Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schweres Heben auf Arbeit...

Schweres Heben auf Arbeit...

6. Mai 2011 um 21:56

Hallo ihr Lieben,

habe hier mal so einige Fragen.
Ich bin in der 13. SSW und arbeite an der Kasse.
Seit ca. 3 Wochen habe ich immer Probleme und Abends starke Unterleibsschmerzen und ich setze es in Verbindung mit dem schweren Heben während der Arbeit. (6-Pack Wasser 1,5l, Hundefutter, Grillkohle, Blumenerde, gelegentlich Bier- oder Wasserkisten)
Meine Frauenärztin meinte darauf hin, es würde nichts machen bis 10 Kilo kann ich ohne bedenken jederzeit heben, da ich ja auch meine Tochter öfter heben müsste. Jedoch merke ich selbst, wenn ich sie viel heben muss, dass ich Schmerzen bekomme. Jetzt bin ich am überlegen, ist das wirklich alles nicht so schlimm? Oder sollte ich mal zu einem anderen Arzt gehen?
Die Hebamme die in der Praxis ist, meinte das es nicht gut ist und wenn ich solche Probleme habe, mich schonen soll... Aber während der Arbeit ist ja schlecht und ich kann mich ja nicht ständig krankschreiben lassen.
Auf Arbeit habe ich darüber mit jemandem geredet, die meinte jetzt nur ich würde nur Ausreden suchen, man hebt die Sachen an der Kasse ja nicht, man würde sie nur drüber schieben! Jedoch so schwere Sachen muss man heben. Aber mein Arbeitgeber nimmt da einfach keine Rücksicht drauf, lediglich an die Arbeitszeiten hält er sich.

Was würdet ihr an meiner Stelle tun?
Normal ist es doch nicht oder? Bei meiner 1. Schwangerschaft hatte ich nie diese Probleme. Und da habe ich auch schwere Sachen gehoben, zwar nicht täglich, aber wenn ich einkaufen war etc. hab ich auch alles alleine getragen.
Bin ihc jetzt wirklich nur übervorsichtig?

Viel auf einmal ich weiß, aber über Antworten würde ich mich freuen.

LG Saluna

Mehr lesen

6. Mai 2011 um 22:42

Kann
deine Bedenken sehr gut verstehen.
Du bildest dir deine UL-Schmerzen ja nicht ein,und es ist definitiv nicht gesund in der Schwangerschaft schwer zu heben.Auch Gegenstände zu schieben oder zu ziehen sollte man lassen.
Würde an deiner Stelle den Arzt wechseln,das Thema ansprechen und dann mit dem Arzt besprechen,was du machen kannst.
Wenn dein AG dich nicht unterstützt lass dich krank scheiben oder hol dir ein Beschäftigungsverbot.Ist schließlich DEINE Schwangerschaft und DEIN Baby,das du schützen mußt!
Nimm keine Rücksicht auf andere,denk an dich und das Baby!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2011 um 14:13


ich muss auch schwer heben auf der arbeit, das sind meistens zwar "nur" 7 kilo, aber ich merke auch dass es mich total anstrengt und danach im unterleib zieht und wenn ich mich schone isses wieder besser. also da gehts nicht nur dir sohast du an der kasse nicht so ein mobiles scan teil? wenn dir deine kollegen so blöd kommen sprich mit deinem frauenarzt, der schickt dich zur not ins beschäftigungsverbot. ich würde da kein pardon kennen. stell dir mal vor es ist dann wirklich was dann machst du dir ewig vorwürfe und du fühlst dich ja einfach nicht gut dabei...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2011 um 19:03

.
Ich lasse mich in letzter Zeit schon ziemlich viel krankschreiben, weil es einfach nicht geht, aber ich darf mir halt ständig irgendwas blödes anhören.
Was anders, was macht das Gewerbeaufsichtsamt? Ich meine das Problem ist ja, es gibt ja nichts anderes was ich machen könnte... Ich arbeite bei Kaufland... Da muss man in allen Bereichen heben... Und alle Schwangeren werden an die Kasse verfrachtet, andere haben da wohl nicht so die Probleme wie ich. Deshalb werde ich immer so hingestellt als sei ich zu faul!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2011 um 20:13

Hallo
Also das was ich da höre ist richtig gemein von euren chefs gibts ja wohl nicht...
Also ich hab bei der post gearbeitet als zustellerin als ich schwanger geworden bin durfte ich gar nix mehr heben nicht mal ne kiste mit post die 3 kg wiegt...
Mein chef würde vom betriebsrat richtig ärger bekommen...!!! Mein arzt hat gesagt wenn ich weiter heben muss bekomme ich ein arbeitsvervbot...!!! Aber da ich ja im büro weiter gemacht habe ging das dann..! Eine freundin arbeit im kindergarten die darf auch nicht mehr heben... Also ich würde den FA wechseln du darfst das nicht mehr viel zu gefährlich.. Denk an dich und an dein kleines.. Es dankt dir danach keiner wenn was passiert...

Wünsche dir alles liebe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2011 um 9:51

.
Nee, sowas haben wir gar nicht!
Ich werd nächste Woche mal nen anderen FA anrufen und dort mal einen Termin machen. Dann mal weiter schauen... Hab Angst wenn ich das Gewerbeaufsichtsamt rufe, dass ich dann noch mehr Ärger auf Arbeit habe...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2011 um 10:08

Anderer Frauenarzt
Hallo, also ich war jetzt nochmal bei einem anderen Frauenarzt, weil die Schmerzen irgendwie immer schlimmer statt besser werden! Mein Arbeitgeber meinte jetzt sogar ich solle mir doch ein Beschäftigungsverbot holen, da ich damit denen am besten helfen würde wie wenn ich so immer krank geschrieben werde. Da sie sonst nicht so planen können.

Der andere Frauenarzt bei dem ich auch heute wieder war meinte, die Schmerzen sind nicht schlimm. Wegen Schmerzen bräuchte ich auch so nicht mehr kommen, da dem Kind jetzt nichts mehr passieren kann. Ich versteh das nicht. Ich meine ich bin nicht wehleidig, aber das sind wirkliche Schmerzen, ich kann nichts machen und krümme mich vor Schmerzen und ich hab das Gefühl kein Arzt nimmt das Ernst!
Ich mein ist ja schön wenn dem Kind nichts mehr passieren kann, aber was ist denn mit mir?
Hatte sogar schon Blutungen, aber beide Ärzte nehmen das nicht Ernst und meinen das würde nichts machen, dem Kind geht es ja gut! Aber normal ist das doch nicht?
Von meiner ersten Schwangerschaft kenne ich das alles gar nicht!
Weiß nicht was ich machen soll, kann ja nicht ständig zu nem anderen Arzt gehen...
Mein Blutdruck ist auch nur noch im Keller, aber das macht auch nichts, dem Kind schadet nur Bluthochdruck, aber mein Kreislauf ist im Keller, mir wird ständig schlecht! Heute war mein Blutdruck 80 zu 50 und ich habe sonst immer nen Blutdruck im Normalbereich gehabt.
Aber die Ärzte meinen ich soll mich nicht so anstellen, ich wäre nur schwanger und nicht krank! Gedanken mache ich mir aber dennoch!

Was würdet ihr tun an meiner Stelle? Ich war echt schon am überlegen wenn ich heute nach der Arbeit wieder solche Schmerzen habe ins Krankenhaus zu fahren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram