Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaftstest positiv Was jetzt ???

Schwangerschaftstest positiv Was jetzt ???

14. November 2009 um 15:12

Hab die letzte woche immer solche anzeichen einer schwangerschaft gehabt. Heute morgen hat es sich bestätigt.
Der ssw test war positiv.
Mein Freund will aber doch kein kind.
Obwohl wir uns darüber einig waren das wir die pille absetzten.
Da war er noch feuer und flamme für ein kind.
Nur seid 3 tagen sagt er ich müsste abtreiben wenn ich wirklich schwanger wäre.
Ich weiß nicht mehr was ich machen soll.
Ich weiß das ich ein kind in meinen bauch habe und ich weiß nicht mehr weiter.

Könnt ihr mir helfen ???
Was soll ich jetzt machen.
Ich will es behalten ?
Was kann er dann machen wenn ic h sage das es da bleibt wo es ist ?

Bitte helft mir !!!

Mehr lesen

14. November 2009 um 15:15

Er kann gar nichts machen..
Dein Körper, dein Kind, deine Entscheidung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November 2009 um 15:21
In Antwort auf kulturpessimismus

Er kann gar nichts machen..
Dein Körper, dein Kind, deine Entscheidung.

Danke
ich weiß nicht wie ich es machen soll.
Wie soll ich das schaffen alleine ???

Ich weiß langsam nicht mehr was ich machen soll.
Abhauen von ihm oder doch bei ihm bleiben ?
Ich will das kind bekommen (auch wenn ich nicht weiß wie das wird- in der ss )

Danke euch für eure erlichkeit.

Ist das normal das meine brust weh tut , ziehen im bauch und übelkeit am morgen und abends fressattaken???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November 2009 um 15:30

Danke
danke. Wo kann ich denn hilfe als frau bekommen ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November 2009 um 15:39

Na klar
ist das alles normal.
Vielleicht ist dein Freund auch nur schockiert. Aber ihr wolltet beide das Kind, das musst du ihm bewusst machen.
Gib ihm Zeit bis nach dem ersten FA Termin und dann würd ich eine Entscheidung von ihm verlangen. Entweder will er dich mit EUREM Kind oder garnicht.
Wie weit bist du denn?


LG Dajana (positiver SST am 12.11. heute 4+1)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November 2009 um 15:43
In Antwort auf majara_12971798

Na klar
ist das alles normal.
Vielleicht ist dein Freund auch nur schockiert. Aber ihr wolltet beide das Kind, das musst du ihm bewusst machen.
Gib ihm Zeit bis nach dem ersten FA Termin und dann würd ich eine Entscheidung von ihm verlangen. Entweder will er dich mit EUREM Kind oder garnicht.
Wie weit bist du denn?


LG Dajana (positiver SST am 12.11. heute 4+1)

Hi
nach dem test zu folge 4+3

Du hast recht, ich werd noch mal mit ihm sprechen.
Vielleicht war es nur der schock ?
Das weiß mann ja nie bei einem mann

lg delia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November 2009 um 15:55

ab zum arzt!!!!!!
ich gib dir den rat schlepp ihn mit zum fa am besten zwischen der 6ten und 7ten woche da kann man das herz schlagen sehen und guck was er dann sagt meistens ändern sie ihre meinung wenn sie das herz schlagen sehen !!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November 2009 um 16:02

P.s.
wenn er wirklich jetzt noch kein kind mit dir gewollt hätte währe er doch nie damit einverstanden gewesen das du die pille absetzt!! mein freund konnte auch nichts damit anfangen bis er den herzschlag gesehen hat, da hatte er tränen in den augen weil er es dan begriffen hat das da etwas lebendes in mir ist!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November 2009 um 20:09
In Antwort auf delia861

Danke
danke. Wo kann ich denn hilfe als frau bekommen ?

Delia961
Hallo Delia961,
Du kannst Dich als Frau an ausweg-pforzheim.de wenden. Die können Dir qualifiziert und einfühlsam weiterhelfen. Und Dir sicher auch manchen praktischen Rat geben, wie Du mit Deinem Freund umgehen kannst. Es tut mir bis in die Herzwurzel weh, dass Du gerade so in der Zwickmühle steckst.
Aber Du möchtest das Kind, dann bekomme das Kind, Denn eine Abtreibung für einen anderen lohnt sich nicht. Häufig wissen Männer nicht, was sie da von ihren Frauen verlangen. Sie denken ein Eingriff, und dann ist alles wieder beim Alten. Aber sie vergessen, dass Mutter und Kind bereits eine unbeschreibliche Einheit sind. Und das es für die Mutter ein Eingriff sein kann, der ihr Leben über Jahre hinweg körperlich und psychisch belasten kann. (vor-abtreibung.de, Seite Risiken) Sprich mit Deinem Freund. Viele Freunde lenken ein, wenn sie merken die Freundin geht ihren Weg unbeirrt weiter.
Entweder er versteht Dich oder ist Dein nicht wert. "Einen Freund reißt man sich von der Seite, ein Kind mitten aus dem Herzen." Denn eine Abtreibung rettet keine Beziehung, sondern kann eine tiefe Kluft zwischen die 2 Partner treiben.
Denn vermutlich könntest Du es Deinem Freund nicht verzeihen, dass er Dich um Dein Kind gebracht hat.
LG Itemba

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November 2009 um 20:55

Erstmal Glückwunsch
Hi delia

Also ich würde ihn an deiner Stelle mit zum FA nehmen, wenn man in der 6 SSW den Herzschlag sehen kann!
Und wenn er dann immer noch dafür ist, dass du das Kind abtreiben sollst, dann spinnt er
Ich würde NIEMALS abtreiben, nur weil mein Freund das will!! Dann wäre ich lieber eine alleinerziehende Mutter, als mein Leben lang damit klar kommen zu müssen, dass ich ein kleines Wesen nicht leben gelassen hab!!
Du denkst dir doch dann immer, dass es jetzt schon ein Jahr alt wäre. Wie es aussehen würde und und und
Ich drücke dir die Daumen, dass es deinen Freund wieder auf die rechte Bahn lenkt, wenn er das Herz seines Babys schlagen sieht!!!
Denk aber egal was kommt, in erster Linie an dich und das Baby!!!!
Alles Liebe sternenstaub

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. November 2009 um 4:22
In Antwort auf itemba

Delia961
Hallo Delia961,
Du kannst Dich als Frau an ausweg-pforzheim.de wenden. Die können Dir qualifiziert und einfühlsam weiterhelfen. Und Dir sicher auch manchen praktischen Rat geben, wie Du mit Deinem Freund umgehen kannst. Es tut mir bis in die Herzwurzel weh, dass Du gerade so in der Zwickmühle steckst.
Aber Du möchtest das Kind, dann bekomme das Kind, Denn eine Abtreibung für einen anderen lohnt sich nicht. Häufig wissen Männer nicht, was sie da von ihren Frauen verlangen. Sie denken ein Eingriff, und dann ist alles wieder beim Alten. Aber sie vergessen, dass Mutter und Kind bereits eine unbeschreibliche Einheit sind. Und das es für die Mutter ein Eingriff sein kann, der ihr Leben über Jahre hinweg körperlich und psychisch belasten kann. (vor-abtreibung.de, Seite Risiken) Sprich mit Deinem Freund. Viele Freunde lenken ein, wenn sie merken die Freundin geht ihren Weg unbeirrt weiter.
Entweder er versteht Dich oder ist Dein nicht wert. "Einen Freund reißt man sich von der Seite, ein Kind mitten aus dem Herzen." Denn eine Abtreibung rettet keine Beziehung, sondern kann eine tiefe Kluft zwischen die 2 Partner treiben.
Denn vermutlich könntest Du es Deinem Freund nicht verzeihen, dass er Dich um Dein Kind gebracht hat.
LG Itemba

Hi
DANKE @ALL !!!

Mir geht es jetzt vielbesser !!!

Vielen dank !!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook