Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Sinupret in der Schwangerschaft?

Sinupret in der Schwangerschaft?

30. September 2008 um 8:37

Hallo,

Hat jemand Erfahrung mit Sinupret in der Schwangerschaft?
Hab mir gerade der Apotheker gegeben wegen meinem Schnupfen, doch in der Packungsbeilage steht man soll das Medikament nicht einfach so einnehmen...bin jetzt etwas verwirrt. Anscheinend soll es nur pflanzlich sein.

Danke für eure Antworten.

LG Claudia (18.SSW)

Mehr lesen

30. September 2008 um 8:57

Hab es genommen
Ich hatte auch Anzeichen einer Erkältung und der Frauenarzt meinte ich könnte alle pflanzlichen Sachen bedenkenlos nehmen. Sinupret sollte ich in der höchstmöglichen Dosis zu mir nehmen damit sich die Erkältung gar nicht erst durchsetzen kann. Hab dann auch in der Packungsbeilage gelesen, dass man auf jeden Fall mit dem Arzt reden sollte in der Schwangerschaft. Wenn du sicher gehen willst, frag doch am besten nach.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. September 2008 um 9:18

Pflanzliche tropfen
Ich habe von HEEL pflanzliche Nasentropfen bekommen, die sind unbedenklich.

LG Claudia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. September 2008 um 9:51

Naja,
wollte nur kurz erwähnen, dass Arzneimittel nicht automatisch harmlos sind und bedenkenlos eingenommen werden können nur weil sie pflanzlich sind!
Die stärksten Gifte kommen aus der Natur!

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. September 2008 um 10:09

Hallo
ich hatte in der 15. Woche ne heftige Erkältung und der FA meinte damals ich soll Sinupret und Bronichum nehmen.
Dazu noch Kopfdampf.

Ich ruf in solchen Fällen einfach immer kurz beim FA an und hol mir das ok.

Gute Besserung!

Verena und Krümel 33+5

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. September 2008 um 10:24

Hi
auch ich habe im moment die nase voll gegen den schnupfen habe ich kochsalznasenspray genommen......und gegen den verschleimten hals Prospan Efeu Hustensaft....eine Ibuprofen bei meinen starken gliederschmerzen.....und abends ein erkältungsbad (nicht heisser wie 38/39Grad)

Nun gehts mir wieder besser

LG Schnuggi 20+6ssw lea-sophie inside

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. September 2008 um 10:28
In Antwort auf cassia_12759575

Hi
auch ich habe im moment die nase voll gegen den schnupfen habe ich kochsalznasenspray genommen......und gegen den verschleimten hals Prospan Efeu Hustensaft....eine Ibuprofen bei meinen starken gliederschmerzen.....und abends ein erkältungsbad (nicht heisser wie 38/39Grad)

Nun gehts mir wieder besser

LG Schnuggi 20+6ssw lea-sophie inside

EFEU?
Bist du sicher, dass du das nehmen darfst? Efeu hat doch auch eine abtreibende Wirkung?
Das wurde doch im 19. Jahrhundert als Abtreibungs-Mittel benutzt

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. September 2008 um 10:40

Nein..
.. war die klare Aussage meiner FA zu Sinupret!! Ausserdem ist mein Freund im Pharmabereich tätig und hat sich die Risikoübersicht geben lassen, sehr hoch, nicht nehmen! Du darfst Gelo Myrtol nehmen, allerdings wird gesagt, dass das Baby sich etwas stärker bewegen kann, wenn die ätzerischen Öle bei ihm ankommen... habe nur zwei Kapseln genommen und sonst viel Obst gegessen.. ging bei mir zum Glück.

LG, sonne (34. oder 35. SSW?!)

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. September 2008 um 11:37

Hallo Claudia!
Bin auch gerade sehr stark erkältet und am Rumkrebsen... Kann auch nur sagen: außer ein paar Hausmitteln ist NICHTS erlaubt, weil die Firmen ihre Produkte niemals an Schwangeren testen können und deshalb auch keine Aussagen treffen können. Was ich gegen die Erkältung tue und was erlaubt ist, ist: Nasenspülungen mit Salz, Erkältungstee aus der Apotheke und Rotlicht. GEnerell viel trinken und sofern kein Fieber: leichter Spaziergang. Lass Sinupret sein! Meine Apothekerin hat davon abgeraten!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. September 2008 um 11:56

Sorry
aber stimmt so laut einstufungsbericht nicht, diese gibt es ja zumindest, hat man nur nicht zuhause liegen..
aber egal, nichts nehmen ist natürlich am besten.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2011 um 16:39

Hier ein Link zum Selbernachlesen
www.uni-duesseldorf.de/kojda-pharmalehrbuch/.../2006-01-02.pdf

Auch wenn diese Frage schon älter ist, für alle die es ebenfalls interessiert...
Selbstverständlich muss jeder selbst entscheiden (nach Rücksprache mit dem Frauenarzt) was er sich und dem ungeborenen Kind zumuten möchte. Doch auch ich habe in meiner ersten Schwangerschaft Sinupret eingenommen und nehme es nun in meiner zweiten bedenkenlos wieder. Ich weiß dass es schnell hilft gegen meine Kieferhöhlenvereiterung und wir es beim ersten Mal gut vertragen haben. Eine kranke Mutter kann auch nicht gut sein für das Kind. Eine klinische Studie zur Wirkung auf den Embryo bzw. Fötus wird es wohl nie geben, da an Schwangeren nun mal nicht geforscht wird! Aber der oben genannte Link weist zumindest darauf hin dass sich niemand verrückt machen muss wegen der Einnahme von Sinupret.
LG Kathi

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper