Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaftswunsch nach Fehlgeburt

Schwangerschaftswunsch nach Fehlgeburt

3. Dezember 2019 um 10:02 Letzte Antwort: 26. Dezember 2019 um 11:43

28.11.19

Hallo ihr Lieben ,
...ich habe lange überlegt, ob ich wirklich selbst in einem Forum mein Erlebnis und Wünsche erläutern soll ... doch ich kam zu dem Entschluss, dass es mir bestimmt sehr gut tun wird , mich gezielt mit Personen auszutauschen , die Ähnliches durchmachen, bzw durchgemacht haben, anstatt quer Beet im netzt alles zu durchforsten..Also, zunächst, ich bin Anna und 31 Jahre alt. Nachdem ich im August geheiratet hatte, wollten wir auch gleich unseren großen Kinderwunsch angehen , also hab ich Anfang August die Pille abgesetzt. Wir hatten es nicht eilig und wollten die Sache locker angehen ... doch Zack ... gleich der zweite Eisprung ( also Mitte September) hat's geklappt (1.schwangerschaft)
es war traumhaft... doch es blieb tatsächlich nur ein Traum .. in der 11. SSW wurde bei mir eine MA festgestellt... sehr wahrscheinlich schlug das kleine Herz wohl schon seit etwa der 7.ssw nicht mehr, da es auch sehr klein war. Am nächsten Tag ( 31.10.) wurde dann im Krankenhaus eine AS vorgenommen.
es fällt schwer zu beschreiben, was diese Erfahrung mit einem macht .... doch eines stand für mich und meinen Mann außer Frage... wir wollten schnellst möglichst wieder schwanger werden ... ich weiß , dass viele meinen ,man müsste erst mal trauern... das soll auch nicht heißen, dass ich nicht trauere ... aber wir fühlen uns gefestigt genug , um einfach weiter zu machen... ich kann ganz offen darüber reden, was ich auch oft tue und ich kann mittlerweile gut damit umgehen, auch wenn mich das natürlich immer noch sehr traurig macht ... ( ich glaube aber rückblickend wird man immer an Gedanken daran traurig sein) ... bin ich seelisch bereit wieder schwanger zu werden .
Körperlich war ich auch recht schnell wieder startklar ... die Blutung nach der AS dauerte etwa 7 Tage.. nach Tag neun fingen wir wieder an zu "basteln" ( ihr wisst was ich meine 
ich hab online fast alle Erfahrungsberichte gelesen die ich finden konnte... ich wusste ja nicht, ob man gleich wieder nen Eisprung hat , oder wie lang man warten soll , und und und ... im Endeffekt ist es ja auch bei jedem anders ... doch es half einfach zu wissen, dass es schon möglich ist, dass es gleich wieder klappt !
Ich muss ja zugeben, dass das " warten "für mich echt das Schlimmste ist ... nach der Fehlgeburt dieses Wissen zu haben, eben nicht zu wissen,  wann es wieder klappen wird ... 
diese Gewissheit , dass man warten werden muss, und das auf unbestimmte Zeit... wisst ihr was ich meine? Geht euch das auch so? Das macht mich iwie total irre .. ich versuche mir kleine Ziele zu setzen ( noch so viel Tage bis zum Eisprung, oder bis zur Periode..usw) aber der Gedanke, dass es jetzt vlt noch nicht geklappt hat und ich dann nochmal mehrere Wochen bis zum nächsten Test warten muss ist für mich echt hart...
Nachdem wir mit dem basteln wieder angefangen haben, habe ich auch mit Ovulation-Test angefangen, die zeigten 3mal ( hab jeden zweiten Tag nen Test gemacht ) positiv an. ( das war jedoch nur durch die Werte der vergangen Schwangerschaft) . Am 08.11 hatte ich noch nen Hcg von 640 .
hatte mal gelesen , dass man den Tag der AS als ersten Zyklus Tag rechnen soll.. das passte bei mir jedoch nicht . Hatte am 18.11 eine Untersuchung beim FA und er stellte fest, dass ich noch in der ersten zyklushälfte bin , bzw kurz vorm Eisprung  auf dem Ultraschall war super zu erkennen, dass da ein großes Ei schon sprungbereit ist ... seit langem eine tolle Nachricht also haben wir fleißig weiter gebastelt und jetzt heißt es wohl einfach warten und Daumen drücken ... am 21.11 hatte ich noch einen hcg wert von 27,5... Ich hatte auch schon öfter gelesen , dass man bei einem erhöhten hcg Wert keinen Eisprung hat ... vlt kennt sich da jemand von euch genauer aus ... 
jedenfalls hab ich gestern (27.11) nen sst gemacht , also nicht um zu wissen ob ich schwanger bin , denn das wäre ja noch zu früh..., sondern um zu wissen ob mein hcg wert weit genug unten ist um negativ anzuzeigen... denn wenn ich dann einen sst mache um zu wissen, ob es geklappt hat , will ich mich nicht fragen müssen , ob er vlt nur vom alten hcg wert positiv ist... aber er war negativ, also kann ich mir beim nächsten Test sicher sein
natürlich bin ich mir bei vielen Dingen immer noch unsicher... wann ich jetzt testen soll ... soll ich meine Periode abwarten ( aber bei manchen AS /MA kommen die ja unregelmäßig)... und und und ... ich denke ich muss jetzt einfach erst mal mind. 7-10 Tage einfach mal warten ... und dann vlt nochmal ein Test... oder was meint ihr? 
ich hoffe ihr könnt mir von euren Erfahrungen berichten oder ich konnte jemand mit meiner Erfahrung weiterhelfen, denn mir haben viele dieser Texte geholfen und dafür bin ich dankbar Glg an alle und einen schönen Abend 
 

Mehr lesen

3. Dezember 2019 um 10:06
In Antwort auf user1943865259

28.11.19

Hallo ihr Lieben ,
...ich habe lange überlegt, ob ich wirklich selbst in einem Forum mein Erlebnis und Wünsche erläutern soll ... doch ich kam zu dem Entschluss, dass es mir bestimmt sehr gut tun wird , mich gezielt mit Personen auszutauschen , die Ähnliches durchmachen, bzw durchgemacht haben, anstatt quer Beet im netzt alles zu durchforsten..Also, zunächst, ich bin Anna und 31 Jahre alt. Nachdem ich im August geheiratet hatte, wollten wir auch gleich unseren großen Kinderwunsch angehen , also hab ich Anfang August die Pille abgesetzt. Wir hatten es nicht eilig und wollten die Sache locker angehen ... doch Zack ... gleich der zweite Eisprung ( also Mitte September) hat's geklappt (1.schwangerschaft)
es war traumhaft... doch es blieb tatsächlich nur ein Traum .. in der 11. SSW wurde bei mir eine MA festgestellt... sehr wahrscheinlich schlug das kleine Herz wohl schon seit etwa der 7.ssw nicht mehr, da es auch sehr klein war. Am nächsten Tag ( 31.10.) wurde dann im Krankenhaus eine AS vorgenommen.
es fällt schwer zu beschreiben, was diese Erfahrung mit einem macht .... doch eines stand für mich und meinen Mann außer Frage... wir wollten schnellst möglichst wieder schwanger werden ... ich weiß , dass viele meinen ,man müsste erst mal trauern... das soll auch nicht heißen, dass ich nicht trauere ... aber wir fühlen uns gefestigt genug , um einfach weiter zu machen... ich kann ganz offen darüber reden, was ich auch oft tue und ich kann mittlerweile gut damit umgehen, auch wenn mich das natürlich immer noch sehr traurig macht ... ( ich glaube aber rückblickend wird man immer an Gedanken daran traurig sein) ... bin ich seelisch bereit wieder schwanger zu werden .
Körperlich war ich auch recht schnell wieder startklar ... die Blutung nach der AS dauerte etwa 7 Tage.. nach Tag neun fingen wir wieder an zu "basteln" ( ihr wisst was ich meine 
ich hab online fast alle Erfahrungsberichte gelesen die ich finden konnte... ich wusste ja nicht, ob man gleich wieder nen Eisprung hat , oder wie lang man warten soll , und und und ... im Endeffekt ist es ja auch bei jedem anders ... doch es half einfach zu wissen, dass es schon möglich ist, dass es gleich wieder klappt !
Ich muss ja zugeben, dass das " warten "für mich echt das Schlimmste ist ... nach der Fehlgeburt dieses Wissen zu haben, eben nicht zu wissen,  wann es wieder klappen wird ... 
diese Gewissheit , dass man warten werden muss, und das auf unbestimmte Zeit... wisst ihr was ich meine? Geht euch das auch so? Das macht mich iwie total irre .. ich versuche mir kleine Ziele zu setzen ( noch so viel Tage bis zum Eisprung, oder bis zur Periode..usw) aber der Gedanke, dass es jetzt vlt noch nicht geklappt hat und ich dann nochmal mehrere Wochen bis zum nächsten Test warten muss ist für mich echt hart...
Nachdem wir mit dem basteln wieder angefangen haben, habe ich auch mit Ovulation-Test angefangen, die zeigten 3mal ( hab jeden zweiten Tag nen Test gemacht ) positiv an. ( das war jedoch nur durch die Werte der vergangen Schwangerschaft) . Am 08.11 hatte ich noch nen Hcg von 640 .
hatte mal gelesen , dass man den Tag der AS als ersten Zyklus Tag rechnen soll.. das passte bei mir jedoch nicht . Hatte am 18.11 eine Untersuchung beim FA und er stellte fest, dass ich noch in der ersten zyklushälfte bin , bzw kurz vorm Eisprung  auf dem Ultraschall war super zu erkennen, dass da ein großes Ei schon sprungbereit ist ... seit langem eine tolle Nachricht also haben wir fleißig weiter gebastelt und jetzt heißt es wohl einfach warten und Daumen drücken ... am 21.11 hatte ich noch einen hcg wert von 27,5... Ich hatte auch schon öfter gelesen , dass man bei einem erhöhten hcg Wert keinen Eisprung hat ... vlt kennt sich da jemand von euch genauer aus ... 
jedenfalls hab ich gestern (27.11) nen sst gemacht , also nicht um zu wissen ob ich schwanger bin , denn das wäre ja noch zu früh..., sondern um zu wissen ob mein hcg wert weit genug unten ist um negativ anzuzeigen... denn wenn ich dann einen sst mache um zu wissen, ob es geklappt hat , will ich mich nicht fragen müssen , ob er vlt nur vom alten hcg wert positiv ist... aber er war negativ, also kann ich mir beim nächsten Test sicher sein
natürlich bin ich mir bei vielen Dingen immer noch unsicher... wann ich jetzt testen soll ... soll ich meine Periode abwarten ( aber bei manchen AS /MA kommen die ja unregelmäßig)... und und und ... ich denke ich muss jetzt einfach erst mal mind. 7-10 Tage einfach mal warten ... und dann vlt nochmal ein Test... oder was meint ihr? 
ich hoffe ihr könnt mir von euren Erfahrungen berichten oder ich konnte jemand mit meiner Erfahrung weiterhelfen, denn mir haben viele dieser Texte geholfen und dafür bin ich dankbar Glg an alle und einen schönen Abend 
 

02.12.19

so... habe heute nochmal viel im Netz gelesen...das schwarze Loch ... mittlerweile habe ich es relativ gut daraus geschafft würde ich sagen... ich denke, das der neue Versuch mir viel dabei geholfen hat... allerdings bin ich zur Zeit ja in der ungewissen Phase... und ich kann genau spüren , dass das "schwarze Loch" gleich hinter der nächsten Ecke wieder auf mich wartet , sollte ich die Gewissheit haben, dass es nicht geklappt hat... 
doch auch, wenn diese Gewissheit, noch einen weiteren Zyklus(oder vlt mehrere)warten zu müssen , für mich sehr schlimm wäre...wäre sie glaube ich nicht mehr so niederschmetternd, wie noch vor ein/zwei Wochen...
naja... aber die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zu letzt 
bin jetzt bei Tag 32 nach der Ausschabung und noch keine Spur von meiner Periode... aber wenn ich den recht späten ES bedenke könnten sie bis spätestens Ende der Woche auch noch kommen... lässt sich ja leider momentan etwas schwer rechnen... aber ich bin einfach mal so naiv und gehe das Risiko ein mir weiter Hoffnung zu machen  .. da ich ja Misses Ungeduld in Person bin  und es mir einfach hilft immer genau zu wissen woran ich bin , habe ich bereits mit dem Testen begonnen... ich meine mir einzubilden, dass der zweite Streifen immer deutlicher zu sehen ist ... könnte aber natürlich auch bescheuertes wunschdenken sein ... ich halte euch auf den laufenden !!! Drückt mir die Daumen ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Dezember 2019 um 10:41

03.12.19

hallo ihr Lieben ,
nachdem vorgestern und gestern eine leichte zweite Linie auf den sst zu sehen war ( allerdings waren diese erst nach Ablauf der gültigen Wartezeit wirklich zu erkennen 🤷🏻‍♀️) , war der heutige Test leider negativ 😓 wie kann sowas sein ... ich weiß das Ergebnis war sowieso nicht gültig, da die Wartezeit ja überschritten wurde... aber jetzt bin ich wieder total ratlos... von meiner Periode auch noch keine Spur... also weiter warten ... 
Glg anna 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Dezember 2019 um 15:33

Hallo Liebe Anna

erstmal tut es mir wahnsinnig leid, dass du das durch machen musstest... ich hatte im April eine FG, jedoch so früh dass ich vorher nicht wusste dass ich schwanger war ... und trotzdem hat es mich total getroffen ... ich möchte mir gar nicht ausmalen wie es für Euch gewesen sein muss Nach der FG befinde ich mich jetzt im 8ten Übungszyklus .. bisher hat es noch nicht geklappt .. in der Zwischenzeit hatte ich noch einen Polyp an der Gebärmutter, der jedoch durch medikamentöse Behandlung weg ging ... Wenn du magst, schließ dich gerne unserer Hibbelgruppe an Die Zeit vom NMT bis ES bis NMT usw. vergeht dadurch viel schneller und die Mädels sind alle wahnsinnig lieb. Wir unterstützen und ermutigen uns gegenseitig und das gibt einem nach jedem Zyklus in dem es wieder nicht geklappt hat neue Kraft und Motivation. Der Thread heißt: Kinderwunsch erstes Kind wer hibbelt mit mir

Liebe Grüße
Miwi
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Dezember 2019 um 16:19
In Antwort auf miwi

Hallo Liebe Anna

erstmal tut es mir wahnsinnig leid, dass du das durch machen musstest... ich hatte im April eine FG, jedoch so früh dass ich vorher nicht wusste dass ich schwanger war ... und trotzdem hat es mich total getroffen ... ich möchte mir gar nicht ausmalen wie es für Euch gewesen sein muss Nach der FG befinde ich mich jetzt im 8ten Übungszyklus .. bisher hat es noch nicht geklappt .. in der Zwischenzeit hatte ich noch einen Polyp an der Gebärmutter, der jedoch durch medikamentöse Behandlung weg ging ... Wenn du magst, schließ dich gerne unserer Hibbelgruppe an Die Zeit vom NMT bis ES bis NMT usw. vergeht dadurch viel schneller und die Mädels sind alle wahnsinnig lieb. Wir unterstützen und ermutigen uns gegenseitig und das gibt einem nach jedem Zyklus in dem es wieder nicht geklappt hat neue Kraft und Motivation. Der Thread heißt: Kinderwunsch erstes Kind wer hibbelt mit mir

Liebe Grüße
Miwi
 

Hallo Miwi 
danke !
8. Übungszyklus... ich glaube das würde mich auch verrückt machen... ich bin ja jetzt im ersten schon fix und fertig  
Moder wie empfindest du das? Wird man mit der Zeit etwas entspannter, oder eher schlimmer? 
ja sehr gerne schließe ich mich an und hibbel mit euch 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Dezember 2019 um 16:27
Beste Antwort
In Antwort auf user1943865259

Hallo Miwi 
danke !
8. Übungszyklus... ich glaube das würde mich auch verrückt machen... ich bin ja jetzt im ersten schon fix und fertig  
Moder wie empfindest du das? Wird man mit der Zeit etwas entspannter, oder eher schlimmer? 
ja sehr gerne schließe ich mich an und hibbel mit euch 

Hey

also ich muss sagen ich bin tatsächlich entspannter. Natürlich ist die Enttäuschung nach jedem Zyklus in dem es nicht geklappt hat groß, aber die Mädels unterstützen einen wirklich wahnsinnig <3 und vorallem merkt man eben in der Gruppe dass man nicht allein ist. Es klappt eben doch seltener direkt, viele Frauen versuchen es länger bis es klappt. Außerdem tauschen wir uns über sämtliche Hilfsmittelchen aus Ich habe so viel in den letzten Monaten über mich und meinen Zykus gelernt, dass ich wirklich entspannter wurde... wobei der Wunsch nach einem Kind natülich nicht nachgelassen hat... aber man freut sich auch wahnsinnig mit all den anderen Mädels und hibbelt in der heißen Phase gemeinsam

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
6. Dezember 2019 um 15:01

Hallo ihr Lieben 
tag 36 nach AS und immer noch im Ungewissen...
weiterhin nicht von der mens in Sicht. Und Sst war Mittwoch immer noch negativ...
am Mittwoch wurde mir zum überprüfen des HCG nochmal Blut abgenommen... heute erfuhr ich, dass der Wert bei 5 lag...
hmmm... was heißt das jetzt... dass mein Wert so langsam sinkt und nach der Schwangerschaft immer noch nicht ganz unten ist.... oder, dass der alte Wert unten war und jetzt nochmal gestiegen ist...  
also hatte ja am 27 . 11 zum überprüfen des HCG nen Sst gemacht... der war negativ.. hätte der nicht positiv ausfallen müssen, wenn mein alter Wert so langsam gesunken ist oder wie sensibel reagiert der da... wenn mein Wert von einer neuen Schwangerschaft wäre, dann müsste er in zwei Tagen ja eigentlich hoch genug sein, um auf nem Sst positiv zu sein oder ? 
keine Ahnung... die Achterbahnfahrt geht weiter  
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Dezember 2019 um 20:19
In Antwort auf user1943865259

Hallo ihr Lieben 
tag 36 nach AS und immer noch im Ungewissen...
weiterhin nicht von der mens in Sicht. Und Sst war Mittwoch immer noch negativ...
am Mittwoch wurde mir zum überprüfen des HCG nochmal Blut abgenommen... heute erfuhr ich, dass der Wert bei 5 lag...
hmmm... was heißt das jetzt... dass mein Wert so langsam sinkt und nach der Schwangerschaft immer noch nicht ganz unten ist.... oder, dass der alte Wert unten war und jetzt nochmal gestiegen ist...  
also hatte ja am 27 . 11 zum überprüfen des HCG nen Sst gemacht... der war negativ.. hätte der nicht positiv ausfallen müssen, wenn mein alter Wert so langsam gesunken ist oder wie sensibel reagiert der da... wenn mein Wert von einer neuen Schwangerschaft wäre, dann müsste er in zwei Tagen ja eigentlich hoch genug sein, um auf nem Sst positiv zu sein oder ? 
keine Ahnung... die Achterbahnfahrt geht weiter  
 

Tag 36 nach AS, das heißt noch nicht viel. Das war ein operativer Eingriff, lass dir und deinem Körper Zeit. Man soll
doch eh eigentlich noch ein paar Wochen warten, bis man wieder schnackselt?
ich hatte vier FG, bevor ich endlich meinen Schatz om
arm halten durfte. Es kommt alles zur rechten Zeit und mit Druck klappt's meist gar nicht. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Dezember 2019 um 0:45
In Antwort auf user1943865259

Hallo ihr Lieben 
tag 36 nach AS und immer noch im Ungewissen...
weiterhin nicht von der mens in Sicht. Und Sst war Mittwoch immer noch negativ...
am Mittwoch wurde mir zum überprüfen des HCG nochmal Blut abgenommen... heute erfuhr ich, dass der Wert bei 5 lag...
hmmm... was heißt das jetzt... dass mein Wert so langsam sinkt und nach der Schwangerschaft immer noch nicht ganz unten ist.... oder, dass der alte Wert unten war und jetzt nochmal gestiegen ist...  
also hatte ja am 27 . 11 zum überprüfen des HCG nen Sst gemacht... der war negativ.. hätte der nicht positiv ausfallen müssen, wenn mein alter Wert so langsam gesunken ist oder wie sensibel reagiert der da... wenn mein Wert von einer neuen Schwangerschaft wäre, dann müsste er in zwei Tagen ja eigentlich hoch genug sein, um auf nem Sst positiv zu sein oder ? 
keine Ahnung... die Achterbahnfahrt geht weiter  
 

hallo ,
solange du dich sooooo unter druck stellst kommst du nie zur ruhe , lass deinen körper doch erst mal die letzte schwangerschaft verkraften und beenden ,
ich hatte in der 15 ssw eine as und wollte nie wieder kinder um sowas nicht nochmal zu erleben , nach 3 mon war unser sohn unterwegs , die ersten 16 wochen waren die hölle , am liebsten wäre ich 10 mal am tag zum arzt gelaufen um zu sehen ob das kleine noch lebt ,
du wirst dein kleines wunder noch eines tages im arm haben , komm aber erst mal zur ruhe das ist sehr wichtig , lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Dezember 2019 um 0:14

Hallo ihr Lieben ,
zu aller erst , immer noch keine Spur von meiner Periode (Tag 42 nach AS), doch ich bin leider nicht schwanger ...aber ansonsten geht es mir soweit gut. Ich weiß jetzt woran ich bin, und das lässt mich die Sache etwas ruhiger angehen... obwohl ich wirklich froh wäre, wenn ich endlich einen festen Punkt hätte von dem aus ich rechnen könnte... doch zurzeit ist da einfach garnichts... und dass ist schon echt blöd...
da ich mit all dem total unsicher war, und ich oft extreme Reizbarkeit im unterleib hatte , bin ich gestern beim FA gewesen, um mich mal nochmal durchchecken zu lassen . Und im Großen und Ganzen ist alles in Ordnung . Bei dem letzten Follikel kam es wohl doch nicht zum Sprung , stattdessen hat sich eine Zyste gebildet. Das sei aber nichts bedenkliches. Mein Körper habe diesen Zyklus wohl einfach ausgelassen . Meine Gebärmutterschleimhaut war auch nur etwas dicker , als beim letzten Besuch. Also war mein Körper wohl einfach noch nicht soweit ... ob jetzt der jetzige Zyklus auch ausgelassen wird oder nicht lässt sich schwer sagen ... es sieht jedenfalls so aus, als sei ich jetzt etwa mittig des Zyklus , also besteht die Möglichkeit, dass es nochmal zu einem Eisprung kommt. Meine Tage werd ich vor zwei Wochen also nicht bekommen... 
es wer öre schön gewesen einfach die Tage zu bekommen und somit einfach wieder zu wissen woran man ist... aber es ist wie es ist und wir machen das beste draus  . Ich mach die nächsten Tage einfach mal Ovu-Tests und , sollte nichts sein machen wir uns trotzdem ne schöne Zeit... es ist sehr belastend, aber ich kann absolut nichts machen , um etwas daran zu ändern, also machen wir das beste draus ! 
Glg Anna
 
 
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Dezember 2019 um 12:41

Hallo ihr Lieben ,
nochmal ein kurzen Update 
tag 49 nach AS und immer noch keine mens, aber damit rechne ich auch erst etwa in zwei Wochen... wenn da noch irgend ne Art von Zyklus vorhanden ist 
ich rechnete ja eigentlich damit, dass ich schon im Zyklusende sein müsste, doch mein ovutest ( clear Blue) zeigt mir jetzt seit drei Tagen einen blinkenden smiley an. Also befinde ich mich vlt doch eher in der Mitte ... mal sehen , ob ich in den nächsten Tagen noch meinen Eisprung bekomme und sich vlt der dauerhafte Smiley auf meinen Test zeigt , oder ob das Ei auch dieses Mal nicht springen will... ich werde euch weiter auf dem Laufenden halten !
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Dezember 2019 um 21:09

Juhu ... Tag 55 und da sind sie endlich... meine Tage ...man kommt sich schon ein wenig blöd vor , sich darüber zu freuen , aber endlich hab ich jetzt mal einen Anhaltspunkt und schalte jetzt erst mal ein zwei Wochen komplett ab und starte dann nochmal mit den ovus . ich wünsche euch allen schöne Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Dezember 2019 um 11:43
In Antwort auf user1943865259

Juhu ... Tag 55 und da sind sie endlich... meine Tage ...man kommt sich schon ein wenig blöd vor , sich darüber zu freuen , aber endlich hab ich jetzt mal einen Anhaltspunkt und schalte jetzt erst mal ein zwei Wochen komplett ab und starte dann nochmal mit den ovus . ich wünsche euch allen schöne Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr 

Sehr schön! Hat sich ja auch lang genug hingezogen dir ebenfalls schöne Restfeiertage

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Positiver Ovu immer mit Eisprung verbunden?
Von: kleine3211
neu
|
26. Dezember 2019 um 8:46
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper