Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Sexualität und Schwangerschaft / Sexsüchtig! Ich kann nicht mehr! Mann 22 Todunglücklich.

Sexsüchtig! Ich kann nicht mehr! Mann 22 Todunglücklich.

22. Januar 2013 um 1:51 Letzte Antwort: 27. Mai 2013 um 20:48


Ich war bis zu meinem 19. Lebensjahr Jungfrau. Ich war natürlich immer der liebe und nette gute Freund für die Damen. Bis zu diesem Zeitpunkt war es mir wichtig eine Freundin fürs Leben zu finden. Ich habe hier und in anderen Foren gelesen. ( Manchmal wie peinlich es ist in dem Alter noch Jungfrau zu sein, manchmal wie gut es sein kann wenn die Frau merkt, dass ( Mann ) als Vertrauensbeweis erst mit 25 Jahren mit einer Frau schläft.
Ich habe nur das negative gesehen und nur Dinge gelesen wie peinlich das ist und wurde auch von meinem sozialen Umfeld, welches mich eher dafür auslachte. Ich hatte Angst davor, wenn ich doch wirklich einem Mädchen begegne in das ich mich verliebe. Sie früher oder später vllt. merkt oder ich es ihr sage, dass ich noch Jungfrau bin und vllt. noch warten möchte. - Das alles fraß mich und mein Herz von innen heraus auf...
Ich entschloss mich zu einer Prostituierten zu gehen. Heute bin ich 22 und habe mehr Frauen gebumst als Chuck Norris und ich schäme mich dafür. Schlimm ist nun dass ich Sexsüchtig bin ( vom feinsten ) Beispiel: - wenn ich eine Frau sehe, die mir gefällt, stelle ich mir bevor ich hallo sage vor - wie in einem Porno - wie ich ihr ins Gesicht onaniere.
;-(
Ich muss mich bei einer ... dafür bedanken, dass sie gerade verhindert hat, dass ich womöglich die xte Frau vergewaltigt hätte.
Ich möchte dem ganzen auch ein Ende setzen, wenn ich eine Freundin mit Liebe haben möchte, muss ich meine letzten drei Jahre verschleiern, denn ich vermute, dass es nicht gut kommt wenn ich ihr sage, dass ich die Hälfte von dem Geld, welches ich bisher verdiente in käufliche Liebe investierte!
Die Prostituierten haben mir nicht wirklich viel gebracht, außer den Thestosteronhaushalt zu decken.
Ich habe Angst davor die große Liebe nicht zu finden und auch Angst, dass ich vllt. das nie wieder spüren kann " Liebe "
und dass das keine Frau für mich spühren kann. Was soll ich nur tun=?! Ich möchte nicht, dass das so weitergeht, denn es sind dadurch auch schon andere Probleme entstanden als ich beispielsweise mal nicht zahlen konnte weil ich kein Geld mehr hatte. und dann ein 2 Meter-Gonzo auf mich zutorkelte. Diebstahl um das alles zu finanzieren war auch schon unter diesen Problemen, was nun meine Moralvorstellungen, die immer vertreten waren schmälert. Ich gehe jämmerlich zu Grunde wenn es so weitergeht.
Bitte helft mir!

Bevorzugt Antworten von Frauen!



Grüße


Tobsen

Mehr lesen

22. Januar 2013 um 16:28

Also erst einmal
ist es schon mal gut, dass du festgestellt hast, das du ein Problem hast. Aber ich sage gleich, egal was für Ratschläge du bekommen wirst in diesem Forum, sie werden dir nicht wirklich helfen.
Am besten wendest du dich an eine Psychotherapeut. Der kann dir auf jedenfall weiterhelfen.
Und ich rede hier nicht so blabla. Ich selber bin auch bei einem Therapeuten, wegen Panikattacken und Depressionen. Und ich bin seit über einem Jahr wieder stabil. Ich kann mein Leben genießen und kann mit meinen Problemen besser umgehen.
Viele Menschen glauben noch immer, das Leute die zum Therapeut gehen irre sind oder in die Klapse gehören. Aber die Gesellschaft muss nun mal die Augen aufmachen und die Tatsache erkennen, das eine hohe Prozentzahl therapeutische Hilfe benötigt.
Deine Lebensgeschichte hört sich nicht einfach an. Und sie hat dich zum dem gemacht was du heute bist. Es kommt jetzt drauf an, ob du dir helfen lassen willst oder nicht. Und ein Therapeut, hat die Möglichkeit dich zu motivieren dein Leben zu ändern. Er gibt dir Möglichkeit neue Wege zu gehen....
Ich drück dir die Daumen, falls du noch ein wenig reden möchtest, kannst du gerne schreiben..

Gefällt mir
22. Januar 2013 um 19:50
In Antwort auf camryn_12883582

Also erst einmal
ist es schon mal gut, dass du festgestellt hast, das du ein Problem hast. Aber ich sage gleich, egal was für Ratschläge du bekommen wirst in diesem Forum, sie werden dir nicht wirklich helfen.
Am besten wendest du dich an eine Psychotherapeut. Der kann dir auf jedenfall weiterhelfen.
Und ich rede hier nicht so blabla. Ich selber bin auch bei einem Therapeuten, wegen Panikattacken und Depressionen. Und ich bin seit über einem Jahr wieder stabil. Ich kann mein Leben genießen und kann mit meinen Problemen besser umgehen.
Viele Menschen glauben noch immer, das Leute die zum Therapeut gehen irre sind oder in die Klapse gehören. Aber die Gesellschaft muss nun mal die Augen aufmachen und die Tatsache erkennen, das eine hohe Prozentzahl therapeutische Hilfe benötigt.
Deine Lebensgeschichte hört sich nicht einfach an. Und sie hat dich zum dem gemacht was du heute bist. Es kommt jetzt drauf an, ob du dir helfen lassen willst oder nicht. Und ein Therapeut, hat die Möglichkeit dich zu motivieren dein Leben zu ändern. Er gibt dir Möglichkeit neue Wege zu gehen....
Ich drück dir die Daumen, falls du noch ein wenig reden möchtest, kannst du gerne schreiben..

Danke für dein Angebot
Aber ich weiß nicht mehr was ich darüber reden soll. Am liebsten würde ich den Zeiger 3 Jahre zurückdrehen... . Ich bin so verdammt unglücklich und traurig, dass ich das so gemacht habe wie ich es gemacht habe und bin wie ich bin. Am liebsten würde ich mich erhängen.
Es zählt nichts von dem was ich im tiefsten inneren bin, das was ich gemacht habe macht mich zu dem was ich bin.
Das zerstört mich! Was soll mir denn bitte ein Therapeut erzählen. Du weißt doch wohl, wie solche Sitzungen ablaufen. Du denkst dir der Therapeut ist vom anderen Stern weil er total den Schwachsinn verzapft und von der Person her eigen ist. Er wird mit mir besprechen wie man ohne Sex auch leben kann. Dann mach ich mir Gedanken ob dieser Psychologe mit weißem Ziegenbart und Plauze überhaupt schon mit einer Frau geschlafen hat. und auf den entschluss kommen, dass er eiserne Jungfrau ist. Dann kann ich ihn nicht mehr ernst nehmen und die Zeit die ich dafür investierte ist für den Arsch! Ein Psychologe wird mir nicht weiterhelfen können. Das hat mir meine Schulpsychologin so gesagt!
Warum hast du denn Panikattacken.

Gefällt mir
22. Januar 2013 um 21:50
In Antwort auf an0N_1290576299z

Danke für dein Angebot
Aber ich weiß nicht mehr was ich darüber reden soll. Am liebsten würde ich den Zeiger 3 Jahre zurückdrehen... . Ich bin so verdammt unglücklich und traurig, dass ich das so gemacht habe wie ich es gemacht habe und bin wie ich bin. Am liebsten würde ich mich erhängen.
Es zählt nichts von dem was ich im tiefsten inneren bin, das was ich gemacht habe macht mich zu dem was ich bin.
Das zerstört mich! Was soll mir denn bitte ein Therapeut erzählen. Du weißt doch wohl, wie solche Sitzungen ablaufen. Du denkst dir der Therapeut ist vom anderen Stern weil er total den Schwachsinn verzapft und von der Person her eigen ist. Er wird mit mir besprechen wie man ohne Sex auch leben kann. Dann mach ich mir Gedanken ob dieser Psychologe mit weißem Ziegenbart und Plauze überhaupt schon mit einer Frau geschlafen hat. und auf den entschluss kommen, dass er eiserne Jungfrau ist. Dann kann ich ihn nicht mehr ernst nehmen und die Zeit die ich dafür investierte ist für den Arsch! Ein Psychologe wird mir nicht weiterhelfen können. Das hat mir meine Schulpsychologin so gesagt!
Warum hast du denn Panikattacken.

Hm, also kopf in den
Sand stecken wird dir auch nicht helfen....
Und lass dir eins gesagt sein, sich umzubringen wird dir nicht helfen. Denn ich denke das man trotz des Todes an sich etwas ändern muss. Ich glaube nicht das der liebe Herr Gott das alles auf die leichte Schulte nimmt.....(ich glaube das zumindest)
Und was würde es dir erleichtern dich von dieser Welt zu scheiden. du würdest wahrscheinlich mehr Unheil anrichten als du denkst. Jemand der daran denkt sich umzubringen ist ein Egoist.
Ich glaube nicht das deine Familie und Freunde darüber sehr leicht hinweg kommen würden. Hast du schon mal daran gedacht......
Und ganz ehrlich, sobald ein Problem da ist kann man nicht weg rennen. Das habe ich durch meine Panikattacken gelernt. Wenn eins richtig ist, dann muss man sich seiner Angst stellen. Nur dadurch habe ich das wieder in den Griff bekommen. Ich hatte das Gefühl mich wie in einem Film selbst zu sehen(depersonalisierung) und ich könnte jeden Moment einen Herzinfakt bekommen und sterben...Also genau das Gegenteil, ich habe rießige Angst vorm Sterben. Ich konnte die Wohnung nicht verlassen, kein Auto fahren und mich weiter als eine Nebenstraße zu entfernen war für mich die Reise zum Mond.
Warst du schon mal bei einem Therapeuten???
Also ich teile deine Meinung ganz und gar nicht. Mein Therapeut hat mich begleitet. Sei das mit täglichen Anrufen und er ist mit mir Stück für Stück weiter gegangen. Durch ihn konnte ich langsam wieder Auto fahren....
Er hat mich motiviert und wir haben zusammen herausgefunden welche Ängste ich habe und wie ich mit ihnen umgehen muss.
Und nach nun mehr als 5 Jahren sehe ich diese enormen Fortschritte und ich weiß das es sich jeden Tag wieder lohnen würde von vorne zu kämpfen.
Ja du hast eine "bewegte" Vergangenheit, naund! Ich möchte sehen wer den ersten Stein werfen mag, wer frei von jeglichem Fehler und Schuld sei
Du suchst nach Liebe, ich sag dir was zur Liebe. Mein Mann liebt mich so wie ich bin. Er hat nicht einen Tag daran gedacht mich allein zu lassen. Es gäbe hübschere, dünnere und seelisch gesündere. Aber nein er liebt mich und das jeden Tag aufs neue.
Und das heißt, er schenkt mir seine Treue und Ehrlichkeit und vor allem sein Vertrauen.
Deine Vergangenheit, wird immer ein Stück in der Zukunft bleiben, aber wenn du die RICHTIGE finden wird sie dich lieben wie du bist. Aber das alles kann man nur durch Offenheit gewinnen.
Und sind wir mal ehrlich ich glaube nicht das SEX das wichtigste im Leben ist......
Und wer sich ändern will, der schafft das auch, deine Sexsucht ist doch nur der Auslöser für die verdrängten Probleme deiner Vergangenheit.
Aber einen Schlusstrich ziehen und neu anfangen, Das kann man in jedem Moment in dem Man(n) atmet!

Gefällt mir
23. Januar 2013 um 20:06
In Antwort auf camryn_12883582

Hm, also kopf in den
Sand stecken wird dir auch nicht helfen....
Und lass dir eins gesagt sein, sich umzubringen wird dir nicht helfen. Denn ich denke das man trotz des Todes an sich etwas ändern muss. Ich glaube nicht das der liebe Herr Gott das alles auf die leichte Schulte nimmt.....(ich glaube das zumindest)
Und was würde es dir erleichtern dich von dieser Welt zu scheiden. du würdest wahrscheinlich mehr Unheil anrichten als du denkst. Jemand der daran denkt sich umzubringen ist ein Egoist.
Ich glaube nicht das deine Familie und Freunde darüber sehr leicht hinweg kommen würden. Hast du schon mal daran gedacht......
Und ganz ehrlich, sobald ein Problem da ist kann man nicht weg rennen. Das habe ich durch meine Panikattacken gelernt. Wenn eins richtig ist, dann muss man sich seiner Angst stellen. Nur dadurch habe ich das wieder in den Griff bekommen. Ich hatte das Gefühl mich wie in einem Film selbst zu sehen(depersonalisierung) und ich könnte jeden Moment einen Herzinfakt bekommen und sterben...Also genau das Gegenteil, ich habe rießige Angst vorm Sterben. Ich konnte die Wohnung nicht verlassen, kein Auto fahren und mich weiter als eine Nebenstraße zu entfernen war für mich die Reise zum Mond.
Warst du schon mal bei einem Therapeuten???
Also ich teile deine Meinung ganz und gar nicht. Mein Therapeut hat mich begleitet. Sei das mit täglichen Anrufen und er ist mit mir Stück für Stück weiter gegangen. Durch ihn konnte ich langsam wieder Auto fahren....
Er hat mich motiviert und wir haben zusammen herausgefunden welche Ängste ich habe und wie ich mit ihnen umgehen muss.
Und nach nun mehr als 5 Jahren sehe ich diese enormen Fortschritte und ich weiß das es sich jeden Tag wieder lohnen würde von vorne zu kämpfen.
Ja du hast eine "bewegte" Vergangenheit, naund! Ich möchte sehen wer den ersten Stein werfen mag, wer frei von jeglichem Fehler und Schuld sei
Du suchst nach Liebe, ich sag dir was zur Liebe. Mein Mann liebt mich so wie ich bin. Er hat nicht einen Tag daran gedacht mich allein zu lassen. Es gäbe hübschere, dünnere und seelisch gesündere. Aber nein er liebt mich und das jeden Tag aufs neue.
Und das heißt, er schenkt mir seine Treue und Ehrlichkeit und vor allem sein Vertrauen.
Deine Vergangenheit, wird immer ein Stück in der Zukunft bleiben, aber wenn du die RICHTIGE finden wird sie dich lieben wie du bist. Aber das alles kann man nur durch Offenheit gewinnen.
Und sind wir mal ehrlich ich glaube nicht das SEX das wichtigste im Leben ist......
Und wer sich ändern will, der schafft das auch, deine Sexsucht ist doch nur der Auslöser für die verdrängten Probleme deiner Vergangenheit.
Aber einen Schlusstrich ziehen und neu anfangen, Das kann man in jedem Moment in dem Man(n) atmet!

Ja
Ich bin mal freiwillig zu einem Therapeuten gegangen, weil ich mich mit 19 Jahren und Jungfrau nicht normal vorkam. Er hat mir erzählt und wollte mir braten, wie man auch ohne Frau leben kann... Das war das erste und letzte was er zu mir gesagt hat. Ich gehe nie wieder wegen diesem oder einem verwandten Problem zu einem Psychologen.
In deinem Fall würde ich wohl schon gehen... bei solchen Panikattacken. Und nochmal zum sterben. Ich habe keine Angst vor dem Tod - ich könnte auf alles was mir die Welt zu bieten hat verzichten! Ja ich weiß mein Gott verdammter Pessimismus der mich nur zu einem Realisten macht. Autosuggestion zu betreiben - mich quasi selbst zu belügen, eines Tages die richtige zu finden ist doch nur reiner Schwachsinn.

Ich hasse positive Gefühle. Besonders das Gefühl " Liebe " ich war einige male verliebt - ca. 5 mal und ich konnte an nichts mehr anderes denken als an Sie... Sie alle waren vergeben. Die Beziehungen hielten max. 2 Jahre dann war Schicht im Schacht. Ich ärgerte mich später nur noch über diese Beziehungsinkompetenz die so ca. pi mal Auge 90 % aller Jugendlichen Menschen in einer Beziehung hatten. Ich hätte in meiner Jugend lieber 2 - 3 Beziehungen gehabt, oder noch lieber " Eine für immer ", als geschätzt 70 Frauen vom Strich. Später kam ja noch eine Affäre mit einer 37 jährigen Frau hinzu. Wir einigten uns auf eine rein Sexuelle Beziehung, da wir uns beide darauf einigten, dass eine richtige und vor allem normale Beziehung keine Zukunft hat ( Beispielsweise hatte sie Angst - ich könnte sie verlassen, wenn sie mir nicht mehr gefällt weil sie dann zu viele Falten haben könnte... )
wir stehen noch in Kontakt, der aber sehr abflacht - Sie hat einen Mann in ihrem Alter gefunden. Und ich fand das auch gut so.

Du sagtest ich soll dann ehrlich sein... wenn ausgerechnet ich eine Freundin mit "Hand und Fuß" abkriege und ich nur die Zahl 70 und 37erwähne, wird sie das weite suchen.

Mein Plan zu diesem Thema wäre ( erst lügen, dann ehrlich sein ) Ich beichte erst, wenn ich in Rente bin. Ich wünschte mir ich gehe in die Kirche, beichte es dem Pfarrer - Sage 70 Ave Maria und 37 Vater unser auf, und dann is gut.

Und Du wirst sagen: Nein das ist nicht richtig - und das sehe ich genau so / Außerdem kommt alles früher oder später raus.
Somit habe ich alles verkackt, was man nur verkacken kann- nur weil ich nicht mehr Jungfraumann sein wollte ( Das war ein verfluchter Fehler, der allerdings Spaß gemacht hat und sich jetzt an mir recht... )

Tja sag mal ganz ehrlich... wie würdest du reagieren, wären wir kurz davor zusammen zu kommen ( und weil du ja sagst ehrlich währt am längsten ) - dann komme ich und erkläre dir das alles?


Grüße

Gefällt mir
24. Januar 2013 um 15:17
In Antwort auf an0N_1290576299z

Ja
Ich bin mal freiwillig zu einem Therapeuten gegangen, weil ich mich mit 19 Jahren und Jungfrau nicht normal vorkam. Er hat mir erzählt und wollte mir braten, wie man auch ohne Frau leben kann... Das war das erste und letzte was er zu mir gesagt hat. Ich gehe nie wieder wegen diesem oder einem verwandten Problem zu einem Psychologen.
In deinem Fall würde ich wohl schon gehen... bei solchen Panikattacken. Und nochmal zum sterben. Ich habe keine Angst vor dem Tod - ich könnte auf alles was mir die Welt zu bieten hat verzichten! Ja ich weiß mein Gott verdammter Pessimismus der mich nur zu einem Realisten macht. Autosuggestion zu betreiben - mich quasi selbst zu belügen, eines Tages die richtige zu finden ist doch nur reiner Schwachsinn.

Ich hasse positive Gefühle. Besonders das Gefühl " Liebe " ich war einige male verliebt - ca. 5 mal und ich konnte an nichts mehr anderes denken als an Sie... Sie alle waren vergeben. Die Beziehungen hielten max. 2 Jahre dann war Schicht im Schacht. Ich ärgerte mich später nur noch über diese Beziehungsinkompetenz die so ca. pi mal Auge 90 % aller Jugendlichen Menschen in einer Beziehung hatten. Ich hätte in meiner Jugend lieber 2 - 3 Beziehungen gehabt, oder noch lieber " Eine für immer ", als geschätzt 70 Frauen vom Strich. Später kam ja noch eine Affäre mit einer 37 jährigen Frau hinzu. Wir einigten uns auf eine rein Sexuelle Beziehung, da wir uns beide darauf einigten, dass eine richtige und vor allem normale Beziehung keine Zukunft hat ( Beispielsweise hatte sie Angst - ich könnte sie verlassen, wenn sie mir nicht mehr gefällt weil sie dann zu viele Falten haben könnte... )
wir stehen noch in Kontakt, der aber sehr abflacht - Sie hat einen Mann in ihrem Alter gefunden. Und ich fand das auch gut so.

Du sagtest ich soll dann ehrlich sein... wenn ausgerechnet ich eine Freundin mit "Hand und Fuß" abkriege und ich nur die Zahl 70 und 37erwähne, wird sie das weite suchen.

Mein Plan zu diesem Thema wäre ( erst lügen, dann ehrlich sein ) Ich beichte erst, wenn ich in Rente bin. Ich wünschte mir ich gehe in die Kirche, beichte es dem Pfarrer - Sage 70 Ave Maria und 37 Vater unser auf, und dann is gut.

Und Du wirst sagen: Nein das ist nicht richtig - und das sehe ich genau so / Außerdem kommt alles früher oder später raus.
Somit habe ich alles verkackt, was man nur verkacken kann- nur weil ich nicht mehr Jungfraumann sein wollte ( Das war ein verfluchter Fehler, der allerdings Spaß gemacht hat und sich jetzt an mir recht... )

Tja sag mal ganz ehrlich... wie würdest du reagieren, wären wir kurz davor zusammen zu kommen ( und weil du ja sagst ehrlich währt am längsten ) - dann komme ich und erkläre dir das alles?


Grüße

Nun ja, ich denke das
jemand mit deinem Leben vorher nur klar kommt, wenn du selber dazu stehen kannst.
Wie soll die denn jemand akzeptieren, wenn du dich selber nicht mal akzeptierst wie du bist
Die Zeit kann dir keiner wieder geben, dass steht fest und davon abgesehen, haben meiner Meinung nach Realisten ein sehr langweiliges Leben.
Alles realistisch zu sehen, macht so viel kaputt.
Der Fehler bei dir liegt vielleicht auch daran, dich mit vergebenen Damen einzulassen.....Das hat ja auch von Anfang an eine schlechte Grundbasis.
Wie würde ich es empfinden, wenn ich dich kennenlernen würde. Dazu muss ich sagen, dass mich selten noch was umhaut. Aber es ist nur natürlich erst einmal normal etwas geschockt zu sein. Denn schließlich heißt eine Beziehung haben, ja auch an sich zu arbeiten.
Ich glaube ein wichtiger Punkt für uns Frauen ist die Treue, zumindest steht er bei mir mit an oberster Stelle. Würdest du denn auch treu sein können, wenn du die wahre Liebe gefunden hast?
Und es mag etwas unverschämt von mir sein, sowas zu schreiben, aber deine Äußerung zur Liebe
Hättest du wirklich geliebt wie du oben schreibst, dann würdest du nicht so abfällig darüber schreiben. Für mich klingt das ein bisschen nach einem kleinen verzogenen Jungen der feststellt, dass nicht alles so sein kann wie er es gerne hätte. Vielleicht ist es mal Zeit aufzuwachen. Man kann nicht gleich alles haben was man will, da muss man schon dran arbeiten....

Gefällt mir
27. Mai 2013 um 20:48

Hallo
kann dich vestehen gehe halt mit dem ganz anders um aber hier ein paar tipps

1 Eine arbeit suchen und so viel hackeln wie es nur geht .

2. Alkohol drinken wenn man nicht zu viel arbeit hat .

3. Versuch aufs land zu ziehen und knüpfe keine neuen freundschaften , aber arbeite viel , so um die 60 Stunden

4 . Kawa Kawa Trichterwinde und Holzrosensamen sind in Österreich legale Drogen und geben mir ein gefühl der Wärme .

5 : Risiken eingehen und viel geld in eine sache investieren die du gesellschaftlich erreichen willst

Bringt mich persönlich in einen Rauschzustand der erst wieder abflächt wenn man mit den projekt fertig ist .

Bei mir sind es zb Koreanische Japanische musik partys .

6: Am Anfang soweit wie möglich frauen meiden und sie nicht zu nahe kommen lassen.

Immer im klaren sein wir männer sind nicht wichtig im entefeckt entscheidet immer die Frau ob eine beziehung zustande kommt . .


7: Ziele stecken zb : Einen urlaub planen und nach Thailand fahren , dort bekommst du es günstiger und vielleicht noch deine frau wenn keine aus deinen landen will.

Kostet auch nicht viel mehr als eine geschiedene Ehe , und bei über 50 % an scheidungen und vielen beziehungen die einen mann sehr zusetzt und nicht mehr klar denken lässt eigentlich eine gute alternative .

und immer an die zukunft denken wenn man schon alleine bleibt dann aber mit genug geld auf der seite
Am bessten schnell in einen materiellen Traum investieren und dann hast was zumindest .

Zu der einstellung bin ich nach 3 jahren gekommen wo ich mich erst der gesellschaft geöffnet habe .
Leider aber wahr , auch als paar bleibt man immer seine eigene person und fusioniert nicht .

8: Das wichtigste ist jedoch nicht die fehler bei sich selbst suchen , das stellt dich selbst als Mann in Frage und lässt einen deprisiv werden .

Du bist als Person perfect immerhin hat dich gott erschaffen und immer im klaren sein während wir männer bis in hohe alter spass haben können ist es bei frauen die mit 40 noch immer keinen partner haben oder ihn in die wüste geschickt haben ,schon schluss oder viel schwieriger .

9: Liebe dich selber und lasse einfach deinen frust freien lauf wenn es dir danach ist . Aber nicht schlagen . Die sprache ist schon stark genug.

Also alleine fort gehen und mal den macho raus lassen .
Viele mädls stehen sogar darauf .

10: Suche Frauen die du nicht wirklich sexuell ansprechend findest.gibt es ja genug . und unternimmt etwas oder chattet ein wenig

Hilft mir auch dass man zufriedener wirt und sozialen kontakt hat und mann dann als mann noch einen klaren kopf hat wenn man es mal wirklich anlegt eine frau anzubandln .

Vorallem wenn man nen korp bekommt sind dann solche freundinnen etwas hilfreich, weil man dann wieder aufgefangen wird .

11 : Wenns wirklich nicht mehr geht geh zu einer Professionelen.

12: Dusche Kalt.

13: Mache dir nen schönen abend mit dir allein und verwöhne dich selber , glaube jeder hat ein paar punkte /Fethische wo man sich dach einfach gut fühlt .


14 : Sich von gefühlen nicht überfallen lassen . Meistens sind solche gefühle am anfang nicht wirklich liebe , sondern einfach unser trieb ,denn man sehr schnell verwechseln kann .


15 : Seelengevögelt lesen

http://www.amazon.de/Seelengev%C3%B6gelt-Manifest-Leben-Pl%C3%A4doyer-authentisches/dp/3943478009/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1369679679&sr=8-1&keywords=seelengev%C3%B6gelt

Gibt mir nen Egopush .

16 : Keiner frau hinterher laufen die nach 3 unternehmungen noch immer nix von dir will .

Wenn du sie als mögliches objekt der begirde ausgewählt hast . Dann lieber mal ne zeit lang nix mehr schreiben , sie hatte da die chance .

So das wars von mir wie man als Mann leben sollte wenn man nicht so populär ist .

Und immer im klaren sein wir männer können immer nur einen anstoss geben , leichte anteutungen machen , aber im entefeckt entscheidet die frau .







Gefällt mir