Anzeige

Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch

Schwiegermutter drängt zur Abtreibung

Letzte Nachricht: 6. Januar 2009 um 0:36
F
flo_12363364
22.12.08 um 15:00

Hallo ihr Lieben!

In der Überschrift seht ihr ja, was mein Problem bzw. Anliegen ist.
Ich bin 44 Jahre alt, seit 23 Jahren glücklich verheiratet und nun ungeplant in der 7. SSW schwanger.
Wir haben bereits sechs Kinder. Unsere Jungs sind 26, 24, 22, 20 und 18 und unser bisheriges Nesthäkchen, unsere Tochter, ist 8 Jahre alt.
Alle diese Kinder waren gewollt, werden geliebt und sind/ waren immer sehr gut versorgt, da mein Mann Chirurg ist und auch ich einen Job habe und ich auch aus einer finanziell gut ausgestatteten Familie komme.
War also alles kein Problem mit den Kids; ich war anfangs immer zu Hause und meine Mutter ist zu uns gezogen, als mein Papa gestroben ist. Da war mein dritter Sohn gerade auf dem Weg.
Hat also alles super geklappt, auch wenn es mit 5 Jungs im Haus schon anstrengend werden konnte.
Aber ich habe es nie bereut!
Vor zehn Jahren haben mein Mann (der übrigens heute 46 ist) und ich uns zum 6. Kind entschieden, hat dann aber noch ein Weilchen gedauert, bis es geklappt hat.
Doch dann bekamen wir unsere erste Tochter, das war eine ziemlich große Freude!
Zum Zeitpunkt der Geburt war ich 36, mein Mann 38 und da haben wir beschlossen, dass unsere Familienplanung beendet ist.
Bis dato gab es auch kein "Gemecker" seiner Mutter.
Es fing erst vor 1 1/2 Wochen an, als wir ihr, ihrem Mann und meiner Mutter eröffnet haben, dass ich wieder schwanger bin.
Sie ist regelrecht ausgerastet!!! Hat geschimpft, dass 6 Kinder doch reichen und ich viel zu alt für eine 7. Schwangerschaft bin.
Wir haben ihr geklärt, dass das Kind zwar ungeplant ist, aber dass wir nicht abtreiben wollen!
Da sind mein Mann und ich uns einig.
Außerdem sind die vier ältesten aus dem Haus, der fünfte macht nächstes Jahr Abitur und wird dann auch studieren.
Und die jüngste ist immerhin auch schon acht Jahre alt.
Von der finanziellen Seite her gibt es wie gesagt auch keine Einschränkungen.
Meine Mutter hat sofort gesagt, dass sie uns unterstützen wird und daraufhin meinte meine Schwiegermutter, sie nicht!!!!!!
Sie wird das Kind nicht wie ihre anderen Enkel akzeptieren, hat sie gesagt
Hallo??!!
Mein Mann und ich und auch meine Mutter waren total geschockt, mein Schwiegerpapa hält sich raus.
Sie besteht darauf, dass ich abtreibe, weil sie mich für zu alt hält und das Kind angeblich eine Belastung für unsere Ehe ist, dass wir dann ja nie nur Zeit für uns haben...
Ich werde das Kind aber bekommen, soviel steht fest, doch trotzdem sind diese Worte von ihr verdammt schmerzhaft und belastend.
Ich verstehe sie nicht, was hat sie gegen das Kind? Warum mischt sie sich in unsere Beziehung ein?
Kennt das jemand von euch auch?
Bin echt verzeifelt und down...
Meine Söhen halten zu mir, wundern sich auch über das Verhalten ihrer Oma.
Natürlich hetze ich sie jetzt nicht gegen sie auf oder so, da ich ja will, dass ihr Verhältnis so gut wie immer bleibt und selbstverständlich hoffe ich, dass sie sich wieder beruhigt.
Leider hat sie erst gestern zu meinem Mann am Telefon gesagt: "Martin, wenn deine Frau das Kind austragen wird, brauchen die beiden uns nicht mehr zu besuchen und haben auch sonst nichts von mir zu erwarten! Hört auf meinen Rat und lasst euch eure Ehe nicht kaputt machen durch den kleinen Fratz und genießt euer Leben! Ein neues Baby würde alles zerstören!"
Mein Mann hat wortlos aufgelegt.
Ach, verdammt, wir wissen einfach nicht, was wir tun sollen, früher war sie doch nicht so, außerdem ist sie seine Mutter und Oma unserer Kinder!
Was glaubt ihr können wir tun oder können wir überhaupt etwas tun?
Momentan mit ihr das Gespräch zu suchen ist unmöglich...

Tut mir Leid, dass mein Text etwas länger geworden ist, aber ich bin so wütend und enttäuscht und traurig...

Danke fürs Lesen und Antworten!

Martin und Britta

Mehr lesen

B
bettie_12536514
22.12.08 um 15:43

So ganz vestehen kann ich deine Schwiegermutter auch nicht
vielleicht ist es die Sorge um dich bzw. euer Leben.Meine Mutter war 43 Jahre alt als sie meine Schwester auf die Welt brachte ,auch sie musste sich bezüglich ihres alters einiges anhören,heute ist meine Schwester 24 und eine gesunde -hübsche nette Frau !Ihr solltet euch von diesem Verhalten nicht beéinflussen lassen,denn ihr selbst scheint ja keine Probleme mit einem weiteren Kind zu haben und das wichtigste dabei ,seit immer noch ihr als Familie!Ich denke wenn deine Schwiegermama sich erstmal mit den Gedanken angefreundet hat und später dann das Würmchen in ihren Armen hält sieht die Welt bestimmt schon ganz anders aus.......Ich ziehe meinen Hut vor EUCH und wünsche euch alles alles Gute

Gefällt mir

A
an0N_1263088299z
22.12.08 um 19:41

Britta642,
Hallo Britta, Hallo Martin,
ich kann es verstehen, daß ihr enttäuscht und wütend seid. Um so mehr freue ich mich, daß ihr Euch so klar für Euren kleinen Fratz entschieden habt.
Mir sind schon manche Eltern begegnet, die ihren schwangeren Töchtern große und böse Steine in den Weg gelegt haben. Als sie dann das Enkelchen zum 1. Mal sahen, waren alle Vorwürfe verschwunden, uns das Enkelchen wurde genauso geliebt. Es ist also noch nicht aller Tage Abend!!! Nur ist die Zeit bis zur Geburt noch eine Weile hin.
Aus ihrer Sicht macht sie sich Sorgen, um Eurer Alter und um Eure Beziehung.... Nur bist Du nicht mehr 4 sondern 40 Jahre älter und erwachsen. Manchmal gibt es Situatiuonen da vergessen dies die Eltern einfach. Es kann nicht darum gehen, daß ihr ein Leben führt, wie es Eure Schwiegermutter/Mutter will, sondern so, wie ihr damit zurecht kommt. Und ich höre aus Eurem Brief heraus, daß Euch das Kind herzlich Willkommen ist. Höre nicht auf ihren Rat, denn er würde vielmehr Eure Ehe kaputt machen. Euer kleiner Fratz gibt Euch noch mal ein paar Jahre eine gemeinsame Lebensaufgabe. Und ich finde es schön, daß ihr Euch da als Ehepaar einig seid. Mehr braucht es nicht. Daß es schmerzhaft und belastend ist, wenn einen nahestehende Menschen so ins Handwerk versuchen zu pfuschen ist verständlich. Setzt Euch doch mal hin und verfaßt einen Brief. In dem darf zum Einen der Dank drin stehen, daß sie bis jetzt hinter Euch stand mit den 6 Kindern. Also das was ihr in den letzen Jahren an Positivem mit und durch sie erlebt habt. Und dann äußert die Bitte, daß dies so bleibt. Reflektiert sie liebevoll, wie Ihr Verhalten Euch gerade schmerzt. Denn in Brittas Bauch wächst gerade ein Baby heran, dem Eure Liebe gilt. Daß es Euch in Nöte bringt, so zwischen 2 Stühlen zu sitzen. Wie sie dann mit dem Brief umgeht ist dann ihre Sache. Aber ich habe schon gehört, daß solche Briefe Wunder gewirkt haben.
Ich hoffe ich konnte Euch etwas weiterhelfen.
Geht ihr Euren Weg und laßt Euch nicht beirren, sie hat jetzt ein paar Monate Zeit die Nachricht zu verdauen und kann sich überlegen, wie beliebt sie sich machen will.
LG Itemba

Gefällt mir

J
janae_11863868
22.12.08 um 19:49

Nicht zu fassen
also erstmal möchte ich dir sagen , ich bin genauso alt ( 43 ) und habe auch schon ein paar kinder ( auch fast nur jungs - grins ) und für mich war glasklar das ich das kind bekommen werde .
was hat deine schwiegermutter für ein problem ? sie bekommt doch nicht das kind und es wird ja auch nicht bei ihr gross - also !!!
das problem ist bei vielen leider immer das alter dabei ist es völlig egal , wenn du dich gesundheitlich dazu in der lage fühlst und alles andere ok ist warum nicht .
wsa ich tun würde weiss ich nict dazu kann ich dir nichts sagen . nur das ich nur weil die mutter meines mannes nicht will - ich abtreibe - neeeeeeeeeeeeee im leben nicht . soweit kommt es noch das meine schwiegermutter bestimmt ob und wann ich ein kind bkomme tztztztztz
wenn du und dein mann ih euch einig seid , alles andere ist doch " erstmal " nebensache .
meine tante findet es auch nicht so toll das ich nochmal ein kind bekomme , aber letztendlich ist es unser leben nicht ihrs . auch wenn es in deinem fall die schwiegermutter ist , sie hat einfach nicht das recht sowas zu bestimmen oder zu fordern .
wenn der wurm erstmal da ist wird sie schon den kleinen akzeptieren , das ist doch immer so .
ich würde erstmal abwarten und mir da auf keinen fall reinreden lassen - niemals
freut euch auf den kleinen nachwuchs ......

ich kann dir leider keinen rat geben wie du mit der mutter deines mannes umgehen sollst - tut mir leid
geniesse deine schwangerschaft und lss dich nicht ärgern . in dem alter sind die mütter immer etwas komisch eingestellt was die schwangerschaft angeht - von wegen du bist zu alt , blödsinn !!!

liebe grüsse
Alexandra

Gefällt mir

Anzeige
C
coira_12865066
22.12.08 um 22:39

Wo liegt das problem?
versteh deine schwiegermutter nicht!
ihr habt unterstützung,die großen sind aus dem haus, finanziell ist es machbar etc...
was will sie?

ich hab eine freundin,sie ist 40 und hat 8 kinder im alter von 15,17,9,11,3 und drillinge von 9 monaten.
die sind finanziell nicht so gut dran wie ihr und schaffen das prima,auch ohne viel hilfe.

lass dich nicht verrückt machen,ihr packt das schon

LG *anja*

Gefällt mir

F
flo_12363364
23.12.08 um 13:51

@ Sabine:
Meine Schwiegermutter hat außer meinem Mann noch ein vier Jahre jüngeres Zwillingspärchen.
Der Bruder meines Mannes hat mit seiner Frau einen Sohn (13) und Martins Schwester hat zwei Mädchen (14, 11)
Diese drei weiteren Enkel werden auch sehr geliebt, wie unsere sechs großen auch.

LG,
Britta

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

F
flo_12363364
23.12.08 um 13:57

Danke für eure Antworten!
Ja, ich weiß, dass ich wirklich glücklich und stolz auf mein Leben sein kann und ich bin es auch.
Ich habe einen Mann, der mich liebt, eine wundervolle Mutter, die zu mir steht und sechs tolle und gesunde Kinder! Ich will auch gar nicht jammern, aber diese Situation ist einach komisch und ich bin undendlich traurig, da ich bis jetzt ein recht gutes Verhältnis zu meiner Schwiegermama hatte.
Ich denke, dass ich sie jetzt erst einmal in Ruhe lassen und nach einiger Zeit noch einmal das Gespräch suchen werde.
Wenn das nicht klappt, kann ich es nicht ändern, aber hinterherlaufen werde ich dann auch nicht mehr.
Mein Mann meinte auch, dass sie das Kind bestimmt lieben wird, wenn sie es das erste Mal sehen wird...
Ich hoffe es sehr!
Danke für eure Zusprüche!

Liebe Grüße,
Britta + Martin

Gefällt mir

Anzeige
A
asha_12366891
29.12.08 um 17:31

Hallo Britta
es tut mir leid, aber ich kann das nicht so nachvollziehen. Du bekamst mit 18 dein 1. Kind nach dem 2. Kind habt ihr dann geheiratet, da 3. kam...o.k. Geld passt auch...aber warum musst Du mit 44 ein Kind haben ?
Ich finde es, meine pers. Meinung einfach nur Verantwortungslos, das Kind wird in der Schule gehänselt werden, das ist sicher. Mit 50 z8ig könntest du die Oma sein. Deine Schwieermutter hat recht.

Gefällt mir

A
andra_12440639
30.12.08 um 14:32
In Antwort auf asha_12366891

Hallo Britta
es tut mir leid, aber ich kann das nicht so nachvollziehen. Du bekamst mit 18 dein 1. Kind nach dem 2. Kind habt ihr dann geheiratet, da 3. kam...o.k. Geld passt auch...aber warum musst Du mit 44 ein Kind haben ?
Ich finde es, meine pers. Meinung einfach nur Verantwortungslos, das Kind wird in der Schule gehänselt werden, das ist sicher. Mit 50 z8ig könntest du die Oma sein. Deine Schwieermutter hat recht.

Oh gott
.. so einen scheiss habe ich noch nie gelesen.
meine Mutter hat ihr letztes Kind auch mit 44 kommen, inzwischen ist die kleine 11 und ein absolut Glueckliches Maedchen,
Gehaenselt wird sie sicher nicht.. und vor allem findet sie es cool, so viele aeltere Geschwister zu haben.
Meine Mutter hat auch ein Pflegekind.
Waere sie die leibliche Mutter, haette sie ihn mit 48 bekommen.
Dennoch ist sie eine tolle Mutter fuer das Kind! Natuerlich wird sie gelegentlich fuer die Oma gehalten - na und?
Durch ihre Erfahrung ist sie die beste Mutter, die sich ein Kind wuenschen kann!

Gefällt mir

Anzeige
D
dietke_3578708
06.01.09 um 0:36

Wow hört sich schwer nach eifersucht an...
Es ist euer leben, sie weis ja nicht was es für einige bedeutet ein kind weg machen zu lasse...wen noch dazu das herz schon angefangen hat zu schlagen . wen ich an eurer seite wäre würde ich denken sie will einen kontrolieren, wen sie schon drot das ihr sie nicht mehr besuchen kommen zu braucht. wir waren in der familie auch zu siebt. Meine mom hatt erst mit 30 jahren ihr erstes kind bekommen und mit 43 ihr letztes und es hat ales gut geklabt ...bei einem kind hat man ihr sogar zur as empfolen wegen einer möglichen
behinderung .....ganz zur verwunderung ist meine schwester ganz gesund auf die welt gekommen.Ich denke wen ihr noch die gesundcheit habt ein weiteres kind auf die welt zu bringen und es auf zu ziehen dan finde ich ist das ein groses lob wert ....

Gefällt mir

Anzeige