Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaftsvergiftung Sollte man Einleiten

Schwangerschaftsvergiftung Sollte man Einleiten

14. August 2011 um 14:33

Ich war 2 tage im Krankenhaus, wegen schlechter Blutwerte, Kopfweh, Krankfühlen und Verdacht auf Schwangerschaftsvergiftung.
Gestern haben sie mich vorerst entlassen und morgen soll ich wieder hin. Die Blutwerte waren passend zu meiner körperlichen Verfassung mal besser mal schlechter und immer knapp unter der Grenze.

Heute gehts mir auch nicht viel besser und ich stelle mich schon darauf ein, dass ich wieder bleiben soll und sie die Geburt einleiten wollen (haben sie vorgetsern schon von geredet).
Ich habe doch schon Angst vor der Einleitung und Frage mich, ob es wirklich nötig ist. Würde so gern "normal" ins Krankenhaus gehen und die Geburt machen. Habe auch Angst, dass ich zu geschwächt für die Geburt bin, da ich mich krank fühle.
Ist eine Einleitung denn schlimmer, als eine "normale" Geburt? Auf was muss ich mich einstellen? Sollte man immer morgens mit der Einleitung beginnen? Und wie lang dauert das so in der Regel?
Was passiert, wenn man nicht einleitet? Wird es mir immer schlechter gehen?

Bin 37+5 mit meinem Kleinen.

Mehr lesen

14. August 2011 um 14:41

Hi
ich hatte auch eine ss-vergiftung und musste meinen kleinen deswegen per notkaiserschnitt 8 wochen zu früh holen lassen...
also ich bin der meinung man sollte einleiten wenn es dazu führt weil eine ss-vergiftung dazu bewirkt das deine gefäße verengt werden und dein kind nicht mehr gut versorgt wird...so war es bei mir...
wie das mit einleitung ist weiß ich nicht da ich in der 31+2 ssw war und kaiserschnitt machen musste

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2011 um 14:50

Hey
Ich hatte auch eine Schwangerschaftsvergiftung. Ich war auch ein paar tage im krankenhaus, wo sie mich untersuchten und alles. Dann wurde ich vor die entscheidung gestellt ob KS oder einleiten. Ich habe mich für einen KS entschieden, da ich vor einernormalen Geburt totale Angst hatte Mein kleiner hatte nämlich laut den schätzwerten seit 3 wochen vllt 100 g zugenommen. dazu kam noch mein bluthochdruck.

Wenn es wirklich zur gesundheit der mutter und des kindes geht finde ich richtig einleiten zu lassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2011 um 14:51
In Antwort auf filiz_12889763

Hi
ich hatte auch eine ss-vergiftung und musste meinen kleinen deswegen per notkaiserschnitt 8 wochen zu früh holen lassen...
also ich bin der meinung man sollte einleiten wenn es dazu führt weil eine ss-vergiftung dazu bewirkt das deine gefäße verengt werden und dein kind nicht mehr gut versorgt wird...so war es bei mir...
wie das mit einleitung ist weiß ich nicht da ich in der 31+2 ssw war und kaiserschnitt machen musste

Ich hoffe alles ist gut gelaufen...
Muss es dann denn so schnell gehen? Kommt sicher auf den Zustand und die Werte an oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2011 um 14:53
In Antwort auf hedi_11954796

Hey
Ich hatte auch eine Schwangerschaftsvergiftung. Ich war auch ein paar tage im krankenhaus, wo sie mich untersuchten und alles. Dann wurde ich vor die entscheidung gestellt ob KS oder einleiten. Ich habe mich für einen KS entschieden, da ich vor einernormalen Geburt totale Angst hatte Mein kleiner hatte nämlich laut den schätzwerten seit 3 wochen vllt 100 g zugenommen. dazu kam noch mein bluthochdruck.

Wenn es wirklich zur gesundheit der mutter und des kindes geht finde ich richtig einleiten zu lassen.


genau das meine ich...das kind wird dann nicht mehr gut versorgt..

hoffe euch gehts gut

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2011 um 14:54
In Antwort auf bananana86

Ich hoffe alles ist gut gelaufen...
Muss es dann denn so schnell gehen? Kommt sicher auf den Zustand und die Werte an oder?


ja genau kommt auf die werte an aber bei einer vergiftung können diese schnell schlechtewr werden...also bitte lass dich immer kontrollieren...bei mir musste es dann sein weil die herztöne schlecht geworden sind

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2011 um 15:12

Naja, das ist ja noch anders
ich bin ja bereits 38. SSW und er soll 3300 gramm haben. Ihm gehts auch bisher sehr gut. Ich hoffe er kommt noch von selbst, aber ich muss ja auch auf die Ärzte hören.
Also eure Situation war ja wesentlich blöder. Kann ich mich ja kaum beklagen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2011 um 15:17


finde auch das du froh sein kannst das du soweit bist....hätte ich gerne gehabt...
aber solange es deinen kind gut geht ist das erstmal sehr gut

kennst du die typischen anzeichen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2011 um 15:27
In Antwort auf filiz_12889763


genau das meine ich...das kind wird dann nicht mehr gut versorgt..

hoffe euch gehts gut


uns gehts prima danke.

Euch auch ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2011 um 15:57
In Antwort auf hedi_11954796


uns gehts prima danke.

Euch auch ?

Ja
Uns soweit auch. Meiner liegt noch auf der intensiv

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2011 um 16:45
In Antwort auf filiz_12889763


finde auch das du froh sein kannst das du soweit bist....hätte ich gerne gehabt...
aber solange es deinen kind gut geht ist das erstmal sehr gut

kennst du die typischen anzeichen?

Glaub schon
Ja, Bluthochdruck habe ich nicht. Aber vorher war er immer zu niedrig und nun normal. Und Erbrechen hab ich nicht. Aber dafür Kopfschmerzen, friebriges Gefühl mit Druck hinter den Augen, starke Ödeme und Durchfall. Außerdem eben die schlechten Blutwerte, besonders bei Thrombozyten. Könnte also trotzdem passen. Naja, schön daran ist, dass der Kleine dann bald da ist. Ich hoffe mir gehts dann auch bald wieder gut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2011 um 18:39
In Antwort auf bananana86

Glaub schon
Ja, Bluthochdruck habe ich nicht. Aber vorher war er immer zu niedrig und nun normal. Und Erbrechen hab ich nicht. Aber dafür Kopfschmerzen, friebriges Gefühl mit Druck hinter den Augen, starke Ödeme und Durchfall. Außerdem eben die schlechten Blutwerte, besonders bei Thrombozyten. Könnte also trotzdem passen. Naja, schön daran ist, dass der Kleine dann bald da ist. Ich hoffe mir gehts dann auch bald wieder gut.

Ok
Bei mir war es die typischen...bluthochdruck, ödeme, gaaanz viel eiweis im Urin , kopfschmerzen und erbrechen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2011 um 19:29


Hey du,

Ich stand damals vor der selben Wahl, hatte die gleiche Diagnose und war im KKH... ich habe abgelehnt und es trotz KS (ET +12) nicht bereut. Aber das musst du selbst entscheiden

Alles Gute dir!

Teufelchen
mit Magnus Sebastian (6 Wochen alt)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2011 um 20:43

Hallo
Ist denn alles schon Geburtsreif?Ich meine Muttermund ein bisschen offen und Gmh verkürzt? Sonst kann eine El ziemlich lange dauern bzw. es passiert gar nichts und am ende kann es ein Ks werden. Also wenn nichts Geburtreif ist würde ich lieber warten,wenn es dem Baby dabei gut geht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2011 um 21:44
In Antwort auf barby8013

Hallo
Ist denn alles schon Geburtsreif?Ich meine Muttermund ein bisschen offen und Gmh verkürzt? Sonst kann eine El ziemlich lange dauern bzw. es passiert gar nichts und am ende kann es ein Ks werden. Also wenn nichts Geburtreif ist würde ich lieber warten,wenn es dem Baby dabei gut geht.

Nein leider nicht
das Baby liegt richtig, aber der Muttermund ist ganz zu, der GMH leicht verkürzt. Also, ich bin mir auch nicht sicher. Solange es mir nicht zu schlecht geht und der Kleine gut drauf warte ich doch lieber. Aber die Ärzte drängeln ja immer so...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest