Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwere Schwangerschaft und freund ist total Rücksichtslos

Schwere Schwangerschaft und freund ist total Rücksichtslos

19. Juni 2009 um 0:37

Hallo ihr lieben !
Bin im Moment dermaßen traurig das ich einfach nicht mehr weiß was ich tun soll deswegen erzähle ich einfach mal. Ich hatte letztes Jahr im November eine schwere fehlgeburt in der 13 Ssw und musste 1 mal ausgeschabt werden,danach noch ewig Tabletten. Das kleine hatte einfach keinen Herzschlag mehr ich war darüber unendlich traurig. Nun bin ich kurz danach wieder schwanger geworden, ich und mein Partner haben uns sehr gefreut. nun ist es so seitdem ich schwanger bin hatte ich wieder probleme am anfang blutungen und nun war ich heute beim Arzt bin jetzt 17 Ssw und sie meinte es sei soweit alles In ordnung nur das kleine sei zu klein, 11,2 cm mit beinchen nicht mitgemessen, muss nun zu einem sogenannten Mißbildungsultraschall wo Feindiagnostik gemacht wird , bin derzeit psychisch am ende und auch noch chronisch Darmkrank und habe auch wieder einen Entzündungsschub. Mein Freund hilft mir in keinster weiße ich muss im Haushalt alles alleine machen und habe auch noch 2 kleine Hund.Er macht gerade sein Abi geht abends jetz sehr oft weg heute ist er wieder nicht da , er wollte das Kind auch , war aber noch bei keinem einzigen ultraschall dabei und fragt auch sonst nie nach dem Befinden des Kindes, er streichelt auch nie meinen Bauch außer wenn ich ihn frage. Ich habe heute so geweint weil ich so Angst habe das mit dem Kind jetzt auch wieder was ist und er ist weg was mit Kumpelz trinken ich hab einfach keine Lust mehr ich war immer für ihn da er hatte keine Wohnung kein geld nichts ich bin die ganze Zeit arbeiten gegangen und war immer für ihn da ich wollte ihm und unserer beziehung nochmals eine chance geben und das Kind war absolut gewollt aber nun überlege ich ob ich mich nicht von ihm trennen soll ? Ich bin im moment eben sehr emotional und weine öfters aber bin ja auch schwanger mir fehlt einfahc jemand der mich ab und zu in den Arm nimmt und meinen Bauch streichelt ist das zuviel verlangt ?Könnt ihr mir nicht einen Rat geben ?

Lg

Mehr lesen

19. Juni 2009 um 1:46

Hallo,
Bitte lass Dich nicht vom Begriff "Missbildungsultraschall", der vielleicht auf der Überweisung steht verunsichern. Das wird oft geschrieben, damit eine Überweisung ausgestellt werden kann, damit die Krankenkasse das bezahlt.
Der Feinultraschall wird so ca. in der 20 Woche gemacht und dabei werden alle Organe etc per Schall untersucht:
Herz mit allen 4 Kammern, Herzscheidewände, Flussverhältnisse.

Leber incl Ductus venosus

Urogenitaltrakt mit Nierenbecken und Harnblase, Zwerchfell, Magen, Darm. Geschlechtsbestimmung

Übliche Längenmaße (Oberschenkel, Kopfdurchmesser, Abdominaldurchmesser...)

Gehirn und zwar Großhirn und Kleinhirn, Ventrikelgröße

Wirbelsäule, Extremitäten, Anzahl Finger, Zehen etc.

Lippen-Kiefer-Bereich

Also schon so ziemlich alles.

Dann noch Fruchtwassermenge und kindliche Lage - ich hoffe, ich habe jetzt nix vergessen.

Das ist doch eine gute Sache, zumal die Ultraschallgeräte in der Praenatalpraxis üblicherweise besser sind, als beim *normalen* FA.

Zu Deinem Partner: Sprich mit ihm über deine Gefühle und Ängste. Andererseits denke ich, dass Männer oft auch Zeit brauchen, um sich an die veränderte Situation und auch an die sich verändernden Bedürfnisse und Gefühle einer werdenden Mammi zu gewöhnen. Du spürst das Kind in Dir, es wächst und ist enf mit Dir verbunden. Er steht quasi ausserhalb, kann vielleicht seine Gefühle nicht so äussern.
Ausserdem, sehe ich, dass er noch verhältnissmässig jung sein muss, da er gerade sein Abi macht. Das ist auch eine stressvolle Situation für ihn. Vielleicht hat er Zukunftsängste? Allerdings sollte er nicht nur sehen, wie er seinen Stress abbaut, indem er mit den Kumpels unterwegs ist, sondern Dich auch nicht nur im Haushalt, sondern auch bei Deinen Ängsten und Sorgen unterstützen. und Wie gesagt versucht beide miteinander zu reden, denn es ist ja nicht nur Dein Kind, sondern Euer Kind.

Also, mach Dir keinen Kopf, so ein Feinultraschall oder Organultraschall ist nix Schlimmes, sondern sollte von allen Frauen wahrgenommen werden und wird auch von den Ärzten als zusätzliche Untersuchung angeboten.

Zur Grösse Deines Kindes....es gibt ja auch kleine Menschen und man sollte nicht nur immer in *Normen* denken.

lg.

Also, beruhige Dich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest