Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Sie ist da . Geburtsbericht meiner Horrorgeburt.

Sie ist da . Geburtsbericht meiner Horrorgeburt.

7. Januar 2013 um 20:49

Lest das nur wenn ihr hart im nehmen seid. war echt nicht schön.
Termin war offiziel der 2.1 .2013.

von mittwoch ( 2.1)auf donnerstag((3.1) nacht bekam ich wehen so um 23.30 uhr, waren auch gleich anders das ich bescheid wuste. ich rief dann meine sister an, weil sie ja ein stück zu fahren hatte. um 2.45 uhr waren wir dann im kh. naja wir in kreissaal dann das ernüchterne ergebnis mumu nur 1 cm auf. die wollten mich schon nach haus schicken da steh ich auf plopp fruchtblase geplatzt, ok also doch bleiben. naja sollten dann spazieren gehen und die wehen wurden auch stärker so alle 4 min. war dann immer wieder cm ctg und wurde untersucht. der mumu blieb bei 1 cm. irgendwann waren die schmerzen echt aua und ich ging in die badewanne. das war echt gut aber es tat trotzdem höllisch weh, aber ich hatte mal en pause. vorher kaen die wehen eins aufs andere. irgendwann mittags um 13 uhr untersuchte sie mich mumu immer noch 1 cm. ich sag leute mir egal gebt mir ne pda oder so ich kann nicht mehr oder macht nen ks. irgendwie hörte man mir nie richtig zu oder es wurde gesagt ja wir besprechen das gleich mal. um 14 uhr kam ne andere hebamme. die sagte gleich sie hat mit der örztin gesprochen und weil es nicht voran geht, gibt es nun ne pda. endlich!!!!!!!!!!!!!!!!!

die tuse die dann kam war zwar nett aber irgendwie noch in assistenz. sie betöubte das da alles das tat schon höllisch weh, und dann versuchte sie mehrmals die pda zu legen und es tat weh aber sowas von. ich dachte sie bricht mir meine wirbelsule durch. naja irgendwann saß das teil und ich koinnte nach 40 std ohne schlaf immer mal wieder einnicken. um 17 uhr dann das ergebnis mumu vollständig auf. ich war nioch guter dinge, wollte doch normal entbinden. siei sagten auch immer wieder gleich ist sie da , sie muzsste nur noch ein wenig runter rutschen. zwischen durch sollte ich pressen und putsen, ich hatte mittlerweile auch keine pda mehr, also die wirkte nicht mehr und ich dachte ich sterbe. ich hatte so ein druck auf dem steißbein und ischias und auf der leiste wegen dem bruch das ich dachte mir zerreist es alles. ich habe nur geschrien nix mehr hingekriegt , nur immer geschrien holt sie da raus , gebt mir was gegen die schmerzen ich kann nicht mehr. diehatten mir dann noch nen wehen tropf angehangen um zu sehen ob sie dieses mini stückchen dann noch tiefer rutscht udn stellten das immer höher. um kurz vor 21 uhr war es zuviel ich hab nur geschrien, gestrampelt und hab gesagt das sie den wehentropf abmachen sollen udn mir was geben sollen, das da was nicht stimmen kann weil ich seit 4 stdhöre sie kommt gleich. da mir nie irgendwie jemand zuhörte und mich ernst nahm, hab ich mir den wehentroipf selber rausgerissen. das ganze bett war voller blut. es kam dann auf einmal 2 ärzte erklärten mir das sie feststeckt und sie jtzt nen ks machen. ich hab nur geagt ich willl ne vollnarkose. aber das sollte ich nicht haben.siei wollten es mit der pda aufspritzen probieren, wusstena ber nicth ob das reicht. Meine Schwester war fix und alle und hat so mit mir geweint. sie war die ganze zeit da, weil keiner irgendwie meinem mann bescheid gesagt hat. ich konnte das nicht mehr.

naja die anästhesistin kam dann und meitne sie müssen aber erst auf das op bett klettern sonst spritz ich die pda nicht auf. voll die behinderte. ich konnte gar nix mehr. irgendwie bin ich dann da rüber und als das teil anfing zu wirken , war ich so froh. ich hatte so schmerzen auf meinem steißbein und an der leiste , als wen man lebend aufgeschnitten wird. wurde dann in den op geschoben. und sagte immer wder ich merke alles , es ist nur bisschen taub. dann saget sie ja wir warten 20 min ab und dann gucken sie , sonst muss ich ne vollnarkose haben, spinale ging j airgendwie nicht mehr. sie fingen dann an, meine sister kam rein und ichmerkte echt viel und es war sowas von unangenehm und ziepte auch, hab das auch gesagt. aber irgendwie hielt ich das aus, wollte dann doch keine vollnarkose mehr. und um 21.25 uhr war hannah da. sie wurde mir gleich auf die brust gelegt, ich kionnte mich gar nicht richtig freuen ich war so fertig , mir war alls zuviel. meine sschwester schnitt noch irgendwie die nabelschnur durch, hab ich auch noch nie gehört beim ks. und dann fingen sie schon an mich zuzunähen. und das tat weh .. es drückte und ich dachte die legen alle innenteile meines körper wieder neu rein. irgendwann sagten sie ob meine schwester schon mit hannah rausgehen soll, oder ob sie noch bei mir bleiben sollte. aber ichwollte das sie hannah schon mit nehmen mit meiner sister. ich konnte einfach nicht mehr. als ich fertig war. war mein mann da. meine mutter hatte ihm bescheid gesagt. ich heulte so ich konnte einfach nicht mehr.

lag dann noch bis 0 uhr im kreissaal, bekam schmerzmittel und bei hannah wurde die u1 gemacht.3610gramm, 51 cm und ku 35 cm. abgar 9/10/10.und auf jeden fall mehrere tage übertragen da sie die ganze haut an füssen und händen blutig eingerissen hatte,

also diese geburt war ein horror,ehrlich und wäre das meine erste gewesen hätte ich glaub ich gleich nen ks gemacht oder gar kein kind mehr bekommen.

lg anna

Mehr lesen

7. Januar 2013 um 21:02


Erstmal Herzlichen Glückwunsch


Deine Geburt war echt heftig, das tut mir leid für dich.
Aber was ich nicht verstehe, wenn man doch so viele Schmerzen hat und einfach nicht mehr kann, warum holen die Ärzte denn dann keine Rücksicht?
Wenn es der Mutter so schlecht geht, dann merkt das Baby das doch auch. Ich finde das wirklich schlimm.

Aber nun ist es vorbei, jetzt habt ihrs geschafft.
Hoffe, dass ihr eie schöne Zeit habt!

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar 2013 um 21:12


Echt nicht schön sowas.Mit Wehentropf hab ich leider auch schon Erfahrungen sammeln dürfen,natürlich ohne Schmerzmittel Ich wünsch dir eine schöne Zeit mit deiner kleinen.Meine erste Geburt war auchtotal der Horror.Meine Dammnaht war irgendwie reckig und ich hab dann extrem ohes Fieber bekommen.Ich dachte ich verbrenne innerlich.Fünf TagePenicilininfusionen ach ein Graus,

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar 2013 um 22:50

Herzlichen glückwunsch!
Hauptsache geschafft und deinem Baby gings zum Glück ja auch gut! Aber sag mal, dein Mann hat stundenlang nicht gemerkt, dass du weg bist?? Wo war der denn die ganze Zeit?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2013 um 9:23

Klar
Wusste mein mann das icg im kh war . Er war bei unseren 2 jaehrigen sohn der hatte fieber. Ich konnte ihm durch die schmerzen einfaxh nicht mehr bescheid geben wegen dem ks ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2013 um 9:29

Hallo Anna
Alles liebe für eure kleine Tochter!Glückwunsch!

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2013 um 9:34

Omg
das tut mir so Leid,dass ihr das durchmachen musstetIn welchem Kh ward ihr??

Bin echt sprachlos..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2013 um 9:57

;(
Ich habe echt mit gelitten als ich deinen geburtsbericht durch gelesen habe echt Hardcore was du da durch gemacht hast! Ich hoffe heute geht's dir gut? Ich nehme an du wirst das nächste mal mit KS entbinden!! Ich bin sowieso keine Sympathisantin einer spontanen Geburt zu anstrengend, zu
risikoreich und wie gesagt zu spontan! Man weiß echt nicht was auf Mutter und Kind zukommt!

Bzw. Was für oft Horrorpersonal dir das Kind entbindet! Entscheidet auch der Zufall meistens ist es sowie du es Erlebt hast, Sie sind sehr grob zu dir oder sind unterbesetzt!

Ich habe mich eigentlich schon lange für einen Kaiserschnitt entschieden gehabt! Aber nun soll es auch endgültig medizinisch ein notwendiger Kaiserschnitt werden!! Wäre dies nicht der Fall würde ich trotzdem einen beantragen.

Ich finde ne Geburt ecklig, Ich kann nichts dafür ich empfinde es einfach so. Ich hatte zwar noch nie eine aber ich kann das einfach nicht ansehen!

Trotzdem finde ich es schön, mutig und Beeindruckend wie manche Frauen sich für einen spontane eine Entbindung entscheiden! Hut ab Bestimmt ist es schön nach so viel Stress und Schmerzen das Baby endlich in den Armen zu halten!

Ich hoffe für euch beide eine sehr schöne zeit erholt euch doll ! Jetzt weiß ich auch das ich den KS mit Vollnarkose machen werde! War bis jetzt noch unsicher! Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2013 um 10:24

Mausele
war in hameln,,,,

der ks bei meinem sohn mit spinale war ok. die pda wirkt ja anders, der ks ansich war nicht schlimm. bei uns is die familie nun komplett mit 2 kindern,


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2013 um 10:40


gut das glaube ich dir,zumindest zu diesem ZeitpunktIch kann da nicht mitreden,hatte eine sehr schöne Geburt,noch nichtmal eine pda,hab wohl wirklich Glück gehabt.

...Hameln ist also nicht zu empfehlenBin ich froh,dass ich hier viele Kliniken zur Verfügung hätte.

Ich hoffe,du hast es bald vergessen!
Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest