Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwiegermonster

Schwiegermonster

4. Oktober 2011 um 12:02

Meine Schwiegermutter ist sowas von ego. Sie hat den Vater meines Verlobten in seiner Jugend verlassen und sich von da an auch kaum noch für ihn interessiert. Wenn man sie trifft o.ä. gehts eh immer um sie. Sie ist überfreundlich und pseudointeressiert, meldet sich aber nie von selbst bei dem Armen. Und er lässt sich immer wieder von ihr anstellen, wenn sie was repariert braucht etc. Dann ist er ja gut genug. Dann aber auch bitte sofort beim ersten Schnipp springen und wehe wenn nicht. Selbst als wir- schwanger- im Umzugsstress waren, mussten wir in der Woche unbedingt zweimal bei ihr antreten um uns dann ihr Gejammer anzuhören wie stressig ihr Leben ist. Wohlgemekrt 1Woche nach meinen Abschlussprüfungen in der Lehre!!! Und dann direkt Umzug und sowas. Monatelang muss sie ihren Sohn nicht sehen oder sprechen, aber da!
Naja, nun bin ich ja schwanger. Und sie fragt maximal mal sowas wie "Und es wächst?" Bla bla... Und dann kommen so beiläufig Kommentare wie, naja wenn ihr was braucht... Hm ist klar. Sie interessiert sich für ihr Enkelkind quasi noch weniger, als für ihr eigenes....
Und jetzt die Frage, wie schaffe ich es die Frau vollkommen von meinem Kind fernzuhalten ohne selber die böse Rabenmutter zu sein??? Mein Freund kann mich sogar verstehen, hat aber nich genug Mumm in der Hose, wenn er seine Mutter trifft^^ Da ist er immer wieder der kleine verlassene Junge.
Solange ich stillle, kann er sie eh nicht mit dem Baby besuchen und ich will nicht mit. Aber hierhaben will ich sie natürlich noch weniger...
Aber ich merk doch, dass sie unser Kleines eh nich wirklich interessiert, Nur wieder so pseudo, weil sie vermutlich sleber merkt, wie unnormal das doch ist, als werdende Omi! Deshalb will ich meinem Kind das ganze Tam Tam gar nicht erst antun.
Ich hoffe einfach, dass sie uns von selbst in Ruhe lässt, wenn es soweit ist. Zudem meine Mutter und auch der Rest der Verwandtschaft schon voll Vorfreude ist, ständig was für das Kleine kauft etc. Ich glaube die können gut über das Defizit einer zweiten Oma hinweghelfen?!

Mehr lesen

5. Oktober 2011 um 7:53

Zu solchen
Geschichten gehören immer zwei. Wenn man sich entscheidet, das TamTam mit zu machen und zu rennen wenn sie ruft, ist selber verantwortlich für die Situation. Wenn du keine Lust hast, sie gross am Leben deines Kindes teilhaben zu lassen, dann zieh dich zurück. So einfach geht das. Ist jeder selber für sich verantwortlich und glücklicherweise kann man hier im reichen Europa selber entscheiden, was man macht und nicht macht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper