Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Seit WANN liegen/lagen eure Babys in Startposition (SL)... wo hat sich das Baby erst spät gedreht?

Seit WANN liegen/lagen eure Babys in Startposition (SL)... wo hat sich das Baby erst spät gedreht?

27. Mai 2011 um 13:51

Hallo Mädels,

meine Frage steht ja schon oben...
Ich starte am Wochenende in die 35.SSW und meine Mausi ist noch so aktiv, d.h. sie dreht sich mehrmals am Tag komplett Also ich merke das .... wie sich ihr ganzer Körper komplett verschiebt... mal liegt sie also quer, mal mit dem Kopf nach unten und mal mit Kopf nach oben (am Mi erst, als Hebi getastet hat: Kopf oben und 15 Min. später, nach dem CTG, dann wieder mit Kopf nach unten...)
Wenn ich mich auf die Seite zum Schlafen lege, brauche ich nicht lange warten und sie legt sich dann IMMER quer, um mir dann in die Seite zu treten, auf der ich liege... dreh ich mich um, dreht auch sie sich um und tritt

Meine Hebi meinte, dass es schon sehr ungewöhnlich ist, dass die Kleine sich noch so oft und so viel dreht... zumal ich keinen sehr großen Bauch habe (Umfang 102 cm) und auch nicht übermäßig viel Fruchtwasser (alles im Durchschnitt) - also vom Platz her??!

Hebi meinte, wenn Madame sich nicht innerhalb der nächsten Woche richtig unten mit dem Kopf einnistet, müssten wir "härtere Geschütze" auffahren... Problem an den ganzen Tipps und Tricks wie Äußere Wendung, Indische Brücke etc. ist ja, dass Madame sich dann einfach wieder zurück dreht....


Mein Sohn lag vor 2 Jahren schon ab der 24.SSW konsequent mit Kopf nach unten und dann auch schon lange fest im Becken...ich kenn das also gar nicht!

So langsam werde ich "nervös"... ich will UNBEDINGT natürlich entbinden und keinen Kaiserschnitt. Nach meinem letzten glücklosen Geburtserlebnis, möchte ich UNBEDINGT selbst mein gesundes, lebendes Baby zur Welt bringen...

Könnt ihr mir also Mut machen? Bei wem hat sich das Kleine auch erst so spät gedreht bzw. noch besser: Bei wem war es auch so lange noch soooo aktiv und hat andauernd die Lage gewechselt und hat sich dann am Ende (hoffentlich) doch noch in die richtige Geburtsposition begeben?

Sorry, dass es so lang geworden ist.

Lg

Katharina mit Krümel und Liliana tief im Herzen und Eric fest an der Hand + babygirl inside 33+6

Mehr lesen

28. Mai 2011 um 8:35

Hallo!
Habe ein ähnliches problem wie du! Bin vor 2 wochen beim fa gewesen, da stellt sich raus dass das kleine in steisslage ist. Fa verordnete mir täglich indische brücke.. Ok habe ich gemacht.. Dann lag die kleine quer wieder (wie eigentlich schon die ganze ss) ich dachte echt ich explodiere.. Konnte kaum noch essen und atmen.. Dann plötzlich juhu sie drehte sich mit kopf gegen unten, paar stunden später wieder steisslage... Nach paar tagen wieder kopf runter.. Juhu.. Dann machte ich die brücke nicht mehr, damit sie sich nicht dreht... Doch seit gestern liegt sie wieder quer...
Tja meine fa meinte sie hat zeit bis 35. Ssw sich mit dem kopf nach unten zu platzieren sonst muss man über einen ks diskutieren!
Ich spüre meine maus seit 4 wochen heftiger den je.. Sie bewegt sich ständig und kickt und boxt.. Überall heisst es die kindsbewegungen nehmen ab und bei mir nimmt es zu.. Die hat ja jetzt auch ganz schön kraft!

Wir haben also das selbe problem

Gruss jessy 33. Ssw

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Mai 2011 um 10:53

Danke schon mal
für die beiden Antworten... Ich weiß ja, dass es nicht unbedingt auf einen KS hinauslaufen muss...wenn sie z.B. quer liegt, könnten man auch spontan entbinden... wenn sie natürlich grad mit Kopf nach oben liegt, eher nicht...
Aber ich frage mich - WENN die Aktivität von ihr in nächster Zeit nicht abnimmt - OB ein KS sich überhaupt auf solche Spekulationen einlassen würde... Ich meine, man würde dann ja warten, bis die Geburt / Wehen einsetzt und dann erst schauen, wie sie liegt und dann erst entscheiden... zumal es ja auch sein könnte, dass sie sich während der Eröffnungsphase (meine erste Entbindung hat 20h gedauert...) noch mal dreht...
Ich hab auch schon spekuliert, ob man - wenn die Wehen eingesetzt haben - und sie entweder von alleine oder mit Tricks dazu bewegt bekommt, mit Kopf nach unten zu liegen, ob man dann nicht die Fruchtblase sprengen könnte (falls nicht schon vorher, aber bei erster Geburt musste sie auch aufgemacht werden)... wenn kein Fruchtwasser mehr da ist, ist die Wahrscheinlichkeit doch größer, dass sie sich nicht mehr drehen kann... - Ich amüsier mich selbst über meine wüsten Spekulationen, wo ich doch vom medizinsichen keine Ahnung habe

Na mal sehen, was die am 9.6. im KH zur Anmeldung dazu sagen...

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Mai 2011 um 7:31

...
Hallo, bei mir war genau das Gleiche! Meine Kleine hat sich auch ständig gedreht, war in Querlage, mit dem Kopf nach oben, dann wieder mit dem Kopf nach unten usw. Ich hatte tierische Angst vor einem Kaiserschnitt und wollte unbedingt normal entbinden. Man hat mit empfohlen, eine Wendung vorzunehmen. Ich war bei einem Arzt der bekannt dafür war, dies ohne Probleme durchzuführen. Sie wurde also gedreht (ich glaub das war 37.Woche), eine Woche später war ich beim Ultraschall und... sie lag wieder quer. Jetzt war ich wirklich in Panik. Man hat mir geraten bis zum Geburtstermin zu warten, eine erneute Wendung vorzunehmen und dann sofort die Geburt einzuleiten. Das hab ich dann auch gemacht. Soweit so gut hat alles geklappt. So und jetzt kommen die äusseren Umstände hinzu die man leider nicht beeinflussen kann. Ich hab zu einem Zeitpunkt entbunden, in welchem das Krankenhaus total überlaufen war, kein Platz, keine Zimmer, keine Better. Ich lag also nach Wendung und Geburtseinleitung im Zimmer und hab gewartet, dass meine Kleine tiefer rutscht usw. (und das braucht Zeit). Und dann kam so eine neue blöde Arztin, die mir das Fruchtwasser gebrochen hat (sagt man so?), angeblich unbeabsichtigt, aber das glaube ich im Nachhinein nicht. Tja und dann ging alles ruckzuck... Ich war in Panik, die Herztöne der Kleinen gingen runter, plötzlich standen 4 Ärzte um mich und sagten mir, ich müsse zum Notkaiserschnitt. Ja und der Rest war erträglich, aber keine so schöne Erfahrung für eine erste Geburt. Ich kann Dir nur empfehlen, falls Du ähnliches vorhast mit Drehung und Geburtseinleitung, frag vorher ob du ausreichend Zeit hast. Ich bin übrigens wieder schwanger und hoffe, dass diesmal alles gut verläuft.
Toi Toi Toi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Mai 2011 um 7:51

In sl seit ssw 29
Hsllo zusammen

Unsere kleine lage in der 29Ssw scbon in SL2
die Fa meinte es währe früh aber wenn das baby merkt das dies beqiem sei drehen sich die meisten babys nicht mehr, so wars dann auch!!

Die klene ist jetzt in startpositon für die Geburt wechselt zwischendurch aber noch ihre seiten!


Alles gute euch
weebou 37ssw

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Mai 2011 um 8:14

Hallo
Bei beiden ss von anfang an......in SL

Drücke dir die Daumen

lg katti

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Mai 2011 um 10:08

..
mein Kleiner liegt seit der 28. SSW in SL.
Er drückt nun auch immer mehr nach unten, ist total unangenehm..
Beim letzten Termin war das auch nicht anders.
Hoffe er bleibt so, aber die FÄ denkt er wird sich nicht mehr drehen..

lg, Lisa und Babyboy (31. SSW)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Mai 2011 um 10:13


Meine kleine lag ab der 30ssw richtig bis sich gestern meinte sich bei ET +8 doch noch in den Bauch zu setzen... Also kann deine das sicher auch noch lange wenn sie den will.... Ich bekomm morgen nen KS dank ihrer Turnkünste xD

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2011 um 7:28

Ja
vielleicht ist es das Beste, die Natur machen zu lassen. Bleib ruhig und lass alles auf Dich zukommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2011 um 8:17

Meins
Lag bei der letzten untersuchung schon in SL. (23 ssw). Kann es wenn es so früh ist eigentlich auch passieren, dass sie sich zurück drehen??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2011 um 20:53

Zurück ausm Urlaub
Danke für eure Antworten!
Sie war jetzt im Urlaub ruhiger... manchmal quer, denn das konnte ich eindeutig bestimmen... Jetzt war sie aber so ruhig, dass ich die Lage nicht eindeutig bestimmen kann... aber definitiv nicht konsequent mit Kopf nach unten...
Naja, Mi ist wieder FÄ und Do Geburtsanmeldung um KH... mal sehen, was dabei raus kommt...
Ich überlege ja, auch bei BL spontan zu entbinden, wenn es möglich wäre... aber wie war das, nur mit Po zuerst geht und quer nicht??

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2011 um 23:16

Sl
seit der 22 ssw

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest