Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwnager und arbeite in einer Kita

Schwnager und arbeite in einer Kita

11. Dezember 2008 um 21:23

hallo,
ich bin noch nicht weit habe heute erfahren habe,dass ich schwanger bin.Ich schätze also erst in der 4.Woche.Ich musste es der ganzen Wlt erzählen,so bin ich leider,habe aber viel Angst, dass was schief geht und bin unsicher,wie ich mich verhalten soll.Ich arbeite in einer Kita?Muss ich es dort erzählen?Ende Feb läuft mein Vertrag aus,würde verlängert werden,aber auch unter diesen Umständen?Das bezweifel ich.Soll ich es dem chef gleich sagen?
Habe einen Bluttrest beim Frauenarzt gemacht außerdem 2 Frühschwangerschaftstests,war positiv,aufm Ultraschall aber noch nichts zu sehen.Kann es sein,dass es nur eine Eileiterschwangerschaft ist oder so?Das ich mich umsonst freue?

Lieben Gruss

Mehr lesen

11. Dezember 2008 um 21:28

Ich selbst...
hab meine Schwangerschaft sofort bekannt gegeben. Die Gefahr, dass Du durch evtl. fehlende Immunität gegen Kinderkrankheiten (z.B Ringelröteln), dein Kind gefährdest ist im Kiga zu groß finde ich!!
Aufgrund Deiner Schwangerschaft dürfen sie Dich übrigens nicht benachteiligen, also sie müssen einen anderen Grund finden um den Vertrag nicht zu verlängern.
lg
Curley+ Fröschlein (10+5)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Dezember 2008 um 21:45
In Antwort auf ai_12452261

Ich selbst...
hab meine Schwangerschaft sofort bekannt gegeben. Die Gefahr, dass Du durch evtl. fehlende Immunität gegen Kinderkrankheiten (z.B Ringelröteln), dein Kind gefährdest ist im Kiga zu groß finde ich!!
Aufgrund Deiner Schwangerschaft dürfen sie Dich übrigens nicht benachteiligen, also sie müssen einen anderen Grund finden um den Vertrag nicht zu verlängern.
lg
Curley+ Fröschlein (10+5)

Danke für die antwort,
aber kann nicht in der ersten Zeit soviel schief gehen...Wenn ich es jetzt meinen chef sage und dann passiert doch noch was...hmm... naja in 1,5Wochen schließt die Kita ja erstmal bis Januar,da müsste es doch auch reichen,oder?Was macht der chef denn,wenn er es weiß? Ich habe auch keine Ahnung,ob ich einen Rötelschutz usw habe,wo bekomme ich das raus?
Oh Mensch,ich bin zu verunsichert...
Lieben Gruss

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Dezember 2008 um 21:52
In Antwort auf em_12695367

Danke für die antwort,
aber kann nicht in der ersten Zeit soviel schief gehen...Wenn ich es jetzt meinen chef sage und dann passiert doch noch was...hmm... naja in 1,5Wochen schließt die Kita ja erstmal bis Januar,da müsste es doch auch reichen,oder?Was macht der chef denn,wenn er es weiß? Ich habe auch keine Ahnung,ob ich einen Rötelschutz usw habe,wo bekomme ich das raus?
Oh Mensch,ich bin zu verunsichert...
Lieben Gruss

Also...
dein chef muss es der berufsgenossenschaft mitteilen. Die wollen dann wissen ob du gegen alles immun bist. Das wird durch einen Bluttest festgestellt den der Arbeitgeber zahlen muss.
wenn alles stimmt ist alles okay, falls nicht droht dir ein beschäftigungsverbot bei dem du ganz normal gehalt bekommst ohne, dass du arbeiten darfst.
wenn du wissen willst ob alles okay ist musst du mit deinem fa sprechen und zur not den Bluttest privat übernehmen!
alles gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Dezember 2008 um 22:01
In Antwort auf ai_12452261

Also...
dein chef muss es der berufsgenossenschaft mitteilen. Die wollen dann wissen ob du gegen alles immun bist. Das wird durch einen Bluttest festgestellt den der Arbeitgeber zahlen muss.
wenn alles stimmt ist alles okay, falls nicht droht dir ein beschäftigungsverbot bei dem du ganz normal gehalt bekommst ohne, dass du arbeiten darfst.
wenn du wissen willst ob alles okay ist musst du mit deinem fa sprechen und zur not den Bluttest privat übernehmen!
alles gute

Ah...
das ist echt interessant und gut zu wissen,danke...dann werde ich mir doch mal überlegen,morgen gleich hin zu gehen...
lieben Gruss

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Dezember 2008 um 22:02

Kein problem...
.... habe es ja erst live mitgemacht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2008 um 10:08
In Antwort auf em_12695367

Ah...
das ist echt interessant und gut zu wissen,danke...dann werde ich mir doch mal überlegen,morgen gleich hin zu gehen...
lieben Gruss

Hab auch in der kita gearbeitet
und habe es in der 6ssw ca. meiner chefin erzählt. ihc musste auch zum bluttest zum betriebsarzt . während der auswertung vom bluttest must du daheim bleiben (ca 2-3 tage ). .. war gegen alles immun nur nicht gegen ringelröteln. dadurch wurde ich in den hort versetzt wo keine kindertagestätte mit drinne war und durfte in der 32ssw wieder zurück in den kindergarten. ne freundin von mir war gegen masern nicht immun und durfte gar nicht mehr zurück.

viel glück , lg andrea mit nina und erik

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2008 um 15:44

Hallo wurzelzwerg,
erstmal herzlichen gw zur ss.
ich bin erzieherin (in nrw) und musste vor einiger zeit (als die u3 gruppen eingeführt wurden sind) eine aufklärung vom arbeitgeber unterschreiben, in der auch stand das ich eine ss sofort bekanntgebe.zuerst wusste ich nciht ob ichs gut finden sollte...
als ich ende oktober vom arzt bestättigt bekommen habe das ich ss bin, bin ich zur kigaleitung. da war ich in in der 6ssw.
ich musste dann sofort zum arzt und alle krankheiten abchecken lassen. du hast rechte und dein arbeitgeber hat pflichten die er einhalten muss. da ich mit kleinkindern arbeite, durfte ich sie nicht mehr tragen (was unendlich schwer ist wenn ein weinendes kleines wesen vor dir steht), nicht auf den wickeltisch heben,wickeln ist eh eingeschränkt wegen krankheiten, die kinder zur toilette begleiten nur noch mit handschuhen, du darfst nicht am we arbeiten und nicht mehr wie 8 stunden am tag, nicht nach 18uhr, dir stehen ruhephasen übern tag verteilt zu, wenn ansteckende krankheiten im kiga auftreten, musst du die einrichtung verlassen usw...(in nrw, wie es in einem anderen bundesland ist weiß ich allerdings nicht)
alles nen bissl kompliziert (auch komplizierter für deine kollegen) aber letzendlich nehm jedes angebot an, denn es kommt dir und deinem baby zu gute.

mein baby ist leider gestorben, aber ich wünsche dir alles gute und kann dir nur raten jede hilfe anzunehmen
lg
yve mit Sternenkind Sam im Herzen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook