Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / So gerne schwanger werden, aber .....

So gerne schwanger werden, aber .....

20. September 2012 um 13:56 Letzte Antwort: 22. September 2012 um 16:31

Hallo..

Wie ihr schon dem Titel entnehmen könnt, würde ich sehr gerne schwanger werden...Ich bin 19 Jahre alt, habe eine abgeschlossene Ausbildung und mache derzeit mein Abitur, welches nächstes Jahr zu Ende ist.Danach möchte ich mich sehr gerne bei der Polizei für ein Studium bewerben.

So viel dazu. Ich sollte vielleicht erwähnen, dass ich dieses Jahr schon einmal schwanger war. Ja richtig gelesen, ich war schon einmal schwanger.. Es war jedoch nicht geplant gewesen. Ich nahm immer regelmäßig meine Pille, doch leider wurde ich anfang Februar sehr krank, sodass ich Antibiotikum nehmen musste und das die Funktion meiner Pille beeinträchtigte. Und so passierte es.Eigentlich hatte ich die perfekten Vorrausetzungen, eine Mann an meiner Seite, eigne Wohnung, eigne finanziellen Mittel.. Naja, jedoch war meine Familie nicht so davon überzeugt. Und ich war mir selber nicht wirklich sicher, da ich in der Zeit, wo ich es nicht wusste, auch viele Tabletten genommen hatte und auch öfters ausgegangen bin. Also kam es schließlich zur Abtrreibung. Und ja, ich bzw. wir bereuen es sehr. Bloß leider kann ich das nicht mehr rückgängig machen.

Nun bekomme ich jeden Tag mehr und mehr den Gedanken wieder schwanger zu werden. Doch ich weiß, dass meine Familie bzw. Eltern es sind wirklich gut finden würden. Natürlich bin ich alt genug und kann selber entscheiden, aber meint ihr nicht, man sollte trotzdem eine Familie haben, die hinter einem steht? Ich bin schon der Meinung.Mein Freund ist schon etwas älter und kann sich es auch gut vorstellen, dass wir nochmal schwanger werden.

Ich habe halt einfach nur die Angst, dass ich noch nicht bereit dafür bin, oder später dann schwerer einen Job finden werde bzw. es sehr schwerig wird, Kind und Studium unter einem Hut zu bringen.

Was meint Ihr?

Mehr lesen

20. September 2012 um 14:09

Ich denke,
du versuchst, die Schuldgefühle, die du aufgrund der Abtreibung empfindest, nun mit einem "gewollten" Kind loszuwerden. Das wird nicht gutgehen.

Zu deiner eigentlichen Frage: Ob du bereit dafür bist, weißt nur du selbst. Allerdings glaube ich, dass dein Kinderwunsch eine Folge der Abtreibung ist und halte dich daher für noch nicht bereit.
Es gibt solche und solche Arbeitgeber. Die einen sehen in einer jungen Mutter eine Bereicherung, andere eine Belastung. Das kann man pauschal nicht sagen.
Kind und Studium unter einen Hut zu bringen ist anstrengend, aber keineswegs unmöglich. Bin selbst Studentin und plane, während des Studiums schwanger zu werden. Man muss es sich nur zutrauen können.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. September 2012 um 3:10

...definitiv nicht reif
ich denke ebenfalls, dass du mit deinem "kinderwunsch" unterbewusst nur die schuldgefühle auf grund der abtreibung kompensieren willst. die tatsache, dass du dich nicht entscheiden kannst, bzw einmal für und einmal gegen ein kind, innerhalb so kurzer zeit spricht auch dafür, dass du viel zu unreif bist.

weißt du eigentlich, dass das in hohem maße unfair gegenüber beiden (!) kindern ist?!
du kannst doch nicht einem die chance auf leben nehmen und ein paar monate später ein neues in die welt setzen! (...das dann deinen fehler wieder ausbügeln soll)

war dein erstes dir nicht "gut genug"?
und jetzt bereust du es. toll. das hättest du dir vllt vorher überlegen sollen.
rückgängig machen kannst du es niemals. dieses eine kind ist und bleibt tot und auch ein neues "ersatzkind" wird an deinen schuldgefühlen nichts ändern. also solltest du es lieber gleich lassen, bevor du weiteres unschuldiges leben in die welt setzt...und dir es dann wohlmöglich doch wieder anders überlegst!

ich finde übrigens, leute wie du sollten gar keine kinder bekommen, weder jetzt noch in 20 jahren. wer sich einmal (aus egoismus...weil es grade "nich passt" etc) gegen ein bereits existierendes leben entscheidet, verdient keine kinder.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. September 2012 um 11:41

Ich kenne das Gefühl Angst deswegnen zu haben...
Auch ich hab ne Ausbildung und dann Abi gemacht und wurde im letztem Jahrgang schwanger - ich musste die Prüfung nachschreiben. Tja, normalerweise wollte ich erst studieren.....!! Und jetzt war das nächste Problem, dass ich wenigstens zwei Kinder wollte und sich die Frage gestellt hat - WANN!!? Ich wollte einfach keinen Altersunterschied von 8 Jahren oder mehr, sondern zeitnah!! Jetzt bin ich eben wieder schwanger, auch deshalb, weil ich ja nicht jünger werde....!! Ich bin jetzt 27 und mit 35 hab ich (persönlich) auch keine Lust mehr und die Fruchtbarkeit nimmt auch ab!

Ich freue mich jetzt so richtig, bin aber immer etwas ängstlich was die Zukunft berufsmäßig mit sich bringt!

Wie alt bist du denn???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. September 2012 um 12:22
In Antwort auf jayda_12633965

Ich kenne das Gefühl Angst deswegnen zu haben...
Auch ich hab ne Ausbildung und dann Abi gemacht und wurde im letztem Jahrgang schwanger - ich musste die Prüfung nachschreiben. Tja, normalerweise wollte ich erst studieren.....!! Und jetzt war das nächste Problem, dass ich wenigstens zwei Kinder wollte und sich die Frage gestellt hat - WANN!!? Ich wollte einfach keinen Altersunterschied von 8 Jahren oder mehr, sondern zeitnah!! Jetzt bin ich eben wieder schwanger, auch deshalb, weil ich ja nicht jünger werde....!! Ich bin jetzt 27 und mit 35 hab ich (persönlich) auch keine Lust mehr und die Fruchtbarkeit nimmt auch ab!

Ich freue mich jetzt so richtig, bin aber immer etwas ängstlich was die Zukunft berufsmäßig mit sich bringt!

Wie alt bist du denn???

Achso, dein Alter hattest du ja schon geschrieben.....
Hm, also ich stimme den Mädels hier rein objektiv gesehen zu.

Ich finde es klar nicht in Ordnung, dass du abgetrieben hast, jedoch ist es meistens so, dass man erst mal panisch reagiert, wenn es komplett ungeplant ist!

Und, dass du jetzt wieder schwanger werden willst, da du das so bereust, dann ist das KEINE SELTENHEIT heutzutage - ich möchte jetzt nicht alles darauf schieben, aber auch die Gesellschaft ist nicht ganz unschuldig bei solchen Kurzschlussreaktionen.

Ich sage es gradraus: In deinem Alter würde ich definitiv trotzdem noch etwas warten. Studium und Kind wird zwar heute gefördert, aber nichts desto trotz fühlst du dich trotzdem schlecht, wenn das Baby nicht so viel Zuwendung bekommt, als wenn es bspw. für ein paar Std. jeden Tag in die Krippe kommt, weil du halbtags arbeitest!

Also fang lieber erst einmal das Studieren an, dann siehst du ja, ob und wie du alles unter einen Hut bekommst. Nicht wieder eine Kurzschlussreaktion!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. September 2012 um 12:41

Hey,
kann dich verstehen, ich hab das gleiche durchgemacht. Bei mir war es meiner Mutter die komplett dagegen war und meinte sie wollen dann keinen Kontakt mehr haben, wenn ich das bekommen wuerde. Ich habe auch Alkohol getrunken am Anfang, weil ich nicht wusste das ich Schwanger war, hatte zu dem Zeitpunkt meinen 18 Geburtstag. Ich war einfach so unsicher und wusste nicht was ich machen sollte, gerademal 18 geworden und schon schwanger ohne Arbeit zwar eine abgeschlossene Ausbildung aber ich hatte vor mein Fachabitur zu machen, hab dann den Abbruch gehabt und leider es nicht geschafft. Jetzt ueber 1 Jahre spaeter bin ich wieder schwanger geworden, wieder ungeplant aber diesmal werde ich dieses Kind bekommen, egal ob meine Mutter sagt ich will keinen Kontakt mehr, wobei ich glaube sie wird es sagen und sich dann spaeter doch "freuen". Ich hatte nach meinem Abbruch so Probleme, konnte kaum noch schlafen in der Nacht und ich weiß das ich diesen Fehler nie wieder gut machen kann. Ich hab seitdem wieder Arbeit und mein Freund macht gerade seine Ausbildung.
Ich habe mir keine Hilfe gesucht und hab alles in mich rein gefresse, also such dir hilfe damit du es verarbeiten kannst.

Lg Friederike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. September 2012 um 1:13

Wieso
sollten sie eine 2. chance auf ein kind bekommen?
das erste kind hat auch keine zweite chance.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. September 2012 um 6:33

Das Studium an sich ...
... ist weniger ein Problem. Ich kenne aus meiner Studienzeit eine ganze Reihe Frauen, die im Studium ein Kind bekommen haben.

Wirklich alle meinten, dass sich das gut vereinbaren lässt - z.T. deutlich besser als Beruf und kleines Baby. Bereut hat es keine.

Finanziell ist es natürlich enger als wenn man voll verdient, aber am Anfang braucht ein Kind noch nicht viel ... und es gibt auch einiges an Unterstützung.

Auch beim Berufseinstieg kann es für eine junge Frau von Vorteil sein, wenn das Kind schon im KiGa ist und der Arbeitgeber keine Angst haben muss, dass sie schwanger werden will und bald ausfällt.

Unabhängig davon würde ich dir empfehlen, dir noch etwas Zeit zu nehmen, um zu sehen, ob der Kinderwunsch so stark bleibt oder ob er jetzt akut ist wegen der Abtreibung.

Wenn er in einem halben Jahr oder Jahr immer noch so stark ist, kannst du dich ja mal erkundigen, welche Möglichkeiten es an deiner Uni für Schwangere/Mütter gibt.

ausfällt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. September 2012 um 16:31

Also..
ich steh dazu was ich nun schreibe..
die jenigen die hier drunter geschrieben haben hatten recht..
das erste baby hatte auch keine 2. chance..
man haette es auch abgeben koennen. da muss man es nicht gleich "umbringen" so hart es auch klingt.

meine familie stand auch nicht hinter mir - kind war nicht geplant. - war mit dem kindesvater grad 4 monate zusammen und grad 16 geworden. hatte noch keine ausbildung nichts. außer mein baby.

egal was alle anderen gesagt haben ich hab mein baby behalten. es war meins!

ich bin ueberhaupt nicht jetzt eine die rum meckert wenn jemand abtreibt.. manchmal MUSS es einfach sein.. sei es aus gesundheitlichen gruenden oder noch schlimmeres vergewaltigung usw..

aber deine schuldgefuehle verschwinden nicht einfach wenn Du ein neues machst. es wird schlimmer. du hast vor n paar monaten ein baby umgebracht (sry.. ist aber fuer mich so) und willst dann jetzt ein baby sein leben schenken..

das alter spielt nie eine rolle.
ich bin heute 18 - mein sohn ist 20 monate alt. - bin ueber 200km von meiner familie weg gezogen - alleinerziehend vater hat mich sitzen lassen - gehe arbeiten.

sowas ist nie ein grund. sry.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club