Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Selbstbefriedigung nach Abtreibung?

Selbstbefriedigung nach Abtreibung?

27. Juli 2012 um 15:42

Hallo ihr Lieben...

Meine Freundin hatte vor 3 Wochen eine Abtreibung.
Letzten Dienstag hatte sie eine Nach-Op da Blutgerinsel zurück geblieben ist und entfernt werden musste.
Jetzt fragt sie sich, Sex ist nach einer Abtreibung kurze Zeit danach nicht erlaubt, aber was ist mit Selbstbefriedigung?
Sie traut sich nicht ihre Ärtzin zu fragen, aber vielleicht wisst ihr ja was

Liebe Grüße

Mehr lesen

27. Juli 2012 um 22:15


Warum soll das nicht möglich sein? klar geht das.
Aber was mir jetzt echt auf der Zunge brennt, ist eher die frage habt ihr eigentlich keine anderen Sorgen wie so kurz nach einer Abtreibung an Sex und Selbstbefriedigung zu denken?
Irgendwie kann ich das immer nicht so ganz verstehen, ich hatte selber einen Abbruch und habe auch keine Probleme damit aber so kurz nach dem Abbruch hatte ich weder Gedanken an Sex noch das Verlangen danach weil einfach die Angst wieder Schwanger zu werden viel zu groß war.
Verstehe das immer nicht da hat man einen Abbruch und denkt gleich direkt danach an nichts anderes als an Sex.

Gefällt mir

27. Juli 2012 um 23:57
In Antwort auf lilit555


Warum soll das nicht möglich sein? klar geht das.
Aber was mir jetzt echt auf der Zunge brennt, ist eher die frage habt ihr eigentlich keine anderen Sorgen wie so kurz nach einer Abtreibung an Sex und Selbstbefriedigung zu denken?
Irgendwie kann ich das immer nicht so ganz verstehen, ich hatte selber einen Abbruch und habe auch keine Probleme damit aber so kurz nach dem Abbruch hatte ich weder Gedanken an Sex noch das Verlangen danach weil einfach die Angst wieder Schwanger zu werden viel zu groß war.
Verstehe das immer nicht da hat man einen Abbruch und denkt gleich direkt danach an nichts anderes als an Sex.


naja, von Selbstbefriedigung wird man ja auch eher selten schwanger, also warum soll man danach kein verlangen haben?
Allerdings stelle ich es mir komisch vor, nach einer Operation überhaupt körperlich aktiv zu werden...

Gefällt mir

28. Juli 2012 um 11:11
In Antwort auf tarantara


naja, von Selbstbefriedigung wird man ja auch eher selten schwanger, also warum soll man danach kein verlangen haben?
Allerdings stelle ich es mir komisch vor, nach einer Operation überhaupt körperlich aktiv zu werden...


Naja ich verstehe es immer einfach nicht, das wenn man eben erst einen Abbruch hatte, keine anderen Sorgen im Kopf hat als Orgasmus und Sex, sei es jetzt richtiger Sex oder nur Selbstbefriedigung.
Klar wird man davon nicht Schwanger aber ich verstehe es einfach nicht das man direkt danach keine anderen Sorgen hat als einen Orgasmus zu haben.

1 LikesGefällt mir

28. Juli 2012 um 12:51


Statt an Sex usw. zu denken würde ich mir lieber mal Gedanken machen wie ich richtig verhüte.

Hätte ich eine Abtreibung, hätte ich gar keinen Bock auf Sex. Ich würde mir erstmal andere Gedanken machen. Abtreibung ist nämlich kein Verhütungsmittel!

Lg Janine + Pünktchen 6.SSW

1 LikesGefällt mir

28. Juli 2012 um 16:49
In Antwort auf lilit555


Naja ich verstehe es immer einfach nicht, das wenn man eben erst einen Abbruch hatte, keine anderen Sorgen im Kopf hat als Orgasmus und Sex, sei es jetzt richtiger Sex oder nur Selbstbefriedigung.
Klar wird man davon nicht Schwanger aber ich verstehe es einfach nicht das man direkt danach keine anderen Sorgen hat als einen Orgasmus zu haben.

Naja
So schwer ist das eigentlich nicht nachzuvollziehen. Wenn ihre Freundin die Abtreibung als nichts großartig einschneidendes erlebt hat, warum soll sie sich dann nicht Gedanken um die schönen Dinge im Leben machen und die ganze Zeit über eine "kleine" op nachdenken?

5 LikesGefällt mir

29. Juli 2012 um 22:33
In Antwort auf tarantara

Naja
So schwer ist das eigentlich nicht nachzuvollziehen. Wenn ihre Freundin die Abtreibung als nichts großartig einschneidendes erlebt hat, warum soll sie sich dann nicht Gedanken um die schönen Dinge im Leben machen und die ganze Zeit über eine "kleine" op nachdenken?


Für mich war der Abbruch auch nichts einschneidendes aber denoch hatte ich danach weder gedanken an Sex noch an einen Orgasmus viel mehr habe ich mir gedanken um meine zukünftige Verhütung gemacht, wie oben schon geschrieben wurde, den die Angst noch mal Schwanger zu werden war zu groß und klar kann man bei Selbstbefriedingung nicht Schwanger werden aber wäre Sex nach einem Abbruch erlaubt hätten sie wohl eher Sex als Selbstbefriedigung.

Gefällt mir

3. Januar 2013 um 11:38
In Antwort auf lilit555


Warum soll das nicht möglich sein? klar geht das.
Aber was mir jetzt echt auf der Zunge brennt, ist eher die frage habt ihr eigentlich keine anderen Sorgen wie so kurz nach einer Abtreibung an Sex und Selbstbefriedigung zu denken?
Irgendwie kann ich das immer nicht so ganz verstehen, ich hatte selber einen Abbruch und habe auch keine Probleme damit aber so kurz nach dem Abbruch hatte ich weder Gedanken an Sex noch das Verlangen danach weil einfach die Angst wieder Schwanger zu werden viel zu groß war.
Verstehe das immer nicht da hat man einen Abbruch und denkt gleich direkt danach an nichts anderes als an Sex.

Normalerweise
spricht der Arzt das Thema Verhütung danach direkt an, also kann es gut sein, dass diese Frage schon geklärt ist!

Kann ja sein dass die Abtreibung bereits zwei Wochen her ist, da kann man ja durchaus mal wieder an die normalen Dinge des Lebens denken...

Gefällt mir

7. Januar 2013 um 20:12


nach abtreibung an selbstbefriedigung denken das würde mir niemalz einfallen danach.--

Gefällt mir

7. Januar 2013 um 20:34

^^

Gefällt mir

7. Januar 2013 um 21:07
In Antwort auf meinweg20


nach abtreibung an selbstbefriedigung denken das würde mir niemalz einfallen danach.--

Warum?
Eine Abtreibung aus nicht-medizinischen Gründen wird doch meißt vorgenommen um in sein altes Leben zurück kehren zu können. Dazu zählt eben auch die Sexualtität die grade nach einem solchen Schritt manchmal nur schwer wieder in Gang kommt.

3 LikesGefällt mir

7. Januar 2013 um 21:25
In Antwort auf meinweg20


nach abtreibung an selbstbefriedigung denken das würde mir niemalz einfallen danach.--

Warum nicht?
das leben hört ja nicht auf, nur wegen dem minimalen eingriff.

ich denke, das wird überbewertet. eine abtreibung ist nichts anderes als die korrektur einer panne. mit der verhütung hat man sich ja ohnehin gegen ein kind entschieden. versagt die verhütung, entscheidet man sich lediglich ein zweites mal.

@te: was spricht dagegen? der verzicht aus sex hat ja etwas mit der wunde (vor allem nach operativen eingriffen, nicht nach den tabletten) und mit einem infektionsrisiko zu tun. ich denke, wenn sie auf "spielzeug" verzichtet und nichts einführt, passiert da gar nichts. macht euch nicht zu viel gedanken und genießt lieber euer leben.

3 LikesGefällt mir

7. Januar 2013 um 21:26
In Antwort auf nehlie


Statt an Sex usw. zu denken würde ich mir lieber mal Gedanken machen wie ich richtig verhüte.

Hätte ich eine Abtreibung, hätte ich gar keinen Bock auf Sex. Ich würde mir erstmal andere Gedanken machen. Abtreibung ist nämlich kein Verhütungsmittel!

Lg Janine + Pünktchen 6.SSW

Nichts
ist hundertprozentig sicher.

und mit zu vielen gedanken mchst du genau den fehler vieler frauen: ihr versaut euch selbst den sex. meine herren, wenn was schief geht, wird eben korrigiert und gut ist. seit doch mal etwas freier.

1 LikesGefällt mir

7. Januar 2013 um 21:28
In Antwort auf florina911

Normalerweise
spricht der Arzt das Thema Verhütung danach direkt an, also kann es gut sein, dass diese Frage schon geklärt ist!

Kann ja sein dass die Abtreibung bereits zwei Wochen her ist, da kann man ja durchaus mal wieder an die normalen Dinge des Lebens denken...

Eben
so sehe ich das auch, aber manche scheinen sich lieber selbst in irgendwelche depressionen reinzusteigern und dann soll der eingriff schuld sein.

einfach mal weniger über nebensächlichkeiten grübeln würde schon helfen. was jetzt nicht heißen soll, dass die abtreibung nebensächlich ist, aber es ging um eine konkrete frage und die könnte man mal eben konkret beantworten statt gleich wieder loszuquaken, was mit der verhütung ist. das muss die betreffende dame ganz allein entscheiden udn wird sicher niemanden im forum sondern nur ihren arzt fragen!

2 LikesGefällt mir

7. Januar 2013 um 21:29
In Antwort auf lilit555


Naja ich verstehe es immer einfach nicht, das wenn man eben erst einen Abbruch hatte, keine anderen Sorgen im Kopf hat als Orgasmus und Sex, sei es jetzt richtiger Sex oder nur Selbstbefriedigung.
Klar wird man davon nicht Schwanger aber ich verstehe es einfach nicht das man direkt danach keine anderen Sorgen hat als einen Orgasmus zu haben.

Worüber
willst du dir denn da sorgen machen?

das problem ist doch gelöst.

also manchmal denke ich, dass einige frauen unbedingt etwas brauchen, worüber sie sich sorgen machen können. das ist ja fast schon paranoid. genießt doch lieber mal euer leben.

Gefällt mir

7. Januar 2013 um 21:50
In Antwort auf meinweg20


nach abtreibung an selbstbefriedigung denken das würde mir niemalz einfallen danach.--

Die Frage wurde 3 Wochen nach der Abtreibung gestellt!
Ist ja nicht so, dass die Abtreibung gerade mal 2 Stunden her war...
Mich würde mal interessieren WARUM Du daran nicht denken würdest??
Die Angst erneut schwanger zu werden scheidet ja aus wenn es um Selbstbefriedigung geht!
Was ist des dann noch nach ganzen 3 Wochen?

Gefällt mir

8. Januar 2013 um 12:03

Re
O.k. komische Frage noch so einem Eingriff. Ich weiß ja nicht warum d Abtreibung war. Aber wenn es einfach nicht gewollt war würde ich Sex lassen, da ihr dafür anscheinend nicht reif genug seit.
Ich hatte in der achten Woche eine Ausschabung, wo mein Sternchen nicht leben durfte. Ich habe sicherlich an vieles gedacht aber bestimmt nicht daran.
Macht euch erst mal Gedanken darum was passiert ist, und das jemand gehen musste, da es nicht passte.

Gefällt mir

8. Januar 2013 um 12:09
In Antwort auf melaline2013

Re
O.k. komische Frage noch so einem Eingriff. Ich weiß ja nicht warum d Abtreibung war. Aber wenn es einfach nicht gewollt war würde ich Sex lassen, da ihr dafür anscheinend nicht reif genug seit.
Ich hatte in der achten Woche eine Ausschabung, wo mein Sternchen nicht leben durfte. Ich habe sicherlich an vieles gedacht aber bestimmt nicht daran.
Macht euch erst mal Gedanken darum was passiert ist, und das jemand gehen musste, da es nicht passte.

Melaline, nicht jeder
sieht in einer sehr frühen SS bereits "jemanden", das sollte man dann auch so hinnehen.
Es klingt als möchtest Du unbedingt dass man leidet!

Es ist von Selbstbefriedigung die Rede- nicht von Sex. Ausserdem ist der Eingriff 3 Wochen her... wann meinst Du denn, sollte man wieder ein normales Leben führen??

1 LikesGefällt mir

8. Januar 2013 um 12:16
In Antwort auf florina911

Melaline, nicht jeder
sieht in einer sehr frühen SS bereits "jemanden", das sollte man dann auch so hinnehen.
Es klingt als möchtest Du unbedingt dass man leidet!

Es ist von Selbstbefriedigung die Rede- nicht von Sex. Ausserdem ist der Eingriff 3 Wochen her... wann meinst Du denn, sollte man wieder ein normales Leben führen??

Die Verhuetungspanne
war bei mir kein jemand, sondern einfach nur eine Unannehmlichkeit, die es zu beseitigen galt. Ich habe verhuetet, es ist schiefgegangen und dann lasse ich diesen Fehler korrigieren. Das kann man nicht mit einer Wunschkindschwangerschaft vergleichen, also unterlass doch bitte die Vorwuerfe, denn sie stehen Dir nicht zu.

Auch der Verzicht auf Sex ist nur eine Empfehlung, um moegliche Infektionen zu verhindern. Ich denke aber, man kann da seinem Koerper vertrauen. Hat man Lust, auf seinen Partner oder eben Hilfsmittel, dann darf man diesem Wunsch auch nachgeben. Sex ist die schoenste Nebensache der Welt, das sollte man geniessen. Und sich nicht irgendwelchen Aengsten oder Restriktionen etc unterwerfen.

Gefällt mir

8. Januar 2013 um 12:22
In Antwort auf melaline2013

Re
O.k. komische Frage noch so einem Eingriff. Ich weiß ja nicht warum d Abtreibung war. Aber wenn es einfach nicht gewollt war würde ich Sex lassen, da ihr dafür anscheinend nicht reif genug seit.
Ich hatte in der achten Woche eine Ausschabung, wo mein Sternchen nicht leben durfte. Ich habe sicherlich an vieles gedacht aber bestimmt nicht daran.
Macht euch erst mal Gedanken darum was passiert ist, und das jemand gehen musste, da es nicht passte.


also selbstbefriedigung ist Sex mit sich selbst.... man wird in den seltensten fällen davon schwanger.

und warum sollte sie bitte den sex lassen? fehler passieren, davor bist auch du nicht gefeilt...

Gefällt mir

8. Januar 2013 um 12:26
In Antwort auf florina911

Melaline, nicht jeder
sieht in einer sehr frühen SS bereits "jemanden", das sollte man dann auch so hinnehen.
Es klingt als möchtest Du unbedingt dass man leidet!

Es ist von Selbstbefriedigung die Rede- nicht von Sex. Ausserdem ist der Eingriff 3 Wochen her... wann meinst Du denn, sollte man wieder ein normales Leben führen??

Re
Man leidet ja anscheinend weil man schwanger ist, aber den Herzschlag auszulöschen ist nicht so schlimm. Natürlich denkt da jeder anders drüber, aber sich über so etwas Sorgen zu machen, zeigt ja schon wie sie sind. Ich glaube nicht das alle Frauen diese Entscheidung einfach so fällen, aber die machen sich auch nicht drei Wochen später sorgen ob sie es sich machen sollen. Abgesehen ist ja klar dass da nix bei passieren kann. Also reden wir hier wahrscheinlich grade mit Kindern. Und wenn man nicht verantwortungsbewust mit sex umgehen kann, dann sollte man es lassen.
Jeder geht damit anders um, und wann das normale Leben anfängt muss jeder selber wissen. Ich habe zwei Freundinnen die damals abgetrien haben. Eine mit 14 die andere mit 19. Beide sind über dreißig und keine ist schwanger geworden bis jetzt. Obwohl seit Jahren der Wunsch da ist. Und ich muss ehrlich sagen, mein Mitleid hält sich da in Grenzen.

1 LikesGefällt mir

8. Januar 2013 um 12:32
In Antwort auf plinalina39

Die Verhuetungspanne
war bei mir kein jemand, sondern einfach nur eine Unannehmlichkeit, die es zu beseitigen galt. Ich habe verhuetet, es ist schiefgegangen und dann lasse ich diesen Fehler korrigieren. Das kann man nicht mit einer Wunschkindschwangerschaft vergleichen, also unterlass doch bitte die Vorwuerfe, denn sie stehen Dir nicht zu.

Auch der Verzicht auf Sex ist nur eine Empfehlung, um moegliche Infektionen zu verhindern. Ich denke aber, man kann da seinem Koerper vertrauen. Hat man Lust, auf seinen Partner oder eben Hilfsmittel, dann darf man diesem Wunsch auch nachgeben. Sex ist die schoenste Nebensache der Welt, das sollte man geniessen. Und sich nicht irgendwelchen Aengsten oder Restriktionen etc unterwerfen.

Re
Das hat nichts mit Vorwürfen zutun. Sage nur meine Meinung. Und es ist ja nicht mein Körper. Wenn du damit leben kannst, dann hast du das doch super geregelt.
Es kommt immer drauf an wie man damit umgeht und es gibt keine Verhütungspannen sondern meist falsche Anwendung. Weil so viele Pannen anscheinend Verhütungsmittel haben, müsste die Wirksamkeit bei 10% liegen.
Bei uns werden auch die Abtreibungen beerdigt. Und ich glaube nicht das ein Friedhof Dinge beerdigt.

Gefällt mir

8. Januar 2013 um 12:42
In Antwort auf tarantara


also selbstbefriedigung ist Sex mit sich selbst.... man wird in den seltensten fällen davon schwanger.

und warum sollte sie bitte den sex lassen? fehler passieren, davor bist auch du nicht gefeilt...

Re
Weil sie anscheinend nicht richtig damit umgehen können. Klar passieren Fehler, wobei ich eine Schwangerschaft nicht so als Fehler bezeichnen würde.

Gefällt mir

8. Januar 2013 um 12:52
In Antwort auf melaline2013

Re
Das hat nichts mit Vorwürfen zutun. Sage nur meine Meinung. Und es ist ja nicht mein Körper. Wenn du damit leben kannst, dann hast du das doch super geregelt.
Es kommt immer drauf an wie man damit umgeht und es gibt keine Verhütungspannen sondern meist falsche Anwendung. Weil so viele Pannen anscheinend Verhütungsmittel haben, müsste die Wirksamkeit bei 10% liegen.
Bei uns werden auch die Abtreibungen beerdigt. Und ich glaube nicht das ein Friedhof Dinge beerdigt.

Magst Du meinen Lottoschein ausfuellen?
Du scheinst ja wahnsinnig gut weissagen zu koennen.

Es gibt keine Verhuetungspannen, nur Anwendefehler? Hast Du noch mehr solch Kalauer?

Gefällt mir

8. Januar 2013 um 13:02
In Antwort auf melaline2013

Re
Man leidet ja anscheinend weil man schwanger ist, aber den Herzschlag auszulöschen ist nicht so schlimm. Natürlich denkt da jeder anders drüber, aber sich über so etwas Sorgen zu machen, zeigt ja schon wie sie sind. Ich glaube nicht das alle Frauen diese Entscheidung einfach so fällen, aber die machen sich auch nicht drei Wochen später sorgen ob sie es sich machen sollen. Abgesehen ist ja klar dass da nix bei passieren kann. Also reden wir hier wahrscheinlich grade mit Kindern. Und wenn man nicht verantwortungsbewust mit sex umgehen kann, dann sollte man es lassen.
Jeder geht damit anders um, und wann das normale Leben anfängt muss jeder selber wissen. Ich habe zwei Freundinnen die damals abgetrien haben. Eine mit 14 die andere mit 19. Beide sind über dreißig und keine ist schwanger geworden bis jetzt. Obwohl seit Jahren der Wunsch da ist. Und ich muss ehrlich sagen, mein Mitleid hält sich da in Grenzen.


Bitte wie? Der gesunde und natuerliche Wunsch nach Sex ist fuer Dich ein Indiz fuer das Alter der TE????

Nein, das zuckende roehrenfoermige Gebilde, was viel spaeter mal ein Herz werden will, entfernen zu lassen ist kein grosses Ding, wenn man kein Kind will oder eine SS jetztceinfach nicht passt. Nicht jede Frau kreist in ihrem Sein ausschliesslich um die Mutterschaft.

Wenn Du so ueber "Freundinnen" denkst, moechte ich glaube nicht wissen, mit was Du Feindinnen bedenkst. Uebrigens ist eine Unfruchtbarkeitnach einem Abbruch eine seltenere Komplikation, als im Urlaub von einer herabstuerzenden Kokosnuss erschlagen zu werden.

Gefällt mir

8. Januar 2013 um 13:08
In Antwort auf melaline2013

Re
Das hat nichts mit Vorwürfen zutun. Sage nur meine Meinung. Und es ist ja nicht mein Körper. Wenn du damit leben kannst, dann hast du das doch super geregelt.
Es kommt immer drauf an wie man damit umgeht und es gibt keine Verhütungspannen sondern meist falsche Anwendung. Weil so viele Pannen anscheinend Verhütungsmittel haben, müsste die Wirksamkeit bei 10% liegen.
Bei uns werden auch die Abtreibungen beerdigt. Und ich glaube nicht das ein Friedhof Dinge beerdigt.

Abtreibungen beerdigen?
Also ab einem Gewicht von 500g werden Fehlgeburten standesamtlich regisriert und können beerdigt werden.
Ich hatte mal eine Kollegin, deren Kind knapp unter 500g wog und das war ein riesen Stress da eine Bestattung genehmigt zu bekommen.
Ich habe nie gehört dass jemand sein Fehlgeburt oder Abtreibung in den ersten Wochen beerdigen ließ.
Der Gedanke ist aber irgendwie süß!

Ich kann mir auch vorstellen, dass ein Anwendungsfehler doch häufiger vorkommt, als letztlich zugegeben wird.
Aber gerade dann haben wir ja eigentlich einen menschlichen FEHLER!! Und wichtig ist einfach, dass man aus Fehlern lernt!

Und wenn Du sagst, die "Kinder" sind zu unreif für Sex, dann sind sie ja sicher auch zu unreif für ein Kind!

Gefällt mir

8. Januar 2013 um 13:11
In Antwort auf melaline2013

Re
Man leidet ja anscheinend weil man schwanger ist, aber den Herzschlag auszulöschen ist nicht so schlimm. Natürlich denkt da jeder anders drüber, aber sich über so etwas Sorgen zu machen, zeigt ja schon wie sie sind. Ich glaube nicht das alle Frauen diese Entscheidung einfach so fällen, aber die machen sich auch nicht drei Wochen später sorgen ob sie es sich machen sollen. Abgesehen ist ja klar dass da nix bei passieren kann. Also reden wir hier wahrscheinlich grade mit Kindern. Und wenn man nicht verantwortungsbewust mit sex umgehen kann, dann sollte man es lassen.
Jeder geht damit anders um, und wann das normale Leben anfängt muss jeder selber wissen. Ich habe zwei Freundinnen die damals abgetrien haben. Eine mit 14 die andere mit 19. Beide sind über dreißig und keine ist schwanger geworden bis jetzt. Obwohl seit Jahren der Wunsch da ist. Und ich muss ehrlich sagen, mein Mitleid hält sich da in Grenzen.

Der ausschlaggebende Punkt
ob es einem schwer fällt oder nicht liegt darin, ob man in der Frühschwangerschaft schon das Kind/Mensch sieht, also es als solches empfindet.
Tut man das noch nicht, dann KANN es einem auch nicht sonderlich schwer fallen- das ist auch nicht mal böse gemeint und hat schon gar nichts mit Kaltherzigkeit oder Ignoranz zu tun.
Wer natürlich schon das Kind sieht, tut sich schwer- ganz logisch!

Gefällt mir

8. Januar 2013 um 13:12
In Antwort auf melaline2013

Re
Das hat nichts mit Vorwürfen zutun. Sage nur meine Meinung. Und es ist ja nicht mein Körper. Wenn du damit leben kannst, dann hast du das doch super geregelt.
Es kommt immer drauf an wie man damit umgeht und es gibt keine Verhütungspannen sondern meist falsche Anwendung. Weil so viele Pannen anscheinend Verhütungsmittel haben, müsste die Wirksamkeit bei 10% liegen.
Bei uns werden auch die Abtreibungen beerdigt. Und ich glaube nicht das ein Friedhof Dinge beerdigt.

Bitte bitte bitte
nenne mir das Verhütungsmittel das 100%ig wirkt!
Nein es ist nicht die Pille, die Spiral, die Steri und nicht die Kupferkette. Da muss es dann also noch etwas geben wenn du solche Sätze von dir gibst und DAS hätte ich dann gerne!
Dann könnt ich mir den wahrscheinlich schmerzhaften Kupferketteneingriff den ich gleich antrete sparen.
Sagt dir das Wort Pearl Index etwas?

Hormonspirale: 0,16
Pille: 0,1 0,9
Depotspritze: 0,3 0,88
Mini-Pille: 0,5 3
Vaginalring: 0,4 0,65
Verhütungspflaster: 0,72 0,9
Kupferspirale: 0,3 0,8
Hormonimplantat: 0 0,08 / siehe Kommentar 1
Basaltemperaturmethode: 0,8 3
Lea Contraceptivum: 2 3 / siehe Kommentar 2 und 3
Diaphragma: 1 20 / siehe Kommentar 3
Kondom: 2 12
Portiokappe: 6 / siehe Kommentar 3
Kondom für die Frau: 5 25
Chemische Verhütungsmittel: 3 21
Koitus interruptus: 4 18
Keine Verhütung: 85
Sterilisation der Frau: 0,2 0,3
Sterilisation des Mannes: 0,1
Kalendermethode: 9
Quelle: ProFamilia

Wo ist das Mittel das mir einen PI von 0 verspricht? ich find es nicht
Dich würd ich als Freundin in den Wind schießen. Eine 30 jährige Frau auf einer Sache festnageln die sie mit 14 gemacht hat ist dermaßen unreif und unfair... da fehlen mir bald die Worte!

Gefällt mir

8. Januar 2013 um 13:46
In Antwort auf plinalina39


Bitte wie? Der gesunde und natuerliche Wunsch nach Sex ist fuer Dich ein Indiz fuer das Alter der TE????

Nein, das zuckende roehrenfoermige Gebilde, was viel spaeter mal ein Herz werden will, entfernen zu lassen ist kein grosses Ding, wenn man kein Kind will oder eine SS jetztceinfach nicht passt. Nicht jede Frau kreist in ihrem Sein ausschliesslich um die Mutterschaft.

Wenn Du so ueber "Freundinnen" denkst, moechte ich glaube nicht wissen, mit was Du Feindinnen bedenkst. Uebrigens ist eine Unfruchtbarkeitnach einem Abbruch eine seltenere Komplikation, als im Urlaub von einer herabstuerzenden Kokosnuss erschlagen zu werden.

Re
Der Wunsch nach Sex hat ja nichts mit dem Alter zu tun. Ich meinte damit die Frage, die Unwissenheit, darum denke ich das sie jünger sind.
Es geht glaube ich grade darum, dass das Wort was ich schreibe falsch verstanden werden will, nur weil ich halt anders denke.
Abgesehen Kreise ich nicht in meinem sein um eine Mutterschaft, nur weil ich so denke. Ich finde man soll halt in seinem handeln über legen. Und natürlich gibt es auch Abbrüche die ich verstehen kann. Aber die haben halt nichts mit... habe i grade keine Lust zu... zutun.
Und ich denke nicht so über meine Freundinnen, sondern ich kann ihr handeln nicht nachvollziehen. Und das wissen sie auch. Das hat nichts mit Freundin oder Feindin zutun. Ich habe auch nicht gesagt, das sie wegen dem Abbruch keine Kinder bekommen. Eine aus gesundheitlichen Gründen nicht und die andere weil es halt nicht klappt.
Aber wie gesagt, ich kann hier schreiben was ich will, es wird sowieso wieder ganz anders verstanden.

Gefällt mir

8. Januar 2013 um 13:48
In Antwort auf florina911

Der ausschlaggebende Punkt
ob es einem schwer fällt oder nicht liegt darin, ob man in der Frühschwangerschaft schon das Kind/Mensch sieht, also es als solches empfindet.
Tut man das noch nicht, dann KANN es einem auch nicht sonderlich schwer fallen- das ist auch nicht mal böse gemeint und hat schon gar nichts mit Kaltherzigkeit oder Ignoranz zu tun.
Wer natürlich schon das Kind sieht, tut sich schwer- ganz logisch!

Re
Das ist ja auch so o.k. jeder hat eine andere Einstellung. Aber wie gesagt ich finde die Aussage hier mehr als bescheuert. Abtreiben kann ich, aber meine Ärztin etwas fragen ist mir peinlich. Mir wäre halt etwas anders peinlich.

Gefällt mir

8. Januar 2013 um 13:55
In Antwort auf sainsaiblue

Bitte bitte bitte
nenne mir das Verhütungsmittel das 100%ig wirkt!
Nein es ist nicht die Pille, die Spiral, die Steri und nicht die Kupferkette. Da muss es dann also noch etwas geben wenn du solche Sätze von dir gibst und DAS hätte ich dann gerne!
Dann könnt ich mir den wahrscheinlich schmerzhaften Kupferketteneingriff den ich gleich antrete sparen.
Sagt dir das Wort Pearl Index etwas?

Hormonspirale: 0,16
Pille: 0,1 0,9
Depotspritze: 0,3 0,88
Mini-Pille: 0,5 3
Vaginalring: 0,4 0,65
Verhütungspflaster: 0,72 0,9
Kupferspirale: 0,3 0,8
Hormonimplantat: 0 0,08 / siehe Kommentar 1
Basaltemperaturmethode: 0,8 3
Lea Contraceptivum: 2 3 / siehe Kommentar 2 und 3
Diaphragma: 1 20 / siehe Kommentar 3
Kondom: 2 12
Portiokappe: 6 / siehe Kommentar 3
Kondom für die Frau: 5 25
Chemische Verhütungsmittel: 3 21
Koitus interruptus: 4 18
Keine Verhütung: 85
Sterilisation der Frau: 0,2 0,3
Sterilisation des Mannes: 0,1
Kalendermethode: 9
Quelle: ProFamilia

Wo ist das Mittel das mir einen PI von 0 verspricht? ich find es nicht
Dich würd ich als Freundin in den Wind schießen. Eine 30 jährige Frau auf einer Sache festnageln die sie mit 14 gemacht hat ist dermaßen unreif und unfair... da fehlen mir bald die Worte!

Re
Ich habe nie gesagt das etwas 100% wirkt. Nur so viele Pannen wie es gibt, hat ja meist nichts mit der Wirksamkeit zutun.
Und abgesehen davon sage ich ja nicht... du Krieg deswegen keine Kinder.
Meine Freundinnen sind damals schwanger geworden, trotz Verhütung . Kondom gerissen... und so... das passiert ja ständig weil man es fachmännisch benutzt hat.
Aber schön das du dir soviel Arbeit gemacht hast, aber das meinte ich halt nicht damit.

Gefällt mir

8. Januar 2013 um 14:01
In Antwort auf florina911

Abtreibungen beerdigen?
Also ab einem Gewicht von 500g werden Fehlgeburten standesamtlich regisriert und können beerdigt werden.
Ich hatte mal eine Kollegin, deren Kind knapp unter 500g wog und das war ein riesen Stress da eine Bestattung genehmigt zu bekommen.
Ich habe nie gehört dass jemand sein Fehlgeburt oder Abtreibung in den ersten Wochen beerdigen ließ.
Der Gedanke ist aber irgendwie süß!

Ich kann mir auch vorstellen, dass ein Anwendungsfehler doch häufiger vorkommt, als letztlich zugegeben wird.
Aber gerade dann haben wir ja eigentlich einen menschlichen FEHLER!! Und wichtig ist einfach, dass man aus Fehlern lernt!

Und wenn Du sagst, die "Kinder" sind zu unreif für Sex, dann sind sie ja sicher auch zu unreif für ein Kind!

Re
Ich hatte ein Fehlgeburt in der achten Woche. Und es wird nicht alleine beerdigt. Viermal im Jahr findet einen Sternebegräbnis statt. Also für die Sternenkinder die halt gesetzlich noch nicht als Kinder zählen. Es ist richtig mit Messe, Pfarrer, Leichenwagen. Alle Kinder, waren circa 30, waren in einem großen Korb. Wir waren insgesamt mit 15 Eltern. Ich fand es sehr würdevoll und man h, wenn man will, einen Ort zum trauern. Alternative ist der Sondermüll und das finde i wirklich schlimm. Meins war zwar noch klein, aber manche sind ja doch schon wie eine kleine Puppe und man darf sie danach sehen, und dann zu wissen, das man es nicht anstndig begraben kann, empfinde ich halt sehr schlimm.

Gefällt mir

8. Januar 2013 um 14:02
In Antwort auf melaline2013

Re
Das ist ja auch so o.k. jeder hat eine andere Einstellung. Aber wie gesagt ich finde die Aussage hier mehr als bescheuert. Abtreiben kann ich, aber meine Ärztin etwas fragen ist mir peinlich. Mir wäre halt etwas anders peinlich.

Ich stimme Dir zu,
dass man eigentlich wissen sollte, dass Selbstbefriedigung nichts damit zu tun hat, auf Geschlechtsverkehr zu verzichten. Da 3 Wochen um sind, wäre Sex ja medizinisch gesehen auch kein Problem mehr.

Aber dass man sich nicht traut, seine Ärztin auf dieses Thema anzusprechen, das verstehe ich absolut.
Würde ich auch nie im Leben machen, wäre mir tatsächlich peinlich... Du etwa?

Gefällt mir

8. Januar 2013 um 14:17
In Antwort auf melaline2013

Re
Ich hatte ein Fehlgeburt in der achten Woche. Und es wird nicht alleine beerdigt. Viermal im Jahr findet einen Sternebegräbnis statt. Also für die Sternenkinder die halt gesetzlich noch nicht als Kinder zählen. Es ist richtig mit Messe, Pfarrer, Leichenwagen. Alle Kinder, waren circa 30, waren in einem großen Korb. Wir waren insgesamt mit 15 Eltern. Ich fand es sehr würdevoll und man h, wenn man will, einen Ort zum trauern. Alternative ist der Sondermüll und das finde i wirklich schlimm. Meins war zwar noch klein, aber manche sind ja doch schon wie eine kleine Puppe und man darf sie danach sehen, und dann zu wissen, das man es nicht anstndig begraben kann, empfinde ich halt sehr schlimm.

Ja,
in der Regel gehts bei solchen Beerdigungen aber tatsächlich eher um Föten, die man bereits mit einem Mensch in Verbindung bringt (wie Du ja auch sagst).
Abtreibung (ausgenommen medizinische Gründe) ist aber doch nochmal was anderes, denn wer diese Einstellung vertritt zwecks Beerdigung, der wird kaum abtreiben!
Leichenwagen wurde sogar benötigt? Wow!!

Aber nochmal zum anderen:
gerade sehr junge Menschen machen Fehler und wenn dann ein blutjunges Mädel sagt, sie kann und will keinesfalls, dann ist das durchaus nachvollziehbar finde ich.
Wichtig ist wie gesagt einfach, dass man aus jedem Fehler, den man macht, etwas lernt und es sich nicht wiederholt!

Gefällt mir

8. Januar 2013 um 14:51
In Antwort auf melaline2013

Re
Ich habe nie gesagt das etwas 100% wirkt. Nur so viele Pannen wie es gibt, hat ja meist nichts mit der Wirksamkeit zutun.
Und abgesehen davon sage ich ja nicht... du Krieg deswegen keine Kinder.
Meine Freundinnen sind damals schwanger geworden, trotz Verhütung . Kondom gerissen... und so... das passiert ja ständig weil man es fachmännisch benutzt hat.
Aber schön das du dir soviel Arbeit gemacht hast, aber das meinte ich halt nicht damit.

Strg+C und Strg+V
sind keine Arbeite. Das fängt bei mir an anderen Ecken an.

" Obwohl seit Jahren der Wunsch da ist. Und ich muss ehrlich sagen, mein Mitleid hält sich da in Grenzen."
Das kann man garnicht falsch verstehen. Man muss nur lesen was da steht. Sagst du deinen "Freundinin" das so?

Nochmal: Pearl Index mal genauer angesehen? Kondome haben einen PI von 2-12... was heißt das trotz Anwendung bis zu 12 von 100 Frauen schwanger werden können. Das kannst du dir auf alle Mittel leicht umrechnen.
Ich krieg die Krätze wenn irgendwelche wenig fundierten Aussagen rausgeworfen werden weil man sich an der Handlungsweise anderer Menschen stört. Die SSten die unterbrochen werden entstehen nicht größtenteils aus Blödheit (was man aber aus deinem Satz schnell schließen kann).

Die beliebteste Verhütungsvariante ist aktuell leider immernoch die Pille. Und die hat, je nach Präparat, einen PI von 3. Das ist nciht wenig und daher ist es auch unfair jeder Frau gegenüber die durch korrekte Einnahme schwanger wurde solche Sätze loszulassen.
Und keine Sorge, ich schreibe das nciht weil ich mich angegriffen fühle. Ich bin durch einen Ärztefehler schwanger geworden den ich mir nciht anlasten muss.

Gefällt mir

8. Januar 2013 um 15:10
In Antwort auf melaline2013

Re
Weil sie anscheinend nicht richtig damit umgehen können. Klar passieren Fehler, wobei ich eine Schwangerschaft nicht so als Fehler bezeichnen würde.


nein, sie ist die folge eines fehlers.
und wo menschen sind, passieren eben fehler. da hat man eben mal die pille vergessen, durchfall gehabt, eine wechselwirkung eines medikaments nicht beachtet... ich meine, jeder weiß heutzutage, dass johanneskraut sich zum beispiel null mit der pille verträgt, aber dann gibt es noch dutzende andere sachen... nicht mal meine altersschwache hausärztin wusste, dass johanneskraut die wirkung der pille beeinflusst. das durfte ich ihr erst mitteilen.

und nur weil jemand mal nen fehler macht, heißt das nicht, dass er mit der verhütung nicht umgehen kann. so traurig es ist, der mensch neigt nunmal zu fehler.

Gefällt mir

8. Januar 2013 um 15:45
In Antwort auf melaline2013

Re
O.k. komische Frage noch so einem Eingriff. Ich weiß ja nicht warum d Abtreibung war. Aber wenn es einfach nicht gewollt war würde ich Sex lassen, da ihr dafür anscheinend nicht reif genug seit.
Ich hatte in der achten Woche eine Ausschabung, wo mein Sternchen nicht leben durfte. Ich habe sicherlich an vieles gedacht aber bestimmt nicht daran.
Macht euch erst mal Gedanken darum was passiert ist, und das jemand gehen musste, da es nicht passte.


was kann sie denn für die verhütungspanne, also wirklich.

kaum versucht eine frau ein normales leben zu führen, wird sie in diesem forum angegangen.

und vor allem: WAS HAT DAS DENN MIT DIR ZU TUN?

Versteh mich nicht falsch, du hast da wirklich - sofern es ein wunschkind war - einen bösen verlust hinnehmen müssen. das kann aber nicht verallgemeinert werden.

Gefällt mir

8. Januar 2013 um 15:46

Aufgebahrt?
Das macht man mit Verstorbenen für einige Tage, damit die Angehörigen Abschied nehmen können. Die Verstorbenen werden zurecht gemacht, geschminkt usw.!

Gefällt mir

8. Januar 2013 um 15:47
In Antwort auf melaline2013

Re
Weil sie anscheinend nicht richtig damit umgehen können. Klar passieren Fehler, wobei ich eine Schwangerschaft nicht so als Fehler bezeichnen würde.

Nö,
meist ist die ungewollte schwangerschaft die folge eines fehlers, der nicht selten auch ein produktfehler des herstellers ist.

warum soll also eine frau dafür büßen, und selbst wenn es ein einnahmefehler war. jeder macht mal etwas falsch, dazu sind wir menschen. deshalb auf sex zu verzichten ist ja wohl ein unding. was sagt denn dein partner zu deiner etwas verqueren einstellung oder sagt er gar nichts und sucht sich einfach was anderes?

Gefällt mir

8. Januar 2013 um 15:49
In Antwort auf plinalina39


Bitte wie? Der gesunde und natuerliche Wunsch nach Sex ist fuer Dich ein Indiz fuer das Alter der TE????

Nein, das zuckende roehrenfoermige Gebilde, was viel spaeter mal ein Herz werden will, entfernen zu lassen ist kein grosses Ding, wenn man kein Kind will oder eine SS jetztceinfach nicht passt. Nicht jede Frau kreist in ihrem Sein ausschliesslich um die Mutterschaft.

Wenn Du so ueber "Freundinnen" denkst, moechte ich glaube nicht wissen, mit was Du Feindinnen bedenkst. Uebrigens ist eine Unfruchtbarkeitnach einem Abbruch eine seltenere Komplikation, als im Urlaub von einer herabstuerzenden Kokosnuss erschlagen zu werden.


danke plina, du sprichst mir aus der seele.

ich bin aber öfter da, wo die kokosnüsse wachsen. meinst du, ich sollte aufpassen????????????

Gefällt mir

8. Januar 2013 um 15:50
In Antwort auf plinalina39

Die Verhuetungspanne
war bei mir kein jemand, sondern einfach nur eine Unannehmlichkeit, die es zu beseitigen galt. Ich habe verhuetet, es ist schiefgegangen und dann lasse ich diesen Fehler korrigieren. Das kann man nicht mit einer Wunschkindschwangerschaft vergleichen, also unterlass doch bitte die Vorwuerfe, denn sie stehen Dir nicht zu.

Auch der Verzicht auf Sex ist nur eine Empfehlung, um moegliche Infektionen zu verhindern. Ich denke aber, man kann da seinem Koerper vertrauen. Hat man Lust, auf seinen Partner oder eben Hilfsmittel, dann darf man diesem Wunsch auch nachgeben. Sex ist die schoenste Nebensache der Welt, das sollte man geniessen. Und sich nicht irgendwelchen Aengsten oder Restriktionen etc unterwerfen.


ich seh eben, du sparst mir das tipseln!

Gefällt mir

8. Januar 2013 um 15:52
In Antwort auf sainsaiblue

Bitte bitte bitte
nenne mir das Verhütungsmittel das 100%ig wirkt!
Nein es ist nicht die Pille, die Spiral, die Steri und nicht die Kupferkette. Da muss es dann also noch etwas geben wenn du solche Sätze von dir gibst und DAS hätte ich dann gerne!
Dann könnt ich mir den wahrscheinlich schmerzhaften Kupferketteneingriff den ich gleich antrete sparen.
Sagt dir das Wort Pearl Index etwas?

Hormonspirale: 0,16
Pille: 0,1 0,9
Depotspritze: 0,3 0,88
Mini-Pille: 0,5 3
Vaginalring: 0,4 0,65
Verhütungspflaster: 0,72 0,9
Kupferspirale: 0,3 0,8
Hormonimplantat: 0 0,08 / siehe Kommentar 1
Basaltemperaturmethode: 0,8 3
Lea Contraceptivum: 2 3 / siehe Kommentar 2 und 3
Diaphragma: 1 20 / siehe Kommentar 3
Kondom: 2 12
Portiokappe: 6 / siehe Kommentar 3
Kondom für die Frau: 5 25
Chemische Verhütungsmittel: 3 21
Koitus interruptus: 4 18
Keine Verhütung: 85
Sterilisation der Frau: 0,2 0,3
Sterilisation des Mannes: 0,1
Kalendermethode: 9
Quelle: ProFamilia

Wo ist das Mittel das mir einen PI von 0 verspricht? ich find es nicht
Dich würd ich als Freundin in den Wind schießen. Eine 30 jährige Frau auf einer Sache festnageln die sie mit 14 gemacht hat ist dermaßen unreif und unfair... da fehlen mir bald die Worte!

Na gut
wer solche freundinnen hat, der braucht dann keine feindinnen mehr.

die würde ich in hohem bogen aus meinem leben befördern, wenn es sein muss, mit einem satten tritt in den hintern.

schließlich: freunde kann man sich aussuchen, da muss die melanie nicht dabei sein!

Gefällt mir

8. Januar 2013 um 15:53
In Antwort auf wicca002


danke plina, du sprichst mir aus der seele.

ich bin aber öfter da, wo die kokosnüsse wachsen. meinst du, ich sollte aufpassen????????????

Definitiv
und nicht zwischen einem Rhino und das Wasser stellen und pass auf einzelne Rückenflossen auf, wenn du surfst!

Gefällt mir

8. Januar 2013 um 16:12

Das weiß
zum Glück nur das Personal...

Gefällt mir

8. Januar 2013 um 16:33

Re
Das kann ich nicht genau sagen. Bei mir ist es kurz vor diesem Beerdigungstermin passiert. Mein Sternchen war in der Zeit in der Pathologie. Wie gesagt, wenn man in dem Krankenhaus einen Abbruch vornehmen lässt, ist es genauso selbstrständlich das es beerdigt wird, als wie es in anderen Krankenhäusern entsorgt wird. Das ist halt so groß wie ein Doppelgrab und rundherum ist eine Wiese. Wo dann auch die Sternchen liegen. Das Grab wird von einem Floristen gepflegt, also pflanzen darf man nichts. Aber du darfst Kerzen drauf stellen und wir haben eine Rose aus Stein drauf stehen, jeder halt das was er will.

Gefällt mir

8. Januar 2013 um 17:07
In Antwort auf melaline2013

Re
Das kann ich nicht genau sagen. Bei mir ist es kurz vor diesem Beerdigungstermin passiert. Mein Sternchen war in der Zeit in der Pathologie. Wie gesagt, wenn man in dem Krankenhaus einen Abbruch vornehmen lässt, ist es genauso selbstrständlich das es beerdigt wird, als wie es in anderen Krankenhäusern entsorgt wird. Das ist halt so groß wie ein Doppelgrab und rundherum ist eine Wiese. Wo dann auch die Sternchen liegen. Das Grab wird von einem Floristen gepflegt, also pflanzen darf man nichts. Aber du darfst Kerzen drauf stellen und wir haben eine Rose aus Stein drauf stehen, jeder halt das was er will.

Freut mich wenn es euch hilft
mit der Fehlgeburt fertig zu werden.

Aber wie gesagt zwischen Abtreibung und Fehlgeburt liegt ein sehr großer Unterschied gefühlsmäßig.
Kann zwar sein, dass die Reste alle zusammen beerdigt werden, aber davon will eine Frau die abgetrieben hat weil sie nicht Mutter werden will, garantiert nichts wissen.
Und das wissen auch die KH-Angestellten und werden sich dazu nicht äussern (es sei denn eine Frau treibt nicht ganz freiwillig ab).
Das wäre ja sonst an Sarkasmus kaum zu überbieten!!
Es passt einfach nicht zur Situation!

Stell Dir mal vor Du kaufst ein halbes Hähnchen und der Hähnchenfritze will mit Dir eine Gedenkminute fürs Göckele abhalten??
Blöder Vergleich ich weiß, aber vom Prinzip her ist es hier auch so, dass Du dieses Hähnchen nicht essen würdest wenn es Dir so sehr leid tut dass Du trauern mußt!!
Ebenso würde man nicht abtreiben wenn man gefühlsmäßig eine Beerdigung für angemessen hält (Ausnahmen gibts immer)!!

Hoffe Du hast verstanden was ich sagen wollte!!

Gefällt mir

8. Januar 2013 um 17:46
In Antwort auf plinalina40

Definitiv
und nicht zwischen einem Rhino und das Wasser stellen und pass auf einzelne Rückenflossen auf, wenn du surfst!


echt ... gut, ich werde mir mühe geben oder den anderen flugschüler mitnehmen (zum surfen meine ich).

den werfe ich dann schnell dazwischen, wenn sich die rückenflosse nähert.

meine sozialkompetenz liegt irgendwo im hotel *grins*.

Gefällt mir

9. Januar 2013 um 20:06
In Antwort auf florina911

Ja,
in der Regel gehts bei solchen Beerdigungen aber tatsächlich eher um Föten, die man bereits mit einem Mensch in Verbindung bringt (wie Du ja auch sagst).
Abtreibung (ausgenommen medizinische Gründe) ist aber doch nochmal was anderes, denn wer diese Einstellung vertritt zwecks Beerdigung, der wird kaum abtreiben!
Leichenwagen wurde sogar benötigt? Wow!!

Aber nochmal zum anderen:
gerade sehr junge Menschen machen Fehler und wenn dann ein blutjunges Mädel sagt, sie kann und will keinesfalls, dann ist das durchaus nachvollziehbar finde ich.
Wichtig ist wie gesagt einfach, dass man aus jedem Fehler, den man macht, etwas lernt und es sich nicht wiederholt!

Das stimmt
Natürlich ist die Einstellung dazu anders. Aber ich finde schlimm, wenn die Damen hier vorleben, dass das normal ist. Es ist ein Eingriff körperlich und seelisch. Und ich finde man sollte diese Entscheidung nicht leichtfälltig treffen,
Ich möchte nicht über diesen Eingriff urteilen, da mir Dies nicht zusteht.
Aber es hier zu Häusern als wäre dies wie ein Pflaster entfernen, find ich mehr als unangebracht. Man sollte leben schätzen, da es dies ja ist, und nicht so reden als hätte man etwas mal eben in den Müll geworden.
Ich denke das vielen Frauen oder Mädchen diese Entscheidung schwer fällt. Aber die scheinen gerade nicht hier im Forum zu sein.
Und jemanden zu beleidigen, oder Aussagen ins lächerlich zu ziehen zeigt ja, warum man in diesem Forum ist... nicht zum diskutieren,
Vorbildfunktion ist das nicht und das hat auch nichts mit der Einstellung zutun.
Mann kann dafür oder dagegen sein. Mit einer gesunden Einstellung ist das in Ordnung.

Gefällt mir

9. Januar 2013 um 20:50
In Antwort auf melaline2013

Das stimmt
Natürlich ist die Einstellung dazu anders. Aber ich finde schlimm, wenn die Damen hier vorleben, dass das normal ist. Es ist ein Eingriff körperlich und seelisch. Und ich finde man sollte diese Entscheidung nicht leichtfälltig treffen,
Ich möchte nicht über diesen Eingriff urteilen, da mir Dies nicht zusteht.
Aber es hier zu Häusern als wäre dies wie ein Pflaster entfernen, find ich mehr als unangebracht. Man sollte leben schätzen, da es dies ja ist, und nicht so reden als hätte man etwas mal eben in den Müll geworden.
Ich denke das vielen Frauen oder Mädchen diese Entscheidung schwer fällt. Aber die scheinen gerade nicht hier im Forum zu sein.
Und jemanden zu beleidigen, oder Aussagen ins lächerlich zu ziehen zeigt ja, warum man in diesem Forum ist... nicht zum diskutieren,
Vorbildfunktion ist das nicht und das hat auch nichts mit der Einstellung zutun.
Mann kann dafür oder dagegen sein. Mit einer gesunden Einstellung ist das in Ordnung.

Moment
Für DICH ist das Leben. Für andere ist das eine unbequeme Verhütungspanne. Du wolltest schwanger werden. Andere eben nicht. Übertrag doch deine Ansicht nicht als allgemeingültige auf andere. Sie ist es nämlich nicht.

Ich hatte zum Beispiel nicht mal ein Pflaster. Kurze Vollnarkose, Problem gelöst. Und wie Sansai schon schrieb, das Leben geht danach weiter und sexuelle Erfüllung gehört dazu. Für den einen eben Verkehr mit dem Partner, für den anderen vielleicht erst mal private Spielereien. Man hat keine Narben, ist nicht gebrandmarkt, leidet nicht und muß dass auch nicht zum Mega-Tabu machen. Für dich war es schlimm, weil du ein Kind wolltest. Für andere war es eben nicht schlimm, denn sie wollten kein Kind.

Denk mal drüber nach, ob Du der Nabel der Welt bist.

Gefällt mir

9. Januar 2013 um 21:21
In Antwort auf plinalina40

Moment
Für DICH ist das Leben. Für andere ist das eine unbequeme Verhütungspanne. Du wolltest schwanger werden. Andere eben nicht. Übertrag doch deine Ansicht nicht als allgemeingültige auf andere. Sie ist es nämlich nicht.

Ich hatte zum Beispiel nicht mal ein Pflaster. Kurze Vollnarkose, Problem gelöst. Und wie Sansai schon schrieb, das Leben geht danach weiter und sexuelle Erfüllung gehört dazu. Für den einen eben Verkehr mit dem Partner, für den anderen vielleicht erst mal private Spielereien. Man hat keine Narben, ist nicht gebrandmarkt, leidet nicht und muß dass auch nicht zum Mega-Tabu machen. Für dich war es schlimm, weil du ein Kind wolltest. Für andere war es eben nicht schlimm, denn sie wollten kein Kind.

Denk mal drüber nach, ob Du der Nabel der Welt bist.

Re
Ich glaube du verstehst es nicht. Wenn meine Tochter zu mir kommt und mir sagt ich bin schwanger. Soll man dann sagen... nicht schlimm, ist neue Panne, komm wir gehen kurz zum Arzt der macht das wieder weg.
Man soll danach nicht gebrandmarkt sein. Und man darf auch Sex danach haben. Das meinte ich auch.... wir lesen und verstehen... was wir wollen.
Und ich Urteile auch nicht über die, die es aus eigener Entscheidung diesen Eingriff machen und wissen, dass das nicht normal ist. Es wird ja hingestellt, ob Pille oder Abtreibung, beides sind Verhütungsmittel.
Und weißt du, du bist der Nabel der Welt... habe ich niemals gesagt...
Wenn du nicht darunter gelitten hast, ist das doch für dich super.
Es sind halt alle Menschen aus verschiedenen Bereichen, jeder bekommt andere Werte vermittelt.
Ich finde es nur nicht o.k. wenn man vermittelt... scheiß egal... aber auch nicht du Mörderin.
Ich mag deine Einstellung nicht und du meine nicht.
Abgesehen ist es keine Verhütungspanne..

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen