Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Sie will abtreiben weil sie keine Gefühle dafür hat.

Sie will abtreiben weil sie keine Gefühle dafür hat.

13. August 2018 um 2:32 Letzte Antwort: 17. August 2018 um 7:20

Kurze Vorgeschichte: bin mit ihr vor ca 2 Jahren zusammengekommen.  Die Beziehung hielt ca 1 Jahr.  Werend dieser Zeit waren wir etliche Male getrennt und wieder zusammen. Ende vom Lied war das ich mich so erdrückt gefühlt habe das ich endgültig Schluss gemacht habe. Sie hat viel geweint und sehr gelitten doch es war mir egal . Wollte nur meine Ruhe.  1 halbes Jahr später hat sie bereits eine neue frische Beziehung und ist glücklich.  Dann läuft sie mir übern Weg und ich merke plötzlich das sie es ist . Die eine ! Ich will sie also zurück und versuche alles doch vergebens.  Mein letzter Versuch war dann ein Heiratsantrag den sie nach 3 Tagen Bedenkzeit ablehnte. Jedoch meinte sie wir müssten wieder bei null anfangen. Ich sagte ja . Dann ging's schnell. Super schnell. Sie verließ ihren Freund für mich . Dann bin ich trotz Streitereien die immer häufiger waren bei ihr eingezogen. Dann nur noch Zoff jeden Tag. Elfer wohnen neben an und Opa unten drunter so das alles immer mitbekommen wird . Die Positionen haben sich getauscht.  Jz erdrückt ich Sie!!!


Nun zum Thema: sie ruft mich auf der Arbeit an und sagt sie wäre schwanger und hat einen Test gemacht . Dann ab zur Ärztin und ja sie ist schwanger. Dann sagt sie , dass sie abtreiben will weil das kind nicht in ihr Leben passt ( Karriere und Party mit Freunden) . Jz hat sie mich rausgeworfe und will abtreiben . Ich möchte das kind aber so gerne . Was kann ich ihr sagen damit sie es sich anders überlegt ohne sie zu erdrücken? 

Danke schon mal im voraus 

Mehr lesen

15. August 2018 um 11:25

Respekt für dein Anliegen hier, als Vater, der zu seinem Kind steht!

Deine Frage geht in eine gute Richtung, finde ich. Du bist dir bewusst, dass das jetzt eine sensible Situation für sie ist, und sie sich schnell beeinflusst fühlen könnte von dir. Deswegen ist es gut, wenn du ihr zeigst, dass du ihre Haltung momentan respektierst. Schwanger zu sein und ein Kind zu bekommen, ist wohl gerade gar nicht ihre Vorstellung vom Leben. Kannst du sie darin verstehen?
 
Dabei wäre es nun gut zu wissen, wie weit sie denn ist in der Schwangerschaft, weißt du das? Am Anfang geht es nämlich sehr vielen Frauen so (auch bei Wunschkindern), dass die Gefühle und Gedanken ziemlich Achterbahn fahren. Vielleicht ist das auch ein Grund, warum sie sagt, dass sie keine Gefühle für das Baby hat. Was dabei oft hilft ist sich Zeit zu lassen und keine vorschnellen Schlüsse zu ziehen. Eine überraschende Schwangerschaft (die ja jedem Paar passieren kann), ist definitiv ein Einschnitt ins Leben, den man erst mal verdauen muss.
 
Redet sie denn nach wie vor mit dir? Wenn ja, dann könntest du ihr behutsam und respektvoll sagen, wie du empfindest, dass du dich freust über euer Baby. Du könntest dir vorher schon überlegen, was du ihr anbieten willst, wie du sie unterstützen würdest, welche Einschränkungen du selbst in Kauf nehmen würdest usw. Wichtig ist, dass sie jetzt spürt – du meinst es ehrlich, und du hast im Blick, was es für sie bedeuten würde, dieses Baby auszutragen.
 
Das sind ein paar Gedanken von mir. Ist das hilfreich für dich?
 
Ich schreibe dir noch persönlich etwas.

LG, sternenklar
 
 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. August 2018 um 16:56
In Antwort auf sternenklar34

Respekt für dein Anliegen hier, als Vater, der zu seinem Kind steht!

Deine Frage geht in eine gute Richtung, finde ich. Du bist dir bewusst, dass das jetzt eine sensible Situation für sie ist, und sie sich schnell beeinflusst fühlen könnte von dir. Deswegen ist es gut, wenn du ihr zeigst, dass du ihre Haltung momentan respektierst. Schwanger zu sein und ein Kind zu bekommen, ist wohl gerade gar nicht ihre Vorstellung vom Leben. Kannst du sie darin verstehen?
 
Dabei wäre es nun gut zu wissen, wie weit sie denn ist in der Schwangerschaft, weißt du das? Am Anfang geht es nämlich sehr vielen Frauen so (auch bei Wunschkindern), dass die Gefühle und Gedanken ziemlich Achterbahn fahren. Vielleicht ist das auch ein Grund, warum sie sagt, dass sie keine Gefühle für das Baby hat. Was dabei oft hilft ist sich Zeit zu lassen und keine vorschnellen Schlüsse zu ziehen. Eine überraschende Schwangerschaft (die ja jedem Paar passieren kann), ist definitiv ein Einschnitt ins Leben, den man erst mal verdauen muss.
 
Redet sie denn nach wie vor mit dir? Wenn ja, dann könntest du ihr behutsam und respektvoll sagen, wie du empfindest, dass du dich freust über euer Baby. Du könntest dir vorher schon überlegen, was du ihr anbieten willst, wie du sie unterstützen würdest, welche Einschränkungen du selbst in Kauf nehmen würdest usw. Wichtig ist, dass sie jetzt spürt – du meinst es ehrlich, und du hast im Blick, was es für sie bedeuten würde, dieses Baby auszutragen.
 
Das sind ein paar Gedanken von mir. Ist das hilfreich für dich?
 
Ich schreibe dir noch persönlich etwas.

LG, sternenklar
 
 

"Eine überraschende Schwangerschaft (die ja jedem Paar passieren kann)"

äh, nö. Wer richtig verhüten kann dem passiert das nicht!!!!!!!!
 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. August 2018 um 7:20
In Antwort auf user12597

Kurze Vorgeschichte: bin mit ihr vor ca 2 Jahren zusammengekommen.  Die Beziehung hielt ca 1 Jahr.  Werend dieser Zeit waren wir etliche Male getrennt und wieder zusammen. Ende vom Lied war das ich mich so erdrückt gefühlt habe das ich endgültig Schluss gemacht habe. Sie hat viel geweint und sehr gelitten doch es war mir egal . Wollte nur meine Ruhe.  1 halbes Jahr später hat sie bereits eine neue frische Beziehung und ist glücklich.  Dann läuft sie mir übern Weg und ich merke plötzlich das sie es ist . Die eine ! Ich will sie also zurück und versuche alles doch vergebens.  Mein letzter Versuch war dann ein Heiratsantrag den sie nach 3 Tagen Bedenkzeit ablehnte. Jedoch meinte sie wir müssten wieder bei null anfangen. Ich sagte ja . Dann ging's schnell. Super schnell. Sie verließ ihren Freund für mich . Dann bin ich trotz Streitereien die immer häufiger waren bei ihr eingezogen. Dann nur noch Zoff jeden Tag. Elfer wohnen neben an und Opa unten drunter so das alles immer mitbekommen wird . Die Positionen haben sich getauscht.  Jz erdrückt ich Sie!!!


Nun zum Thema: sie ruft mich auf der Arbeit an und sagt sie wäre schwanger und hat einen Test gemacht . Dann ab zur Ärztin und ja sie ist schwanger. Dann sagt sie , dass sie abtreiben will weil das kind nicht in ihr Leben passt ( Karriere und Party mit Freunden) . Jz hat sie mich rausgeworfe und will abtreiben . Ich möchte das kind aber so gerne . Was kann ich ihr sagen damit sie es sich anders überlegt ohne sie zu erdrücken? 

Danke schon mal im voraus 

Wie geht's euch beiden mittlerweile?
Hast du meine Nachricht an dich gefunden?

LG, sternenklar

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest