Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / so, hier bin ich wieder

so, hier bin ich wieder

21. Februar 2011 um 14:44

hallo leute...

also vor etwas mehr als 2 wochen hatte ich den eingriff.... bekam die vollnarkose da ich schon, bevor sie mir überhaupt nen zugang gelegt hatten, anfing zu hyperventilieren

lt den ärzten hatte mein kleiner ein loch im herzen... sie haben ihn also raus geholt... mich zugemacht... kam auf die station und wurde nach 2 tagen entlassen...

meine raupe mein junge aber wurde in eine andere klinik spezialisiert auf ops bei ungeborenen/unterentwickelten kindern verlegt...

die liegt aber gute 800km entfernt (österreich, privatklinik, mein frauenarzt hat das so gedeichselt)

ich habe meinen kleinen bis heute noch nicht wirklich gesehen... mir werden zwar jeden tag emails mit fotos geschickt um zu zeigen wie prächtig es ihm nach der op jetz geht... aber ich sehe nur ein kleines zerbrechliches armes würstchen dass tag und nacht in so einem glaskasten schwitzen muss... und ich kann gar keine gefühle für all das aufbringen... es ist, als wäre er nie in mir gewesen

mein arzt meinte das wäre normal, mein körper müsse sich erstmal dran gewöhnen dass die schwangerschaft so abrupt endete...

aber irgendwie hab ich das gefühl als wäre das gar nicht mein sohn... mir würde angeboten, zusammen mit ihm, wenn er kräftig genug ist, eine mutter-kind-kur an der nordsee zu machen... das bezahlt aber nicht die kk... und ich selbst hab doch kaum kohle für sowas... das kostet ja verdammt viel...

mein exmann hat mir angeboten, den kleinen zu adoptiveren wenn ich erstmal meine zeit für mich brauche...
ich weiß nicht ob das das richtige ist... immerhin ist seine mama eine intirgante schnalle...

bin derzeit in einer einrichtung für frauen, die die geburt traumatisiert hat.... die erzählen hier alle von schmerzen, blutstürzen, mega rissen... ich wünschte ich hätte das alles erlebt... ich kann nur sagen "mir würde mein baby rausgeschnitten"... irgendwie die falsche station...

so, hier bin ich wieder... traue mich nach solanger zeit wieder an den pc... die letzten wochen waren hart... habe 15kg abgenommen... der milcheinschuss blieb auch nicht aus... schmerzen pur... dauerblutungen gehabt.... meine haut sieht aus wie streuselkuchen... die ärzte mussten mich zwischendurch auch an tropf anschließen weil mein kreislauf immer wieder zusammenbrach...

bin bis auf weiteres nicht-entlassbar....

nunja, sie sagten vll hilft es mir mich wieder sozial zu machen

also: hier bin ich wieder

Mehr lesen

21. Februar 2011 um 14:54

Ohje
das hört sich ja wirklich schrecklich an.
Wieso musste denn dein kleiner geholt werden und in welcher Woche warst du denn?

Das mit den Muttergefühlen ist denk ich normal noch dazu wenn der kleine so weit weg ist von dir.
Die Kur würd ich glaub ich schon machen wenn ich du wäre...
Und über adoption würd ich gar nicht nachdenken. Versuch einfach wenn der kleine bei dir ist, dich an ihn zu gewöhnen. Das dauert aber er ist ja dein baby und eine Bindung kann man immer aufbauen es ist halt mit viel Zeit und Arbeit verbunden. Aber wenn man das will dürfte das auch kein Problem sein.

Fühl dich gedrückt.

Liebe Grüße Marina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Februar 2011 um 15:02
In Antwort auf marina15789

Ohje
das hört sich ja wirklich schrecklich an.
Wieso musste denn dein kleiner geholt werden und in welcher Woche warst du denn?

Das mit den Muttergefühlen ist denk ich normal noch dazu wenn der kleine so weit weg ist von dir.
Die Kur würd ich glaub ich schon machen wenn ich du wäre...
Und über adoption würd ich gar nicht nachdenken. Versuch einfach wenn der kleine bei dir ist, dich an ihn zu gewöhnen. Das dauert aber er ist ja dein baby und eine Bindung kann man immer aufbauen es ist halt mit viel Zeit und Arbeit verbunden. Aber wenn man das will dürfte das auch kein Problem sein.

Fühl dich gedrückt.

Liebe Grüße Marina

War im 6. monat
er hatte unregelmäßigen herzschlag... und da ich zuvor schon fehlgeburten hatte wollten sie lieber gleich nachschauen als mich erstmal zu hunderten aufnahmen zu schicken...

ich will ja gefühle für ihn entwickeln.... aber was ist wenn er schreit? wenn er heiß ist? in allen ratgebern heißt es dass eine mutter mithilfe der ersten wochen erkennt was ihrem kind wann fehlt... aber ich habe diese wochen nicht...

mir wurde vorgeschlagen, in ein therapiezentrum in Ö zu fahren, damit ich mein kind sehen kann... aber ich habe angst davor, dahin zu gehen... was ist wenn er mich nicht wieder erkennt? ich konnte ihn noch nichtmal aufn arm nehmen... aus dem bauch und nach österreich...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Februar 2011 um 15:15
In Antwort auf zabel_11840607

War im 6. monat
er hatte unregelmäßigen herzschlag... und da ich zuvor schon fehlgeburten hatte wollten sie lieber gleich nachschauen als mich erstmal zu hunderten aufnahmen zu schicken...

ich will ja gefühle für ihn entwickeln.... aber was ist wenn er schreit? wenn er heiß ist? in allen ratgebern heißt es dass eine mutter mithilfe der ersten wochen erkennt was ihrem kind wann fehlt... aber ich habe diese wochen nicht...

mir wurde vorgeschlagen, in ein therapiezentrum in Ö zu fahren, damit ich mein kind sehen kann... aber ich habe angst davor, dahin zu gehen... was ist wenn er mich nicht wieder erkennt? ich konnte ihn noch nichtmal aufn arm nehmen... aus dem bauch und nach österreich...

Ja kann dich verstehen
ich hab soetwas zwar selbst nicht erlebt aber ich studier psychologie und sozialpädagogik und hab deshalb mal über ein jahr in einer Klinik gearbeitet in der auch viele Säuglinge waren und da war die Bindung auch immer ganz schwierig zwischen Baby und Mutter...
Ein Kind entfremdet sich zwar schnell aber genauso schnell gewöhnt es sich auch wieder an jemanden und dein kleiner hat ja schließlich 6 Monate lang deine Stimme gehört und der Instinkt ist ja auch da...
Versuch einfach irgendwie so bald wie möglich zu deinem kleinem zu fahren und versuch so viel Zeit wie nur möglich mit ihm zu verbringen. Es ist dein Baby und zu dem eigenem Kind baut man viel viel schneller eine bindung auf als zu einem anderem. Ich glaub dass du dich sehr schnell wieder neu in dein Baby verlieben würdest wenn du es erstmal aufm arm hälst und bei ihm bist.

Das ist ja auch wirklich ein Schockerlebnis wenn einem im 6ten monat das baby weggenommen wird und die Schwangerschaft einfach so beendet wird und dann kommt das baby auch noch 800km weit von der Mama weg.
Also ganz ehrlich ich find das schon auch bisschen grausam von den Ämtern dass man da nicht die Mutter mit dem Kind wegschickt...
Ich bin der Meinung dass das alles der Mutter bezahlt werden sollte. Es ist ja super dass man deinem Schatz helfen kann und dass es in einer guten klinik ist aber ich finde du solltest da dabei sein und absolut alles bezahlt bekommen.
Jede Mutter will bei seinem Kind sein... Und bei so einem Fall doch noch viel mehr. Fotos sind da wirklich kein Ersatz fürs baby.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Februar 2011 um 15:19


hallo,
meine beste freundin hat vor ca. 3 jahren das gleiche erlebt. ihr ist eine ader in der gebährmutter geplatzt und da haben sie den kleinen auch so früh geholt. sie hatte das glück in eine klinik gekommen zu sein wo gleich eine super frühchen intensivstation mit im haus war. aber auch sie hatte starke probleme. nach der op war sie noch der meinung der kleine sei noch bei ihr im bauch, hatte aber ein foto in der hand das sie mir gab und meinte " das soll er sein " sie hat es den ersten tag überhaupt nicht begriffen. und auch die nächste tage nicht wirklich und nach ca. 1 woche durfte sie dann auch nach hause, ohne dem kleinen! da wurde ihr zum erstenmal bewusst das was fehlt aber da ist. ich sie dann täglich in die klinik gefahren, habe eine sondergenehmigung bekommen damit ich mit rein in die station durfte. das über 2 monate lang! es war so schön mit anzusehen wie sich sohn und mutter einander kennenlernen und gegenseitig genesen. heute geht es den beiden super, und sind ein herz und eine seele. ich finde es ist unheimlich wichtig das du zu deinem kind fährst! deine gefühle werden kommen sobald du es siehst, das schwöre ich dir. es kann besser gesund werden wenn die mami in der nähe ist und mit ihm redet, glaub mir. ich habe es live erleben dürfen. viel glück wünsche ich dir

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram