Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft / Single-Mamis gesucht!!

Single-Mamis gesucht!!

8. September 2010 um 1:34 Letzte Antwort: 8. September 2010 um 17:14

Hallo Ihr Lieben..

Ich hatte vor einiger Zeit schonmal geschrieben, weil ich mir unsicher war, was ich tun sollte, mittlerweile habe ich mich aber für das Kind entschieden und bin sehr glücklich darüber..

Allerdings hat die Beziehung zum Vater mittlerweile sehr gelitten, so dass wir nicht mehr zusammen sind. Wir verstehen uns trotzdem ganz gut. Ich versuche ihn immer mit einzubeziehen, wenn es um unseren Wurm geht. Allerdings könnte ich auch Abstand brauchen, da ich mittlerweile eben festgestellt habe, dass er einfach nicht der Mann ist, mit dem ich mein Leben verbringen will.

Meine Mutter kommt nur schwer damit klar, das wir in dem Sinne keine heile Familie sind und lässt es mich leider auch deutlich spüren.

Das alles ist ganz schön viel für mich, zumal es mir mit der Situation so schon nicht wirklich gut geht. Eine intakte kleine Familie wäre mir auch lieber, mit einem Mann an der Seite, den ich wirklich liebe.

Deshalb habe ich einige Fragen an Euch, also die Single-Mamis unter Euch.
Habt Ihr Euch bewusst dafür entschieden, Euch zu trennen? Wie geht Ihr damit um? Und wie bereitet Ihr Euch darauf vor?
Wie gehen Eure Familien damit um?

Ich weiß, es sind viele Fragen, aber ich kann ja nicht die Einzige sein, der es so geht?!

Seid heute weiß ich übrigens, dass es ein kleiner Junge wird und er ist auch schon kräftig dabei, mir regelmäßig in die Blase zu treten..

Wünsch allen alleinstehenden Mamis, die Kraft, die sie brauchen.. und allen anderen natürlich auch..

LG Bibble

Mehr lesen

8. September 2010 um 1:48

Huhu...
...also ich bin auch eine Single Mami
Bei mir war es allerdings ein wenig anders...der Vater meines Prinzen (vorraussichtlicher -Termin 14.10.10) und ich waren nie ein wirklich festes Paar..und waren trotzdessen sehr leichtsinnig was die Verhütung anging...Ende vom Lied,ich bin alleine und er will nix mit mir und dem Kind zu tun haben...hoffe allerdings dass sich das noch ändert wenn der Kleine erstmal da ist...abwarten
Das Gute ist ja dass meine Familie trotzdem komplett hinter mir steht...sowie meine Freundinnen
Heutzutage ist es auch nix seltenes mehr dass man als Frau alleinerziehend ist..leider ist es nicht mehr so wie früher wo erst geheiratet wurde,dann kamen die Kinder und man war bis an sein Lebensende mit dem selben Partner liiert...
Am Anfang hatten mir auch ein paar Freundinnen dazu geraten den Kleinen abzutreiben weil der Vater ja nicht da ist...aber das ist für mich der letzte Grund ein Kind abzutreiben...denn die Garantie wird man niemals haben..es gab auch schon Familien in denen die Mutter sich aus den Staub gemacht hat und Vater alleine mit den Kindern da saß...
Außerdem bin ich mir sicher dass wir alle irgendwann den Richtigen kennenlernen der unser Kind wie sein eigenes behandeln wird Schaden tuts dem Kind auch nicht wirklich...aus mir ist ja auch was anständiges geworden obwohl mein Daddy nicht mein Erzeuger ist...trotzdem ist er der wichtigste Mann in meinem Leben

So lange ihr euch im Guten getrennt habt und er trotzdem für den Kleinen da sein wird brauchst du dir meiner Meinung nach keinen Kopf machen...und wer weiß...vielleicht wird es ja auch irgendwann wieder was mit euch..man kann nie wissen was so ein kleiner Fratz alles bewirken kann


lG Melike (34 +6)

Gefällt mir
8. September 2010 um 2:25

Huhu
Bei mir war es auch etwas anders.Haben uns getrennt, da er immer mal wieder was mehr getrunken hat.und dann immer wieder asi mir gegenüber wurde und hat mich dann nachts rausgeschmissen.da wusst ich allerdings noch nicht, das ich schwanger bin. Hab es dann erfahren und ihm mitgeteilt. und er wollte, das ich auf jedenfall abtreibe...aber für mich stand fest, das ich meinen kleinen nicht abtreiben werde. hab dann erst ne zeitlang nichts mehr von ihm gehört ...so 2 monate ca.und seit anfang august meldet er sich öfter. ich lieb den kerl noch...aber die frage ist, ob es nochmal klappen würde...ich werd auf jedenfall für kämpfen...seine mum freut sich nun auch inzwixchen und fand es toll, das ich von anfang an so hinter meinem ungeborenen gestanden hab...
nun muss ich wohl bei uns erstmal abwarten wie es sich entwickelt...seh ihn aber nun regelmäßig und kommen uns schon näher...

Gefällt mir
8. September 2010 um 2:27
In Antwort auf bailee_12276098

Huhu
Bei mir war es auch etwas anders.Haben uns getrennt, da er immer mal wieder was mehr getrunken hat.und dann immer wieder asi mir gegenüber wurde und hat mich dann nachts rausgeschmissen.da wusst ich allerdings noch nicht, das ich schwanger bin. Hab es dann erfahren und ihm mitgeteilt. und er wollte, das ich auf jedenfall abtreibe...aber für mich stand fest, das ich meinen kleinen nicht abtreiben werde. hab dann erst ne zeitlang nichts mehr von ihm gehört ...so 2 monate ca.und seit anfang august meldet er sich öfter. ich lieb den kerl noch...aber die frage ist, ob es nochmal klappen würde...ich werd auf jedenfall für kämpfen...seine mum freut sich nun auch inzwixchen und fand es toll, das ich von anfang an so hinter meinem ungeborenen gestanden hab...
nun muss ich wohl bei uns erstmal abwarten wie es sich entwickelt...seh ihn aber nun regelmäßig und kommen uns schon näher...

Ach ja...
und er trinkt nicht mehr so oft ...bzw auch nicht mehr so viel...
das freut mich auf jedenfall schon mal...wenn es nichts mit uns wird, wird es mir auf jedenfall anfangs schwer fallen, wenn ich ihn dann noch weiter hin regelmüäßig sehen werde...

Gefällt mir
8. September 2010 um 2:34

Hmm..
..das glaub ich dir dass es dir dann schwer fallen wird...

Bei mir war es auch so dass er nur eine Abtreibung gesehen hat aber für mich kam es nieeeeeeeeemals in Frage..er hatte mir sogar mit dem übelsten gedroht worauf ich ihn angezeigt habe...gesehen habe ich ihn zuletzt im Februar und telefoniert im Mai...obwohl wir im selben Stadtteil wohnen...
Aber wer weiß wozu das gut ist...

Gefällt mir
8. September 2010 um 2:39
In Antwort auf maya_12771090

Hmm..
..das glaub ich dir dass es dir dann schwer fallen wird...

Bei mir war es auch so dass er nur eine Abtreibung gesehen hat aber für mich kam es nieeeeeeeeemals in Frage..er hatte mir sogar mit dem übelsten gedroht worauf ich ihn angezeigt habe...gesehen habe ich ihn zuletzt im Februar und telefoniert im Mai...obwohl wir im selben Stadtteil wohnen...
Aber wer weiß wozu das gut ist...

Hmmm
Ja da sagst du was...wer weiß wofür...

männer können einen weckstecken und wollen dann noch nicht mal mit den konsequenzen leben...ist doch meistens so...

ich bin mal gespannt wie es mit meinem läuft...hab ihn samstag das letzte mal gesehen ...er ist gerade in italien...hat aber heut ne sms geschrieben...durch die hormone heul ich aber schon ab und zu hier zu hause mehr rum, aus angst das es doch alles nicht so klappt wie ich es mir vorstelle...

Gefällt mir
8. September 2010 um 11:32

Tja...
...da sieht man ja mal wieder was Männer für Ar***löcher sind...reinhalten können sie aber wenns um den Rest geht verziehn sie sich schnell...will ja nicht alles auf die Männer schieben schließlich gehören da immer 2 dazu...aber wie man sieht können wir Frauen eindeutig besser mit unserer Leichtsinnigkeit was die verhütung angeht umgehen...man man man...bleibt uns nur die Hoffnung dass der eine oder andere Kerl sich am Ende doch um sein Kind kümmert

Gefällt mir
8. September 2010 um 13:51

Danke
für Eure Antworten. Das zeigt mir einmal mehr, dass meine Situation nicht so einzigartig ist, wie meine Mutter zur Zeit gerne tut..

Allerdings hört es sich bei den meisten von Euch danach an, als wäre der Vater ein A****.. Sowas ist wirklich schade und tut mir echt leid für Euch.

Bei mir ist es bisher immerhin nicht der Fall.
Da bin wohl eher ich diejenige. Denn er würde gerne mehr sein, als "nur" der Vater. Nur ich weiß einfach, wenn wir es nochmal versuchen würden, würde ich ihn irgendwann gar nicht mehr ertragen. Allein die Vorstellung mit ihm Babysachen shoppen zu gehen oder dergleichen.... Es ist einfach zuviel vorgefallen, weshalb ich ihn nicht mehr als Partner in meinem Leben will. Als Vater dagegen schon, auch wenn es sehr schwer ist an manchen Tagen.

Gibt es denn eine, die sich getrennt hat, obwohl der Vater zu seinem Kind steht? Wenn ja, wie geht Ihr damit um? Ich finde das nämlich teilweise ganz schön belastend..

Ich hoffe wirklich, wir lernen alle noch den Mann kennen, der uns und unsere Kinder liebt und akzeptiert wie wir sind..

Gefällt mir
8. September 2010 um 17:14

Huhu
Hast du ihm das denn auch so gesagt???
Weil er müsste ja eigentlich auch wissen, das man sic liebe nicht erzw8ingen kann...

manchmal ist es dann einfach besser eine gute Freundschaft aufzubauen des kindes wwegen, bevor man alles ganz kaputt macht...nur ist es anffangs mit sicherheit für die ein oder die andere Person gar nicht so einfach...

Gefällt mir