Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwiegereltern-zeugen jehovas

Schwiegereltern-zeugen jehovas

29. August 2007 um 17:43

bei mir ist es "ähnlich"! naja wir haben etwas andere umstände...

es ist so dass ich und auch mein freund und meine familie auf alle fälle den ersten geburtstag unseres kindes feiern wollen (bin grad mal in der 18.SSW, aber haben über das thema schon mal gesprochen)!!! jedoch sind die eltern meines freundes zeugen jehovas und bei denen feiert man ja keinen geburtstag, bei denen feiert man ja garnichts! naja und ich bin hald auch etwas enttäsucht, dass sie nicht zu dem 1.geburtstag ihres ersten enkels kommen wollen wegen der religion! sie würden auch nicht zur taufe kommen! ach ja, ich bin röm.-kath. und mein freund ohne bekenntnis! ich denke dass man doch mal eine ausnahme machen kann oder?!?! sie können es ja einfach mir und dem kind zuliebe tun!! sie brauchen auch keine geschenke mitnehmen - ist eh klar - aber sie sollten wenigstens mitfeieren... was haltet ihr davon!?

denk ich da einfach zu egoistisch oder soll ich es so lassen wie es ist und es akzeptieren!?!!?

glg
adamol 18.SSW

Mehr lesen

29. August 2007 um 17:52

Ich
wäre da glaube ich auch egoistisch. ich meine das ist doch das leben wie vater muter und kind es führen und nicht die großeltern. wenn sie nicht zum geburtstag kommen wollen, brauchen sie von meiner seite auch nicht auf andere feiern zu kommen. oder mal zum kaffee.
ich hätte da aber als kind dieser eltern mal ein machtwort gesprochen.

aber das ist meine meinung.

Gruß
Inga

Gefällt mir

29. August 2007 um 22:00

...
Hi,

also ich würd erstmal abwarten bis das Kind da ist. Vielleicht sind sie dann so vernarrt in ihren Enkel, das sie sich gerne auf einen Kompromiss einigen.

Wenn nicht, musst du das wohl akzeptieren. Es ist schließlich ihr Glaube, ob das für nun verständlich ist oder nicht.
Oder würde es dir gefallen, wenn dich jemand bedrängt etwas gegen deinen Glauben zu unternehmen?

Für euer Kind tuts mir schon leid, aber ich denke mit ein bissl Einfühlungsvermögen wirst das sicher erklären können

LG Bella 32.ssw

Gefällt mir

30. August 2007 um 0:06

Also weißt du
ich würde das einfach akzeptieren, ist schließlich ihr Glaube, und normal macht man da ja keine "Kompromisse", wenn's eben Sünde ist in ihrem Glauben.
Mein mann und ich sind Muslime, wir feiern deswegen auch keinen Geburtstag, und es ist uns verboten irgendwem zu gratulieren oder an der Feier anwesend zu sein, das Essen mitzuessen, was zu schenken oder so. Also werden wir auch die Geburtstage unserer Kleinen gar nicht feiern. Die Geburt halt schon, das ist bei uns sogar Pflicht (mit einigen "Ritualen", Hammel Schlachten, etc.)
Vielleicht schenken sie ja zu einem anderen Zeitpunkt einfach so was, also ich mache meinen Eltern auch Geschenke- aber nicht zu bestimmten Daten. Und wir nehmen sonst ja auch zu jeder Zeit (nur nicht an den Geburtstagen, Weihnachten etc.) Geschenke an.
Ansonsten könntest du sie ja einfach mal zum Essen einladen oder so, nicht mit einer förmlich organisierten Feier.
LG
Faizah (16.SSW)

1 LikesGefällt mir

30. August 2007 um 0:49
In Antwort auf lissyloo

Also weißt du
ich würde das einfach akzeptieren, ist schließlich ihr Glaube, und normal macht man da ja keine "Kompromisse", wenn's eben Sünde ist in ihrem Glauben.
Mein mann und ich sind Muslime, wir feiern deswegen auch keinen Geburtstag, und es ist uns verboten irgendwem zu gratulieren oder an der Feier anwesend zu sein, das Essen mitzuessen, was zu schenken oder so. Also werden wir auch die Geburtstage unserer Kleinen gar nicht feiern. Die Geburt halt schon, das ist bei uns sogar Pflicht (mit einigen "Ritualen", Hammel Schlachten, etc.)
Vielleicht schenken sie ja zu einem anderen Zeitpunkt einfach so was, also ich mache meinen Eltern auch Geschenke- aber nicht zu bestimmten Daten. Und wir nehmen sonst ja auch zu jeder Zeit (nur nicht an den Geburtstagen, Weihnachten etc.) Geschenke an.
Ansonsten könntest du sie ja einfach mal zum Essen einladen oder so, nicht mit einer förmlich organisierten Feier.
LG
Faizah (16.SSW)

Das wusst ich nicht!!!
@ lissyloo
mein mann hat auch den moslemischen glauben. die ganze familie feiert aber trotzdem geburtstage, das wusst ich gar nicht, dass man das nicht darf... gibts da viell. unterschiede bei alewiten und sünlü (weiss nicht, obs richtig geschrieben ist) oder gilt das immer? würd mich sehr über antwort freuen...
vlg marina und mellina, 38.ssw

Gefällt mir

30. August 2007 um 1:19
In Antwort auf mellina1606

Das wusst ich nicht!!!
@ lissyloo
mein mann hat auch den moslemischen glauben. die ganze familie feiert aber trotzdem geburtstage, das wusst ich gar nicht, dass man das nicht darf... gibts da viell. unterschiede bei alewiten und sünlü (weiss nicht, obs richtig geschrieben ist) oder gilt das immer? würd mich sehr über antwort freuen...
vlg marina und mellina, 38.ssw

...
Mit Aleviten kenn ich mich nicht aus, bei denen sind viele Dinge erlaubt und die haben auch einen ganz anderen Grundbasisglauben als wir, wir bezeichnen sie als Sekte, die sich vom geraden Weg des Islam abgespalten hat- es gibt einige Sekten.
Viele Muslime wissen das mit dem Geburtstag feiern nicht, aber eigentlich ist es nur erlaubt die beiden islamischen Feste jährlich zu feiern (Opferfest und Fastenbrechen).

LG
Faizah

Gefällt mir

30. August 2007 um 10:55

Danke..
.. für die große anteilnahme an meiner diskussion erstmals!!!!!

also es ist so, dass mich die situation nicht "traurig" macht, sonder eher "wütend" weil ich das nicht verstehen kann!!!!! sie müssen dem baby ja nicht gratulieren oder sowas - einfach nur kommen und mit uns kuchen essen.... *seufz*

weil ein paar vorgeschlagen haben, dass ich sie dann an einem späteren tag auf kaffee einlade - das möchte ich nicht! entweder sie kommen dann, wann das kind geburtstag hat oder garnicht!!!! finde, das ist dann deren problem! und wenn sie deshalb kein schlechtes gewissen haben und ihre entscheidung für richtig empfinden dann sollen sie es so handhaben. aber ich werde auf keinem fall eine "zweite feier" machen, nur dass sie kommen können!!!!!!!!

weil mich jemand gefragt hat, wie das ist wegen meinem freund und weil er ausgetreten ist: es ist auch nicht so einfach! denn normaler weise dürfen ausgeschlossene, egal ob in der familie oder nicht, keinen kontakt mehr zu den ZJ haben!!! sie dürfen nicht mit ihnen an einem tisch sitzen und gemeinsam essen und nichts miteinander unternehmen! zB war es so dass die schwester meines freundes geheiratet hat und er durfte nicht mal zu der hochzeitsfeier kommen, weil das eben die regeln sind!! ist das nicht extrem bescheuert!!!!???? bin ja mal gespannt ob sie zu unserer hochzeit kommen werden...

also es ist auf jeden fall so, dass er bzw. wir schon kontakt mit seinen eltern (nicht mit der weiteren verwandtschaft!!!!) haben, aber hald nur, wenn sonst keiner bei ihnen auf besuch ist!!!!! weil das ja die regel ist, dass man mit den ausgeschlossenen keinen kontakt haben darf!!

sie sind sehr strenge ZJ!!! machen alles genau so wie es in der "bibel" steht - furchtbar!!!!!!!!!

naja, ich werde es einfach so machen, dass ich sage: "hey wir machen eine geb.party für unser kind, wenn ihr wollt könnt ihr kommen!" und dann liegt es eh an ihnen ob sie wollen oder nicht!!!

ich find es hald einfach nicht gut, wie sie die situation handhaben, und aber auch ihr ganzes leben somit beeinflusst wird, nur wegen der beschissenen religion!!!!!!! aber jeder soll tun und lassen was er will!!

glg
adamol

Gefällt mir

30. August 2007 um 11:07

*gg*
also den spruch muss ich mir merken!!! der ist ja extrem super!!!!!! *lach*

Gefällt mir

31. August 2007 um 11:56

Es ist ein "Verbot"
Hallo Adamol, da ich selbst als ZJ aufgewachsen bin und die harte Zeit nach meinem Austritt durchlebt habe kann ich Dir einige Infos geben. Es ist für jeden ZJ ein Verbot den Geburtstag zu feiern, egal ob den eigenen oder den eines anderen. Dazu gehören noch andere Regeln wie Weihnachten o. Ostern feiern, Glückspiel, Sex vor der Ehe u.ä. Ein gläubiger ZJ empfindet das nicht als Belastung sondern es gehört dazu und wird als völlig normanl empfunden. Hat auch mir als Kind kaum etwas ausgemacht. Hält sich ein ZJ nicht an diese Regeln oder zeigt keine Reue drohen ihm Ausschluß aus der Gemeinschaft und ewige Vernichtung, d. h. kein ewiges Leben im Paradies auf der Erde. Dies solltest Du wissen um das Handeln deiner Schwiegereltern zu begreifen.

Ich möchte ihr Handeln nicht rechtfertigen, kann mich ja damit auch absolut nicht mehr identifizieren. Es ist eine sehr extrem Religion und das Leben wird durch einige wenige Obere (ich nenne sie mal so) und natürlich die Bibel bestimmt.

Sicherlich werden Sie ihr Enkelkind lieben, aber den Geburtstag nicht feiern. Dies mußt Du leider so hinnehmen, auch wenn es schwer fällt. Aus meiner Vergangenheit weiß ich, daß ZJ ganz normale Menschen sind, die einen Querschnitt der Bevölkerung darstellen. Sie sind in ihrem Glauben sehr loyal. Leider folgen Sie auch blindlings ihrer Leitung.

Wenn Dir an einem guten Verhältnis zu deinen Schwiegereltern liegt solltest Du vielleicht wirklich über deinen Schatten springen und Sie zu einem anderen Zeitpunkt einladen.

LG verun3

Gefällt mir

15. September 2007 um 19:40
In Antwort auf adamol

Danke..
.. für die große anteilnahme an meiner diskussion erstmals!!!!!

also es ist so, dass mich die situation nicht "traurig" macht, sonder eher "wütend" weil ich das nicht verstehen kann!!!!! sie müssen dem baby ja nicht gratulieren oder sowas - einfach nur kommen und mit uns kuchen essen.... *seufz*

weil ein paar vorgeschlagen haben, dass ich sie dann an einem späteren tag auf kaffee einlade - das möchte ich nicht! entweder sie kommen dann, wann das kind geburtstag hat oder garnicht!!!! finde, das ist dann deren problem! und wenn sie deshalb kein schlechtes gewissen haben und ihre entscheidung für richtig empfinden dann sollen sie es so handhaben. aber ich werde auf keinem fall eine "zweite feier" machen, nur dass sie kommen können!!!!!!!!

weil mich jemand gefragt hat, wie das ist wegen meinem freund und weil er ausgetreten ist: es ist auch nicht so einfach! denn normaler weise dürfen ausgeschlossene, egal ob in der familie oder nicht, keinen kontakt mehr zu den ZJ haben!!! sie dürfen nicht mit ihnen an einem tisch sitzen und gemeinsam essen und nichts miteinander unternehmen! zB war es so dass die schwester meines freundes geheiratet hat und er durfte nicht mal zu der hochzeitsfeier kommen, weil das eben die regeln sind!! ist das nicht extrem bescheuert!!!!???? bin ja mal gespannt ob sie zu unserer hochzeit kommen werden...

also es ist auf jeden fall so, dass er bzw. wir schon kontakt mit seinen eltern (nicht mit der weiteren verwandtschaft!!!!) haben, aber hald nur, wenn sonst keiner bei ihnen auf besuch ist!!!!! weil das ja die regel ist, dass man mit den ausgeschlossenen keinen kontakt haben darf!!

sie sind sehr strenge ZJ!!! machen alles genau so wie es in der "bibel" steht - furchtbar!!!!!!!!!

naja, ich werde es einfach so machen, dass ich sage: "hey wir machen eine geb.party für unser kind, wenn ihr wollt könnt ihr kommen!" und dann liegt es eh an ihnen ob sie wollen oder nicht!!!

ich find es hald einfach nicht gut, wie sie die situation handhaben, und aber auch ihr ganzes leben somit beeinflusst wird, nur wegen der beschissenen religion!!!!!!! aber jeder soll tun und lassen was er will!!

glg
adamol

Ich kenne da
hallo adamo,
aus eigener erfahrung weiss ich wie die zeugen jehovas ticken,durch diese menschen habe ich meinen verlobten verloren,weil sie ihn so manipuliert hatten as er erst auf sexuellen kontakt verzichtete und später sogar auszog!hochzeit war auch nicht mehr möglich da er mich als nicht zeugin nicht heiraten durfte!meinen geburtstag hat er auch nicht gefeiert selbst als ich nur eins trinken gehen wollte um nett beieinander zu sein wollte er nicht weil der hintergrund mein geburtstag war!!ich kann nur sagen das diese menschen für mich eine SEKTE ist.ich habe am anfang auch gedacht es wären liebe und nette menschen aber wenn sie meinen das sie dich gewinnen können zeigen sie ihr wahres gesicht!!ich möchte gern mehr mit aussteigern sprechen,also wenn jemand hier der ausgestiegen ist bitte meldet euch bei mir!!
also adamo,ich finde du hast recht wenn deine schwiehereltern ihr enkelkind lieben dann müssten sie einfach über ihren schatten springen,es müssen ja keine geschenke gekauft werden!!steh zu dem was du sagst,es gibt eine feier und wer kommen will der kommt und wer nicht der bleibt zuhause!!!
viele liebe grüsse und alles gute mit der schwangerschaft und dem baby!!
diana

Gefällt mir

15. September 2007 um 19:50

Muss mich hier mal einklinken...
bin auch als ZJ-Kind aufgewachsen und hatte deshalb eine nicht wirklich schöne Kindheit und Jugend.

Unserem Baby soll es besser gehen, aber auch meine Mutter wird aus Überzeugung weder an Geburtstagen, Weihnachten oder anderen Festivitäten zugegen sein.

Damit habe ich mich abgefunden. Ich bereite mich auch schon die ganze Zeit auf ein Gespräch mit ihr vor, dass wir absolut nicht wollen, dass unsere Kleine auch nur im Geringsten mit dieser Religion beeinflusst wird.

Wir werden unsere Tochter zwar nicht taufen lassen, wollen sie aber von einem freien Theologen segnen lassen, sog. Kindssegnung. Auch hierbei würde meine Mutter sicher nicht teilnehmen!

Nimms einfach hin, Du wirst diese Menschen niemals verbiegen können. Sie tun das aus Überzeugung, ohne Rücksicht auf Verluste!

LG Jasmin + Kleine Prinzessin inside (22. SSW)

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen