Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft / Schwangerschaftstest positiv! Seine Reaktion.

Schwangerschaftstest positiv! Seine Reaktion.

15. Januar 2007 um 9:09 Letzte Antwort: 19. Januar 2007 um 10:18

Hallo,
Ich bin Daniela und 21Jahre alt. Ich habe nun am Wochenende einen Schwangerschaftstest gemacht. warum? wie ich darauf gekommen bin? ich weiss es nicht, ich wollte duschen gehn und dachte naja den test der noch rumliegt den machst jetzt. Habe auch seid gut 3 wochen ein ziehn im unterleib und wann nun genau meine tage kommen wusste ich leider auch nicht, weil diese derzeit sehr unterschidlich bei mir sind. Ich wusste nur so anfang januar.
Ich habe den Test gemacht und brauchte nicht einmal warten schon waren beide streifen deutlich sichtbar. Ich dachte vllt. irrt sich ja der Test weil ich wirklich mit einen negativen ergebnis gerechnet habe, so fuhr ich zur Apotheke und holte noch einen der auch sofort beide streifen anzeigt. Heute habe ich dann für do gleich einen termin bei meiner fa ausgemacht. Aber am Sa als ich es meinen Freund erzählte war ich geschockt. Ich bin zwar davon ausgegangen das seine reaktion nicht sonderlich gut sein muss da es ungeplant ist aber das er so Reagiert hätte ich nicht gedacht.
Er braucht jetzt noch kein Kind, wieso kann er sich nicht auf mich verlassen, Ihn kotzt das an, wie kann das passiern, ich muss es weglassen machen er will es nicht.
Gestern war den ganzen Tag eigentlich alles normal zwischen uns bis Abends. Er meinte "morgen gehst dann zum arzt" und ich sagte eben darauf ja ich ruf morgen an wegen einem termin und dann werd ma ja sehn. Er sagte da gibts nichts zu sehn er will es nicht. Dann haben wir uns schon fast gestritten weil ich sagte wenn weiss ich wirklich nicht ob ich es weglassen wollen würde. Er verstand das absolut nicht. Ich hab genauso viel Angst vorm Kind kriegen wie vom abtreiben.
Irgendwie wünsch ich mir jetzt das sich das alles alleine regelt entweder bin ich schwanger oder ich hab nen abgang aber abtreiben ich weiss nicht.
Bin irgendwie total fertig ich weiss nicht was ich tun soll ich kann nicht denken ich weiss gar nichts im Moment. Wieso steht er nicht hinter mir und sagt "das schaff ma scho irgendwie" oder sowas. Eigentlich wär es ja gar kein Problem wir beide haben eine feste Arbeit eine große Wohnung Familie die einen Unterstützt.
Ich weiss einfach nicht mehr weiter.

LG Dany

Mehr lesen

15. Januar 2007 um 9:15

Mache Deine...
...Entscheidung nicht von einem Mann abhängig. Das was in dir wächst wird dir näher sein (ist dir bereits näher), als es ein Mann jemals sein wird!!
Wie du Dich letztendlich entscheidest, kann dir hier niemand sagen, aber wichtig ist, dass du dahinter stehst.
Ich glaube, die Angst ein Kind zu bekommen haben hier sogar viele Mütter (wie ich auch), die geplant und gewollt schwanger wurden, das gehört zu einer Schwangerschaft dazu, ist ja auch normal!

Ich hoffe, du entscheidest dich richtig und lässt dich nicht von diesem Kerl zu irgendwas zwingen/überreden!

Lg Nadine (33.SSW)

Gefällt mir
15. Januar 2007 um 9:37
In Antwort auf meera_12570684

Mache Deine...
...Entscheidung nicht von einem Mann abhängig. Das was in dir wächst wird dir näher sein (ist dir bereits näher), als es ein Mann jemals sein wird!!
Wie du Dich letztendlich entscheidest, kann dir hier niemand sagen, aber wichtig ist, dass du dahinter stehst.
Ich glaube, die Angst ein Kind zu bekommen haben hier sogar viele Mütter (wie ich auch), die geplant und gewollt schwanger wurden, das gehört zu einer Schwangerschaft dazu, ist ja auch normal!

Ich hoffe, du entscheidest dich richtig und lässt dich nicht von diesem Kerl zu irgendwas zwingen/überreden!

Lg Nadine (33.SSW)

Ich meine..
...ja das es wirklich nicht unbedingt jetzt sein muss. Mir wäre es selbstverstänlich auch lieber erst in 2-3Jahren aber was passiert ist ist passiert. Er ist ja genauso beteiligt wie ich. Nur er macht mir Vorwürfe. Ich bin normaler Weisse der Meinung was man sich eingebrockt hat muss man auch ausbaden, obs Kinder sind oder andere Dinge. Ich kann auch nicht direkt sagen ob ich es wolle oder nicht aber Abtreiben will und wollte ich eigentlich nicht.
Ich hab irgendwie Hoffnung vllt. freundet er sich ja mit den Gedanken noch an.
So viele Frauen können keine Kinder bekommen. Ich dachte auch immer hoffentlich kann ich überhaupt welche bekommen, hatte wirklich schon länger Angst das ich vieleicht nie welche bekommen könnte. Und jetzt abtreiben? Obwohl ich nicht weiss was ist danach? Kann ich danach dann noch welche bekommen? Hab ich das Glück und bekomme danach noch eins. Sorry bin leicht verwirrt.

Gefällt mir
15. Januar 2007 um 9:42
In Antwort auf an0N_1205898299z

Ich meine..
...ja das es wirklich nicht unbedingt jetzt sein muss. Mir wäre es selbstverstänlich auch lieber erst in 2-3Jahren aber was passiert ist ist passiert. Er ist ja genauso beteiligt wie ich. Nur er macht mir Vorwürfe. Ich bin normaler Weisse der Meinung was man sich eingebrockt hat muss man auch ausbaden, obs Kinder sind oder andere Dinge. Ich kann auch nicht direkt sagen ob ich es wolle oder nicht aber Abtreiben will und wollte ich eigentlich nicht.
Ich hab irgendwie Hoffnung vllt. freundet er sich ja mit den Gedanken noch an.
So viele Frauen können keine Kinder bekommen. Ich dachte auch immer hoffentlich kann ich überhaupt welche bekommen, hatte wirklich schon länger Angst das ich vieleicht nie welche bekommen könnte. Und jetzt abtreiben? Obwohl ich nicht weiss was ist danach? Kann ich danach dann noch welche bekommen? Hab ich das Glück und bekomme danach noch eins. Sorry bin leicht verwirrt.

Normalerweise...
...schon, das ist medizinisch kein Problem, danach schwanger zu werden. Aber wie es psyschisch aussieht kann dir keiner vorhersagen.
Warum er Dir Vorwürfe macht verstehe ich allerdings auch nicht, da gehören ja immerhin zwei Personen zu und wenn er so akut keine Kinder wollte, hätte er sich auch dementsprechend darum kümmern müssen, dass es nicht passiert, das liegt ja nicht nur in deiner Hand.
Wenn du jetzt schon solche Zweifel vor einer Abtreibung hast, würde ich das gründlich durchdenken, denn es hat ja nun auch so eine Gründe, weshalb du Dir solche Gedanken machst und nicht einfach tust.

Gefällt mir
15. Januar 2007 um 10:00
In Antwort auf meera_12570684

Normalerweise...
...schon, das ist medizinisch kein Problem, danach schwanger zu werden. Aber wie es psyschisch aussieht kann dir keiner vorhersagen.
Warum er Dir Vorwürfe macht verstehe ich allerdings auch nicht, da gehören ja immerhin zwei Personen zu und wenn er so akut keine Kinder wollte, hätte er sich auch dementsprechend darum kümmern müssen, dass es nicht passiert, das liegt ja nicht nur in deiner Hand.
Wenn du jetzt schon solche Zweifel vor einer Abtreibung hast, würde ich das gründlich durchdenken, denn es hat ja nun auch so eine Gründe, weshalb du Dir solche Gedanken machst und nicht einfach tust.

Hi
ich kann Deine Situation sehr gut verstehen, war es selbst vor einigen Wochen.
Er wollte und will es überhaupt nicht, obwohl er vorher immer anders über Kinder sprach
Tja und nun bin ich in der 16.Woche und schon jetzt alleine mit dem Baby
Aber weißt Du was? Ich liebe mein Baby jetzt schon so sehr, das alles andere in den Hintergrund rückt!!!
Klar ist es net ideal alleinerziehned zu sein, aber ich schaffe das und Du wirst das auch schaffen!!!!!!!!!!!!
Bitte treibe es net ab, denn dieses kleine Wesen kann am wenigsten dafür!
Auch bei mir wars zum jetzigen Zeitpunkt net unbedingt geplant, aber was kann das Baby dafür, das wir net richtig verhüten konnten?

Überlege es Dir bitte gut! Ne Abtreibung ist sicher net der bessere Weg!

LG Dani
15+0

Gefällt mir
15. Januar 2007 um 10:04
In Antwort auf meera_12570684

Normalerweise...
...schon, das ist medizinisch kein Problem, danach schwanger zu werden. Aber wie es psyschisch aussieht kann dir keiner vorhersagen.
Warum er Dir Vorwürfe macht verstehe ich allerdings auch nicht, da gehören ja immerhin zwei Personen zu und wenn er so akut keine Kinder wollte, hätte er sich auch dementsprechend darum kümmern müssen, dass es nicht passiert, das liegt ja nicht nur in deiner Hand.
Wenn du jetzt schon solche Zweifel vor einer Abtreibung hast, würde ich das gründlich durchdenken, denn es hat ja nun auch so eine Gründe, weshalb du Dir solche Gedanken machst und nicht einfach tust.

Das ist ganz alleine deine Entscheidung
Ich bin auch 21 und habe ein 5 monate alten Sohn. Mein Mann meinte damals zu mir das wir das schon schaffen. Aber als der kleine da war sah alles ganz anders aus. Ihn war es zu früh. Ich finde es eigentlich ok,das dir dein Freund gleich sagt was Sache ist. Aber er hätte dir es auch netter sagen können. Im großen und ganzen ist es ganz allein deine Entscheidung was du machst. Aber lass dich nicht dazu drängen zum abtreiben, den dann könntest du es bereuen, wie meine Freundin.

LG

Gefällt mir
15. Januar 2007 um 11:50

Hallo Dany!
Ich kann dich voll und ganz verstehen. Ich bin auch 21 und vermute schwanger zu sein. Habe mehrere Anzeichen dir dafür sprechen und auch gute Gründe, ich habe mit meinem Freund geschlafen ohne zusätzlich zu verhüten, obwohl ich Antibiotika genommen habe. Da es aber erst 2-3 Wochen her ist, würde ein Test glaube ich noch nichts anzeigen. Jedenfalls wäre die Hölle los. Obwohl ich schon 21 bin, arbeite und auf eigenen Beinen stehe, wären meine und seine Eltern total dagegen. Meine Eltern sind sehr konservativ, für die ist es sowieso ein Skandal, dass wir Sex haben, ohne verheiratet zu sein. Ende Februar ziehe ich zu meinem Freund und erst am Freitag hab ich mich böse mit meiner Mama gestritten, das ich eine Schande für die Familie wäre und ich auf die nicht zählen brauche, wenn ich mich angeblich in mein eigenes Unglück stürze. Ich soll doch sehen wo ich bleibe, und das er mich doch eh nur schwängern würde. (Wenn sie nur wüsste!!) Sie meint er lässt mich doch eh sitzen, wenn ich langweilig geworden bin. Meine Familie mag meinen Freund sehr, es stört sie halt eben nur, dass wir noch nicht heiraten. Mein Freund hat zwar auch Angst aber er würde zum Glück zu mir stehen, als ich gestern mal wieder einen Heulkrampf bekommen habe, hat er mich ganz doll gedrückt und meinte "Na dann ziehen wir halt eben in eine 3-Zimmer Wohnung und ich werde ein glücklicher Papa" dafür ist dann das aber auch die einzige Familie die ich habe...
Aber selbst wenn mein Freund mich verlassen würde, könnte ich es nie abtreiben. Es ist ab dem ersten Tag ein zweites Leben in dir! Was ist das für ein Mann, der einen zu solchen Sachen zwingt, da kann doch von Liebe keine Rede sein.

Lieben Gruß, Diana

Gefällt mir
15. Januar 2007 um 12:08

Ich habe....
meinen ersten Sohn auch mit 21 bekommen, aber ich war da schon verheiratet und er war ein Wunschkind.
Meine Allgemeine Meinung ist: Ein Baby kann nichts dafür, dass es gezeugt wurde, und trotzdem muss es oft dafür bezahlen, weil seine Eltern (in deinem Fall der Vater) nicht genug Mum haben dazu zu stehen. Wenn man sich erwachsen genug fühlt um Sex zu habe, muss man auch mit den Folgen rechnen und diese annehmen. Wenn er nicht Vater werden will, dann soll er aufhören seine Samen zu verstreuen, das ist die sicherste Methode, wenn man kein Kind will. Ausserdem ist die Verhütung nicht allein die Sache der Frau, sondern auch vom Mann! Immerhin haben dann beide Sex.

Ich wünsche dir alles Gute und viel Kraft, dich für das Richtige zu entscheiden. Wie gesagt, das Baby kann nichts dafür!

Gefällt mir
15. Januar 2007 um 13:51

Kann meiner
vorrednerin nur zustimmen! ich bin jetzt 24 und ungeplant schwanger geworden. für den kindesvater kam nur abtreibung in frage und er hat mir auch vorwürfe gemacht in sachen verhütung und so.
verhütung ist nicht nur frauensache, ihm stand es ja frei dazu was beizutragen. hat er aber nicht. so wie dein freund auch.

lass dich von dem bloß nicht unter druck setzten. männer können da sehr unsensibel sein und wissen oft nicht wovon sie reden. das kind ist ja nicht in ihrem körper,die können den konflikt den man als frau hat überhaupt nicht nachvollziehen. lass dich bei deiner entscheidung auf gar keinen fall von ihm beeinflussen. wenn er das kind nicht will,es steht ihm ja frei zu gehen.

kinder kann man auch ohne mann bekommen.

für den freund abzutreiben ist nicht der richtige weg. du solltest dich fragen was du willst und was dir wichtig ist und deinen freund da mal ganz aussen vor lassen.

alles liebe
und triff die richtige entscheidung

Evelyn
24.SSW

Gefällt mir
15. Januar 2007 um 17:22

Hey
ich bin 18 und in der 36. woche. ich bin auch ganz ungeplant schwanger geworden. ich hatte auch eigemtlich keine vermutung. aber meine tage waren schon kurz überfällig und ich hab mir einen test geholt. hab aber nie mit 2 strichen gerechnet. ich habe mir echt gedanken gemacht was mein freund dazu sagen wird. ich habe mir überlegt ob ich das baby will wenn es wirklich soweit ist. und ich habe für mich entschieden dass ich das schon schaffe. und ich habe mir bevor ich ihm erzählt habe was los ist schon überlegt was ich tue wenn er will das ich es wegmachen lasse. für mich war klar wenn er es abtreiben lassen will dann mach ich mit ihm schluss und krieg das kind alleine. er war aber der meinung das wir uns das überlegen sollten. ich ahbe auch über eine abtreibung nachgedacht, aber nur kurz und für mich stand fest das ich das baby kriege. und für ihn dann auch.
naja und jetzt bin ich trotzdem alleine. er hat sich nicht wirklich gekümmert, er hat mich alleine gelassen und er war nicht für mich da. und dann habe ich mich vor einem monat von ihm getrennt weil es für mich und das baby zu anstrengend war. und jetzt meldet er sich nicht mal um nach dem kleinen zu fragen den er ja auch wollte.
ich kann dir sagen, dass man das auch ohne mann schafft. ich geh noch zur shcule und mach dieses jahr abi, werde anschließend studieren und das alles ohne mann. ich habe meine familie und meine freundinnen auf meiner seite und bin selber stark genug um das baby großzukriegen. und das werde ich sicher auch ohne mann schaffen.

überleg dir genau was du tust. hast du dich für eine abtreibung entschlossen dann ist es zu spät. mach das nur wenn du dir ganz ganz sicher bist. sonst krieg das baby.

viel glück!

Gefällt mir
16. Januar 2007 um 8:59
In Antwort auf daniw27

Hi
ich kann Deine Situation sehr gut verstehen, war es selbst vor einigen Wochen.
Er wollte und will es überhaupt nicht, obwohl er vorher immer anders über Kinder sprach
Tja und nun bin ich in der 16.Woche und schon jetzt alleine mit dem Baby
Aber weißt Du was? Ich liebe mein Baby jetzt schon so sehr, das alles andere in den Hintergrund rückt!!!
Klar ist es net ideal alleinerziehned zu sein, aber ich schaffe das und Du wirst das auch schaffen!!!!!!!!!!!!
Bitte treibe es net ab, denn dieses kleine Wesen kann am wenigsten dafür!
Auch bei mir wars zum jetzigen Zeitpunkt net unbedingt geplant, aber was kann das Baby dafür, das wir net richtig verhüten konnten?

Überlege es Dir bitte gut! Ne Abtreibung ist sicher net der bessere Weg!

LG Dani
15+0

Danke
danke an euch die mir mutmachende worte schreiben tut wirklich gut nicht allein da zu stehn.
Naja ich warte jetzt erstmal ab bis donnerstag, wenn ich den termin bei meiner FA habe.
Dann kann mein Freund und ich hoffentlich noch einmal normal über alles reden.
Ich hoff ja irgendwie schon das alles wieder gut wird.
Ich weiss auch das ich es allein schaff darüber mach ich mir auch glaub ich keine Sorgen. Nur eben was aus uns wird. Ich bin immer noch meiner Meinung das ich Ihn genauso wenig verlieren will und ich hoffe er versteht einfach meinen Standpunkt und respektiert das. Ich weiss letztendlich hängt es an Ihm ob er bei mir (bzw. dann uns) bleiben will. Jedenfall hoffe ich es ganz sehr.

Gefällt mir
19. Januar 2007 um 10:18
In Antwort auf an0N_1205898299z

Danke
danke an euch die mir mutmachende worte schreiben tut wirklich gut nicht allein da zu stehn.
Naja ich warte jetzt erstmal ab bis donnerstag, wenn ich den termin bei meiner FA habe.
Dann kann mein Freund und ich hoffentlich noch einmal normal über alles reden.
Ich hoff ja irgendwie schon das alles wieder gut wird.
Ich weiss auch das ich es allein schaff darüber mach ich mir auch glaub ich keine Sorgen. Nur eben was aus uns wird. Ich bin immer noch meiner Meinung das ich Ihn genauso wenig verlieren will und ich hoffe er versteht einfach meinen Standpunkt und respektiert das. Ich weiss letztendlich hängt es an Ihm ob er bei mir (bzw. dann uns) bleiben will. Jedenfall hoffe ich es ganz sehr.

Männer
sind anders,wir frauen sind anders,vielleicht ist er überfordert dann musst du ihm die möglichkeiten aufzeigen wie es geht mit dem kind, zeig ihm auch das ultraschallbild,vielleicht ist das seine erste reaktion und irgendwann ändert er seine meinung was häugig vorkommt oder er steht gar nicht dazu und du wierst mit dem kind alleine da sein, so ging es mal mir,wenn du deinen freund genug lange kennst denke ich solltest du das hinkriegen das er damit klarkommt, aber versuche ihn nicht zu überfordern.mein jetztiger freund hat immer gesagt er würde mich nicht verlassen wenn es passieren würde,jetzt ist es passiert und ich war mir auch nicht sicher wie er reagiert,er war mal geschockt aber er hat nicht viel gesagt auch nicht das ich abtreiben soll,er hat gefragt wanns kommt,einmal hat er gefragt ob ich was spüre,aber er hat schon noch daran zu kauen.ich denke er macht sich halt sorgen wegen geld und vorallem hat er angst es seiner familie zu sagen.aber ich weiss wenns da ist wird er sich sehr freuen.ich lasse ihm zeit,ich kann ihn auch verstehen da ich bei meiner 1.ss nicht anders gefühlt habe.mein FA hat auch gesagt männer brauchen lange bis sie "schwanger sind".hauptsache er steht dazu denn es ist schon ein total anderes gefühl nicht alleine zu sein.ich möchte es nicht nochmal und ich glaube ich hätte dann das kind nicht gewollt.

Gefällt mir