Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Sinn und Zweck einer Hebamme...

Sinn und Zweck einer Hebamme...

26. August 2008 um 10:32

Ist es nicht Sinn und Zweck einer Hebamme erreichbar zu sein?

Ich versuch nun schon seit Wochen irgendwelche Hebammen zu erreichen um mal eine abzubekommen.

Dauernd nur AB oder sonst was.

Ist ja eigentlich kein gutes Zeichen, oder?

Gruß

Mehr lesen

26. August 2008 um 10:34

...
Hm...
in welchem Bundesland wohnst du denn? Vielleicht sind sie bei dir alle noch in den Ferien.

Ich habe meine beiden (will 2 wegen einer Hausgeburt) gleich erreicht.

LG Katharina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2008 um 10:37
In Antwort auf ganiya_12647893

...
Hm...
in welchem Bundesland wohnst du denn? Vielleicht sind sie bei dir alle noch in den Ferien.

Ich habe meine beiden (will 2 wegen einer Hausgeburt) gleich erreicht.

LG Katharina

Hallo Katharina,
Niedersachsen wohn ich. Könnten ja die Ferien sein, aber ehrlich, wenn alle in Urlaub gehen, wer ist dann noch da für diejenigen die sich eine Hebamme gesucht haben???

Du willst ne Hausgeburt?
Erzähl! Warum, wieso, weshalb? Wie wird das organisiert? Ich stell mir da eigentlich ne riesen Sauerei vor...

Erzähl, interessiert mich wirklich brennend.

Gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2008 um 10:39

Find ich auch komisch...
ich hatte zwar bei meiner Großen keine Hebamme und werde auch jetzt keine nehmen, aber ich kann Dir da nur zustimmen. Die könnten Dich doch wenigsten zurückrufen! Aber das ist es wahrscheinlich, die sind so überbelegt, dass sie keine Zeit haben. Ob man so eine dann braucht, muß jeder für sich entscheiden. Meine Freundin ist jetzt mittlerweile in der 27 ssw, sie wollte auch unbedingt eine Hebamme. Jetzt hat sie aufgegeben, weil sie die gleichen Probleme hat wie Du eine zu erreichen. Ich finde sowieso, wofür braucht man eine Hebamme? Vor der Entbindung kann man seinen FA fragen oder Freunde etc. die schon Kinder entbunden haben. Nach der Entbindung fragt man den Kinderarzt falls man unsicher ist, oder geht zum FA, falls mit Dir was nicht ok ist.
Hebammen sind während der Geburt wichtig, ansonsten halte ich sie für sehr entbehrlich
Ärger Dich nicht, ich drück die Daumen, dass Du eine "Dame" noch erreichst.

LG Ninusch 17ssw

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2008 um 10:45
In Antwort auf maja8226

Hallo Katharina,
Niedersachsen wohn ich. Könnten ja die Ferien sein, aber ehrlich, wenn alle in Urlaub gehen, wer ist dann noch da für diejenigen die sich eine Hebamme gesucht haben???

Du willst ne Hausgeburt?
Erzähl! Warum, wieso, weshalb? Wie wird das organisiert? Ich stell mir da eigentlich ne riesen Sauerei vor...

Erzähl, interessiert mich wirklich brennend.

Gruß

...
Naja, wir arbeiten beide im Krankenhaus und wollen eigentlich nicht, dass unser Kind an unserem Arbeitsplatz zur Welt kommt. Wir haben uns auch im Kreisssaal nicht unbedingt wohlgefühlt, für mich fühlte sich das nicht "richtig an". Geburtshaus fällt auch aus, weil es sowas hier nicht gibt (vielleicht sollte ich mal eine Initiative starten), also dachten wir: Warum nicht daheim? Mit zwei Hebammen, 5 Minuten ins nächste Krankenhaus...
Zudem haben wir hier eine riesige Wohnung, über 2 Etagen, das erschien uns ausreichend. Wir haben jetzt angefangen, einen eigenen Raum dafür einzurichten, haben spezielle Matratzenbezüge besorgt, kochfeste Bettwasche und Laken, die kann man nämlich falls es zur Sauerei kommt einfach in die Waschmaschine stecken und fertig. Und falls ich in der Wanne entbinde, müssen wir das auch nicht. Ich denke auch, dass es mir daheim leichter fällt als im KH, weil da muss ich immer damit rechnen, dass den Geburtsablauf nacher alle Kollegen wissen und das will ich nicht so gern.

Warum also nicht in meine Stärken vertrauen und dort gebären, wo ich mich am wohlsten fühle? Meine Ärztin ist darüber auch völlig begeistert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2008 um 10:51
In Antwort auf ganiya_12647893

...
Naja, wir arbeiten beide im Krankenhaus und wollen eigentlich nicht, dass unser Kind an unserem Arbeitsplatz zur Welt kommt. Wir haben uns auch im Kreisssaal nicht unbedingt wohlgefühlt, für mich fühlte sich das nicht "richtig an". Geburtshaus fällt auch aus, weil es sowas hier nicht gibt (vielleicht sollte ich mal eine Initiative starten), also dachten wir: Warum nicht daheim? Mit zwei Hebammen, 5 Minuten ins nächste Krankenhaus...
Zudem haben wir hier eine riesige Wohnung, über 2 Etagen, das erschien uns ausreichend. Wir haben jetzt angefangen, einen eigenen Raum dafür einzurichten, haben spezielle Matratzenbezüge besorgt, kochfeste Bettwasche und Laken, die kann man nämlich falls es zur Sauerei kommt einfach in die Waschmaschine stecken und fertig. Und falls ich in der Wanne entbinde, müssen wir das auch nicht. Ich denke auch, dass es mir daheim leichter fällt als im KH, weil da muss ich immer damit rechnen, dass den Geburtsablauf nacher alle Kollegen wissen und das will ich nicht so gern.

Warum also nicht in meine Stärken vertrauen und dort gebären, wo ich mich am wohlsten fühle? Meine Ärztin ist darüber auch völlig begeistert.

Mmh, ja da triffst du es ja recht gut.
Wär bei mir nicht planungsfähig, obwohl ich das auch gern würde. Ich weiß nur nicht, ob ich zum Geburtstermin allein bin oder nicht. Das weiß ich erst wenn es soweit ist. Das ist das Problem.

Werd auf jeden Fall noch ne Patientenverfügung machen, bevor ich ins "Rattenlager" soll.

Gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2008 um 10:53
In Antwort auf maja8226

Mmh, ja da triffst du es ja recht gut.
Wär bei mir nicht planungsfähig, obwohl ich das auch gern würde. Ich weiß nur nicht, ob ich zum Geburtstermin allein bin oder nicht. Das weiß ich erst wenn es soweit ist. Das ist das Problem.

Werd auf jeden Fall noch ne Patientenverfügung machen, bevor ich ins "Rattenlager" soll.

Gruß

...
Hehe, Rattenlager triffts ganz gut

Ich arbeite nur in der Verwaltung, aber das reicht mir schon... ich will lieber dort sein, wo ich mich wohl fühle. Obwohl viele meinen, das wäre leichtsinnig...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2008 um 11:02
In Antwort auf ganiya_12647893

...
Hehe, Rattenlager triffts ganz gut

Ich arbeite nur in der Verwaltung, aber das reicht mir schon... ich will lieber dort sein, wo ich mich wohl fühle. Obwohl viele meinen, das wäre leichtsinnig...

Wie
weit bist du denn?

Gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2008 um 11:08
In Antwort auf maja8226

Wie
weit bist du denn?

Gruß

...
Ich bin in der 26. Woche, ET ist Anfang Dezember.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2008 um 11:09

Alternativ...
schau mal auf www.hebammensuche.de

Dort sind immer mehrere Hebammen angegeben, vielleicht haste ja Glück.

Meine hat sogar eine Internet-Seite und weil ich mir schon dachte, dass sie schwer erreichbar ist, hab ich sie über das Kontaktformular angeschrieben. Da kann sie selbst entscheiden, wann sie sich meldet...

Viel Glück und LG vom Kätzchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2008 um 11:12
In Antwort auf ganiya_12647893

...
Ich bin in der 26. Woche, ET ist Anfang Dezember.

Hälst
mich auf dem Laufenden? Vorallem wie die Geburt war.

Gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2008 um 11:12
In Antwort auf maja8226

Hälst
mich auf dem Laufenden? Vorallem wie die Geburt war.

Gruß

...
Klar , ich werde mich hier schon noch ein Weilchen aufhalten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2008 um 11:14
In Antwort auf daskaetzchen

Alternativ...
schau mal auf www.hebammensuche.de

Dort sind immer mehrere Hebammen angegeben, vielleicht haste ja Glück.

Meine hat sogar eine Internet-Seite und weil ich mir schon dachte, dass sie schwer erreichbar ist, hab ich sie über das Kontaktformular angeschrieben. Da kann sie selbst entscheiden, wann sie sich meldet...

Viel Glück und LG vom Kätzchen

Hi,
na ich brauch ja ne Hebamme wenn ich ambulant entbinden will, oder?

Gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2008 um 11:19
In Antwort auf maja8226

Hi,
na ich brauch ja ne Hebamme wenn ich ambulant entbinden will, oder?

Gruß

Ich leiste mir...
den Luxus einer Beleggeburt. Also quasi Geburt im KH, aber mit einer freiberuflichen Hebi, die nur für mich da ist.

Deshalb, weil ich mit den Ärzten in diesem KH so meine Differenzen habe, aber trotzdem in diese Klinik will wegen Wannengeburt und angegliederter Kinderklinik. Und von Massenabfertigung im Kreißsaal halte ich nix!

Dat kostet mich zwar noch 150 EUR extra für Rufbereitschaftspauschale, aber das ist mir in dem Moment egal, weil ich halt MEINE Hebi mitnehmen kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2008 um 11:22
In Antwort auf maja8226

Hi,
na ich brauch ja ne Hebamme wenn ich ambulant entbinden will, oder?

Gruß

Wieso denn???
Die Nachsorge kann doch genausogut dein FA machen. Und mit dem Zwergi mußt Du nach einer ambulanten Geburt eh innerhalb der nächsten Tage zum Kinderarzt.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2008 um 11:25

Ne, Sinn und Zweck
einer Hebi ist es, für "ihre Frauen" dazusein. Klar gehört da auch Tel.dienst dazu, aber sie ist eben auch viiiel auf Hausbesuch.

Normalerweise rufen aber Hebis am nächsten Tag zurück, wenn man auf den AB spricht.

Das hast du ja vermutlich gemacht, oder? mal auf den AB gesprochen?

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2008 um 11:29
In Antwort auf dido_12505171

Ne, Sinn und Zweck
einer Hebi ist es, für "ihre Frauen" dazusein. Klar gehört da auch Tel.dienst dazu, aber sie ist eben auch viiiel auf Hausbesuch.

Normalerweise rufen aber Hebis am nächsten Tag zurück, wenn man auf den AB spricht.

Das hast du ja vermutlich gemacht, oder? mal auf den AB gesprochen?

LG

Wär ja schon mal dolle
wenn man auf den AB sprechen KÖNNTE.

Grrr....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2008 um 11:47
In Antwort auf maja8226

Wär ja schon mal dolle
wenn man auf den AB sprechen KÖNNTE.

Grrr....

Uff,
na das ist nicht normal dass man nicht auf den AB sprechen kann. Wenn du später mal Fragen hast, willst du ja auch auf den AB sprechen, dass sie zurückrufen so...

Komisch!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2008 um 16:17

Hab die Schnauze voll...
von suchen. Können mich jetzt wirklich mal.

Wird auch ohne Hebamme gehen. Entweder meine bessere Hälfte ist dann zuhause wenns Kind da ist oder nicht.

Ist ja total ätzend, diese Sucherei.

Gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club