Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Segen oder Fluch

Segen oder Fluch

25. Januar 2010 um 10:36 Letzte Antwort: 25. Januar 2010 um 13:47

ich finds total krass wie Frauen vor der Zeit des Internets mit ihren Sorgen zurechtkamen....und wie meine Oma mir erzählt hat auch ohne Ultraschall.....da war man halt schwanger und irgendwann kommt dann das kind.....mensch so eine ungewissheit.

und jetzt NFM, FWU,Choriozottenbiopsie oder wie das heißt, Ulttraschall,feindiagnostik, dopplersonographie, 3d Ultaschall glaube die liste ist endlos....

ich denke Segen und Fluch zugleich...einerseits konnte man ganz unvoreingenommen auf die schwangerschaft eingehen, denn man hatte ja keine wahl als zu hoffen das alles ok ist.
andererseits ja hat man jetzt die möglichkeit sich gegen ein Kind zu entsheiden falls was ist....oder im guten sinne ein kind zu retten falls was ist...

irgendwie schwierig gut oder schlecht??
ich weiß es nicht, manchmal wünsche ich mir ich wüßte nicht so viel,aber auf der anderen seite würde ich auch total durchdrehen wenn ich mich zb hier nicht austauschen könnte...

was meint ihr??

Mehr lesen

25. Januar 2010 um 10:46

Ja das denke ich auch
und was ich total unglaublich finde ist das es in 3te welt ländern wo die frauen hungern und auch oft harte feldarbeit machen biszum schluss sowas wie überbevölkerung gibt....
bei sowas denke ich imemr kann ja eigentlich nix schiefgehen....

Gefällt mir
25. Januar 2010 um 10:46

segen
vorallem die medizinische versorgung! auch hier in deutschland ist die nicht die schlechteste...
in holland z.b.werden frühchen erst ab der 27.woche (bin mir aber nicht 100%sicher) behandelt....wenn das baby früher kommt, wird es zum sterben abgelegt

Gefällt mir
25. Januar 2010 um 10:48

@ steffi
ui das ist ja heftig...andererseits weiß ich nicht wieviel schaden ein frühchen davonträgt wenn es so früh kommt..

Gefällt mir
25. Januar 2010 um 10:50

@morenita
ja das stimmt schon! aber als Mutter möchte man doch auch nur, das die ärzte alles versuchen um das baby zu retten....an eine behinderung oder gar schaden würde ich in so einer situation erstmal nicht denken....

außerdem schaffen es viele frühchen

Gefällt mir
25. Januar 2010 um 10:52

Das stimmt
meine freundin hat ihren fratz im siebten monat bekommen und auch nur wei sie schon 1 monat im kkh lag und wehenhemmer bekam....totale bettruhe bis es eben nicht mehr ging.
aber der kleine ist wunderbar entwickelt...ein richtiger snnenschein

Gefällt mir
25. Januar 2010 um 10:56


die sterblickeitsrate der kinder damals war dafür aber auch entsprechend niedriger als heute... damals haben frauen viele kinder bekommen weil die meisten das 4te lebensjahr garnicht überlebt haben.. alles hat wirklich vor und nachteile... auch war die schadstoffbelastung früher niedriger als heute... die frauen haben eher angefangen kinder zu bekommen.. da war es nicht unüblich wenn man mit 16/17 schon Mutter war... was medizinisich gesehen ja sogar die beste zeit ist um ein gesundes kind zur welt zu bringen da ab mitte 20 der körper der frau ja schon anfängt abzubauen.... man schaue sich an wann heute die frauen ihre kinder bekommen... mjeist im schnitt ab 25-35 Jahre. Teilweise später als 25.

Ich habe vor 7 jahren meinen sohn zur welt gebracht... und selbst für mich hat sich irgendwie einiges mittlerweile geändert zu der damaligen schwangerschaft und zu heute... damals wurde bei mir NUR Ultraschall und CTG gemacht... nix mit angeboten zu Feindiagnostik oder überprüfung von Triesomie 21... wurde nichma erwähnt... jetzt bin ich wieder schwanger und der arzt legte mir haufen brojüren hin und sagte mir was ich die nächsten wochen alles abchecken lassen könnte und was gemacht wird etc und meinte noch zu mir... aber das kennen sie bestimmt noch... ich guggte den in etwa so an und war dochn bissl überfordert....

vor 7 jahren hatte ich selbst auch noch keine ahnung von Fehlgeburten nach den kritischen 12 wochen... es war für mich selbstverständlich das nach der 12. woche nix mehr schief gehen kann und ich nur noch abwarten muss... jetzt???? ja jetzt mach ich mir beim kleinsten ziepen und ziehen sorgen und gedanken.... jetzt wo ich weiß was alles so schief gehen könnte etc... und je mehr ich erfahre und nun weiß... desto mehr hat man auch dinge um die man sich gedanken macht....

Stahlrose mit Würml inside 16+1

Gefällt mir
25. Januar 2010 um 11:01

@ stahlrose
ja stimmt an die fehlgeburtenrate usw habe ich nicht gedacht..
aber die sorgen die diese ganzen test mit sich bringen...und viele die schreiben die wollen sich hier vom forum abmelden weil sie die beiträge darüber nicht ertragen können.
hat gute und schlechte seiten...

Gefällt mir
25. Januar 2010 um 13:47
In Antwort auf inbar_11981189

@ stahlrose
ja stimmt an die fehlgeburtenrate usw habe ich nicht gedacht..
aber die sorgen die diese ganzen test mit sich bringen...und viele die schreiben die wollen sich hier vom forum abmelden weil sie die beiträge darüber nicht ertragen können.
hat gute und schlechte seiten...

Also
hattest du in der 1 ss weniger ängste??

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers