Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaftstest positiv- nicht schwanger

Schwangerschaftstest positiv- nicht schwanger

26. Dezember 2011 um 14:36

Hallo!

Irgendwie verzweifel ich gerade. Ich hatte am 05.12 meinen ES und einen Abend vorher GV. Eine Woche später hatte ich plötzlich Übelkeit und extremes spannen in den Brüsten. Somit machte ich am 15.12 einen Frühtest, der war gaaaaaaaaaaaaaaaanz schwach positiv.
Ich wiederholte den SST am 17.12 mit einem neuen Test der gleichen Marke. Dieses Mal war sofort ein eindeutig positives Ergebnis da.
Vorsichtshalber besorgte ich einen Clearblue digital, den ich bei NMT+1 mittags machte. er zeigte: schwanger 1-2 an.
Ich freute mich....

Somit machte ich einen Termin bei meiner FÄ aus, der am 22.12 stattfand: Test negativ, hoch aufgebaute Schleimhaut, aber in der Gebärmutter nichts zu sehen. Termin für den 6.01.12 und EL nicht ausgeschlossen.

Gestern Abend bekam ich dann plötzlich heftige Bauchschmerzen rechts. Eigentlich hatte ich mich schon gewundert, dass weder die Brüste weiter spannten, auch die Übelkeit war weg.
Als ich dann zur Toilette ging kam ein einziges Mal schwallartig braunes Blut, dann nichts mehr. Aufgrund der starken Krämpfe fuhr ich in die gynäkologische Ambulanz. Dort war der SSt auch negativ. Als ich auf dem Stuhl saß lief das Blut richtig heraus, was mir so unglaublich peinlich war.
Nun, der Arzt meinte dann, wieso ich gekommen sei, denn die sei meine normale Menstruation, die nun am 34 Tag gekommen sei.
Ich erklärte ihm die positiven Tests und meinen absolut zuverlässigen 26- Tagezyklus. Darauf meinte er, wenn er keine SS sehen könne, sei sie auch nicht da. Vorsichtshalber könne ich in der Woche zum Gyn gehen und einen Bluttest machen lassen. Vorsichtshalber sollte ich aber keine Medikamente gegen die Schmerzen nehmen, denn man könne nie 100% sicher sein. Da dachte ich, er spinnt total, weil bei der Blutung ist eh alles hoffnungslos.

Jetzt geht es mir schlecht. Ich hätte gerne ein weiteres Kind gehabt- bin schon 36. Besonders von meinem jetzigen Partner.
Außerdem bin ich total verunsichert, denn drei positive Tests können doch unmöglich falsch gewesen sein...

Heute, einen Tag später habe ich noch mestruationsartige Schmerzen, wenig Blut (scheinbar nur Schleimhaut, die sich löst) und wieder das Brustspannen. Klar und auch eine große Traurigkeit.....

Was denkt ihr? Hat jemand ähnliche erlebt?
Danke fürs lesen!

Mehr lesen

26. Dezember 2011 um 19:37

Danke....
Ich bin immer noch sehr traurig. ich verstehe auch nicht, warum die Blutung jetzt so gut wie weg ist.
Der Test war ein Urintest. Zur Sicherheit könne ich, so meinte der Arzt im Krankenhaus, morgen beim Gyn einen Bluttest machen lassen. aber wozu. im zu erfahren, dass ich schwanger war und nun nicht mehr bin?
Wenn es eine Fg war, ist es dann normal, dass jetzt kaum noch Blut kommt?

Wünsche dir auch alles Gute und Danke für deine Antwort

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2011 um 23:03

Leonore...
Hab grad Deinen Text gelesen und kann mich Soraja nur anschließen... Hört sich leider sehr nach einer Fehlgeburt an... Das tut mir sehr leid...Glaube halt auch, dass die positiven Teste eindeutig sind... Und jetzt die Blutung... Da wurde es bestimmt mit abgetragen...

Drück dir die Daumen, dass es in den nächsten Zyklen wieder klappt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Dezember 2011 um 10:27

Hallo Leonore
Erstmal mein tiefstes Mitgefühl, so etwas ist sehr schmerzhaft, auch obwohl man noch ganz am Anfang war... vor allem wenn man sich so darauf gefreut hat und es sich so sehr wünscht.
Ich musste diesen Monat ähnliches durchmachen... Haben uns so sehr ein Kind gewünscht und ich war richtig baff, als mein SST am 09.12. eindeutig positiv anzeigte! War so glücklich und hatte auch am 12.12. einen Termin beim FA. Dort war mein Test auch positiv, im US allerdings nichts zu sehen, außer hoch aufgebaute Schleimhaut. Arzt meinte ich sei einfach noch etwas zu früh... einen Tag später, 13.12. hatte ich leichte Schmierblutung, woraufhin ich direkt zum Arzt ging. Blut wurde erneut abgenommen - Hcg war gesunken = Fehlgeburt. Nach 5 Tagen war mein Hcg-Wert bereits unter 10, also quasi 0! Geblutet hab ich auch nicht viel, zwar ein paar Tage länger als bei der Mens, dafür aber viel weniger! Hatte auch menstruationsartige Schmerzen...
Aber dass der Arzt in der Ambulanz meinte, es sei deine normale Mens ist ja so auch nicht richtig! Mein FA sagte mir ausdrücklich, dass das nicht mit einer normalen Mens zu vergleichen sei! Ich sei definitiv Schwanger gewesen, denn falsch positive Tests gäbe es nicht. Es war eben ein früher Abgang, weshalb viele Frauen diese Blutung auch mit ihrer normalen Periode verwechseln. Obwohl ich noch am Anfang war, musste ich mehrmals zur Kontrolle, da eine Ausschabung ausgeschlossen werden musste!
Ich wünsche dir trotz allem für die Zukunft alles Gute und drücke fest die Daumen, dass es bald wieder klappt!

Lg Mammi mit Sternchen fest im Herzen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Dezember 2011 um 12:56

Nochmals...
...vielen lieben Dank für die ganzen Antworten und das Mitgefühl.
Ich selbst habe nicht gedacht, dass eine so frühe Fehlgeburt emotional derart schmerzhaft ist. Es liegt vor allem daran, dass ich mir seit fünf Jahren von diesem Partner ein Kind wünsche. Nun hatte es zum ersten Mal geklappt und endete leider wieder.

In Anbetracht der Tatsache, dass ich schon über 36 Jahre alt bin, mache ich mir auch Sorgen, nicht so schnell wieder oder gar nicht mehr schwanger zu werden.


Da der erste Frühtest, den ich am 13.12 gemacht habe, nicht angeschlagen hat, denke ich, ich habe sonst kein hcg im Urin. oder würde das, liegt zum Beispiel ein Tumor vor, auch nur kurz vor der Mens im Urin sein?

Die Blutung die jetzt noch da ist, ist das denn jetzt die richtige Periode oder kommt die nochmal extra?

Sollte ich vorsichtshalber nochmal die Gebärmutter nach der Blutung kontrollieren lassen? Der Arzt in der Ambulanz hat davon nichts erwähnt, weil er eine Schwangerschaft ja nicht nachweisen konnte und nicht auf meine positiven Tests eingegangen ist?

Also, nochmals Danke!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Dezember 2011 um 12:58
In Antwort auf sirke_12839706

Hallo Leonore
Erstmal mein tiefstes Mitgefühl, so etwas ist sehr schmerzhaft, auch obwohl man noch ganz am Anfang war... vor allem wenn man sich so darauf gefreut hat und es sich so sehr wünscht.
Ich musste diesen Monat ähnliches durchmachen... Haben uns so sehr ein Kind gewünscht und ich war richtig baff, als mein SST am 09.12. eindeutig positiv anzeigte! War so glücklich und hatte auch am 12.12. einen Termin beim FA. Dort war mein Test auch positiv, im US allerdings nichts zu sehen, außer hoch aufgebaute Schleimhaut. Arzt meinte ich sei einfach noch etwas zu früh... einen Tag später, 13.12. hatte ich leichte Schmierblutung, woraufhin ich direkt zum Arzt ging. Blut wurde erneut abgenommen - Hcg war gesunken = Fehlgeburt. Nach 5 Tagen war mein Hcg-Wert bereits unter 10, also quasi 0! Geblutet hab ich auch nicht viel, zwar ein paar Tage länger als bei der Mens, dafür aber viel weniger! Hatte auch menstruationsartige Schmerzen...
Aber dass der Arzt in der Ambulanz meinte, es sei deine normale Mens ist ja so auch nicht richtig! Mein FA sagte mir ausdrücklich, dass das nicht mit einer normalen Mens zu vergleichen sei! Ich sei definitiv Schwanger gewesen, denn falsch positive Tests gäbe es nicht. Es war eben ein früher Abgang, weshalb viele Frauen diese Blutung auch mit ihrer normalen Periode verwechseln. Obwohl ich noch am Anfang war, musste ich mehrmals zur Kontrolle, da eine Ausschabung ausgeschlossen werden musste!
Ich wünsche dir trotz allem für die Zukunft alles Gute und drücke fest die Daumen, dass es bald wieder klappt!

Lg Mammi mit Sternchen fest im Herzen

Wie lange..
hat es bei dir gedauert, bis dann die richtige Menstruation kam? Findet nach dieser Blutung auch nach etwa vierzehm Tagen wieder ein Eisprung statt?

Auch dir mein tiefes Mitempfinden...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Dezember 2011 um 12:59

Ja stimmt...
... auch wieder. Bluttests sagen eben mehr aus...
Ich dachte nur, da sie ja erst ein paar Tage später beim Arzt den Urin-Test machte, dass dieser deshalb negativ zeigte, weil das hcg schon gesunken war. Wie gesagt, bei mir war der wert innerhalb 5 Tagen bei 0... Naja sind alles nur Spekulationen, die nur noch mehr Kopfzerbrechen auslösen. Am besten einfach weiter üben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Dezember 2011 um 13:02

Der Arzt..
in der Ambulanz hat wohl noch den Urin getestet. Mit dem war alles in Ordnung. Kein Eiweiß, keine Erythrozyten, nichts? Mir war ja auch bis Donnerstag abends übel und die Brüste spannten sehr. Besonders die Übelkeit war plötzlich einfach weg, so dass ich bei meiner Freundin schon Zweifel äußerte, es sei sicher etwas nicht in Ordnung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Dezember 2011 um 13:07

Bluttest?
Hat dir dein Arzt am 22.12. kein Blut genommen?
Wenn du am 06.01. ja wieder einen Termin hast, wird er dir sicherlich sagen, was dabei raus kam und untersuchen wird er so oder so denke ich mal?!
WENN du schwanger warst ist es nicht deine normale Mens, wie mir mein Arzt erklärte.
Ich hatte seither noch keine Mens, ist ja bei mir jetzt auch erst ca 2 Wochen her... Habe mich aber das gleiche gefragt! Kann man direkt wieder einen ES haben nach diesem Abgang? Habe hier im Forum gelesen, dass ein Arzt meinte, es sei möglich... Ich habe keine Ahnung!
Kann dich jedenfalls gut verstehen, hätte auch nicht gedacht, dass es so schmerzhaft ist! Fühl dich gedrückt!
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Dezember 2011 um 13:10
In Antwort auf amilia_12133234

Der Arzt..
in der Ambulanz hat wohl noch den Urin getestet. Mit dem war alles in Ordnung. Kein Eiweiß, keine Erythrozyten, nichts? Mir war ja auch bis Donnerstag abends übel und die Brüste spannten sehr. Besonders die Übelkeit war plötzlich einfach weg, so dass ich bei meiner Freundin schon Zweifel äußerte, es sei sicher etwas nicht in Ordnung.

Gleichfalls!
Hatte echt ganz genau die gleichen Symptome! Brüste schmerzten bzw. spannten, leichte Übelkeit... War dann auch einen Tag nach den Schmierblutungen viel weniger geworden und noch einen Tag später so gut wie weg, komplett. Das war auch das Zeichen für mich, dass es vorbei ist...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Dezember 2011 um 13:25
In Antwort auf sirke_12839706

Bluttest?
Hat dir dein Arzt am 22.12. kein Blut genommen?
Wenn du am 06.01. ja wieder einen Termin hast, wird er dir sicherlich sagen, was dabei raus kam und untersuchen wird er so oder so denke ich mal?!
WENN du schwanger warst ist es nicht deine normale Mens, wie mir mein Arzt erklärte.
Ich hatte seither noch keine Mens, ist ja bei mir jetzt auch erst ca 2 Wochen her... Habe mich aber das gleiche gefragt! Kann man direkt wieder einen ES haben nach diesem Abgang? Habe hier im Forum gelesen, dass ein Arzt meinte, es sei möglich... Ich habe keine Ahnung!
Kann dich jedenfalls gut verstehen, hätte auch nicht gedacht, dass es so schmerzhaft ist! Fühl dich gedrückt!
LG

Nein
die Ärztin hat am 22.12. kein Blut abgenommen, was der Arzt in der Ambulanz nicht nachvollziehen konnte.
Sie hat nur einen Urintest gemacht, nach dem Konzeptionstag gefragt und gesagt, es sei alles noch früh und wir warten bis zum 6.1.
Zu den Tests sagt sie nur, es gäbe eben falsch positive und auch falsch negative Tests und sie würde vermuten, da es nicht der Morgenurin sei, wäre der Test bei ihr falsch negativ sein.
Außerdem sei alles okay und ich müsse Geduld haben- ihre Worte.

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Dezember 2011 um 13:27

Die Temperaturerhöhung und der
positive Test sind bei dir auch wirklich sehr ungewöhnlich...
Ich werde euch in jedem Fall auf dem laufenden halten!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Dezember 2011 um 13:28
In Antwort auf sirke_12839706

Gleichfalls!
Hatte echt ganz genau die gleichen Symptome! Brüste schmerzten bzw. spannten, leichte Übelkeit... War dann auch einen Tag nach den Schmierblutungen viel weniger geworden und noch einen Tag später so gut wie weg, komplett. Das war auch das Zeichen für mich, dass es vorbei ist...

Es ist auch das
was ich jetzt sehr vermisse,,,

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Dezember 2011 um 13:38
In Antwort auf amilia_12133234

Nein
die Ärztin hat am 22.12. kein Blut abgenommen, was der Arzt in der Ambulanz nicht nachvollziehen konnte.
Sie hat nur einen Urintest gemacht, nach dem Konzeptionstag gefragt und gesagt, es sei alles noch früh und wir warten bis zum 6.1.
Zu den Tests sagt sie nur, es gäbe eben falsch positive und auch falsch negative Tests und sie würde vermuten, da es nicht der Morgenurin sei, wäre der Test bei ihr falsch negativ sein.
Außerdem sei alles okay und ich müsse Geduld haben- ihre Worte.

Liebe Grüße

Hmmm
sehr merkwürdig finde ich... wenn sie ja schon sagt, dass es falsch positive und auch falsch negative tests gibt, warum geht sie dann nicht gleich auf nummer sicher und nimmt dir Blut ab? Dann hättest du am 06.01. zumindest mal ein aussagekräftiges Ergebnis gehabt. Du arme... Mittlerweile bin ich von den Ärzten sowieso enttäuscht. Man wird wie ne Nummer behandelt, so ging es mir zumindest. Zwischen Tür und Angel wurde mir gesagt, dass der hcg-wert gesungen sei... ohne weitere Erklärungen nichts... Ich habe am 03.01. meinen letzten Termin bei diesem FA, gleichzeitig auch am 03.01. meinen ersten Termin bei meiner neuen FA Möchte mich nach dieser sch... Erfahrung mal richtig beraten lassen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Dezember 2011 um 13:44
In Antwort auf sirke_12839706

Hmmm
sehr merkwürdig finde ich... wenn sie ja schon sagt, dass es falsch positive und auch falsch negative tests gibt, warum geht sie dann nicht gleich auf nummer sicher und nimmt dir Blut ab? Dann hättest du am 06.01. zumindest mal ein aussagekräftiges Ergebnis gehabt. Du arme... Mittlerweile bin ich von den Ärzten sowieso enttäuscht. Man wird wie ne Nummer behandelt, so ging es mir zumindest. Zwischen Tür und Angel wurde mir gesagt, dass der hcg-wert gesungen sei... ohne weitere Erklärungen nichts... Ich habe am 03.01. meinen letzten Termin bei diesem FA, gleichzeitig auch am 03.01. meinen ersten Termin bei meiner neuen FA Möchte mich nach dieser sch... Erfahrung mal richtig beraten lassen...

Im Moment
denke ich auch über einen Wechsel nach. Mir kommen diese positiven Tests mittlerweile derart unwirklich vor. Da wäre mir der Blutwert ganz recht gewesen.
Naja...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Dezember 2011 um 13:54
In Antwort auf amilia_12133234

Im Moment
denke ich auch über einen Wechsel nach. Mir kommen diese positiven Tests mittlerweile derart unwirklich vor. Da wäre mir der Blutwert ganz recht gewesen.
Naja...

Ja...
kann mir das auch irgendwie schlecht vorstellen, dass über nen längeren Zeitraum 3 Tests positiv anzeigen, wenn da nix gewesen sein soll?!
Tut mir wirklich total leid für dich Im Nachhinein ist man immer schlauer... Vielleicht ist es wirklich besser, du holst dir zusätzlich den Rat eines anderen FA.
Halte uns auf jeden Fall auf dem Laufenden, meine Daumen sind gedrückt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Dezember 2011 um 16:24
In Antwort auf sirke_12839706

Bluttest?
Hat dir dein Arzt am 22.12. kein Blut genommen?
Wenn du am 06.01. ja wieder einen Termin hast, wird er dir sicherlich sagen, was dabei raus kam und untersuchen wird er so oder so denke ich mal?!
WENN du schwanger warst ist es nicht deine normale Mens, wie mir mein Arzt erklärte.
Ich hatte seither noch keine Mens, ist ja bei mir jetzt auch erst ca 2 Wochen her... Habe mich aber das gleiche gefragt! Kann man direkt wieder einen ES haben nach diesem Abgang? Habe hier im Forum gelesen, dass ein Arzt meinte, es sei möglich... Ich habe keine Ahnung!
Kann dich jedenfalls gut verstehen, hätte auch nicht gedacht, dass es so schmerzhaft ist! Fühl dich gedrückt!
LG

Hallo
ich hatte im August einen Missed Abort in der 17 SSW, ich war 2,5 Wochen später bei meiner FÄ und diese sagte mir, das ich in so ca. 2 Tagen einen ES haben werde, also sie meinte auch, das es tatsächlich möglich ist, direkt nach einer FG ohne vorherige Menstruation schwanger zu werden, wenn der Körper das zulässt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Dezember 2011 um 16:45
In Antwort auf dagrun_11866303

Hallo
ich hatte im August einen Missed Abort in der 17 SSW, ich war 2,5 Wochen später bei meiner FÄ und diese sagte mir, das ich in so ca. 2 Tagen einen ES haben werde, also sie meinte auch, das es tatsächlich möglich ist, direkt nach einer FG ohne vorherige Menstruation schwanger zu werden, wenn der Körper das zulässt!

Uuiii
Das ist ja mal eine Mut-machende Nachricht
Danke dafür!
In der 17. SSW eine FG zu haben ist sicherlich noch viel schmerzhafter als ich das erfahren musste Hoffe dir geht es mittlerweile besser! Alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Dezember 2011 um 18:23
In Antwort auf sirke_12839706

Uuiii
Das ist ja mal eine Mut-machende Nachricht
Danke dafür!
In der 17. SSW eine FG zu haben ist sicherlich noch viel schmerzhafter als ich das erfahren musste Hoffe dir geht es mittlerweile besser! Alles Gute!

Egal in welcher SSW...
eine FG, schwer ist es immer, vorallem wenn es ein Wunschkind war und man so darauf hin gearbeitet hat, natürlich muss man dazu sagen, das ich schon einen richtig grossen Bauch hatte, hatte sogar schon Umstandskleidung an, da mir meine Kleidung nicht mehr passte. Dann von heute auf morgen, alles vorbei, nichts habe ich gespürt, das Kind war schon so 1-2 Wochen tot in mir. Manchmal denke ich ich bin eine schlechte Mutter, ich hätte das doch merken müssen. Naja, ich muss jetzt langsam mal optimistisch ins Jahr 2012 schauen, vielleicht kann ich endlich wieder glücklich sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Dezember 2011 um 22:15
In Antwort auf dagrun_11866303

Egal in welcher SSW...
eine FG, schwer ist es immer, vorallem wenn es ein Wunschkind war und man so darauf hin gearbeitet hat, natürlich muss man dazu sagen, das ich schon einen richtig grossen Bauch hatte, hatte sogar schon Umstandskleidung an, da mir meine Kleidung nicht mehr passte. Dann von heute auf morgen, alles vorbei, nichts habe ich gespürt, das Kind war schon so 1-2 Wochen tot in mir. Manchmal denke ich ich bin eine schlechte Mutter, ich hätte das doch merken müssen. Naja, ich muss jetzt langsam mal optimistisch ins Jahr 2012 schauen, vielleicht kann ich endlich wieder glücklich sein.

Oh man...
ich kann garnicht fassen was du durchmachen musstest.... Du hattest ja schon fast Halbzeit Fühl dich ganz doll gedrückt!

Find deine Einstellung toll! Versuche weiter positiv zu denken! Wünsche dir einen schönen Neustart im Jahr 2012!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Dezember 2011 um 0:33
In Antwort auf sirke_12839706

Uuiii
Das ist ja mal eine Mut-machende Nachricht
Danke dafür!
In der 17. SSW eine FG zu haben ist sicherlich noch viel schmerzhafter als ich das erfahren musste Hoffe dir geht es mittlerweile besser! Alles Gute!

Kann mich nur...
anschließen.
Ich war heute immer noch völlig down, aber in der 17. Woche- das mag ich mir erst gar nicht vorstellen.
Die Sache mit dem Eisprung ist sehr positiv.

Ganz liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Dezember 2011 um 10:45
In Antwort auf dee_12143107

Oh man...
ich kann garnicht fassen was du durchmachen musstest.... Du hattest ja schon fast Halbzeit Fühl dich ganz doll gedrückt!

Find deine Einstellung toll! Versuche weiter positiv zu denken! Wünsche dir einen schönen Neustart im Jahr 2012!

@ cane
du arme, tut mir wirklich total leid Aber mach dir keine Vorwürfe, du bist keine schlechte Mutter! Du hättest nichts daran ändern können, so schwer es auch ist. Fühl dich gedrückt! Glg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Dezember 2011 um 14:47

Hallo,
hatte auch ne frühe Fehlgeburt.Pille abgesetzt und gleich im ersten Monat hat`s geklappt.War ich gar nicht drauf vorbereitet. Hab ab dem 29 Tag auf meine Mens gewartet und am 36 hab ich nen Test gemacht.War schwach positiv, hab es vorher aber schon "gewusst".Bei meiner Tochter hatte ich auch das Gefühl es zu wissen und hat auch gestimmt.Als ich noch dabei war mich irgendwie darauf einzustellen,dass ich tatsächlich schon schwanger bin, bekam ich Blutungen.Okay da war der Fall für mich klar es ist dabei abzugehen. War ein sch...Gefühl in den ersten Tagen,aber ich denke es lag eben noch an der Pille.

Das schlimmste daran ist,wenn der Mann oder sonst irgendwer einem einzureden versucht, dass man bestimmt gar nicht schwanger war und das jetzt die ganz normale Mens ist. Ich habe bereits 2 Kinder und habe auch schon viele SS-Test`s gemacht und mir hat ein Test noch nie eine SS angezeigt, wenn es nicht so war. Wenn ein Test negativ ist, dann kann man auch noch so versuchen sich einen zweiten Strich einzubilden,man wird ihn nicht sehen.Als ich mit meiner Tochter schwanger war,hab ich in der 5. Woche schwach positiv getestet. Der Beweis,dass dieses Ergebnis trotzdem stimmte liegt oben im Bett und schläft.

Hast Du also 3 Test`s gemacht und alle zeigen Dir ein positives Ergebnis an,dann ist das so. Dann warst Du schwanger.
Ich war auch bei ner Ärztin als ich nach zwei Wochen immer noch blutete,die konnte natürlich nichts mehr sehen aber hat auch nicht daran gezweifelt,hab auch noch ne Spritze gekriegt wegen meiner Blutgruppe.Sie sagte bei ner Fehlgeburt muss ich die auch haben nicht nur während der SS.Wusste ich auch noch nicht.
Mein Mann glaubt mir mittlerweile auch, dass ich schwanger war.Ich denke es liegt daran,dass er eine Regelblutung von 3 Wochen dann doch für unwahrscheinlich hält.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Dezember 2011 um 17:54
In Antwort auf czenzi_12557223

Hallo,
hatte auch ne frühe Fehlgeburt.Pille abgesetzt und gleich im ersten Monat hat`s geklappt.War ich gar nicht drauf vorbereitet. Hab ab dem 29 Tag auf meine Mens gewartet und am 36 hab ich nen Test gemacht.War schwach positiv, hab es vorher aber schon "gewusst".Bei meiner Tochter hatte ich auch das Gefühl es zu wissen und hat auch gestimmt.Als ich noch dabei war mich irgendwie darauf einzustellen,dass ich tatsächlich schon schwanger bin, bekam ich Blutungen.Okay da war der Fall für mich klar es ist dabei abzugehen. War ein sch...Gefühl in den ersten Tagen,aber ich denke es lag eben noch an der Pille.

Das schlimmste daran ist,wenn der Mann oder sonst irgendwer einem einzureden versucht, dass man bestimmt gar nicht schwanger war und das jetzt die ganz normale Mens ist. Ich habe bereits 2 Kinder und habe auch schon viele SS-Test`s gemacht und mir hat ein Test noch nie eine SS angezeigt, wenn es nicht so war. Wenn ein Test negativ ist, dann kann man auch noch so versuchen sich einen zweiten Strich einzubilden,man wird ihn nicht sehen.Als ich mit meiner Tochter schwanger war,hab ich in der 5. Woche schwach positiv getestet. Der Beweis,dass dieses Ergebnis trotzdem stimmte liegt oben im Bett und schläft.

Hast Du also 3 Test`s gemacht und alle zeigen Dir ein positives Ergebnis an,dann ist das so. Dann warst Du schwanger.
Ich war auch bei ner Ärztin als ich nach zwei Wochen immer noch blutete,die konnte natürlich nichts mehr sehen aber hat auch nicht daran gezweifelt,hab auch noch ne Spritze gekriegt wegen meiner Blutgruppe.Sie sagte bei ner Fehlgeburt muss ich die auch haben nicht nur während der SS.Wusste ich auch noch nicht.
Mein Mann glaubt mir mittlerweile auch, dass ich schwanger war.Ich denke es liegt daran,dass er eine Regelblutung von 3 Wochen dann doch für unwahrscheinlich hält.

Ganz lieben Dank...
...ich zweifel immer noch an mir selbst. Wenn ich den Test nicht hier hätte und die Clearblue nicht fotografiert hätte, würde ich es bald selbst nicht mehr glauben.
Zur Zeit begreife ich nur noch nicht, warum die Blutung jetzt, aslo knapp drei Tage später, so gut wie weg ist????

Dir alles Liebe...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Dezember 2011 um 19:55
In Antwort auf amilia_12133234

Ganz lieben Dank...
...ich zweifel immer noch an mir selbst. Wenn ich den Test nicht hier hätte und die Clearblue nicht fotografiert hätte, würde ich es bald selbst nicht mehr glauben.
Zur Zeit begreife ich nur noch nicht, warum die Blutung jetzt, aslo knapp drei Tage später, so gut wie weg ist????

Dir alles Liebe...

Jeder Körper ist anders,
es gibt welche die bluten nur ein paar Tage,dann hört die Blutung für einen Tag auf und geht dann weiter.Andere bluten normal wie bei der Periode und wieder andere bluten 2-3 Wochen.Das ist auch nicht schön und nervig dazu.

Schwer zu akzeptieren ist es immer aber letztendlich bleibt Dir nichts anderes übrig. Nimm es hin was anderes kannst Du nicht machen.Dein Körper hat es so entschieden,er wird seine Gründe gehabt haben. Da kannst Du nichts für. Übt weiter und laut meiner Ärztin hat eine Fehlgeburt auch keine Auswirkungen auf die nächste Schwangerschaft. Schau nach vorn, was passiert ist kannst Du nicht ändern, das liegt nicht in Deiner Macht. Immerhin bist Du schwanger geworden,denn 3 Test`s können nicht alle falsch anzeigen. Kopf hoch, habt Spaß am Üben und mit ein bißchen Glück klappt es bald nochmal und bleibt Dir auch!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2012 um 14:11
In Antwort auf sirke_12839706

Ja...
kann mir das auch irgendwie schlecht vorstellen, dass über nen längeren Zeitraum 3 Tests positiv anzeigen, wenn da nix gewesen sein soll?!
Tut mir wirklich total leid für dich Im Nachhinein ist man immer schlauer... Vielleicht ist es wirklich besser, du holst dir zusätzlich den Rat eines anderen FA.
Halte uns auf jeden Fall auf dem Laufenden, meine Daumen sind gedrückt!

So...
War heute endlich bei der FÄ, weil mir immer noch die rechte Seite schmerzt. Sie ist nunmehr auch überzeugt, dass eine Ss vorlag, die in eindm Frühabort endete. Jetzt musste aber doch noch Blut abgenommen werden.
Sie glaubt, es sei eine natürlich beendete Eileiterss gewesen???? Zumindest erklärt das die starken einseitigen Schmerzen bri Blutungsbeginn...

Im US war aber bereits der beginnende nä. Es erkennbar.
Ein Jahr werde ich es noch versuchen. dann werde ich 38 und denke, dann bin ich zu alt für eine Ss und ein weiteres Kind.



Danke nochmal für alle Antworten

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Januar 2012 um 18:24
In Antwort auf dagrun_11866303

Egal in welcher SSW...
eine FG, schwer ist es immer, vorallem wenn es ein Wunschkind war und man so darauf hin gearbeitet hat, natürlich muss man dazu sagen, das ich schon einen richtig grossen Bauch hatte, hatte sogar schon Umstandskleidung an, da mir meine Kleidung nicht mehr passte. Dann von heute auf morgen, alles vorbei, nichts habe ich gespürt, das Kind war schon so 1-2 Wochen tot in mir. Manchmal denke ich ich bin eine schlechte Mutter, ich hätte das doch merken müssen. Naja, ich muss jetzt langsam mal optimistisch ins Jahr 2012 schauen, vielleicht kann ich endlich wieder glücklich sein.

Ich
versteh dich total - hatte eine FG in der 12 SSW und der Krümel war auch schon 1-2 Wochen tot. Ich mache mir auch Vorwürfe nichts gemerkt zu haben, im Gegenteil ich fühlte mich noch voll schwanger. Von der Vernunft her weiß ich aber natürlich, dass dieser Gedankengang ein Blödsinn ist. Ich wünsche dir alles Gute für das Jahr 2012, das dir hoffentlich all deine Träume und Wünsche erfüllt !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar 2012 um 21:15

Aehnliche erfahrung
liebe leonore,
so wie du das beschreibst ist es sehr wahrscheinlich, dass du eine sehr fruehe fg hattest - so wars zumindest bei mir ...

hatte ebenfalls 2 positive tests, der erste gaaaanz schwach, der zeite staerker, machte gleich einen FA termin und am tag vorher spuerte ich einen stich im unterleib mit anschl. blutungen. mein FA hat daraufhin sofort einen bluttest veranlasst um sicherzugehen ob es die mens ist oder eine schwangerschaft (mich wundert, dass dein FA das nicht gemacht hat) ... das ergebnis (HCG wert) war (leider) eindeutig: sehr fruehe FG, (war ja nur 3 tage drueber). anschl. 1 woche spaeter einen weiteren bluttest, um sicgerzugehen, dass sich der hcg wert wieder normalisiert hat,
das war natuerlich ein schock fuer mich, allerdings war ich mir ja noch nicht sicher, schwanger zu sein, deshalb wars jetzt psychisch nicht so schlimm (hatte bereits eine fg in der 14, ssw, das war furchtbar ;(

... also,, kurze zusammenfassung: liebe leonore, du spinnst keineswegs, vielleicht warst du ein paar tage lang schwanger.... wenn du keine sicherheit hast ist es wahrscheinlich das beste, das ganze als eine verspaetete mens zu betrachten?

lg, maria

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar 2012 um 22:25
In Antwort auf enrica_12499443

Aehnliche erfahrung
liebe leonore,
so wie du das beschreibst ist es sehr wahrscheinlich, dass du eine sehr fruehe fg hattest - so wars zumindest bei mir ...

hatte ebenfalls 2 positive tests, der erste gaaaanz schwach, der zeite staerker, machte gleich einen FA termin und am tag vorher spuerte ich einen stich im unterleib mit anschl. blutungen. mein FA hat daraufhin sofort einen bluttest veranlasst um sicherzugehen ob es die mens ist oder eine schwangerschaft (mich wundert, dass dein FA das nicht gemacht hat) ... das ergebnis (HCG wert) war (leider) eindeutig: sehr fruehe FG, (war ja nur 3 tage drueber). anschl. 1 woche spaeter einen weiteren bluttest, um sicgerzugehen, dass sich der hcg wert wieder normalisiert hat,
das war natuerlich ein schock fuer mich, allerdings war ich mir ja noch nicht sicher, schwanger zu sein, deshalb wars jetzt psychisch nicht so schlimm (hatte bereits eine fg in der 14, ssw, das war furchtbar ;(

... also,, kurze zusammenfassung: liebe leonore, du spinnst keineswegs, vielleicht warst du ein paar tage lang schwanger.... wenn du keine sicherheit hast ist es wahrscheinlich das beste, das ganze als eine verspaetete mens zu betrachten?

lg, maria

Danke...
für dein Antwort.
Zumindest ist meine FÄ nun auch der Meinung, dass eine Ss bestanden hat. ich habe ihr nochmal die Fotos vom digitalen Sst gezeigt. Aber, wie sie sgat, ist das leider recht oft.
Ich bin immer noch ein wenig traurig, auch wenn es noch so früh war. Das liegt zum einem an meinem Alter. ich werde bald 37. Zum anderen hat mein Partner Ejakulationsstörungen (habe deswegen mal unter einem anderen Pseudonym gepostet). Letzteres erschwert die ganze Sache enorm. Dabei hätte ich gerne auch ein Kind mit ihm. Er hat keine Kinder. Ich habe eine siebenjährige Tochter.
Mich belastet das wie gesagt sehr und kann und mag mir gar nicht vorstellen, wie es in der 14 ssw oder gar noch später ist.
Meine Freundin hatte eine As in der 16 ssw, weil das Kind etwa drei Wochen vorher verstorben ist.
Sie hat kurz danach ein Kind bekommen, aber dennoch spricht sie jetzt immer noch von ihrer Fg.

Nochmals lieben Dank und herzliche Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2012 um 13:09
In Antwort auf amilia_12133234

Danke...
für dein Antwort.
Zumindest ist meine FÄ nun auch der Meinung, dass eine Ss bestanden hat. ich habe ihr nochmal die Fotos vom digitalen Sst gezeigt. Aber, wie sie sgat, ist das leider recht oft.
Ich bin immer noch ein wenig traurig, auch wenn es noch so früh war. Das liegt zum einem an meinem Alter. ich werde bald 37. Zum anderen hat mein Partner Ejakulationsstörungen (habe deswegen mal unter einem anderen Pseudonym gepostet). Letzteres erschwert die ganze Sache enorm. Dabei hätte ich gerne auch ein Kind mit ihm. Er hat keine Kinder. Ich habe eine siebenjährige Tochter.
Mich belastet das wie gesagt sehr und kann und mag mir gar nicht vorstellen, wie es in der 14 ssw oder gar noch später ist.
Meine Freundin hatte eine As in der 16 ssw, weil das Kind etwa drei Wochen vorher verstorben ist.
Sie hat kurz danach ein Kind bekommen, aber dennoch spricht sie jetzt immer noch von ihrer Fg.

Nochmals lieben Dank und herzliche Grüße

Das klappt schon!
liebe leonore,
mit viel positivem denken schafft ihr das schon den besten beweis dafuer hast du ja sogar auf digitalpic! das bedeutet, dass ihr schwanger werden koennt und das ist schonmal das allerwichtigste. auf diese weise kannst du diese sehr fruehe fg sogar positiv sehen. das hat mein fa zu mir auch gesagt - trotz der fg's kann ich immerhin schwanger werden, soweit kommen viele anderer leider erst gar nicht. beim naechsten mal klappts dann ) drueck euch ganz fest dir daumen!!!

Ps.: werde blad 36, habe einen 2 jaehrigen sohn, dem ich auch noch ein geschwisterchen schenken moechte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen

vom Redaktionsteam