlich sehr viele Ausländer die sich hier benehmen und ein ganz normales friedliches Leben führen. Es gibt aber leider auch sehr viele andere.... und das kann keiner abstreiten. Natürlich haben wir auch mit vielen Deutschen Probleme, sind ja nicht alles Engel. Aber wir sind ja hier nun mal in Deutschland. Und ich bin der Meinung dass wir mit den "Problem-Deutschen" schon genung um die Ohren haben.

Jeder Ausländer, egal woher er kommt, kann hier von mir aus so leben wie er möchte. Mit Kopftuch etc, was es halt so gibt. Solange sie sich benehmen.... Ich finde, das diejenigen die hier straffällig werden, wieder gehen müssen. Und das ist egal wo sie herkommen. Ich finde nicht dass das zu viel verlangt ist!?

Guckt euch doch mal die anderen Länder an. Da kann man nicht so einfach bleiben, egal was ist. Man muss Arbeit vorweisen, man darf nicht straffällig werden und so weiter. Da schreit auch keiner, ihr seid ja ausländerfeindlich. Das ist eben so.

Wenn ich in ein anderes Land gehe, egal wohin, habe ich mich zumindest einigermaßen anzupassen. Und ich habe dafür zu sorgen, dass ich so schnell wie möglich die Sprache lerne und klar komme. Ich habe bei einer Zeitarbeitsfirma am Empfang gearbeitet und da sind mir sehhhhhr oft Ausländer begegnet die wirklich schon seit 10 Jahren hier leben und kaum einen normalen deutschen Satz raus kriegen. Ist das richtig? Ich finde nicht.

Wie gesagt, woanders musst du nach z.B. 3 Monaten vorweisen, dass du schon so und so viele Sprachkenntnisse besitzt. SOnst musst du gehen. Diese Länder schützen sich vor Schmarotzern und das finde ich auch richtig. Wer es ernst meint, kümmert sich und darf auch GERNE bleiben. Alle anderen sollten meiner Meinung nach gehen.

So, werde ich jetzt zerrissen?

Gefällt mir
11. Januar 2010 um 10:36
In Antwort auf jsna_12316396

Also
ich möchte mal gerne eine sachliche Meinung dazu äußern, denn ich bin WIRKLICH nicht ausländerfeinlich.

Es gibt natürlich sehr viele Ausländer die sich hier benehmen und ein ganz normales friedliches Leben führen. Es gibt aber leider auch sehr viele andere.... und das kann keiner abstreiten. Natürlich haben wir auch mit vielen Deutschen Probleme, sind ja nicht alles Engel. Aber wir sind ja hier nun mal in Deutschland. Und ich bin der Meinung dass wir mit den "Problem-Deutschen" schon genung um die Ohren haben.

Jeder Ausländer, egal woher er kommt, kann hier von mir aus so leben wie er möchte. Mit Kopftuch etc, was es halt so gibt. Solange sie sich benehmen.... Ich finde, das diejenigen die hier straffällig werden, wieder gehen müssen. Und das ist egal wo sie herkommen. Ich finde nicht dass das zu viel verlangt ist!?

Guckt euch doch mal die anderen Länder an. Da kann man nicht so einfach bleiben, egal was ist. Man muss Arbeit vorweisen, man darf nicht straffällig werden und so weiter. Da schreit auch keiner, ihr seid ja ausländerfeindlich. Das ist eben so.

Wenn ich in ein anderes Land gehe, egal wohin, habe ich mich zumindest einigermaßen anzupassen. Und ich habe dafür zu sorgen, dass ich so schnell wie möglich die Sprache lerne und klar komme. Ich habe bei einer Zeitarbeitsfirma am Empfang gearbeitet und da sind mir sehhhhhr oft Ausländer begegnet die wirklich schon seit 10 Jahren hier leben und kaum einen normalen deutschen Satz raus kriegen. Ist das richtig? Ich finde nicht.

Wie gesagt, woanders musst du nach z.B. 3 Monaten vorweisen, dass du schon so und so viele Sprachkenntnisse besitzt. SOnst musst du gehen. Diese Länder schützen sich vor Schmarotzern und das finde ich auch richtig. Wer es ernst meint, kümmert sich und darf auch GERNE bleiben. Alle anderen sollten meiner Meinung nach gehen.

So, werde ich jetzt zerrissen?

@fabiansmama05
Ganz meiner Meinung, besser hätte ich nicht sagen können!!!

Ich denke Du sprichst das aus was viele denken sich jedoch nicht zu sagen trauen...was ich aber nicht verstehen kann.
In unserem Land sollte sich jeder benehmen, Ausländer bilden da keine Ausnahme!

Gefällt mir
11. Januar 2010 um 19:13

Stimme Fabian vollkommen zu
denek da brauch man nix weiter zu sagen

Gefällt mir
11. Januar 2010 um 19:49


der tread war doch schon in der versenkung bitte auch dort lassen, weil man über das schreiben eh seine meinung nicht 100% da stellen kann, ausserdem wurde jetzt genug darüber diskutiert...also wieder verschwinden lassen den tread...

Gefällt mir
11. Januar 2010 um 20:12

Richtig, aber ein normal gebildeter, die objetkiven Nachrichten/Medien verfolgender sollte
die Augen vor wirklichen und statistisch festgehaltenen Fakten auch nicht vor lauter "make love not war" Pazifismus schließen. Im übrigen - "Vorurteile" hat JEDER MENSCH AUF DIESER Welt gegen irgendetwas. Das gehört weltweit zum menschlichen Grundcharakter...

Gefällt mir
11. Januar 2010 um 20:26

Noch ganz kurz zum Thema "Diskriminierung"
Die Ausländer die hier leben und sich offen über Diskriminierung durch die Polizei ("fahr nen 3er BMW und werd immer angehalten weil ich Türke/Marokkaner/Kroate etc ec bin") zum Beispiel aufstellen verstehe ich sogar zum Teil. Aber habt Ihr euch mal die Texte von "Azad" oder "Bushido" angehört?? Die verherrlichen sich als (ich zitiere) Gangster, in den Songs wird offen über den Haschischkonsum geredet und die F**k the police Einstellung. Dass Ihre Kollegen festgenommen werden und sie selbst Angst haben, dass Ihre "Sachen" auffliegen bla bla bla... Sorry, aber die Menschen die EHRLICH unter Diskriminierung leiden und es ändern wollen sollen sich lieber bei solchen Jungs bedanken, die versuchen mit dieser traurigen Realität Bewunderung zu ernten und Kohle zu machen.
Das tollste ist dann wenn 14-15 Jährige Jugendliche sich diesen Stuss anhören, sich die Sprache und den Akzent aneignen.

Gefällt mir
11. Januar 2010 um 20:48

@ tanja
kann Dich sehr gut verstehen. Vorurteile werden meiner Meinung nach sogar immer stärker. Liegt leider auch oft an der Berichterstattung in den Medien. Ganz ehrlich könnte ich schon zu viel kriegen, wenn mal wieder von "Migrationshintergrund" gequasselt wird.
Solche Berichte schüren meiner Meinung nach nur Ängste!
Lasst uns doch alle mal die WM in Deutschland wieder raufbeschwören, da waren viele Nationen und Kulturen zusammen und alle haben gefeiert! Klar kann man nicht immer feiern aber sich darüber freuen, dass es uns so gut geht, dass Menschen aus anderen Ländern gern hier her kommen um hier zu wohnen, warum nicht?
Und, ich würd auf jeden Fall lieber Liebe machen (make love) als in einen Krieg zu ziehen (not war).

Gefällt mir
11. Januar 2010 um 20:49

Was mich am meisten interessiert ist,
was versteht ihr unter ANPASSEN? ok, die deutsche sprache zu lernen und sich an die gesetzte zu halten...letzteres müssen aber auch sehrrrrrr viele deutsche lernen
ich meine, es gehen so viele ausländer arbeiten und das kann keiner bestreiten, weil sich ja soooo viele deutsche immer wieder beschweren, dass die ausländer die arbeitsplätze wegnehmen...
ich denke, dass viele deutsche in der gesellschaft unter anpassen verstehen, dass nur noch im keller gebetet werden soll, das kopftuch vllt. nur noch als tischdecke dient und die muttersprache auch nur noch in den eigenen 4 wänden gesprochen wird. ich möchte aber mal die meisten deutschen sehen, wie die sich im ausland anpassen würden!!! und jetzt braucht keiner sagen, dass er sich im URLAUB anpasst, das ist nur eine kurze zeitspanne...
oder wer möchte schon hören, dass man seine eigene identität und herkunft unterdrückt, nur damit man sich ANPASST! ich finde nämlich, dass die ausländer durch solche aussagen ganz schön unterdrückt werden und da müssen sich die meisten deutschen nicht wundern...

Gefällt mir
11. Januar 2010 um 20:51

Ähm, hast Du hier was falsch verstanden??
Tut mir wirklich Leid für Deine Vergangenheit (bin halb Deutsche halb Engländerin, glaub nicht, dass ich es in eines der beiden Länder leicht hatte) - aber hat IRGENDWER ALLE AUSLÄNDER ÜBER EINEN KAMM GESCHERT?? neeeeeeeeeeein. Meine Güte...

Gefällt mir
11. Januar 2010 um 20:52

Danke
danke!!!!

Gefällt mir
11. Januar 2010 um 20:52
In Antwort auf ilka_12659690

Was mich am meisten interessiert ist,
was versteht ihr unter ANPASSEN? ok, die deutsche sprache zu lernen und sich an die gesetzte zu halten...letzteres müssen aber auch sehrrrrrr viele deutsche lernen
ich meine, es gehen so viele ausländer arbeiten und das kann keiner bestreiten, weil sich ja soooo viele deutsche immer wieder beschweren, dass die ausländer die arbeitsplätze wegnehmen...
ich denke, dass viele deutsche in der gesellschaft unter anpassen verstehen, dass nur noch im keller gebetet werden soll, das kopftuch vllt. nur noch als tischdecke dient und die muttersprache auch nur noch in den eigenen 4 wänden gesprochen wird. ich möchte aber mal die meisten deutschen sehen, wie die sich im ausland anpassen würden!!! und jetzt braucht keiner sagen, dass er sich im URLAUB anpasst, das ist nur eine kurze zeitspanne...
oder wer möchte schon hören, dass man seine eigene identität und herkunft unterdrückt, nur damit man sich ANPASST! ich finde nämlich, dass die ausländer durch solche aussagen ganz schön unterdrückt werden und da müssen sich die meisten deutschen nicht wundern...

Ähm
nur mal so zwischendurch...

es wird doch niemand gezwungen in ein anderes Land auszuwandern!? sie kommen doch freiwillig...

Gefällt mir
11. Januar 2010 um 20:58

Über einen kamm scheren kann mans zwar nicht
ABER:

-ich finde es widerlich im sommer im bus zu stehen und neben dir steht eine frau- mit kopftuch langem mantel und schweißgeruch, als wenn sie sich 3 jahre nicht mal geWASCHEN hat. da konnt mir schonmal echt das kotzen!

-mit manchen menschen kann man sich einfach nicht unterhalten, weil sie entweder keine lust haben deutsch zu lernen, oder dieses assi- deutsch reden, bei dem dir auch gleich die grütze hoch kommt(alla "isch mach düsch platt alter"). da kommt mir echt das kalte kotzen

- sorry, aber abends im dunkeln hätt ich vor ner türkengang schiss, woher das nur kommt? ich wohne in einer großstadt und wiederholt sind mir solche leute hinterher gelaufen und wollten "müsch platt machen, weil isch ne blonde schlampe bin" - und ich hab nix verbrochen, wollte lediglich nach hause

- ich finde es schlimm genug, dass es bei uns in der großstadt mehrere stadt-viertel gibt, in denen man als deutscher unerwünscht ist und in denen man keinen einzigen deutschen laden findet. man nennt es auch klein istanbul.

ich bin eigentlich echt nicht ausländerfeindlich, aber solche sachen machen mich einfach nur sauer. das beste argument ist, dass man sich alles bieten lassen muss, sollte man aber in deren land fahren(bestenfalls mit kurzem röckchen), haste gleich die a- karte gezogen. das find ich traurig.
da soll mir auch keiner was vo intolerant erzählen und solche heul- mitleid- threads eröffnen.
natürlich sind nicht alle so. aber ist der ruf erst ruiniert....


Gefällt mir
11. Januar 2010 um 21:00

Hast aber recht, lovesyou
man sollte den thread in ruhe unter gehen lassen, da man sich über solche themen eh streiten kann- dabei bringt es überhaupt nichts. klar wissen von uns alle, dass man die menschen nicht über einen kamm scheren kann.
und mit schwangerschaft hats auch nix zu tun

Gefällt mir
11. Januar 2010 um 21:01
In Antwort auf jsna_12316396

Ähm
nur mal so zwischendurch...

es wird doch niemand gezwungen in ein anderes Land auszuwandern!? sie kommen doch freiwillig...

Natürlich, weil es in dt. mehr möglichkeiten gibt
aber dass heißt doch nicht, dass sie ihre eigene kultur nicht ein stück weit hier weiterleben dürfen, ohne dass man gleich von anpassung sprechen muss...da muss manch deutscher noch toleranter werden, denn viele fühlen sich ja durch eine fremdsprache oder andere religion, kultur regelrecht provoziert...

Gefällt mir
11. Januar 2010 um 21:07

Woher bitte weißt du,
dass die türken von ihrem chef verlangen, dass sie zum beten frei kriegen??? wieder irgendein dahergeholtes vorurteil...

Gefällt mir
18. Januar 2010 um 4:48


Ich finde es schrecklich zu lesen was menschen fuer vorurteile haben!!
klar sind es immer die auslaender egal ob nun tuerken,italiener oder araber!
ich habe keine vorurteile bin nicht mal selbst ganz deutsch,
ich weis das am auffaelligsten die auslaender sind,
viele von ihnen benehmen sich auch nicht wie sie es sollten hier in deutschland.
Auffaellig mit grosser klappe schlaegereien und sonst was..
Aber hey, die deutschen sind genau so !!! Nur faellt es keinem auf weil jeder seine augen auf die auslaender richtet!

es gibt in jeder nationalitaet i welche idioten !!!
Ich will keinen davon in schutz nehmen, aber ich finde es nicht in ordnung das man heut zu tage nur weil man keine blonden haare hat unter einen hut gesteckt wird..!!!

Das sich zb die frauen mit den kopftuechern hier nicht anpassen, find ich auch nicht in orndung.
aber wenn wir in die tuerkei gehen, ziehn wir auch kein kopftuch an !?richtig?!

Ihr koennt mich nun steinigen oder es einfach im raum stehen lassen, aber deutsche sind genau so, in egal welcher hinsicht ! vllt nur schlauer und unauffaelliger !!

Gefällt mir
18. Januar 2010 um 12:41


siehst du schnullerbacke du bist nicht die einzig blöde mit vorurteilen

Gefällt mir
18. Januar 2010 um 13:12

@Tanja
da bin ich ganz Deiner Meinung!!! Traurig, aber wahr... find ich auch ganz schlimm!!!

LG, Bianca + Mausi 32.SSW

Gefällt mir
18. Januar 2010 um 13:24
In Antwort auf quinta_12154326

@Tanja
da bin ich ganz Deiner Meinung!!! Traurig, aber wahr... find ich auch ganz schlimm!!!

LG, Bianca + Mausi 32.SSW

Ergänzung...
also mein Beitrag galt dem Ursprungstext von mamatanja, nicht titanja... wollt ich nur noch hinzufügen...

LG, Bianca + Mausi, die auch einen GANZ BÖSEN BÖSEN Ausländer als Papa hat....

Gefällt mir
18. Januar 2010 um 13:27


siehe oben, galt nicht Dir titanja...

Gefällt mir
18. Januar 2010 um 13:59


nenene, das thema war doch schon vergessen

1. diskriminierung gibt es überall, habs selber am eigenen leib erlebt.
2. schnullerbacke kommt ja aus den gleichen viertel wie ich und es gibt hier eine hohe ausländer rate und man muss wirklich als deutsche schon aufpassen. ist so. gibts auch kein ja aber.
3. es gibt böse ausländer und böse deutsche ganz klar. hier ist auch schon mal von gesprochen worden kriminelle ausländer raus. naja, irgendwo auch ok, denn wenn ein deutscher irgendwo was verbrochen hat ist es auch gut wenn er hier her zurück kommt. wir sind nun mal in deutschland und wo hin sollten die deutschen denn sonst ausser hier in den knast?
4.ach wegen wegen anpassen. wenn ich in einem anderen land leben will muss ich mich ja ein stück weit anpassen, wem es nicht gefällt, kann da bleiben wo er her kommt. anpassen heißt: abstimmen, aufeinander einstellen, einander annähern, gleichmachen, gleichschalten, harmonisieren, in übereinstimmung bringen, koordinieren mit, vereinheitlichen, annähern, assimilieren, koordinieren, einfügen, einordnen, einrichten

zum abschluß ist noch gesagt es wird keine übereinstimmung geben, aus dem einfachen grund nicht, jeder hat andere erfahrungen gemacht in sein leben, jeder wohnt in einem anderen umfeld wo es nun mal so ist wie es ist und da gibt es kein wenn oder aber.
ich als deutsche wurde auch schon genauso hier in deutschland von ausländern (mehrzahl, man beachte es) diskriminiert.
wie gesagt es nützt nix den thread weiter am leben zu erhalten. also lasst ihn bitte wieder unter gehen...

Gefällt mir
18. Januar 2010 um 15:47
In Antwort auf senga_12775604

Über einen kamm scheren kann mans zwar nicht
ABER:

-ich finde es widerlich im sommer im bus zu stehen und neben dir steht eine frau- mit kopftuch langem mantel und schweißgeruch, als wenn sie sich 3 jahre nicht mal geWASCHEN hat. da konnt mir schonmal echt das kotzen!

-mit manchen menschen kann man sich einfach nicht unterhalten, weil sie entweder keine lust haben deutsch zu lernen, oder dieses assi- deutsch reden, bei dem dir auch gleich die grütze hoch kommt(alla "isch mach düsch platt alter"). da kommt mir echt das kalte kotzen

- sorry, aber abends im dunkeln hätt ich vor ner türkengang schiss, woher das nur kommt? ich wohne in einer großstadt und wiederholt sind mir solche leute hinterher gelaufen und wollten "müsch platt machen, weil isch ne blonde schlampe bin" - und ich hab nix verbrochen, wollte lediglich nach hause

- ich finde es schlimm genug, dass es bei uns in der großstadt mehrere stadt-viertel gibt, in denen man als deutscher unerwünscht ist und in denen man keinen einzigen deutschen laden findet. man nennt es auch klein istanbul.

ich bin eigentlich echt nicht ausländerfeindlich, aber solche sachen machen mich einfach nur sauer. das beste argument ist, dass man sich alles bieten lassen muss, sollte man aber in deren land fahren(bestenfalls mit kurzem röckchen), haste gleich die a- karte gezogen. das find ich traurig.
da soll mir auch keiner was vo intolerant erzählen und solche heul- mitleid- threads eröffnen.
natürlich sind nicht alle so. aber ist der ruf erst ruiniert....


Du bist so der Wahnsinn!
Also stinken alle Frauen mit Kopftuch...

Dazu habe ich echt nichts mehr zu sagen... Wahnsinn. Wie kann man nur so verallgemeinern?

Und alle Deutsche sind Nazis?

Gefällt mir
18. Januar 2010 um 15:50

OMG!!!!!!!
wer hat diesen kack wieder ausgegraben??

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers